Elite - Dangerous: Einsteigerguide

Einsteigertipp

von: RuddiLove / 05.01.2015 um 09:20

Der beste Weg den ihr gehen solltet, um am Anfang direkt Geld zu bekommen, ist es erst mal Credits per Aufträge zu bekommen. Ihr startet also im Spiel, sobald ihr ein neues Spiel beginnt, direkt in einer Station. Dort geht ihr auf "Auftragstafel". Nun habt ihr gegebenfalls eine Reihe von Missionen die ihr annehmen könnt. Die einfachsten Missionen die ihr mit eurer derzeitigen Sidewinder machen könnt sind erst einmal die Handelsmissionen. Dazu wählt ihr eine Mission, wo ihr Informationen an eine andere Station verkaufen müsst. (Das sind die Missionen, die als Zeichen einen normalen Pfeil mit drei Strichen dahinter haben.) Diese Missionen bringen meistens 1000-2000 Credits pro Flug. Sobald ihr auf dem Flug zu der anderen Station seid, solltet ihr auch hin und wieder euren Aufklärungsscanner benutzen, denn wenn ihr ein System ordentlich abklappert, könnt ihr an einer Station die Sternenkarte sogar für um die 10000 Credits verkaufen. Habt ihr das nötige Geld, solltet ihr euch einen größeren Laderaum kaufen. Ihr braucht erst mal eine Kapazität von 4. (Am Anfang habt ihr nur 2.), denn mit einem größeren Laderraum lassen sich nun auch Güter verkaufen. Dazu wählt ihr an der Auftragstafel die Missionen mit dem Symbol, wo ihr eine Kapsel habt und ein Pfeil daneben ist. Diese Missionen können sogar bis zu 8000 Credits bringen, wenn ihr Glück habt, meistens aber nur 3000. Achtet bei den Missionen aber darauf, dass eure Masse mit der Anzahl der Güter die ihr transportiert zunimmt. So könnt ihr manche Wege die ihr vorher geflogen seid, vielleicht nicht mehr fliegen und müsst einen Umweg wählen. Denkt auch hier hin und wieder daran euren Scanner zu nutzen um Systeme nach Astronomischen Objekten zu scannen.

Wenn ihr nun genug Geld habt, solltet ihr euch unbedingt ein besseres Kraftwerk kaufen, damit ihr mehr Energie in euer Schiff erzeugen könnt, um mehr Ausrüstung zu nutzen. Ihr solltet euch somit bessere Waffen kaufen (Ich empfehle einen unfesten Salvenlaser und eine Schnellfeuerkanone.) Ihr solltet euch auch noch einen besseren Schildgenerator kaufen. Wenn ihr nun alles beisammen habt, könnt ihr auch bedenkenlos auf die Jagd gehen.

Sucht euch hierfür einen Planeten mit einem Asteroidenring. Im Ring angekommen sucht ein wenig umher und ihr werdet schon bald auf viele andere Schiffe stoßen. Von diesen sind manche mit dem Status "GESUCHT" gekennzeichnet. Das könnt ihr feststellen indem ihr die Schiffe mit "T" anvisiert und Links unten schaut, ob der Status Sauber oder Gesucht ist. Ist das Schiff gesucht, könnt ihr es angreifen. Achtet hier auch unbedingt, was für ein Schiff ihr angreift. Ist es eine Cobra MKIII habt ihr schlechte Karten. Ist es allerdings eine Sidewinder oder eine Eagle, könnten eure Chancen besser stehen. Denkt auch daran per Pfeiltasten eure Energie auf die Waffen zu setzen. Antrieb braucht ihr erst mal nicht, und meistens fliegen die Schiffe auch einfach vor euch weg, da braucht ihr auch keine Energie auf die Systeme bzw. den Schild setzen.

Habt ihr den Kill, werdet ihr oben Rechts feststellen, dass ihr eine Kopfgeldbescheinigung erhalten habt. Diese könnt ihr nun an der Station des Systems einlösen. Wenn der Planet eine Station habt, fliegt am besten zu der. Nicht alle Stationen bieten den Luxus. Dazu geht ihr auf "Kontakte" und dann auf "Sicherheitsbüro".

