Awesomenauts: Kartenratgeber

Awesomenauts Karten Guide

von: Karvus / 28.08.2014 um 19:55

In Awesomenauts gibt es vier verschiedene Maps: Ribbit IV, AI Station 404, Sorona und Aiguillon. In diesem Guide könnt ihr alle Besonderheiten und Taktiken nachlesen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Awesomenauts schon gesehen?

Ribbit IV

von: Karvus / 28.08.2014 um 20:00

Diese Karte ist die Einsteigerkarte. Sie besteht aus drei Ebenen. Die oberste und die untere Ebenen sind die Lanes, hier versuchen eure Drohnen sich zum gegnerischen Turm durchzukämpfen. Sie sind beide über jeweils drei Zugänge mit der mittleren Ebene verbunden. Dabei befindet sich auf jeder Ebene ein Zugang kurz vor (oben) bzw. hinter (unten) den beiden vordersten Towern und einer in der Mitte der Ebene. Diese mittleren Zugänge sind s.g. "Hide Areas". Hier könnt ihr euch also vor eurem Gegner verstecken und überraschend angreifen. Die Zugänge vor den Towern erreicht ihr nur über eine sich bewegende Plattform. In der mittleren Ebene gibt es kleine Monster, oder auch "Critter", die euer Leben wiederherstellen, wenn ihr sie tötet. Allerdings gibt es auch noch zwei "Solarbosse" diese sind schwer zu besiegen und machen eine Menge Schaden. Haltet euch in der frühen Phase des Spiels von ihnen fern! Wenn ihr einen von beiden besiegt habt, bekommt ihr ein paar Solar und könnt ein großes Heal-Pack einsammeln, dass von den Bossen bewacht wird. Wenn ihr auf Ribbit IV spielt müsst ihr drei Dinge besonders beachten.

Erstens: Wenn ihr in der Nähe des mittleren Zugangs eurer Ebene kämpft, rechnet immer mit Überraschungsangriffen! Über die Booster auf der unteren Ebene können Gegner schnell in den oberen mittleren Zugang gelangen und euch da überraschen. Von oben nach unten ist der Weg ebenfalls schnell zurückgelegt. Nutzt diese Eigenschaft der Map zu eurem Vorteil und greift euren Gegner überraschend an, oder verschwindet schnell auf eine andere Ebene wenn es zu brenzlig wird.

Zweitens: Die oberen linken und rechten Zugänge zur mittleren Plattform sind nur für euer Team passierbar, solange ihr euren oberen ersten Tower besitzt. Nutzt das, um Gefahrensituationen schnell zu entfliehen. Wenn eure Gegner ihrerseits vor euch fliehen, versucht sie davon abzuhalten durch diesen Zugang zu entkommen. Außerdem solltet ihr den oberen ersten Tower der Gegner möglichst schnell zerstören, um ihnen diese Fluchtmöglichkeit zu nehmen.

Drittens: Hinter den ersten Towern und in der Mitte der oberen Ebenen gibt es Heal-Packs. Gerade das letzte kann einen Kampf entscheidend beeinflussen, wenn es während des Kampfes erscheint. Achtet darauf, dass euer fast toter Gegner sich nicht heilt und euch tötet. Die Packs hinter den Türmen könnt ihr nutzen um euch nach kurzen Schlagabtäuschen wieder zu heilen.

Zuletzt ein kleiner Tipp: Permanente Fallen wie Minen oder kleine Turrets sind in den Hide-Areas besonders effektiv, da man sie erst sieht, wenn man diese betritt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Al Station 404

von: Karvus / 28.08.2014 um 20:06

Diese Karte schaltet ihr mit Level 23 frei. Al Station 404 setzt auf direkte Konfrontation. Ihr werdet eurem Gegner fast durchgängig direkt Gegenüberstehen. Es gibt keine Hide Areas, dafür eine Anti-Gravitationszone, in der ihr weiter und höher springen könnt und langsamer fallt. Außerdem gibt es zwei "Creep Releaser" die manuell aktiviert werden müssen, um fliegende Drohnen auszusenden.

