Yu-Gi-Oh Zexal: Deckbau-Guide

Ein Veteran packt aus: Alles über den Deckbau 1

von: Ultra-Super-Yoshi / 07.07.2014 um 09:24

Da es wohl einige Spieler gibt, die Schwierigkeiten mit dem Deckbau haben, habe ich mir als alter Yu-gi-Oh!-Veteran ein paar Gedanken gemacht und möchte euch nun ein paar Tipps geben, wie man ein gutes Deck baut.

Als erstes sei gesagt: Jedes noch so gute Deck kann verlieren, wenn man nur unpassende Karten zieht. Abhilfe schaffen Karten, die andere Karten aus dem Deck suchen oder einen mehr Karten ziehen lassen. Karten, die andere Karten aus dem Friedhof holen, sind ebenso wichtig. Das wichtigste ist es aber, das Deck auf 40 Karten zu beschränken. So ist die Chance, nur Monster oder nur Zauber/Fallen zu ziehen geringer.

Manchmal kann es einem wirklich schwer fallen, sich zu entscheiden, welche Karten raus und welche rein kommen. Man sollte sich schon während der Auswahl der Karten Gedanken zu seiner Strategie machen. Im Klartext: Welche Karte ist die wichtigste? UND: Wie oft spiele ich die Karte im Duell? "Ja, Finsterer Ausrottungshexenmeister ist stark, aber den kriege ich nur einmal aufs Feld. Da brauche ich maximal 2 im Deck." So sollte man sich alle Karten durchsehen. Viele Effekte sind gut, aber es stellt sich die Frage, wie oft man ihn braucht/wie oft man in der Situation ist, den Effekt nutzen zu müssen/zu können. Darum braucht man keine drei Mystischer Raum-Taifun und drei Twister. So oft braucht man den Effekt einfach nicht, obwohl er gut ist.

Beispiel Psi-Deck: Mein Hauptaugenmerk liegt auf der schnellen Spezialbeschwörung von Monstern, um schnell die starken Synchromonster auf das Feld zu bekommen. Ich lege also 3x Turboteleporter, 3x Psi-Befehlshaber und 3x Stille Psi-Hexe rein. 3x Pandaborg kommen noch dazu, die Psi-Schnecke kommt nur einmal rein. Sie ist zwar stark, aber sie passt nicht zu meiner Strategie.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Yu-Gi-Oh Zexal schon gesehen?

Ein Veteran packt aus: Alles über den Deckbau 2

von: Tzimmer / 07.07.2014 um 09:26

Ein Deck kann aber auch mehrere Strategien haben, die sich kombinieren lassen.

Beispiel: Ich habe ein Synchro-Deck, welches Synchro-Monster der Stufe 7 und 8 beschwören soll. Gleichzeitig will ich aber auch Ultimativer Axonkicker spielen. Darum lege ich Psi-Lebenstrancer ins Extra-Deck und Krebons ins Main Deck. Um Krebons schneller beschwören zu können, füge ich auch noch die Mystische Tomate hinzu. Diese ist ein Pflanzenmonster, weshalb sie sich auch gut für den Effekt von Schwarzer Rosendrache eignet. Da dieser jetzt auch im Mittelpunkt steht, füge ich noch den Blauen Rosendrachen und Wunderdünger hinzu. Schließlich werfe ich einen Blick auf die Attribute: Viel Finsternis bei den Basismonstern.

Also noch Finsterer Ausbruch und Finsterer Resonator rein. Da es sich aber nicht hauptsächlich um die Finsternis-Monster dreht, lasse ich Mystische Plasma-Zone draußen. Jetzt füge ich noch Dreizack-Krieger und Delta-Flieger hinzu, da diese beiden eine Kombo bilden, um sofort ein Stufe-8-Monster zu rufen. Und um die dreht es sich schließlich auch. Zu guter Letzt kommt noch Schwarz glänzender Soldat - Gesandter des Anfangs in das Deck, da es neben Finsternis auch viele Licht-Monster hat, die schnell in den Friedhof kommen, da sie für Synchrobeschwörungen benutzt werden.

Da passt auch der Finstere Resonator gut zum Dreizack-Krieger: Man ruft den Krieger, dieser ruft den Resonator und beide bilden dann den Psi-Lebenstrancer. Dann entferne ich beide aus dem Friedhof aus dem Spiel und rufe den Schwarz glänzenden Soldaten. Der Schwerpunkt des Decks ist wichtig, aber man sollte sich auch ein paar andere Strategien parat halten. Ansonsten kann es einen schwer treffen, wenn die Schlüsselkarte zerstört wird. Zu guter letzt: Ausgewogenheit. Ein durchschnittliches Deck hat 20 Zauber/Fallenkarten und 20 Monsterkarten, von denen mindestens 15 Low-Level-Monster sind. Diese Einteilung ist natürlich nicht für jedes Deck zu übernehmen, ein Tributdeck hat selbstverständlich wesentlich mehr Tributmonster und weniger Low-Level-Monster. So, das wärs. Jetzt solltet ihr ein gutes Deck bauen können.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Es gibt nen Blauen Rosendrachen???