Dies macht ihr öfters hintereinander und so könnt ihr wenn ihr Glück habt in einer halben Stunde mehr als 50000 Credits machen. Denkt auch daran mal ein neues Schiff zu kaufen, denn die Sidewinder ist Kampftechnisch sehr anfällig. Eine Eagle wäre da beispielsweise besser. Habt ihr bessere Sachen wie neues Schiff gekauft, werdet ihr feststellen, dass es immer einfacher wird Kills abzustauben und auch größere Schiffe wie die Cobra zu besiegen. Ihr müsst nur immer darauf achten, dass die Schiffe auch gesucht werden. Wenn sie hingegen sauber sind, lasst sie in Ruhe. Greift ihr diese an und zerstört diese, bekommt ihr das Kopfgeld auf euch gesetzt und müsst es voll auszahlen, wenn ihr nicht mehr gesucht werden wollt.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Elite - Dangerous schon gesehen?

Bergbau.

von: RuddiLove / 05.01.2015 um 09:28

Hier gebe ich euch mal eine Erklärung, was man für den Bergbau braucht, wo man hin muss, und was ihr dafür tun müsst.

Vorwort: Mining ist nicht die aufregendste Art in Elite: Dangerous an Geld zu kommen und Bergbau braucht Zeit, wenn ihr wirklich Geld braucht und keine Lust/Möglichkeit habt anders an Geld zu kommen. Es ist dafür aber einer der wenigen Jobs, die wirklich gefährlich werden können.

Punkt 1 Ausrüstung: Als erstes müsst ihr beachten, dass ihr zwei Arten von Ausrüstung benötigt. Dazu fliegt ihr zu einer Station eurer Wahl. Wichtig ist hier, dass ihr zu einer großen Station fliegt und nicht zu den kleineren Außenporten, da diese meistens keine Ausstattung für euer Schiff anbieten. In der Station angekommen, geht ihr auf Ausstattung und kauft euch für euren Waffenslot einen "Abbaulaser". Habt ihr diesen gekauft, benötigt ihr noch eine Raffinerie. Welche ihr hier kauft ist euch überlassen, für den Anfang reicht auch die billigste. Habt ihr sowohl Abbaulaser als auch Raffinerie für euer Schiff gekauft und ausgerüstet, geht es weiter zu Punkt 2.

Punkt 2 Abbau-Gebiete: Nun müsst ihr um Mining zu betreiben auch zu einem Ort fliegen, der dies ermöglicht. Dazu fliegt ihr in ein System, wo es Asteroiden-Gebiete gibt. Entweder zu einem Asteroidenring, der um einen Planeten kreist, ähnlich wie beim Saturn, oder zu einem Standpunkt, wo Asteroiden durch's All umherfliegen. Die normalen Felder könnt ihr daran erkennen, indem ihr eure Systemkarte aufruft und ein Gesteinsbrocken-Feld sucht. Das gleiche gilt auch für die Asteroiden-Ringe um den Planeten. Da ihr beides nutzen könnt, die kleinen Felder aber wenig bringen, empfehle ich euch hier zu einem großen Gürtel zu fliegen, da dort nicht die Gefahr besteht, dass ihr die Asteroiden abgebaut habt und keine neuen Fragmente mehr hinterlassen. Im Ring gibt es hingegen quasi unendlich viele. Fliegt ihr also zu einem Asteroiden-Ring, könnt ihr schon bald die Wörtchen "Rohstoff-Abbau-Standort" lesen. Das ist euer Ziel.

