Komplettlösung Tales from Borderlands

Welcome to Pandora, Kiddos

von: Spieletipps Team / 02.02.2015 um 06:08

Nach der klassischen Borderlandseinführung zur Geschichte des Spieles, finden wir uns in Tales from the Borderlands als Ryse in einer verlassenen Gegend wieder. Kurz darauf werden wir ausgeknockt und müssen unsere Geschichte erzählen. Wir befinden uns auf in der Basis von Hyperion wieder und sind auf dem Weg zu unserer Beförderung. Unser Freund Vaughn begleitet uns dahin. Wir verhalten uns zurückhaltend und dankbar ihm gegenüber.

Im Büro des Chefs finden wir nicht Mr. Hendersen, sondern stattdessen unseren Erzrivalen Vasquez. Dieser hat allen Anschein nach Henderson liquidiert und dessen Platz eingenommen. Er beginnt uns zu drohen, als er einen Anruf erhält, wo er über einen Schlüssel redet. Mit unserem Echo-Eye können wir den Computer Bildschirm hacken und uns die nötigen Infos zum Key holen. Im darauffolgenden Gespräch werden wir von Vasquez zum Hausmeister degradiert. Vor der Tür empfängt uns ein baffer Vaughn. Wir laufen den Gang entlang. Warnen wir Vaughn nicht vor der Mülltonne, läuft er dagegen. Warnen wir ihn, treten wir selbst dagegen. Das Ergebnis ist aber in beide Fälle identisch. Eine höhnische Durchsage hallt durch die Gänge. Mit Vaughn und unserer Freundin Yvette planen wir die Rache gegen Vasquez, indem wir den Schlüssel vor ihm kaufen.

Alles geht recht schnell und schon befinden wir uns auf Pandora mit einem Koffer voll Geld, in Vasquez's Auto und auf dem Weg zur Geldübergabe. Da wir den Ort nicht finden, fragen wir uns um und fallen in einen Hinterhalt von Banditen. Als Support holen wir uns einen Loader Bot, den wir selbständig aufrüsten können. Dieser kümmert sich dann ziemlich effizient um die Gegner.

Nach ein wenig hin und her und einigen Kämpfen befinden wir uns am Zielort.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


My turn to talk

von: Spieletipps Team / 02.02.2015 um 06:09

Gleich zuerst untersuchen wir den Raum in dem wir uns befinden. Mit einigen Gegenstände können wir interagieren, diese sind jedoch nicht wichtig. Wir folgen dem Gang und sehen uns die ausgestellten Objekte an. Bei einem können wir eine Hyperionschlüsselkarte mitnehmen.

Am Ende des Ganges finden wir uns vor einer verschlossenen Tür wieder. Wir laufen wieder zurück, um den Schlüssel zu finden, werden dabei von Shade erschreckt. Dieser öffnet dann die Tür und begleitet uns zu der Kontaktperson, August.

Es beginnen dann die Verhandlungen über die Übergabe. August ist anfangs skeptisch, da wir nicht Vasquez sind, kommt darüber aber hinweg. Nur Augusts Mitstreiterin Sasha ist skeptisch und versteckt den Key vor uns. Wir können ihr Vernunft einreden und sie überzeugen den Schlüssel zu verkaufen, doch nun will August sich nicht mehr auf den Deal einlassen und will verschwinden.

Mit einer herzergreifenden Rede können wir ihn jedoch wieder überzeugen. Doch dann wird unsere Geschichte von Fiona unterbrochen, die wiederum beginnt ihren Teil der Geschichte zu erzählen

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Partners in Crime

von: Spieletipps Team / 02.02.2015 um 06:09

Die Geschichte beginnt, als wir als Fiona von Felix einen gefälschten Vault Key bekommen. Diesen müssen wir zu August bringen. Unterwegs können wir Kisten aufmachen oder einen Bewusstlosen bestehlen um an ein bisschen Geld zu kommen. Vor dem Eingang zur Bar steht Tector, der uns den Zugang gewährt. Wir versuchen ihn zu bestechen oder ihn um den Finger zu wickeln um reinzukommen, letztendliche jedoch bringt uns Sasha rein. Drinnen können wir nicht viel erledigen, müssen jedoch mit Sasha reden.

