Sanctum 2: Geschütztürme

Geschütztürme

von: Spieletipps Team / 29.08.2014 um 15:13

In Sanctum 2 gibt es die verschiedensten Waffen und Geschütztürme, die euch helfen gegen die Monsterwellen der Lumen anzukämpfen. Diese Monsterwellen bestehen aus den verschiedensten Arten von Lumen, wie Läufern, Kriegern, Schwämmen usw. Wenn ihr nun dabei seid, vor der Mission eure Geschütztürme zu wählen, die ihr mitnehmen wollt, solltet ihr euch schon Gedanken machen, welche ihr mitnehmt. Einfach unsinnig die Geschütztürme mitnehmen und bauen, die am "coolsten" aussehen, wird die meisten nicht sonderlich weit bringen, denn alle Geschütztürme haben spezielle Fähigkeiten, die gegen die verschiedensten Monster effektiv sind.

Ihr solltet am besten die Fähigkeiten der Geschütztürme die ihr mitnehmt gut kennen und je nach Situation die passenden bauen. Vor jeder Welle könnt ihr sehen, welche Lumenarten gleich in der nächsten Welle vorkommen werden und euch schon mal drauf einstellen. Seht ihr zum Beispiel, dass in der nächsten Welle Schwämme vorkommen, dann baut schnell ein paar Gatlings auf, da diese effektiv gegen sie sind. Anders sieht es aus, wenn ihr seht, dass gleich ein schwerer Kampfläufer auftauchen wird. In so einem Fall solltet ihr ein paar Blitzschläge bauen, da diese gepanzerten Gegner ordentlich Schaden zufügen. Wenn ihr also die Fähigkeiten eurer Geschütztürme kennt, könnt ihr euch sehr gut auf die nächsten Wellen vorbereiten und ihr solltet keine sonderlichen Probleme kriegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Sanctum 2 schon gesehen?

Verstärkungen

von: Spieletipps Team / 29.08.2014 um 16:12

Es gibt in Sanctum 2 viele verschieden Verstärkungen, die eine große Hilfe im Kampf gegen die Lumens sind. Um mehr Verstärkungen frei zu schalten müsst ihr durch beenden von Missionen XP sammeln und Ränge aufsteigen. Ab Rang 4 schaltet ihr die ersten 2 Verstärkungen frei. Die 1. Verstärkung "Hohlspitz-Geschoss verursacht bei jedem 3. Treffer 100% des Waffenschadens als Bonusschaden und die 2. Verstärkung "Statische Entladung" fügt euren Waffen Blitzschaden hinzu. In den darauf folgenden Rängen schaltet ihr immer mehr Verstärkungen frei.

Wichtig bei den Verstärkungen ist, dass man ausprobiert, mit welchem Charakter, welche Verstärkungen wirklich effektiv sind und so eine gute Kombination findet. Die 1. vorhin angesprochene Verstärkung "Hohlspitz-Geschoss" nämlich würde bei Charakteren wie Sweet Autumm nicht sonderlich viel bringen, da ihr Raketenwerfer nur ein Magazin von 3 hat und ihr so nicht oft einen extra Schaden erzielen würdet. Bei Skye Autumm und ihrem Sturmgewehr sieht es anders aus. Ihr Sturmgewehr hat eine hohe Feuerrate und ihr würdet sehr oft einen Extraschaden anrichtet. Ein anderes Beispiel ist die Verstärkung "Scharfschütze" die ihr ab Rang 6 benutzen könnt. Diese erhöht den Schaden an Schwachstellen um 45%. Es würde sich also lohnen SiMo damit auszurüsten, da er selbst schon die Fähigkeit hat enormen Schaden an Schwachstellen von Gegner anzurichten. Mit seinem Scharfschützengewehr könnt ihr jetzt also präzise auf Schwachstellen schießen und ordentlich Extraschaden anrichten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schwachstellen nutzen

von: Spieletipps Team / 29.08.2014 um 21:27

In Sanctum 2 werdet ihr vielen verschiedenen Lumenarten begegnen. Damit ihr euren Energiekern so gut wie möglich beschützen könnt, solltet ihr also euren Feind und seine Schwachstellen kennen, denn die unterschiedlichen Lumenarten haben verschiedene Schwachstellen. Wie man sich natürlich denken kann verursacht man großen zusätzlichen Schaden, wenn man auf die Schwachstellen der Monster schießt, weshalb man sich bemühen sollte sie bei den verschiedenen Lumenarten zu finden. Meistens sind die Schwachstellen aber nicht schwer zu finden, da sie durch ihre rote Färbung auffallen.

