Kerbal Space Program: 2.7 Landeanflug

2.7 Landeanflug

von: MayaChan / 16.01.2015 um 14:52

Bevor ihr tatsächlich landet solltet ihr einen Landeplatz ausmachen. Sucht euch hier am besten einen Platz in der Sonne aus, damit ihr einen Schatten werft, an dem ihr euch später orientieren könnt. Außerdem könnt ihr so eure Batterien aufladen, falls ihr Solarzellen dabei habt. Habt ihr einen Platz ausgemacht, so brennt ihr über diesem Punkt entgegen eurer Flugbahn und zwar solange, bis ihr fast keine relative Geschwindigkeit mehr besitzt und ihr auf den Mond "abstürtzt". Sobald ihr nun mehr oder weniger senkrecht fallt könnt ihr damit anfangen, wieder entgegen eurer Flugrichtung zu brennen, die sich jetzt auf der blauen Seite des Navballs befindet. Versucht das grüne Symbol auf dieser Seite ab jetzt immer möglichst in der Mitte zu halten, indem ihr ihn immer zwischen euch und dem Mittelpunkt der blauen fläche haltet. Dadurch könnt ihr sicher stellen, dass ihr in einer geraden Bahn direkt auf den Boden zu fliegt. Versucht dabei eure Geschwindigkeit zunächst bei 100-200 m/s zu halten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2.8 Landen

von: MayaChan / 16.01.2015 um 15:03

Nähert ihr euch nun weiter dem Boden solltet ihr spätestens bei ca. 5.000 Meter anfangen, eure Geschwindigkeit zwischen 30 und 50 m/s zu halten. Falls ihr euch unsicher seit, ob ihr auf einem Berg landet könnt ihr die Höhe natürlich auch anpassen. Achtet nun auf den Stand der Sonne und versucht, euren Schatten zu finden. Je nach Höhe des Terrains kann das unter umständen etwas länger dauern. Sollte euer PC zu schwach sein um Schatten anzuzeigen, so müsst ihr die folgenden Punkte nach Gefühl machen bzw. können euch auch unter Umständen lampen helfen, die ihr am Schiff anbringt.

Habt ihr euren Schatten gesichtet solltet ihr nun abschätzen, wie viel Zeit euch noch bleibt. Versucht hier eine Geschwindigkeit von unter 10 m/s zu halten, wenn die Landung näher rückt und eine Geschwindigkeit von unter 5 m/s wenn ihr Aufsetzt. Eine geringere Geschwindigkeit ist hierbei aber immer besser. Denkt aber auch daran, eure Landebeine mit g auszufahren. Solange der Fehler noch nicht behoben ist müsst ihr hier bei der ersten Nutzung den Knopf 2x drücken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2.9 Startvorbereitungen

von: MayaChan / 16.01.2015 um 15:12

Habt ihr nun Steinchen gesammelt, Flaggen gehisst und Screenshots erstellt (für Panoramen könnt ihr mit F3 das HUD verstecken), so setzt euren Kerbonauten wieder in die Rakete. Rechtsklickt nun einen beliebigen äußeren Tank und dürckt anschließend mit gehaltener Alt-Taste auf euren Haupttank in der Mitte. Befüllt nun den mittleren Tank, indem ihr im inneren Tank "In" bzw. im äußeren Tank "Out" anklickt. Wartet nun, bis der äußere Tank leer ist und wiederholt diesen Prozess, bis der innere Tank wieder voll ist. Bevor ihr nun wirklich startet solltet ihr erstmal euren Nav-Ball prüfen und die 90°-Richtung ausmachen. Norden ist hierbei mit einem orangenen Strich gekennzeichnet und die 90° befinden sich entsprechend im uhrzeigersinn auf dem nächsten strich. Wie auf Kerbin wird das die Richtung sein, in die wir uns nach dem Start eindrehen werden, bloß dass sie diesmal nicht unbedingt auf der rechten Seite liegt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2.10 Start

von: MayaChan / 16.01.2015 um 15:24

Nun könnt ihr starten. Drückt hierzu z für vollen Schub und gleichzeitig Leertaste, damit ihr euch den äußeren Tanks entledigen könnt. Mag sich zwar entwas kontraproduktiv anhören, besonders wenn ihr noch Treibstoff übrig habt, allerdings wäre die Rakete durch das Umladen des Treibstoffes durch den verschobenen Schwerpunkt sehr instabil und auch benötigt ihr für den Rückflug sehr viel weniger Energie als für den Hinflug.

Bedenkt beim Start außerdem, dass ihr jetzt deutlich weniger gewicht besitzt und auf einem Himmelskörper mit sehr geringer Schwerkraft startet. Dadurch erreicht ihr sehr schnell eine sehr hohe Flugbahn und könnt unter Umständen schnell eine Fluchtbahn erreichen, die euch in einen günstigen Flug um Kerbin bringt. Achtet also darauf, schnell auf die Karte umzuschalten und einen Orbit bei ca. 30.000-50.000 Metern zu erreichen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2.11 Der Rückflug

von: MayaChan / 16.01.2015 um 15:32

Nun da wir im Orbit sind ist es nur noch einen Katzsprung bis nach Hause. Startet euren Flug in Richtung eurer Flugrichtung, wenn ihr auf der Seite des Muns seit, in der dieser Fliegt (dieser fliegt entgegen des Uhrzeigersinns) und stoppt euren Brennvorgang, sobald ihr einen Orbit um Kerbin erreicht und spult bis dorthin um. Von da an gibt es nun 2 Möglichkeiten auf Kerbin zu landen. Die erste ist, den Orbit auf unter 500.000 Meter sowohl im Periapsis als auch dem Apoapsis zu bringen und von da aus weiter entgegen eurer Flugrichtung zu brennen, bis ihr in den Planeten rein fliegt. Was ihr nicht unbedingt tun solltet ist, dass ihr aus Höhe des Mondes direkt auf den Planeten zu fliegt, da ihr in diesem Fall mit einer extrem hohen Geschwindigkeit auf den Planeten zurast, die für die atmosphäre und euren Fallschirm unter Umständen zu kurz sein könnte um euch rechtzeitig abzubremsen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Kerbal Space Program - Unsere ersten Missionen: 3. Mission: Minmus besuchen / 3.1 Die Trägerrakete und der Lander / 3.2 Neigung anpassen / 3.3 Ziel erreichen

Zurück zu: Kerbal Space Program - Unsere ersten Missionen: 2.2 Den Lander testen / 2.3 Die Trägerrakete bauen / 2.4 Sepatrons anbringen / 2.5 Den Transferflug planen / 2.6 Den Transferflug durchführen

Seite 1: Kerbal Space Program - Unsere ersten Missionen
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Kerbal Space Program (6 Themen)

Kerbal Space Program

Kerbal Space Program
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Kerbal Space Program (Übersicht)

beobachten  (?