Punkt 3 Bergbau einleiten: Im Ring angekommen, könnt ihr direkt tausende von Asteroiden erblicken. Welchen ihr hier wählt, ist euch überlassen. Nun fliegt ihr zu einem Asteroiden eurer Wahl und stattet euch mit eurem Abbaulaser aus. (Ihr müsst ihn auf dem rechten Terminal eures Schiffes ausrüsten, indem ihr ihn einem Waffenslot zuweist. Habt ihr den Laser ausgerüstet, solltet ihr eure Energie auf Waffen setzen, damit dieser nicht so schnell leer geht und sich dann wieder lange aufladen muss. Nun könnt ihr mit dem Laser auf den Asteroiden feuern. Haltet ihn auf einer Stelle drauf, bis ein Fragment erscheint. Nun geht auf euren rechten Terminal in die Kategorie "Funktionen". Hier könnt ihr euren Frachtgreifer ausfahren, was ihr tun solltet um das Fragment einzusammeln. Hierzu müsst ihr auf das Fragment zufliegen und es in der mitte eures Frachtgreifer-Terminals unten links halten. Macht dies am besten sehr langsam. Habt ihr nun das Fragment eingesammelt, geht erneut auf euer rechtes Terminal und wählt die Kategorie "Fracht" an. Hier könnt ihr nun zwei Inhalte sehen, welches das Fragment bietet. Als Beispiel nehme ich jetzt mal Indit 20% und Palladium 25%. Ihr wählt den Inhalt des Fragments, welcher für euch wertvoller ist. Habt ihr einen Inhalt ausgewählt, könnt ihr sehen, dass dieser Inhalt, den ihr eben ausgewählt habt, unten durch die Raffinerie verarbeitet wird. Nun müsst ihr den anderen Inhalt wieder loswerden, damit euer Greifer wieder frei wird um weiter zu machen. Dazu wählt ihr über dem raffinerierten Inhalt das Wort "Ventil" erlesen. Wählt dies aus um den Greifer wieder frei zu bekommen. Nun könnt ihr wieder zum Asteroiden zurück fliegen und erneut ein Fragment abbauen. Dies wiederholt ihr bis ihr 100% für das Palladium erreicht habt. (Wie gesagt, das Palladium ist ein Beispiel.) Sobald ihr 100% erreicht habt, könnt ihr auf eurem Fracht-Bildschirm sehen, dass ihr eine Einheit Palladium habt. Dies macht ihr weiter, bis euer kompletter Laderaum voll ist, je nachdem wie groß er ist. Habt ihr euren kompletten Laderaum voll geht es weiter zum letzten Punkt.

Punkt 4 Verkaufen: Fliegt nun zu einer Station, die Handel mit eurer Fracht anbietet. Nun könnt ihr an dieser Station unter "Warenmarkt" eure Palladium Einheiten verkaufen und das Geld einsacken.

4 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Das Cockpit erklärt.

von: RuddiLove / 21.01.2015 um 09:10

In diesem Beitrag möchte ich euch erklären, was das Cockpit eures Schiffes bietet und worauf ihr beim fliegen in eurem Schiff nicht aus den Augen lassen solltet. Die Terminals sind in jedem Schiff gleich.

1. Chat- und Info-Terminal: Als erstes beginnen wir mit den beiden oberen Terminals. Sobald ihr das erste mal in eurem Schiff sitzt, könnt ihr das Terminal "COMMS" und "INFO" erblicken. Das Terminal "COMMS" ist etwas ähnliches wie ein Chat-Fenster, wo ihr mit anderen Spielern schreiben könnt, oder Nachrichten von KI-Spielern (NPCs) bekommt, auf welche ihr allerdings nicht antworten braucht. Drückt ihr auf eurer Tastatur die Taste "2" könnt ihr in euer "COMM" Terminal was tippen und per Enter abschicken. Das "INFO" Terminal zeigt euch den Status eures Schiffes, andere Schiffe in der nähe und Kopfgeld-Aktivität an.

2. Ziel Informationen und Hologramm: Jetzt schauen wir uns die Haupt-Apparaturen in unserem Schiff an, welche sich unter den beiden Terminals direkt vor uns bemerkbar machen. Links könnt ihr ein Hologramm eures derzeitigen Ziels bestaunen. Sobald ihr ein Ziel aktiviert kann links neben dem Hologramm noch ein Terminal mit zusätzlichen Infos zu eurem Ziel erscheinen. Als Beispiel wählt ihr als Ziel ein Schiff und könnt links sehen, wer das Schiff fliegt, was für ein Schiff das ist und welchen Rang der Spieler gerade hat. Wenn ihr ein Schiff anvisiert könnt ihr außerdem unter dem Hologramm noch eine Prozentzahl entdecken, welche die Lebensenergie des Schiffes symbolisiert. Außerdem könnt ihr um das Hologramm herum noch 3-4 blaue Kreise sehen, welche die Schilde des Schiffes sind. Das heißt, wenn ihr ein Schiff angreift, müsst ihr erst die Schule runterschießen um die Prozentzahl unter dem Hologramm zu minimieren. Ist die Zahl bei 0% explodiert das Schiff.

