E.07 Die Landbrücke nach Leningrad: Komplettlösung CoH 2

Bei der Verteidigung werdet ihr einigen Panzern sowie Infanteristen begegnen. Um davon nicht überrollt zu werden solltet ihr mit euren Rekruteninfanterietrupps eure MGs und Panzerabwehrkanonen immer bei höchstmöglicher Gesundheit halten und etwaige in die Basis eindringende Gegner eliminieren. Achtet des weiteren darauf, dass eure Abwehrkanonen die deutschen Panzer auch im Visier haben oder nutzt notfalls die Raketenwerferfunktion eurer Rekruteninfanterietrupps. Zwar machen diese nur vergleichsweise wenig Schaden, sind aber dennoch in der Lage, einen Panzer mit vier bis fünf Angriffen zu besiegen. Nachdem die Zeit abgelaufen ist habt ihr auch diese Mission gemeistert.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu CoH 2 schon gesehen?

E.07 Die Landbrücke nach Leningrad

von: MayaChan / 30.09.2014 um 19:47

In dieser Mission dürft ihr euch diesmal mit Artillerieeinheiten vergnügend und könnt euch den Stress ersparen, den ihr vielleicht in der einen oder anderen Runde vorher hattet. Zu Beginn sollt ihr den ersten Posten der Deutsch einnehmen, indem nachdem ihr den See überquert habt. Schickt hierfür eure Einheiten über die Eisflächen und tötet die Gegner auf dem Weg dorthin mit den Granaten, haltet euch aber möglichst nicht zu lange mit ihnen auf, damit euch der Artilleriebeschuss nicht zermürben kann, bevor ihr euer Ziel überhaupt sehen könnt. Sobald ihr auf dem Festland angekommen seit kümmert euch entsprechend erst mal um die Mörsertrupps, welche flüchten sollten, sobald ihr in ihre Nähe kommt und bestückt außerdem eurerseits die beiden schweren Mörser auf der rechten Seite und zerstört anschließend die schwere Artillerie der Gegner, geht jedoch erstmal nicht auf die Flagge zu, da ihr hier von Scharfschützen erwartet werdet. Nutzt hierzu eher die Mörser und bildet einen M3A1 inklusive Pionier mit Flammenwerfer aus, welcher euch auch später noch nützlich sein wird und auch statt der Mörser zum bekämpfen der Scharfschützen genutzt werden kann.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Nachdem ihr die Flagge eingenommen habt wird euer Hauptquartier hierhin verlegt und ihr erhaltet außerdem noch 3 Selbstfahrlafetten, welche sowohl als mäßig starke Panzerabwehreinheit genutzt werden kann, aber vor allem auch ist sie eine Haubitze, mit der ihr die meisten Stellungen schnell säubern könnt. Bildet nun noch zusätzlich einen Scharfschützen aus, mit dem ihr immer die Gebiete vorher auskundschaften solltet, in die ihr die 3 Haubitzen schickt und auch solltet ihr den M3A1 als Verteidiger mitnehmen, falls euren Haubitzen doch mal der eine oder andere Infanterist entgeht. Euer erstes Ziel sollte das zweite Geschütz der deutschen auf der anderen Seite der Karte sein, ignoriert hierfür am besten erst mal die anderen Punkte. Da dieses Geschütz eure Basis mit einem durchgehenden Sperrfeuer belegt solltet ihr euch beeilen und eure Haubitzen Stück für Stück näher an euer Zielbringen und das Zielgebiet anschließend reinigen. Gleiches solltet ihr dann anschließend mit dem Reparaturgebiet gleich neben das soeben eingenommene Gebiet tun und auch mit eurem eigentlichen Ziel zwischen der Basis und dem Reparaturgebiet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Da eure Haubitzen eine sehr hohe Feuerkraft gegen Infanteristen und leichte Fahrzeuge besitzt sollten sich eure anderen Einheiten nicht unbedingt mit einmischen, da ihr so nur unnötig Zeit verliert, wenn ihr sie nachbauen müsst. Nachdem ihr auch noch die letzte Flagge eingenommen habt stellt eure Mörser und die Selbstfahrlafetten hinter das gerade eingenommene Gebiet auf und achtet vor allem auch darauf, dass nicht alle Haubitzen auf einer Seite stehen. Mit der Infanterie wird eure Artillerie zwar spielen fertig, allerdings ist es gerade bei den mittleren Panzern, gegen die ihr kämpfen werdet, dass ihr diese Flankiert, da direkte Angriffe oft einfach nur von der Frontrüstung dieser Panzer abperlen und euch so viel Zeit rauben. Nehmt darüber hinaus auch noch das Panzerabwehrgeschütz ein, falls es nicht schon bei eurem vorangegangenen Artillerieschlag zerstört wurde. Falls ihr keine sonstigen Einheiten dabei habt nutzt hierfür eure Pioniere und füllt sie mit am Gebäude links wieder auf. Lasst euren M3A1 aber möglichst hinter den Selbstfahrlafetten stehen und nutzt es maximal dazu, falls der Gegner eure Linien durchbricht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Als nächstes bekommt ihr nun noch die Aufgabe, 2 Stellungen der Gegner zu zerstören, welche aus großen Gebäuden bestehen. Schickt eure Fahrzeuge hierzu entweder über die rechte oder linke Seite und verfahrt nach dem gleichen Muster wie zuvor, kundschaftet also das Gebiet mit eurem Scharfschützen aus und vernichtet jeden Gegner mit euren Haubitzen. Um aber noch den Gegner davon abzuhalten, eure gebiete einzunehmen solltet ihr noch je 1-2 Einheiten an jedem eurer Punkte stellen. Hier nur Infanteristen angreifen, konzentriert euch also vor allem auf Einheiten, die dagegen effektiv sind, wobei ihr auch die Mörser einsetzen könnt. Beim Angriff auf die Gebiete achtet vor allem auf die großen Panzerabwehrkanonen und schaltet sie möglichst schnell mit euren Haubitzen aus. Die Panzer könnt ihr ebenfalls mit euren Haubitzen unter Sperrfeuer nehmen, allerdings sind sie auch stark genug um zu dritt einen Panzer im direkten Kampf zu zerstören, wobei ihr den Kampf aber erheblich beschleunigen könnt, wenn mindestens eines eurer Fahrzeug den Panzer von der Seite angreift.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung CoH 2: E.08 Panzerjagd

Zurück zu: Komplettlösung CoH 2: E.06 Stalingrad danach

Seite 1: Komplettlösung CoH 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

CoH 2

Company of Heroes 2 spieletipps meint: Echtzeitstrategie an der eisigen Ostfront: Die rundumerneuerten Schlachten machen dank neuem Sichtsystem und detailverliebter Optik etwas her. Artikel lesen
81
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH 2 (Übersicht)

beobachten  (?