Landwirtschafts Gigant: 4. Feldarbeit vorbereiten

4. Feldarbeit vorbereiten

von: MayaChan / 14.06.2014 um 21:06

Jetzt wo wir einen sich selbst versorgenden und viel Geld einbringenden Rindfleischbetrieb haben können wir uns der Feldarbeit widmen um auch im Level schneller aufsteigen zu können. Das Grasfeld können wir zunächst aufgeben, da wir es nun nicht mehr benötigen und es auch zu klein ist für das. Etwas abseits unseres kleinen Betriebes kaufen wir uns nun ein weiteres Grundstück, auf das wir ein Feld mit einer Größe von 19. 000 anlegen.

Nach Bedarf könnt ihr auch kleinere Felder kaufen, allerdings keine größeren, da größere Felder nicht mehr so leicht abgeerntet werden können. Die Fahrzeughalle stellen wir nicht direkt am Straßenrand auf, sondern etwas weiter weg, sodass wir später 4 Maisfelder erreichen können, ohne die Fahrwege zu lang werden zu lassen. In diese Fahrzeughalle transferieren wir nun unseren Traktor, kaufen noch einen Pflug, einen Gruber, eine Sähmaschine sowie eine Erntemaschine. Außerdem werfen wir mal einen Blick auf die Bedingungen des Feldes.

Benötigen tun wir eine Bodenfeuchtigkeit von 58-82%. Bewässert also das Feld, wenn dieser Wert unterschritten wird. Darüberhinaus brauchen wir außerdem einen pH-Wert von 5, 7-6, 4. Steigern tun wir den Wert, indem wir Düngekalk mithilfe einer Feldspritze ausbringen, senken tun wir diesen Wert am besten Mithilfe von Mist, welchen wir mit einem Miststreuer aus unseren Ställen besorgen können. Außerdem muss der Nährstoffgehalt mindestens 52% betragen. Ich empfehle, vor der ersten Benutzung möglichst einen Wert von 90% zu erreichen, damit wir lange nicht nachzudüngen brauchen, was uns später einiges an Zeit kosten würde.

Neben der Grundausstattung brauchen wir außerdem noch 2 Silos und einen Getreidetransporter. Eines der Silos dient uns als Lager für unsere Saat, während das andere Silo die Ernte vom Feld aufnimmt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


5. Felder bewirtschaften

von: MayaChan / 14.06.2014 um 21:11

Da unser Feld von sich aus kein Mais produziert sollten wir nun erstmal 3 Aufträge einrichten. In den ersten beiden Aufträge sollte das Feld gepflügt und gegrubert werden. Dies erhöht den Ertrag des Feldes immens. Im dritten Auftrag sagen wir unserem Traktor, dass wir Mais aussäen wollen. Hierfür nehmen wir den Mais aus unserem Saatsilo. Sollte es leer sein, so besorgt euch vorher noch mittels des Getreidetransporter etwas davon aus der Stadt.

Die 3 Aufträge sollten nun automatisiert werden und auch gleich starten. Wächst inzwischen schon Gras auf dem Feld, so startet den ersten Auftrag einfach manuell, danach sollte alles seinen Lauf gehen.Nachdem das Feld nun ausgewachsen ist, ernten wir es mithilfe der Erntemaschine und bringen es in unser zweites Silo. Diesen Auftrag automatisieren wir nun auch und müssen in Zukunft nur noch darauf achten, dass unsere Werte optimal bleiben.

Falls ihr auch auf den Wasserstand nicht achten wollt, so könnt ihr solange auf den Bewässerungsknopf drücken, bis dort ein "A" erscheint. Dadurch wird das Feld bewässert, sobald die untere Grenze erreicht wird und es wird eingestellt, sobald die obere Grenze erreicht wird. Bedenkt hierbei allerdings, dass Regen oder lange Sonnenzeiten für geringere Ernten sorgen können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


6. Feldprodukte abtransportieren

von: MayaChan / 14.06.2014 um 21:17

Nachdem unsere Ernte eingeholt ist müssen wir dafür sorgen, dass unsere Ernte verteilt wird und unser Erntesilo leer ist, bevor das nächste Feld fertig ist, da unsere Erntemaschine sonst nicht arbeiten kann. Hierfür richten wir nun mindestens 3 automatische Aufträge ein. Im ersten Auftrag schicken wir 1.000 Einheiten Mais zu unserem anderen Silo, damit wir uns nicht mehr um die Versorgung der Sähmaschine kümmern müssen. Im zweiten Auftrag dann Verkaufen wir 3.000 Einheiten an die Stadt und im 3. Auftrag 1.000 Einheiten ebenfalls an die Marktstation. Unser Silo hat dadurch nun Platz für mindestens 9.000 Einheiten Mais aus anderen Ernten, was von einem Maisfeld einer Größe von 19.000 fast erreicht wird. So erreichen wir mit minimalem Aufwand, dass die Maschinen unserer Felder möglichst kurz unterwegs sind und entsprechend länger Arbeiten können und wir halten die Ausgaben für weitere Silos gering und werfen so nicht unnötig Geld aus dem Fenster. Solltet ihr später eine Mühle gebaut haben, so fügt einfach noch einen weiteren Lieferauftrag ein. Bedenkt hierbei aber unbedingt, dass automatische Aufträge immer von oben nach unten abgearbeitet werden, löscht also vorher die bestehenden Verkäufe an die Stadt und richtet sie anschließend wieder ein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


7. Techtree und Levelaufstiege

von: MayaChan / 14.06.2014 um 21:26

Das Aufleveln passiert ausschließlich durch das Ernten von Feldern und das Züchten von Tieren, das Weiterverarbeiten hat darauf also keinen Einfluss. Wenn ihr wissen wollt, wie viel ihr noch benötigt geht einfach oben mit eurem Mauszeiger auf das Level. Zum schnellen sammeln von Ernteerträgen eignet sich vorallem Getreide, welches schon früh verfügbar ist und in großen Mengen wächst, wohingegen ihr mit Hühnern schnell Tiere nachzüchten könnt.