3. Kompass: Rechts neben dem Hologramm eures Ziels befindet sich ein kleiner Kreis mit einem "Fadenkreuz" darin. Dies ist euer Kompass. Wenn ihr ein Ziel aktiviert, könnt ihr in diesem Kreis einen kleinen blauen Punkt entdecken. Dies zeigt an, wo sich euer Derzeitiges Ziel befindet. Ist der Punkt voll ausgefüllt, befindet sich euer Ziel vor euch, ist der Punkt allerdings nur blau umringt, befindet sich euer Ziel hinter euch. Wenn ihr auf Ziel zufliegen wollt, solltet ihr zusehen, dass sich der voll ausgefüllte Punkt in der Mitte des "Fadenkreuzes" befindet.

4. Temperatur-Anzeige: Unter dem Kompass seht ihr einen Balken, der eure Hitze-Anzeige anzeigt. Über den Balken befindet sich noch eine Prozentzahl, welche euch noch einmal eure derzeitige Schiffstemperatur verdeutlicht. Eure Hitze steigt unter unterschiedlichen Bedingungen. Beispielsweise steigt sie, wenn ihr zu nah an einen Stern fliegt oder wenn die Energie eures Schiffes über den Maximalwert liegt. Dies geschieht als Beispiel, wenn ihr im Stealth Modus fliegt, woraufhin ihr auf gegnerischen Radars verschwindet. Sobald ihr über 150% der Temperatur erreicht hat, nimmt euer Schiff schnell Schaden. Am besten haltet ihr eure Temperatur im Bereich von 50-100%

5. Radar: Rechts daneben könnt ihr einen großen Kreis bemerken, welcher euer Radar ist. Euer Radar zeigt verschiedene astronomische Objekte, wie etwa Planeten, Sonnen und Asteroiden an. Außerdem zeigt euer Radar noch andere Schiffe an. Das kleine Orangefarbene Dreieck in der Mitte seid ihr. Andere Schiffe erkennt ihr an kleine Dreiecke/Quadrate. Ist ein Schiff über euch, zeigt euer Radar ein normales Dreieck an, wessen Spitze nach Oben zeigt. Das gleiche gilt für Schiffe, die sich unter euch befinden. Nur das die Spitze hier nach Unten zeigt. Ist das Signal ein Quadrat, befindet sich das Schiff mit euch auf einer Höhe. Voll ausgefüllte Signale sind normale NPC Spieler. Sind die Signale allerdings wie beim Kompass nicht voll aufgefüllt, sondern umkreist, ist dies ein menschlicher Spieler. Auch verschiedene Farben der Signale gibt es.

Rot=Gegnerischer Spieler

Orange=Neutraler Spieler

Grün=Freundlicher Spieler

Grau/Weiß=Fragmente, FSD Wolken, einsammelbare Fracht

Flackerndes Gelb=Ungescannter Kontakt

6. Geschwindigkeits-Anzeige: Daneben befindet sich ein weiterer Balken, der eure Geschwindigkeit anzeigt. Das kann die wichtigste Anzeige beim manövrieren sein. Die derzeitige Geschwindigkeit befindet sich über dem Balken als Zahl. Mit den Tasten "W" und "S" könnt ihr eure Geschwindigkeit erhöhen oder verringern. Dabei hilft euch der Orangene Balken den ihr dadurch bewegen könnt. Der kleine blaue Balken links daneben hilft euch eure Geschwindigkeit automatisch zu verringern, wenn ihr im Supercruise zu einem Ort fliegen möchtet, an dem ihr aus dem Supercruise wieder rausspringen möchtet. Haltet den bewegbaren Orangenen Balken in der Mitte des blauen Balkens. Sobald er in der Mitte ist, könnt ihr sehen, dass der Orangene Balken ebenfalls blau geworden ist. Das beweist euch, dass euer Schiff sich nun selbst an die Entfernung eures Ziels festlegt und automatisch abbremst.

7. Hologramm eures Schiffes: Weiter Rechts befindet sich das Hologramm eures eigenen Schiffes. Der Aufbau ist der selbe wie bei Punkt 2. Eure "Lebensanzeige" befindet sich unter eurem Hologramm und drum herum eure eigenen Schilde.

