Sacred 3: Kurztipps

Schnelles Leveln

von: urbi / 12.08.2014 um 12:04

Beginnt das Spiel und sobald ihr die zwischen Missionen anwählen könnt gehts los. Alles was Rotgefärbt ist bringt gute Punkte und schnelle Aufstiege. Achtet dabei das euer Charakterlevel aber nicht mehr als 4 Stufen unter den angegebenen Level liegt. Seit ihr dann dem "Geschändeten Mausoleum" gehts ab. Hier einfach immer im Kreis (Mitte des Mausoleums) bleiben und die Gegnermassen Abschlachten. Da ihr immer im Kreis bleibt während des Kampfen bekommt ihr ohne Probleme die grünen und gelben Orbs. Wiederholt das so lange ihr wollt!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Sacred 3 schon gesehen?

Siegreich durch die Welt von Ancaria

von: bindje / 30.03.2016 um 17:13

So kommt ihr schnell an Erfahrungspunkte und Gold:

Wählt den Schwierigkeitsgrad Legende und spielt dort mehrmals die Mission Vorios. Sobald ihr Stufe 6 oder höher erreicht habt, betretet ihr die Mission Eisbach-Heiligtum und erschlagt dort den wandelnden Gletscher. Der Gletscher ist trotz seiner hohen Lebensenergie leicht zu besiegen und bringt euch jede Menge Erfahrungspunkte und Gold. Achtet hier immer auf die runde Eisfläche, die kurz vor seiner Sprungattacke auf dem Boden entsteht und weicht dieser schnellstmöglich aus bzw. blockt sie ab.

Anschließend versucht der Gletscher wieder auf euch herabzustürzen. Achtet nun erneut auf die entstehende Eisfläche. Attackiert den Gletscher dann solange, bis er entweder zum Schlag ausholt oder abhebt. Den langsamen Schlägen des Gletschers könnt ihr sehr leicht ausweichen und ihm dann einige Hiebe in die Seite mitgeben. Mit etwas Übung werdet ihr dabei kaum getroffen. Sobald ihr den Gletscher besiegt und das Gold aufgesammelt habt, brecht ihr die Mission ab und startet sie gleich danach erneut. Die erworbenen Erfahrungspunkte und das Gold werden dabei gespeichert.

Killt den Gletscher nun solange, bis ihr Stufe 18 erreicht habt. Jetzt könnt ihr schon die meisten Missionen auf dem Schwierigkeitsgrad Legende locker bewältigen und dadurch jede Menge Aufwertungen und Gegenstände sammeln. Mit etwas Glück könnt ihr dann auch noch gemeinsam mit einigen hochstufigen Charaktern den Endgegner Zane in der Mission Ashgar vernichten und so den Schwierigkeitsgrad Gottheit freischalten. Aktiviert nun den neuen Schwierigkeitsgrad Gottheit und bekämpft dann wieder den Gletscher auf die beschriebenen Weise. Das wiederholte Töten des Gletschers auf dem Schwierigkeitsgrad Gottheit ist auch für hochstufige Charaktere noch sehr lukrativ. Eine gute Möglichkeit, schnell an Gold zu kommen, bieten die Bonusmissionen Verborgene Grotte und Schieferkast.

So werdet ihr nahezu unbesiegbar:

Schnell steht man vor der Wahl Blocken oder Ausweichen? Es ist meiner Meinung nach sinnvoller, zuerst das Ausweichen zu skillen, weil man als Anfänger beim Abblocken starker Angriffe zu viel Schaden nimmt. Ohne die Aufwertung Schild ist das Blocken quasi sinnlos. So richtig brauchbar wird es aber erst zusammen mit der Aufwertung Dornenmauer, die gegnerischen Schaden auf eure Feinde zurückwirft. Wenn ihr später die Vampirin als Waffengeist findet, dann wird das Blocken perfekt. Die Vampirin sorgt dafür, dass ein kleiner Teil des von euch verursachten Schadens in Lebensenergie umgewandelt wird. Dadurch bekommt ihr etwas Lebensenergie zurück.

Außerdem füllt sich durch den zurückgeworfenen Schaden eure Energie für die Spezielattacken wieder auf. Ihr könnt auf diese Weise in brenzligen Situationen zuerst blocken und dann anschließend mit voller Energie kräftig austeilen. So geskillt könnt ihr euch dann z.B: auch ganz cool vom Blitz treffen lassen.