Bei vielen Lumenarten werdet ihr die Schwachstellen auf der Rückseite finden, wie zum Beispiel bei den Kreischern, die euch gerne mal mit ihrer grünen Säure bespucken. Bei anderen ist die Schwachstelle gar nicht zu übersehen, wie bei den Schwämmen, da bei ihnen der große rote blinkende Kopf die Schwachstelle darstellt. Bei wieder anderen Arten wie zum Beispiel beim schweren Kampfläufer müsst ihr sogar auf die Schwachstelle schießen, da ihr ansonsten so gut wie keinen Schaden macht. Auch bei dem schweren Kampfläufer befindet sich die Schwachstelle auf der Rückseite.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sekundärwaffen

von: Spieletipps Team / 30.08.2014 um 12:45

In Sanctum 2 müsst ihr gegen die verschiedensten Lumenarten ankämpfen um euren Energiekern zu beschützen. Damit ihr auch gut gegen die Monsterwellen ankommt, könnt ihr neben der festgelegten Hauptwaffe die jeder der 4 Protagonisten hat, noch zusätzlich eine der 7 Sekundärwaffen ausrüsten. Zu Anfang habt ihr nur eine Sekundärwaffe, die "Galvanische Hand-Kanone". Diese verschießt elektrische Kugeln und richtet eher mittelmäßigen Schaden an. Um weitere Sekundärwaffen frei zu schalten müsst ihr nun bestimmte Ränge erreichen, wie zum Beispiel Rang 5 um die zweite Sekundärwaffe, das Kampfgewehr, frei zu schalten.

Die Sekundärwaffen haben alle unterschiedliche Fähigkeiten, bei denen es sich lohnt mal einen näheren Blick drauf zu werfen. Die elektrischen Kugeln der Galvanischen Hand-Kanone zum Beispiel durchdringen die Körper der Gegner. Sollte sich also mal eine Welle mit vielen Monster gleichzeitig auf den Weg machen, benutzt diese Waffe um vielleicht mehrere Gegner mit einem Schuss zu treffen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Primär-und Sekundärmodus der Waffen

von: Spieletipps Team / 30.08.2014 um 13:09

In Sanctum 2 gibt es die verschiedensten Waffen um euch gegen die anstehenden Monsterwellen zu verteidigen. Dabei hat jede Waffe, egal ob Hauptwaffe der Protagonisten oder Sekundärwaffe, einen sogenannten Primär-und Sekundärmodus. Der Primärmodus ist der normale Modus der Waffe und ihr benutzt ihn, wenn ihr einfach ganz normal schießt. Primär-und Sekundärmodus unterscheiden sich darin, dass ihr im Sekundärmodus oft andere Munition verschießt und ein Schuss meist mehrere Kugeln der Munition benutzt. Wenn wir als Beispiel Skye's Sturmgewehr nehmen, sieht man, dass es im Sekundärmodus Granaten verschießt. Eine Granate abzufeuern kostet aber die Hälfte des Magazins, weswegen man sich gut überlegen sollte, ob man hier den Sekundärmodus benutzt.

Oft ist der Sekundärmodus sehr nützlich, aber man sollte abwägen in welchen Situationen man ihn benutzt. Als Beispiel kann man hier Haigen's Schrottflinte nehmen. Im Sekundärmodus ladet ihr hier die Schrottflinte auf, sodass ihr mit einem Schuss, mehrere Kugeln oder gleich das ganze Magazin abfeuern könnt. Hilfreich ist dieser Sekundärmodus bei schweren Kampfläufern, denn wenn ihr sie mit voll aufgeladener Schrottflinte trefft, erleiden sie enorm viel Schaden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Sanctum 2 - Einsteiger-Guide: Einleitung / Waffe wechseln / Umwege bauen / Charakterwahl / Kraftakte

Seite 1: Sanctum 2 - Einsteiger-Guide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Sanctum 2

Sanctum 2
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Yu-Gi-Oh! - Duel Links: "Free 2 Play"-Kartenspiel für iOS und Android angekündigt

Zeit für ein Duell auf iOS oder Android: Konami kündigt mit Yu-Gi-Oh! - Duel Links ein neues Kartenspiel f&uu (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sanctum 2 (Übersicht)

beobachten  (?