Man kann die Karte in drei Bereiche aufteilen: Rot (links), Mitte und Blau (rechts). Der rote und blaue Bereich ist gleich aufgebaut. Es gibt zwei Ebenen mit jeweils einem Turm. Vorm unterem Turm und am Anfang der oberen Ebene kann man jeweils ein Health Pack finden. Der "Creep Releaser" befindet sich ebenfalls auf der oberen Ebene. Außerdem kann man über einen teamspezifischen Zugang die obere der drei Ebenen der Mitte erreichen.

Der mittlere Bereich besteht aus drei Ebenen. Die unterste besteht nur aus Boden und zwei Türmen. Dafür kann man mit zwei Sprüngen die mittlere Ebene erreichen. Hier findet sich das Anti-Gravitationsfeld und ein Heal-Pack. Achtet darauf, dass sich Sprünge träger verhalten als normal, euch aber auch höher befördern. Dann gibt es noch die obere Ebene mit den lebensspendenden Crittern, die ihr über die schon erwähnten Teamspezifischen Zugänge und über die mittlere Ebene erreichen könnt. Beim Kampf auf dieser Karte müsst ihr taktisch mit euren extra Drohnen umgehen. Einmal ausgelöst lädt der "Creep Releaser" sich langsam wieder bis zu einem Maximum von drei Drohnen auf. Ihr solltet immer warten bis er drei Drohnen auf einmal loslassen kann und die Aktivierung mit den normalen Drohnenwellen abpassen, um eine effektive Drohen Armee zu haben, wenn ihr zum Beispiel einen Turm angreifen wollt. Macht außerdem so viel Druck wie möglich um den ersten Turm zu zerstören. Das beraubt euren Gegner zum einem die Möglichkeit durch den teamspezifischen Zugang zu fliehen, da dieser deaktiviert wird, und zwingt euren Gegner an zwei Fronten bzw. auf zwei Ebenen zu kämpfen, während ihr nur einen Tower auf einer Ebene verteidigen müsst. Aber Vorsicht: Der Weg bis zur sicheren Basis ist von den zweiten Towern des Gegners aus weit...

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sorona

von: Karvus / 28.08.2014 um 20:07

Diese Karte schaltet ihr auf Level 10 frei. Dieser unwirtliche Wüstenplanet hält einige fiese Überraschungen bereit. Auch hier können wieder die drei Bereiche rot (links) , blau (rechts) und Mitte unterschieden werden. Der rote und der blaue Bereich sind baugleich. Sie bestehen aus zwei Ebenen hinter den ersten Türmen und einer dritte, obersten Ebene wo ihr Critter finden könnt und die ihr mit Boostern aus eurer Basis oder aus der Mitte erreichen könnt. Richtung Basis verjüngt sich die Karte auf eine, sehr hohe, Ebene mit einem Turm.

Der mittlere Bereich besteht aus zwei Als Besonderheit gibt es hier den Wurm, der alles tötet was er berührt. Gerufen wird der Wurm durch eine druckempfindlich Platte in der Mitte der unteren Ebene. Zwischen den beiden Ebenen könnt ihr entweder über eine Hide-Area in der Mitte oder zwei normalen Zugängen vor den oberen Towern. Von der unteren Ebene aus müsst ihr Booster nutzen um an der Seite auf die obere Ebene zu gelangen.

Wichtig bei dieser Karte ist, dass den Wurm richtig zu nutzen. Die meisten gegnerischen Spieler werden das Wurmloch meiden - ihre Drohnen jedoch nicht! Nutzt den Wurm um gegnerisch Drohnen - besonders Superdrohnen - zu töten, doch passt auf, dass ihr nicht eurerseits vom Wurm gefressen werdet, wenn ihr das Solar einsammelt. Von der oberen Ebene aus könnt ihr schnelle Angriffe auf die untere ausführen. Außerdem könnt ihr in der Hide-Area lauern um von da aus auf den "Wurm-Knopf" zu fallen und unachtsame Gegner fressen zu lassen. Um gefährlichen Situationen auf der oberen Ebene zu entgehen springt in einen der Booster und teleportiert euch im Flug in eure Basis. Die meisten Gegner werden euch nicht aufhalten können.

