CoH 2 - Western Front Armies: 6.6 Artillerie kontern

6.6 Artillerie kontern

von: MayaChan / 16.07.2014 um 18:48

Als Alternative zu den Panzern werden einige Gegner wahrscheinlich auch vermehrt den Einsatz von Artillerie in Betracht ziehen, vorallem wenn ihr es geschaft habt, eine starke Verteidigungslinie aufzubauen. Mit der Zeit können es so relativ wenig Einheiten schaffen, eure Verteidigung so weit zu schwächen, dass sie problemlos durchbrechen und euch überrollen können. Eure erste Aufgabe wird es hierbei sein, jedesmal die Positionen aller Verteidigungsanlagen zu ändern, wenn der Gegner ihre Positionen ausgemacht hat. Darüber hinaus habt ihr aber nun 2 Möglichkeiten. Entweder ihr greift sie direkt an oder ihr setzt selbst gezielt Artillerie ein. Ein direkter Angriff lohnt sich jedoch nur, wenn ihr wisst, wie viele Verteidigungsanlagen der Gegner hat und wo diese stehen, damit ihr mithilfe bestimmter Einheiten einen Vorteil habt. Sollte der Gegner allerdings eine ausgewogene Verteidigung haben, so ist eher zu Artillerie zu raten. Bei dem OKW heißt das vorallem "Stucka zu Fuß". Diese Raketenwerferfahrzeuge können große Flächen angreifen und die meisten Einheiten stark beschädigen und so für Chaos sorgen. Wartet mit dem Angriff aber idealerweise darauf, dass der Gegner zuerst seine Artillerie einsetzt, damit ihr in erster Linie auf diese Positionen zielen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu CoH 2 - Western Front Armies schon gesehen?

6.7 Dominieren

von: MayaChan / 17.07.2014 um 22:18

Solltet ihr euch über längere Zeit gut geschalgen haben, so dürftet ihr bald eine Hand voll schwerer Panzer, also Panther und Königstiger besitzen. Solange der Gegner eine ausgewogene Armee mit eher wenig Panzerabwehr hat solltet ihr ihn recht schnell von den Siegpunkten verdrängen und diese relativ einfach halten können. Achtet aber vorallem im 1on1 darauf, dass ihr 3 Punkte einnehmen und verteidigen müsst. Das schafft ihr am besten, indem ihr entweder mehrere starke Truppenverbände aufstellt, wobei ihr hier aber schnell das Problem bekommt, dass die teuren Einheiten meist sehr viele Bevölkerungspunkte brauchen oder aber ihr verlagert die Front möglichst nah an die gegnerische Basis oder wenn möglich sogar in diese hinein. Zweiteres ist vorallem dann zu empfehlen wenn abzusehen ist, dass ihr nicht unbedingt alle Punkte verdeidigen könnt. Hierbei sind vorallem der Königstiger und der Sturmtiger stark, denn sie können feindliche Strukturen in sehr kurzer Zeit zerstören und selbst größere Truppenverbände in kurzer Zeit niedermähen. Sobald der Gegner die Gefahr der Basenvernichtung erkannt hat wird er sich hauptsächlich auf die Verteidigung konzentrieren und ihr könnt seelenruhig praktisch jedes Gebiet einnehmen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


6.8 Besonderheiten im 3v3 und 4v4

von: MayaChan / 17.07.2014 um 22:26

Das OKW kann seine stärken vorallem in Mehrspieler Spielen zu je 3 oder 4 Spielern je Team ausnutzen. Wenn die anderen Spieler alle die Wehrmacht spielen, so solltet ihr die Verteidigung und den Angriff vorerst ihnen lassen und unterstützt sie wenn möglich nur mit Einheiten, die keinen Treibstoff verbrauchen oder baut je nach bedarf nur wenige, solange euer eingreifen nicht unbedingt nötig ist. Wenn das Spiel vorranschreitet habt ihr einige Möglichkeiten, die das Spiel schnell für euch entscheiden können. Die erste Möglichkeit wäre das warten auf starke Panzer wie den Königstiger. Dank der anderen Mitspieler ist hier das Ziel schneller erreichbar. Eine weitere Variante ist der Bau vieler Stucka zu Fuß. Vorallem wenn die Gegner viele Panzerabwehrkanonen und Artillerieeinheiten bauen und sich in bestimmte Gebiete komplett einbunkern kann ein Angriff von 3-4 dieser Einheiten zur gleichen Zeit verheerend für den Gegner sein. Und zu guter letzt gibt es noch die Variante des Basenangriffs mithilfe von Sturmtigern. Aufgrund seiner Stärke kann er die meisten Verteidigungsstellungen mit nur einem Angriff ausschalten und so den Weg für Infanterie und leichte Fahrzeuge in die gegnerische Basis frei machen. Besonders effektiv ist das, wenn die Spielercamps etwas weiter auseinander liegen und die Mehrzahl der Spieler an einer anderen Front beschäftigt wird. Je nach Spielverlauf ist natürlich auch das Mischen oder wechseln der Taktik möglich und oft auch sinnvoll.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


7. Fazit

von: MayaChan / 17.07.2014 um 22:34

Das Oberkommando West kann aufgrund seiner sehr starken Einheiten durchaus spaß machen, bietet allerdings auch vorallem für Anfänger sehr großes Frustpotenzial aufgrund schlechten balancings, welches hoffentlich bald vom Entwicklerteam behoben wird. Empfehlen würde ich daher, dass ihr am besten mit 2-3 Freunden spielt und euch Taktiken ausdenkt, mit denen ihr die Stärken des OKW auch ausnutzen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: CoH 2 - Western Front Armies - Oberkommando West - Strategien und Einheiten: 6.1 Allgemeine Strategien / 6.2 Der Anfang / 6.3 Infanterie Kontern / 6.4 Die ersten Fahrzeuge kontern / 6.5 Panzer kontern

Seite 1: CoH 2 - Western Front Armies - Oberkommando West - Strategien und Einheiten
Übersicht: alle Tipps und Tricks

CoH 2 - Western Front Armies

Company of Heroes 2 - Western Front Armies

Letzte Inhalte zum Spiel

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoH 2 - Western Front Armies (Übersicht)

beobachten  (?