8. Energie-Verteiler: Rechts daneben ist euer Energie-Verteiler. Dieser verteilt die Energie eures Schiffes auf Waffen, Systeme und Schubdüsen. Um die Energie auf Systeme zu verteilen, drückt ihr die linke Pfeiltaste auf eurer Tastatur. Wie viel Energie ihr auf Systeme verteilen möchtet, ist euch überlassen und kann nur die derzeitige Spielsituation beeinflussen. Wie viel Energie ihr verteilt, könnt ihr unter den Wörtern sehen. Die Systeme haben das Wort "SYS" was für "SYSTEMS" steht. Dies beeinflusst die Energie eures Schiffes. Wollt ihr beispielsweise, dass sich eure Schilde schneller wieder aufladen, solltet ihr die Energie voll auf "SYS" verlegen. "SYS" beeinflusst auch die Stärke eurer Schilde. Wollt ihr eure Energie aber lieber auf eure Schubdüsen legen, dann legt sie auf "ENG" was "ENGINES" heißt. Dies beeinflusst die Geschwindigkeit eures Schiffes und die Geschwindigkeit, mit der sich euer Nachbrenner wieder auflädt. Den Nachbrenner aktivieren könnt ihr per Tabulator-Taste. Einmal eingesetzt, muss er sich wieder aufladen. Dies erkennt ihr an den Balken über "ENG". Sind alle Balken voll aufgefüllt, kann der Nachbrenner wieder eingesetzt werden. Ihr könnt eure Energie aber auch auf "WEP", also "WEAPONS", legen um eure Waffen zu verstärken. So laden sich Laser schneller wieder auf und verhindert besser eine Überhitzung eurer Waffen. Wollt ihr die Energie auf alle Systeme gleichzeitig verteilen, drückt die Pfeiltaste nach unten.

8. Signatur: Weiter rechts habt ihr gleich mehrere Balken. Der oberste Balken zeigt euch eure Signatur an. Die Signatur beeinflusst, ob ihr auf gegnerischen Radars gesehen werdet. Wenn ihr euer "Silent Running" aktiviert, verschwinden die Wellen, was bedeutet, dass ihr auf gegnerischen Radars nicht gesehen werdet. Allerdings steigt eure Hitze so sehr schnell an.

9. Kraftstoff: Darunter ist eure Kraftstoff-Anzeige. Euer Schiff verbraucht beim Flug Kraftstoff. Die Anzeige besteht aus einer Nummer und einem Balken, welche euch beide Anzeigen wie euer derzeitiger Kraftstoff-Stand steht. Wenn euer Kraftstoff leer geht, seid ihr hilflos im All verloren und da hilft nur noch eine Selbstzerstörung: Also immer schön auftanken.

10. Verschiedenes: Darunter befinden sich verschiedene Wörter. Das Wort "Mass Gear" oder "Massesperre" zeigt euch an ob ihr derzeitig die Möglichkeit habt einen FSD einzusetzen. Könnt ihr dies nicht, zeigt eure Massesperre links daneben ein blaues Quadrat an. Das gleiche gilt für "Landing Gear" bzw. "Fahrwerk" oder "Cargo Scoop" bzw. "Frachtgreifer". Habt ihr eines oder beides von den beiden ausgefahren, zeigt euch dies hier an.

11. Navigation-Terminal: Wenn ihr die Taste "1" drückt, wechselt ihr auf euer Navigation-Terminal. Hier könnt ihr ein FSD-Ziel anwählen, auf eure Galaktische- sowie auf eure Systemkarte wechseln und eure Transaktionen und Kontakte anzeigen lassen.

12. Ausstattungs-Terminal: Drückt ihr die Taste "4" könnt ihr auf euer Ausstattungs-Terminal eure Waffen auf Waffenslots zuweisen, eure Fragmente beim Bergbau Raffinerien bzw. euch eure Fracht anzeigen lassen, verschiedene Funktionen wie Scheinwerfer und Frachtgreifer aktivieren und noch mehr. Außerdem könnt ihr hier eure Statistik wie Ränge einsehen.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Elite - Dangerous

Elite - Dangerous spieletipps meint: Vielversprechende Genre-Kombination aus Handeln, Action und Erkundung, die euch in die Tiefen des Weltalls entführt. Artikel lesen
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Elite - Dangerous (Übersicht)

beobachten  (?