12. Dezember 2014 um 23:53 von pamparoma melden


Psi-Deck

von: Ultra-Super-Yoshi / 07.07.2014 um 09:53

Main Deck - Monsterkarten

  • 3x Turboteleporter
  • 2x Krafteinspritzer
  • 2x Lautloser Psi-Zauberer
  • 3x Pandaborg
  • 1x Psi-Schnecke
  • 1x Zerstörungs-Tron
  • 3x Psi-Befehlshaber
  • 3x Stille Psi-Hexe
  • 2x Krebons
  • 1x Psi-Springer
  • Main Deck - Zauberkarten
  • 1x Brunnen der telekinetischen Kraft
  • 1x Mystischer Raum-Taifun
  • 2x Notfallteleport
  • 1x Psi-Station
  • 1x Psychokinese
  • 1x Schwarzes Loch
  • 1x Schwerer Sturm
  • 1x Verbundenheit
  • 1x Wiedergeburt
  • 2x Wunder-Synchrofusion
  • Main Deck - Fallenkarten
  • 1x Bodenlose Fallgrube
  • 1x Finstere Bestechung
  • 1x Macht der Gedanken
  • 2x Psi-Empfang
  • 1x Reißender Tribut
  • 1x Spiegelkraft

Extra Deck - Synchro-Monster

  • 2x Ultimativer Axonkicker
  • 2x Hyperpsychischer Sprenger
  • 1x Psigenie-Erzunterweltler
  • 2x Gedankenherrscher-Erzunterweltler
  • 2x Psi-Lebenstrancer
  • 2x HTSL-Psihemoth
  • 2x Magischer Android
  • Extra Deck - Xyz-Monster
  • 2x Nummer 69: Wappenhorn

Hier noch ein bisschen Strategie für die Schlüsselkarten:

"Turboteleporter" kann sowohl "Stille Psi-Hexe" als auch "Psi-Befehlshaber" beschwören. Das ermöglicht eine Synchro-Beschwörung zu "HTSL-Psihemoth" (Stille Psi-Hexe + Psi-Befehlshaber) oder zu "Hyperpsychischer Sprenger" (Turboteleporter + Psi-Befehlshaber). Mit zwei "Stillen Psi-Hexen" und einem "Psi-Befehlshaber" kann man zudem "Psigenie-Erzunterweltler" auf das Feld rufen, wobei man lediglich eines der Monster auf dem Feld haben muss, ehe man "Turboteleporter" aktiviert. Man kann sich eines der benötigten Monster auch mit "Notfallteleport" auf das Feld holen.

Hat man mit "Psigenie-Erzunterweltler" einige Monster vom Friedhof verbannt, kann man das Feld mit "Schwarzes Loch" leeren und dann den Effekt von "Psigenie-Erzunterweltler" aktivieren, um das eigene Feld mit Monstern zu füllen. Diese können dann direkt angreifen und nach der Battle Phase für Synchro- oder Xyz-Beschwörungen verwendet werden.

Um das Feld stabil zu halten, können "Pandaborg" und "Stille Psi-Hexe" zusammenarbeiten. Dabei sollte man zuerst "Pandaborgs" beschwören, bis der Gegner nur noch ein starkes Monster hat, das noch angreifen kann. Dann sollte man anstelle eines weiteren "Pandaborgs" eine "Stille Psi-Hexe" rufen und sie von dem gegnerischen Monster zerstören lassen. Dann wählt man ein Monster aus dem Deck, das zum Beispiel eine Synchro-Beschwörung mit einem Monster von der Hand ausführen kann.

Traum-Starthand: "Wunder-Synchrofusion", "Notfallteleport", "Turboteleporter".

Zuerst wird "Notfallteleport" aktiviert, um ein Monster auf das Feld zu beschwören. Dieses wird dann als Tribut angeboten, um "Turboteleporter" zu rufen. Dann aktiviert man den Effekt von "Turboteleporter" und beschwört "Psi-Befehlshaber" und "Stille Psi-Hexe" als Spezialbeschwörung. "Psi-Befehlshaber" und "Stille Psi-Hexe" werden dann zu "HTSL-Psihemoth" synchronisiert. Zu guter letzt aktiviert man "Wunder-Synchrofusion" und fusioniert "Psi-Befehlshaber" und "HTSL-Psihemoth" zu "Ultimativer Axonkicker".

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Super Deckbau-Guide und ein sehr gutes Psi-Deck. Danke!

09. Juli 2014 um 20:35 von Swaroness melden

Kann jemand auch eine starkes xyz ls deck machen?