In der Endphase des Spiels wird es schwer den letzten Turm eures Gegners zu zerstören. Lockt die gegnerischen Awesomenauts deshalb aus ihrer Verteidigung und versucht sie zu töten. Wenn ihr in der Überzahl seid versucht den gegnerischen Tower zu beschädigen. Das dauert zwar, verhindert aber fatale Konter des Gegners die euch Tower kosten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Aiguillon

von: Karvus / 28.08.2014 um 20:09

Diese Karte ist exklusiv für die Steam Version von Awesomenauts erhältlich. Sie führt euch in einem Tempel, in dem ihr euch nie sicher sein könnt, wo eure Gegner gerade sind. Die Karte ist in drei Ebenen eingeteilt. Dabei sind die oberste und die unterste wieder die Ebenen für eure Drohnen und in der Mitte findet ihr Critter. Zugang zur mittleren Ebene erhalten ihr über zwei Hide-Areas von der unteren Ebene, zwei teamspezifische Hide-Areas von links und rechts, also direkt vor eurer Basis , zwei Zugänge vor den ersten oberen Towern und zwei teamspezifische Zugänge hinter den ersten Towern der obersten und unteren Ebene. Die oberste Ebene hat über sich noch eine Hide-Area. In dieser Area könnt ihr zum einen ein Healpack finden und zum anderen könnt ihr hier eure Gegner umlaufen und auf einmal zwischen ihnen und ihren Towern "aus der Decke fallen". In brenzligen Situationen könnt ihr euch durch den Boden in die mittlere Ebene fallen lassen, wo ihr durch eine der drei Zugänge eures Teams leicht entkommen könnt.

Die mittlere Ebene enthält ganz links und rechts jeweils ein paar Critter. Allerdings sind diese Bereiche durch Säulen abgetrennt, so dass ihr die bewegenden Plattformen nutzen müsst, wenn ihr nicht fliegen könnt. Im mittleren Bereich der Ebene findet ihr außerdem zwei Booster die euch auf die obere Ebene katapultieren. Sehr interessant für Flucht- Überraschungsmanöver. Wirklich interessant ist der manchmal erscheinende Stealth-Orb. Wenn ihr diesen einsammelt werdet ihr bis zu eurem nächsten Angriff unsichtbar. Perfekt für Überraschungsangriffe auf eine der anderen Ebenen!

Die untere Ebene besitzt ebenfalls eine Hide-Area, nur unter der eigentlichen Ebene. Hier ist da Prinzip ähnlich wie bei der oberen: Ein Heal-Pack und die Möglichkeit den Gegner zu unterlaufen. Passt aber unbedingt auf die beiden Hide-Areas auf. Hier können Gegner schnell einen Angriff von hinten ausüben. Generell solltet ihr bei dieser Karte immer darauf achten, wo eure Gegner sind. Es gibt viele Möglichkeiten und Wege für Überraschungsattacken. Versucht eurerseits euren Gegner zu umlaufen und ihm in den Rücken zu fallen. Außerdem deaktivieren die ersten beiden Türme auf den oberen und unteren Ebenen jeweils ein teamspezifischen Zugang zur mittleren Ebene. Da es so viele Fluchtmöglichkeiten gibt, konzentriert euch erst auf das Zerstören der Türme um den Gegner die Fluchtmöglichkeiten zu nehmen. Außerdem haben fliegende Awesomenauts hier einige Vorteile. Sie sind nicht auf die schwebenden Plattformen in der mittleren Ebene angewiesen, was ein großer Vorteil bei Verfolgungsjagden ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Awesomenauts (4 Themen)

Awesomenauts

Awesomenauts spieletipps meint: Hinter dem bunten Comic-Chaos verbirgt sich ein enorm komplexes Mehrspieler-Vergnügen. Artikel lesen
70
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

The Legend of Zelda: Nintendo hatte Pläne für The Wind Waker 2

Laut dem Nintendo-Grafiker Satoru Takizawa hätte es beinahe nie ein The Legend of Zelda - Twilight Princess gegebe (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Awesomenauts (Übersicht)

beobachten  (?