Skilltipps zum Safiri-Krieger:

Mit dem folgenden Charakter-Build lehrt ihr jeden Bösewicht das Fürchten. Als leichte Kampfkunst wählt ihr Stürmen und die optionalen Aufwertungen Kraftvoll und Detonationssturm. Bei den schweren Kampfkünsten wählt ihr Inferno und die optionalen Aufwertungen Überwältigende Schläge und Flammender Orkan. Bei den Verteidigungs-Moves nehmen wir das Blocken und die optionale Aufwertung Dornenmauer.

Als Waffe eignet sich bei den hier gewählten Kampfkünsten ganz besonders gut der Sonnenspalter. Rüstet ihn noch mit den optionalen Aufwertungen Schneidende Klinge und Henkersstrafe aus. Als Waffengeist nehmt ihr dann unbedingt noch die Vampirin mit auf den Weg. So ausgerüstet macht ihr schon mit euren normalen Schlägen einen gewaltigen kritischen Schaden. Bei den unübersichtlichen Massen- und Bosskämpfen auf den hohen Schwierigkeitsgraden blockt ihr einfach solange die gegnerischen Attacken ab, bis eure Energieleiste für die Spezialattacken aufgeladen ist. Anschließend hackt ihr mit der Inferno-Attacke alles zu Kleinholz und regeneriert dabei eure Lebensenergie.

Mit der Kampfkunst Stürmen könnt ihr schnell von A nach B gelangen und räumt dabei gleich noch ein paar lästige Gegner mit aus dem Weg. Der einzige Haken an diesem Build ist die eingeschränkte Möglichkeit Exekutionen schnell auszuführen, da die Inferno-Attacke nicht durch das Drücken von "L2" unterbrochen wird. Wer also gern mit anderen Spielern auf die Jagd nach der höchsten Gesamtpunktzahl geht, der ist hier etwas im Nachteil.

Skilltipps zum Orkschamanen:

Der orkische DLC-Charakter ist ebenfalls sehr stark und ideal zur Punktejagd geignet. Mit dem folgenden Build verlasst ihr die Mehrspielerpartien oft als Punktsieger. Als leichte Kampfkunst wählt ihr den Bullenlauf und die optionalen Aufwertungen Knochenknacker und Finalschlag. Bei den schweren Kampfkünsten wählt ihr Heldenwächter und die optionalen Aufwertungen Legendäre Klinge und Tödliche Klingen. Bei den Verteidigungs-Moves nehmen wir das Blocken und die optionale Aufwertung Dornenmauer. Als Waffe nehmen wir den Monolithen und die optionalen Aufwertungen Zackenspitzen und Grabstein. Die Vampirin ist auch hier die erste Wahl als Waffengeist und sorgt für einen vollen Lebensbalken. Die Kampfkunst Heldenwächter wird bei nahezu jedem Gefecht aktiviert und vernichtet dabei ganze Gegnerhorden. Gleichzeitig nehmt ihr größere Gegner mit eurem Monolithen auseinander.

Der Energiebalken füllt sich rasch wieder auf und macht die Spezialattacke Heldenwächter erneut einsatzbereit. Mit dem Bullenlauf könnt ihr mitten in große Gegnerhorden reinkrachen und dann dort den Heldenwächter aktivieren. Wer auf der Jagt nach der höchsten Gesamtpunktzahl ist, der sollte außerdem zeitgleich mit dem Standardangriff "X" auf "L2" herumhämmern. Dadurch springt ihr automatisch auf bewusslose Gegner und exekutiert sie. Exekutierte Gegner bringen reichlich Punkte.

Level 5 Rüstung und Waffen:

Um die letzte Stufe der Rüstungen und Waffen freizuschalten, müsst ihr neben allen legendären Standardmissionen auch die finale Mission Ashgar auf dem Schwierigkeitsgrad Gottheit erfolgreich abschließen. Jeder besiegte Leibwächter von Oberbösewicht Zane bringt euch hier eine Level 5 Waffe. Wenn ihr auch noch Zane aus dem Weg räumt, dann bekommt ihr die Level 5 Rüstung.

So findet ihr die Waffengeister und ihre Splitter:

Um viele Waffengeister und ihre Splitter zu finden, empfiehlt es sich, auf dem Schwierigkeitsgrad Gottheit wiederholt Bosse zu bekämpfen, die viele Helfer an ihrer Seite haben. Das Töten dieser Helfer sorgt oft dafür, dass Waffengeister und Splitter gefunden werden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Sacred 3 (3 Themen)

Sacred 3

Sacred 3
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sacred 3 (Übersicht)

beobachten  (?