07. Juli 2014 um 16:45 von BlueShanks melden


gutes Storydeck für Kite

von: Emil18 / 14.07.2014 um 09:32

Aus den Anfangskarten von Kite (Storymodus) habe ich dieses Photonen-Deck gebildet :

  • •3x Galaxieaugen-Photonendrache
  • •2x Galaxieritter
  • •2x Photonencaesar
  • •1x Photonenlöwe
  • •1x Photonenschlächter
  • •1x Aufrichtig
  • •3x Galaxizauber
  • •1x Orbital 7
  • •x2 Photonenbrecher
  • •x3 Photonendrescher
  • •x2-3 Photonen-Säbelzahntiger
  • •x1 Photonen-Zerberus
  • •x1 Photonenpirat
  • •x2 Dimensionswanderer
  • •x1 Kuriphoton
  • •x3 Galaxieexpedition
  • •x1 Gemeinsam sind wir stark
  • •x1 Kartenzerstörung
  • •x1-3 Mystischer Raum-Taifun
  • •x1 Photonenzuflucht
  • •x1 Schwerer Sturm
  • •x1 Topf der Trägheit
  • •x1 Verräterrische Schwerter
  • •x1 Verstärkung fü die Armee
  • •x1 Wiedergeburt
  • •x1Dimensionsgefängnis
  • •x1-2 Erleuchten
  • •x1 Ernste Warnung
  • •x1 Finstere Bestechung
  • •x1 Magischer Zylinder
  • •x1 Letztes Angebot
  • •x2 Ruf der Gejagten
  • •x1 Spiegelkraft

Das Deck fixiert darauf den Galaxieaugen-Photonendrachen zu beschwören.

Am häufigsten wird er von dem Friedhof oder der Hand beschworen die Karten in diesem Deck helfen dir dabei.

Extra Deck :

  • 1x Neo-Galaxieaugen-Photonendrache
  • 3x Sternenlehnsherr Galaxion
  • 2x Sternenvasall Paladynamo
  • 1x Säuregolem der Zerstörung
  • 1x Priesterlicher Sonnendrachen-Overlord von Heliopolis

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

bei diese spiel fehlen karten deshalb kann mann diese deck bei story modus nicht bauen

26. Juli 2015 um 13:34 von hiraja melden

An und für sich nicht schlecht, aber zu wenig konstant. Ich würde sogar behaupten, dass Ausgansdeck von Kite schlägt sich besser, als deines. Schau lieber, dass du weniger Karten spielst, dafür mehr Kopien davon, damit würdest du wesentlich besser fahren.

05. August 2014 um 18:35 von PsychopathNr1 melden


Deck mit Level-Monster

von: faesschen / 04.08.2014 um 09:31

Hier mein Deck für den Story-Modus:

Effekt-Monster:

  • 3x Bewaffneter Drache LV3
  • 3x Bewaffneter Drache LV5
  • 3x Bewaffneter Drache LV7
  • 3x Bewaffneter Drache LV10
  • 3x Horus, der Schwarzflammendrache LV4
  • 3x Horus, der Schwarzflammendrache LV6
  • 3x Horus, der Schwarzflammendrache LV8

Zauberkarten:

  • 3x Aufgestiegen
  • 3x Axt der Verzweiflung
  • 3x Emporkömmling Goblin
  • 3x Friedhof der Vierten Dimension
  • 3x Gemeinsam sind wir stark
  • 3x Kraft der Magie
  • 3x Levelmodulation

Fallenkarten:

  • 2x Bodenlose Fallgrube
  • 3x Fallgrube
  • 3x Krug der Gier
  • 1x Reißender Tribut
  • 3x Ruf der Gejagten
  • 3x Sakuretsu-Rüstung
  • 3x Spiegelkraft

Mit diesem Deck habe ich bis jetzt jeden Gegner im Durchschnitt beim 2. Versuch geschafft.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Tut mir leid für den daumen runter aber das sind viel zu viele gleiche karten mit denen man vielleicht garnix anfangen kann.

12. Dezember 2014 um 23:59 von pamparoma melden

Warum spielst du in einem Deck mit 60 Karten bitteschön Krug der Gier und Emporkömmling Goblin? Schmeiss mal ein paar Karten raus, reduziere die höherlevligen Monster und nimm ein paar andere Monster mit rein. Und Ausrüstungszauberkarten sind lange nicht mehr so gut, wie vor 10 Jahren.
Du solltest dieses Deck ernsthaft anpassen, sonst gewinnst du nur einen Bruchteil der Kämpfe, selbst im Story-Modus.

05. August 2014 um 18:33 von PsychopathNr1 melden


Weiter mit: Yu-Gi-Oh Zexal - Deckbau-Guide: Mein Weißer Drache Synchro Deck / "Weißer Drachen Synchro"-Deck


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Yu-Gi-Oh Zexal

Yu-Gi-Oh! Zexal World Duel Carnival spieletipps meint: Für den Westen stark abgespeckte Variante von Kartenspiel Yu-Gi-Oh! Allerdings fehlt ein Duell-Modus, die Kampagne unterhält nur kurz.
62
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Yu-Gi-Oh Zexal (Übersicht)

beobachten  (?