Kapitel 2: Kampf um St. Cross: Komplettlösung Enemy Front

Kapitel 2: Kampf um St. Cross

von: Spieletipps Team / 14.06.2014 um 13:28

Nach der Ansprache folgt ihr Kozera in die Katakomben. Nun müsst ihr euch für eine Seite der Kanalisation entscheiden: Entweder ihr platziert Sprengstoff an der Wand der Kirche oder ihr schleicht euch in die Katakomben.

Entscheidet ihr euch für den Sprengstoff, geht ihr nach links und deponiert den Sprengstoff an der Wand. Diese wird weggesprengt und ihr lauft so lange durch verlassene Räume, bis ihr in einer großen Halle ankommt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Enemy Front schon gesehen?

Kapitel 2: Besiegt alle Gegner in der Kirche

von: Spieletipps Team / 14.06.2014 um 13:29

In der großen Kirchenhalle angekommen, schießt ihr euch auf die andere Seite des Raumes vor. Dabei nutzt ihr Kirchenbänke als Deckung und achtet auf die Köpfe, die hinter den anderen Kirchenbänken hervor lugen und ein super Ziel abliefern. Hinter den Säulen an beiden Seiten befinden sich ebenfalls noch Feinde, genauso wie Munitionskisten. Sind alle Gegner besiegt, sitzen ihr und Kozera auf dem harten Kirchenboden und Hawkins erzählt etwas aus seiner Vergangenheit.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 3: Aubrac (1)

von: Spieletipps Team / 14.06.2014 um 13:29

In der Vergangenheit von Hawkins seht ihr mit an, wie Nazis unschuldige französische Menschen umbringen und Aubrac entführen, die Kontaktfrau die Hawkins und Dubois, seinen Fotografen, über die Schweizer Grenze bringen sollen.

Mit der Pistole bewaffnet wollt ihr herausfinden, wo sie hingebracht wird. Folgt dem Pfad, achtet dabei aber auf euren Radar. Dort tauchen nämlich plötzlich zwei Wachen auf. Geht nach links in die Büsche und umgeht sie. Nun schnappt ihr euer Fernglas und markiert die beiden Typen vor euch. Einer ist links auf der Brücke, ein anderer rechts auf dem Feld. VORSICHT! Eine Wache wird sich euch von hinten nähern.

Lauft also weiter nach Vorne und springt in den Bach. Schwimmt unter der Brücke hindurch und steigt am Ende des Baches aus dem Wasser. Ihr kommt in ein Lager, welches ihr über den unteren oder oberen Weg durchqueren könnt. Egal ob Ersteres oder Zweiteres, ihr müsst über die Straße. Haltet euch links und hechtet hinter die Kisten und hinter das kleine, weiße Häuschen. Links herum geht's dann auf das Hauptgebäude zu. Sprintet die Treppe hoch und ihr seid im Dachgeschoss.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 3: Aubrac (2)

von: Spieletipps Team / 14.06.2014 um 13:30

Nun muss es schnell gehen, wenn ihr unentdeckt bleiben wollt. Geht schnell nach links hinter die wand und wartet, bis der deutsche Soldat an euch vorbei geht. Stecht ihn ab. Anschließend holt ihr euch die Notiz auf dem Tisch. Solltet ihr doch entdeckt worden sein, erledigt alle Feinde, die versuchen euch aufzuhalten.

Danach bewegt ihr euch nach Osten zur Markierung. Nehmt euch vorher gerne noch eine bessere Waffe mit.

In der Markierung angekommen findet ihr eine Blutspur. Folgt dieser in die Scheune. Sie bringt euch zu einem sterbenden Mann, der euch bittet seine Frau zu finden. Nehmt diese Information also mit und geht weiter. Vorsicht! Auf der Straße patrouillieren zwei Männer. Tötet sie oder umgeht sie!

Anschließend bekommt ihr eine Nebenaufgabe. Ihr könnt dem Widerstand helfen oder nicht. Wenn ihr euch dafür entscheidet, bleibt auf der Anhöhe und feuert auf die feindlichen Soldaten unter euch.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 3: Aubrac (4)

von: Spieletipps Team / 14.06.2014 um 13:30

Anschließend kommt ihr in eine verwüstete Stadt. Rettet den Widerstandskämpfer oder lasst es, auf jeden Fall müsst ihr dann den ganzen Teil der Stadt von den Feinden befreien. Bleibt über den Gegner und schießt von oben auf sie herab. Ihr bekommt anschließend auch noch Granaten in die Hand gedrückt, die ihr schön auf eure Feinde werfen könnt.

Danach könnt ihr mit dem Widerstandskämpfer reden oder ihr bewegt euch weiter. Dort möchte ein weiter Widerständler gerettet werden. Schießt aus der Entfernung auf die Nazis und sorgt dann im ganzen Stadtteil für Ruhe. Oder lauft einfach vorbei, eure Sache! Aber in aller Stille über die Brücke zu kommen wird schwierig. Passt auch auf die Wachen auf den Dächern auf!

VORSICHT! Hinter der nächsten Ecke warten nicht nur ein paar Infanteristen auf euch, sondern schwere Kavallerie rollt an: Eine Panzer. Zwei Granaten sollten aber reichen, um das Gefährt auszuschalten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Unzwo gränatez..onez nügth ...urrallte gt rähfläxe
wie ein spootler,muß man daß
abübn
(Nur kein Schuss,ist ein guter Schuß)
wo die worte siegen
WO IST DIE KI;die sich ggseitsch umlegt??

27. Dezember 2014 um 08:24 von wynnyone melden


Weiter mit: Komplettlösung Enemy Front: Kapitel 3: Aubrac (4) / Kapitel 3: Rettet Aubrac / Kapitel 4: Belagerung von St. Cross / Kapitel 5: Sabotage im Loue Valley / Kapitel 5: Findet einen Weg nach Lods

Zurück zu: Komplettlösung Enemy Front: Kapitel 1: Erster Sieg / Kapitel 1: Beschafft den Sprengstoff (1) / Kapitel 1: Beschafft den Sprengstoff (2) / Kapitel 1: Rettet Priester Parson (1) / Kapitel 1: Rettet Priester Parson (2)

Seite 1: Komplettlösung Enemy Front
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Enemy Front (2 Themen)

Enemy Front

Enemy Front

Letzte Inhalte zum Spiel

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Enemy Front (Übersicht)

beobachten  (?