In relativ kurzer Zeit dürften wir nun einige Level aufsteigen und diverse Archievements freischalten. Durch beides erhalten wir dafür Punkte, die wir im Techtree investieren können. Empfehlen würde ich hierbei vorallem erstmal die Geschwindigkeit der Fahrzeuge sowie die Verringerung der Zinsen, falls ihr in naher Zukunft weitere Kredite aufnehmen wollt. Und hier kommen wir auch schon zur Besonderheit des Techtrees: Ihr könnt die Punkte beliebig verteilen, ohne auf die Reihenfolge zu achten und auch könnt ihr die Punkte zurücksetzen um sie später in andere Spezialisierungen investieren zu können, falls ihr euch mal umorientiert.

Dieses Level behaltet ihr außerdem bei, wenn ihr ein neues Spiel anfangt, ihr müsst euch also nicht jedes Mal mit den kleinen Gebäuden abmühen, wenn ihr neu anfangt. Ein Warnung allerdings hätte ich. Ihr schaltet auf dem Weg nach oben zwar Gebäude frei, die viele Sachen herstellen können, allerdings könnt ihr nicht sofort alle Produkte daraus verkaufen. Falls ihr wissen wollt, welche Produkte ihr produzieren bzw verkaufen könnt schaut entweder hinten im Handbuch nach, ob die entsprechenden Produkte in euren schon erreichten Leveln auftauchen oder richtet kurzerhand einen Auftrag mit einem eurer Fahrzeuge in der Fabrik ein.

Versucht nun, etwas von dem Produkt zu kaufen. Steht dort "Noch nicht verfügbar", so könnt ihr das Produkt zwar produzieren, allerdings nicht verkaufen. Achtet also darauf, bevor ihr die entsprechenden Felder oder Gebäude anlegt um diese Sachen herzustellen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


8. Städtewachstum und Termingeschäfte

von: MayaChan / 16.06.2014 um 21:19

Die wichtigste Einnahmequelle im späten Spielverlauf sind die Städte. Während Marktstationen nicht wachsen und man so auf wenige Produkte beschränkt ist um große Gewinne einzufahren, so bieten Städte die Möglichkeit, auch teurere Produkte zu verkaufen, wenn sie einmal eine gewisse Größe erreicht haben. Die Größe können wir erhöhen, indem wir benötigte Rohstoffe schicken. Diese können wir einfach einsehen, indem wir unseren Mauszeiger über die Stadt halten. dort wird auch gleichzeitig eine Prozentzahl angezeigt, die beschreibt, wie stark die Stadt wachsen wird.

Erfüllen wir die in dem Fenster gezeigten Wünsche, so steigt die Stadt irgendwann auf und nimmt mehr Produkte ab und wünscht sich vorallem auch eine größere Vielfalt. Falls ihr euch auch gerne nach den Preisen umschaut und gerne die besseren Routen eingehen wollt, so solltet ihr euch außerdem mehrere Städte heranzüchten, für die Faulen unter uns ist aber auch ein einzelner Abnehmer in der Lage uns satte gewinne Einfahren zu lassen, ohne dass wir ständig Preise vergleichen müssen.

Für den Stadtaufstieg ist es allerdings nicht notwendig, alle dort aufgelisteten Rohstoffe zu liefern, in der Regel reichen hier zu beginn 1-2 verschiedene Produkte für ein moderates Wachstum. Wer ein schnelleres Wachstum wünscht muss dann natürlich mehr liefern. Neben den Wünschen der Stadt bieten diese Außerdem Termingeschäfte. Diese verlangen entweder eine kummulative (also einmalige) oder periodische (also tägliche) Liefermenge bis zu einem bestimmten Zeitpunkt. Erfüllt ihr diese Aufgabe nicht, so erhaltet ihr eine Vertragsstrafe.

Belohnt werdet ihr hingegen mit teilweise etwas höheren Preisen. Ob sich der Aufwand lohnt muss jeder selbst entscheiden, man sollte aber bedenken, dass die Standardpreise durchaus auch höher sein können als die im Termingeschäft gezahlten Preise.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Landwirtschafts Gigant - Einsteigerguide: 9. Kleinere Tipps / 10. Szenarien

Zurück zu: Landwirtschafts Gigant - Einsteigerguide: Vorwort / 1. Die ersten Gebäude und Aufträge / 2. Viel Geld durch Tiere / 3. Weiterverarbeitender Betrieb: Metzgerei

Seite 1: Landwirtschafts Gigant - Einsteigerguide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Landwirtschafts Gigant (2 Themen)

Landwirtschafts Gigant

Landwirtschafts Gigant

Letzte Inhalte zum Spiel

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Landwirtschafts Gigant (Übersicht)

beobachten  (?