Diese klärt uns über unsere neue Identität auf:

  • wir sind Lidia Strauss und Archäologin
  • haben den Vault Key auf Eden-6 von einer Grabstätte gestohlen
  • wir kommen von Eden-5
  • wir haben Sasha kontaktiert und am Söldner Tag im Pyro Pete getroffen

Folgende Informationen sollten wir uns schnell merken, da sie im anschließenden Gespräch mit August relevant sind, da er uns einige Dinge abfragt. Während des Gespräches sollten wir August davon abhalten den Key zu berühren, da die Farbe noch frisch ist. Solltet ihr das nicht machen, macht dies jedoch keinen Unterschied.

Nach dem erfolgreichen Gespräch nimmt August den Key, um ihn an den Übergabeort zu bringen. Nun sehen wir Ausschnitte vom vorhergehenden Kapitel. Aufgrund von Ryses Echo-Eye müssen wir einen Störsender in die Nähe des Keys bringen, damit er dessen Echtheit nicht überprüfen kann. Haben wir den Sender, der in der Truhe rechts liegt gefunden, geht es ab durch den Lüftungsschacht, wo wir Shade finden. Wir lassen zu, dass er mitkommt, aber nur aus Angst, dass er uns verrät.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Not alone in the Dark

von: Spieletipps Team / 02.02.2015 um 06:09

Wie kriechen bis zum großen Ventilator, wo Sasha schon wartet und bringen dort dann den Sender an die Kiste an. Es erfolgt nun die Warenübergabe. Ryse hält den Schlüssel in seiner Cyborghand, als der Sender aktiviert wird. Dadurch lässt er in Fallen und er zerbricht.

Plötzlich wird die Gruppe von Bossanova und seiner Gang angegriffen. Dieser nimmt das Geld und verschwindet. Verfolgt wird er von Zer0, einem Vaulthunter.

Ein Kampf entsteht und August greift uns an, da er uns enttarnt hat. Wir fliehen und entscheiden uns nicht auf August zu schießen. Mit Ryse, Vaughn, Sasha und Felix fliehen wir in dem Automobil.

Nach den rauen Verhandlungen zur gemeinsamen Allianz, entschließen wir zusammen den Geldkoffer zusammen wiederzufinden. Wir könnten den Koffer anhand eines Peilsenders orten, jedoch haben wir keine Berechtigung dazu. Deshalb müssen wir die Hyperionschlüsselkarte einführen, um diese zu bekommen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2 Fast to Fiona

von: Spieletipps Team / 02.02.2015 um 06:09

Ryse kommt wieder zu sich und läuft zu den anderen nach draußen. Diese haben auch ohne seine Hilfe den Standort gefunden; wie es aussieht, eine Banditenhochburg. Mithilfe des Auges können wir einen Eingang ausmachen. Sogleich präsentiert Ryse seinen bombensicheren Plan, um unbemerkt einzudringen. Während er erzählt, sind die anderen inzwischen hingelaufen.

Ryse und Sasha klettern nach unten, als sich plötzlich die Luke schließt. Wir klettern nach unten und laufen einen dunklen Gang entlang. Im Raum müssen wir zwei wachen überwältigen. Sasha gelingt das sogleich, Ryses nicht so ganz. Im Gegenteil, der Gegner macht sich sogar darüber lustig. Aufgrund eines Missgeschicks des Gegners, bekommen wir ihn trotzdem KO. Ryse geht dann direkt zum Computer, um diesen zu hacken.

Währenddessen probiert Sasha den Batong aus. Über den Aufzug fahren wir nach oben. Zer0 schließt sich uns an.

Die Geschichte springt wieder nach draußen, wo Vaughn und Fiona einem Banditen erklären, dass sie Rennfahrer sind und den Eingang nicht gefunden haben. Er glaubt es ihnen und sie dürfen eine Maske wählen. Wir nehmen die des Psychos, da wir Geld sparen wollen. Dadurch fahren wir nach innen und erhalten unseren Rennwagen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Tales from Borderlands: Blood Money / Devil on a Shoulder


Übersicht: alle Komplettlösungen

Tales from Borderlands

Tales from the Borderlands spieletipps meint: Die Kombination aus verrückten Charakteren und einzigartigem Gameplay schreien gerade zu nach vielen Fortsetzungen. Artikel lesen
90

Beliebte Tipps zu Tales from Borderlands

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tales from Borderlands (Übersicht)

beobachten  (?