Rune Factory 4: Einsteigerguide

Farmarbeit

von: 0sm0 / 05.01.2015 um 13:50

Die kleine Farm ist ein wichtiger Bestandteil von Rune Factory 4. Durch sie könnt ihr Geld verdienen, Kochzutaten gewinnen und zahlreiche Erfahrungspunkte sammeln. Daher ist es unumgänglich, eure Pflanzen zu hegen und zu pflegen, um ihre Qualität zu steigern und eure Farm aufblühen zu lassen.

Das Ackerland bebaut ihr mit Samen, die ihr zuvor im Gemischtwarenladen (General Store) oder im Blumenladen (Carnation's) im Osten der Stadt gekauft habt. Im Laufe des Spiels und nach einigen gemeisterten Missionen stehen euch mehr Samen zur Verfügung - anfangs müsst ihr aber noch mit Steckrüben, Kartoffeln und Spinat auskommen. Um schnell an Geld zu kommen, lohnt sich eine Mischung aus den günstigen Steckrüben und teuren Samen, wie zum Beispiel Kartoffeln. So könnt ihr bereits nach drei Tagen das erste Saatgut ernten und erhaltet schnell ein paar Münzen. Nach sieben Tagen wird eure Haushaltskasse dann mit den Kartoffeln oder dem Spinat richtig gefüllt. Im Blumenladen könnt ihr außerdem noch Nährstoffe kaufen, damit eure Saat schneller wächst, falls ihr dringend ein wenig Geld benötigt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Rune Factory 4 schon gesehen?

Saatgut-Qualität erhöhen

von: 0sm0 / 05.01.2015 um 13:54

Mit der Lupe könnt ihr einen Blick darauf werfen, von welcher Qualität eure Saat ist und welches Level sie besitzt. Die Samen starten mit Level 1 und können im Laufe der Zeit bis auf Level 10 gebracht werden. Je höher das Level ist, desto mehr Geld erzielen sie im Verkauf - aber auch die Qualität des Essens, der Medizin oder Effekte an sich werden dadurch gesteigert.

Das Level steigert ihr, indem ihr die Saat anpflanzt und dann bei der Ernte mit der Sichel ein Feld bearbeitet. Ihr erhaltet daraufhin wieder die Saat, die angepflanzt wurde, allerdings besitzt sie nun ein höheres Level. Verkauft ihr die Samen, könnt ihr auch im Laden Saat von höherer Qualität kaufen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Sammelbox

von: 0sm0 / 05.01.2015 um 13:59

Das Ackerland müsst ihr außerdem immer wieder von Steinen oder Wurzeln befreien. Holz und Steine solltet ihr nicht verkaufen, sondern es in eurer Sammel-Box legen. Zukünftig benötigt ihr die beiden Rohstoffe für den Ausbau eurer Farm und verschiedener Werkzeuge. Um diesen Vorrat immer aufzustocken, lohnt sich auch ein Rundgang durch die Wälder der Stadt. Dort finden sich einige Plätze, an denen täglich neue Ressourcen spawnen. Erntet also jeden Tag alles ab, um eure Sammel-Box stets zu füllen!

Nutzt außerdem jede Minute des Tages aus! Ist die Feldarbeit getan und habt ihr alles andere erledigt, dann geht an den See und angelt oder sammelt in den Wäldern Holz, Stein und alle anderen Rohstoffe, die ihr dort finden könnt. Nur so kommt ihr zu Beginn an viel Geld und Ressourcen, um alle künftigen Ausgaben zu decken. Ihr solltet dabei auch immer wieder Rohstoffe in eurer Lager-Box sammeln, um später Waffen, Rüstung und Medizin herzustellen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Werkzeuge

von: 0sm0 / 05.01.2015 um 14:03

Die Werkzeuge Hammer, Sichel, Axt, Gießkanne, Bürste, Hacke Schere, Lupe und Angel benötigt ihr, um eure Farm zu bearbeiten und eure Monster zu pflegen. Sie sollten sich also immer in eurem Inventar befinden, damit ihr sie auch auf Reisen stets zur Hand habt.

Anfangs bekommt ihr nur die Grundaustattung, die ihr zum Farmen benötigt. Lasst euch also nicht dazu verführen, die restlichen Werkzeuge im Laden zu kaufen! Nach den jeweiligen Missionen werden sie euch sowieso kostenlos geschenkt - verschwendet euer Geld also nicht deswegen.

Zu Beginn besitzt ihr zwar nur die Standard-Werkzeuge, die nur ein Feld bewirtschaften bzw. nur einen sehr kleinen Radius haben. Später aber könnt ihr euch mit einer Schmiede, die euch Bado verkauft, selbst bessere Werkzeuge herstellen. Diese besitzen dann eine größere Reichweite und ersparen euch somit Zeit und Energie. Es lohnt sich demnach, früh eine solche Schmiede zu kaufen und eure Werkzeuge aufzuwerten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Beziehungen

von: 0sm0 / 05.01.2015 um 14:16

Soziale Kontakte sind in Rune Factory 4 fast ebenso wichtig, wie die Farmarbeit. Im Unterpunkt eures Rucksack-Menüs findet ihr eine Übersicht über alle aktuellen Einwohner der Stadt und das jeweilige Freundschaftslevel, das euch mit ihnen verbindet. Ein Smiley weist darauf hin, dass zu dieser Person nur eine rein platonische Beziehung möglich ist, bei einem Herz könnt ihr denjenigen in Zukunft auch heiraten.

Den Freundschaftslevel steigert ihr, indem ihr den Leuten Geschenke macht, euch mit ihnen unterhaltet, Stadt-Ereignisse (Town Events) bestreitet oder sie euch auf eure Abenteuer begleiten. Letzteres ist ein wichtiger Punkt, warum ihr den Level schnell steigern solltet. Nur dann bieten sie sich nämlich als Begleiter auf Missionen an und ermöglichen so auch das Bekämpfen von starken Gegnern.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Rune Factory 4 - Einsteigerguide: Geschenke / Monster / Crafting / Die Küche / Schmiede, Werktisch und Chemiebaukasten


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Rune Factory 4

Rune Factory 4
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rune Factory 4 (Übersicht)

beobachten  (?