MH4U: Magma-Tigrex

Magma-Tigrex

von: Spieletipps Team / 07.05.2015 um 22:04

Ansicht vergrössern!

Der Magma-Tigrex ist eine ziemliche seltene Unterart des normalen Tigrex. Wie sein Name schon vermuten lässt, besitzt die Haut des Magma-Tigrex eine rote Färbung. Zudem unterscheidet sich der Magma-Tigrex in seiner Größe von den anderen Tigrex-Arten, da dieses Monster ziemlich riesig ist. Am effektvisten gegen diese Unterart sind Eis-und-Wasser-Element-Waffen, da diese den größten Schaden an dem Magma-Tigrex anrichten. Dieses Monster benutzt keine Elemente im Kampf, weshalb ihr bei eurer Rüstung auf keinen speziellen Element-Schutz achten müsst. Jedoch besitzt der Magma-Tigrex die besondere Fähigkeit explosives Pulver zu verteilen. Zerstörbare Körperteile des Monsters sind sein Gesicht, seine beiden Flügelkrallen und sein Schwanz, den ihr mit Klingenwaffen auch abtrennen könnt.

Im Grunde nutzt der Magma-Tigrex die gleichen Angriffe wie der Brachial-Tigrex, nur setzt er bei vielen seiner Angriffe auch gleichzeitig explosives Pulver frei, das nach kurzer Zeit explodiert. Wenn ihr in das Pulver rein lauft, werdet ihr damit bedeckt und ihr selbst explodiert nach einiger Zeit. Um das explosive Pulver los zu werden, müsst ihr einige Male auf den Boden rollen. Bei einigen Angriffen, explodiert der Boden sofort dort, wo er mit seinen Krallen hin schlägt. So zum Beispiel, wenn er auf euch zu rennt und seine Krallen mehrfach in den Boden rammt. Da er so riesieg ist, werdet ihr oft nah an ihm dran stehen und könnt schlecht seinen Angriffen ausweichen. Dann wird er sich häufig schnell um sich selbst drehen und ihr werdet so gut wie immer davon getroffen. Der Magma-Tigrex kann natürlich auch in einen Wut-Modus gelangen, bei dem er anfängt rot zu leuchten und seine Geschwindigkeit erhöht ist. In diesem Zustand wird er euch häufig hinter her stampfen, was sehr gefährlich ist, da dieser Angriff viel Schaden verursacht und nicht leicht auszuweichen ist. Zudem explodiert der Boden immer dort, wo der Magma-Tigrex hin stampft. Dies reicht aber noch nicht und der Magma-Tigrex kann sogar in einen zweiten Wut-Modus gelangen. In diesen stärkeren Wut-Modus startet das Monster mit einem gewaltigen Gebrüll, der dem des Brachial-Tigrex ähnlich sieht. Tatsächlich nutzt der Magma-Tigrex in diesem Zustand dieses starke Gebrüll nun ziemlich häufig als Angriff und ziehlt damit direkt auf euch. Dieses Gebrüll schadet euch zudem wenn ihr zu nah am Monster steht.

Gebiete in denen der Magma-Tigrex vorkommt: Turmspitze

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu MH4U schon gesehen?

Silberner Rathalos

von: Spieletipps Team / 08.05.2015 um 18:22

Ansicht vergrössern!

Der silberne Rathalos ist eine ziemliche selten Unterart des gewöhnlichen Rathalos. Diese Unterart zeichnet sich vor allem durch seinen Panzer und seine Schuppen aus, die eine glänzende silberne Farbe haben. Sein Panzer ist um einiges härter, als der eines normalen Rathalos, wodurch ein sehr hoher Schärfegrad benötigt wird um hindurch zu gelangen. Eure Waffen sollten zudem das Wasser-oder-Donner-Element besitzen, da diese den größten Schaden an dem Monster anrichten. Wie schon vom Rathalos bekannt, wird euch auch diese Unterart mit dem Feuer-Element angreifen. Zudem kann er euch mit vergiften, weshalb ihr einige Gegengifte einpacken solltet. Zerstörbare Körperteile beim silbernen Rathalos sind sein Kopf, seine Flügel, sein Rücken und sein Schwanz, den ihr mit Klingenwaffen abtrennen könnt.

Der silberene Rathalos ist im Allgemeinen etwas größer als die anderen beiden Rathalos Varianten. Das nervige an diesem Gegner ist hauptsächlich sein sehr harter Panzer, von dem man sogar noch mit lila Schärfe abprallen kann. Es ist vor allem sehr schwer durch den Kopf zu schlagen. Das Monster wird sich eine lange Zeit des Kampfes in der Luft aufhalten und euch von dort mit Feuerbällen abspucken. Wenn ihr näher an ihm steht, wird er auch häufig gewaltige Flammen auspeihen, die für eine Explosion vor ihm sorgen. Sehr nervig ist es auch, wenn er euch mit seinen Krallen an den Füßen angreift. Erwischt er euch damit, erleidet ihr neben viel Schaden auch noch eine Vergiftung. Auf dem Boden macht die silberne Unterart die typischen Rathalos Angriffe. Sprich er läuft ständig umher, speiht mit Feuerbällen nach euch oder dreht sich um die eigene Achse damit ihr von seinem Schweif umgehauen wird. Zum Kampf gegen den silbernen Rathalos solltet ihr so viele Blitzbomben wie möglich mitnehmen, da diese wirklich sehr hilffreich sind. Da sich der Rathalos einen Großteil des Kampfes in der Luft befindet, könnt ihr häufig eine Blitzbombe werfen, damit das Monster geblendet wird und so zu Boden fällt. Nun könnt ihr ihn einige Zeit ungestört angreifen. Wählt aber einen günstigen Moment zum werfen, damit ihr das Monster nicht verfehlt und eine Blitzbombe verschwendet. Wenn eure Rüstung die Fähigkeit Ohrstöpsel besitzt, könnt ihr sogar den silbernen Rathalos sogar noch effektiver vom Himmel holen. Jedesmal wenn der Rathalos brüllt, springt er danach nach hinten in die Luft und schießt einen Feuerball nach euch. Durch die Ohrstöpsel, werdet ihr nicht vom Gebrüll gestört und könnt direkt eine Blitzbombe werfen, da ihr wisst, dass das Monster gleicht in die Luft hüpft. Verfehlen werdet ihr ihn so nur selten.

Gebiete in denen der silberen Rathalos vorkommt: Turmspitze

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Goldene Rathian

von: Spieletipps Team / 10.05.2015 um 22:35

Ansicht vergrössern!

Die goldene Rathian ist die seltenste und stärkste Unterart der normalen Rathian. Diese Unterart unterscheidet sich vor allem durch ihre glänzenden golden Schuppen von den gewöhnlichen Verwandten. Ihr Panzer ist extrem hart, vor allem am Kopf, wodurch ein hoher Schärfegrad benötigt wird um hindurch zu kommen. Die goldene Rathian bildet das Gegenstück zum silbernen Rathalos und sie bilden zusammen die Königsklasse der Flugwyvern. Am effektvisten gegen dieses Monster sind Wasser-Element-Waffen, weshalb ihr diese mitnehmen solltet. Elemente die das Monster nutzt, sind wie schon bekannt das Feuer-Element. Zudem kann die goldene Rathian euch wie schon die vorherigen Varianten mit Gift ordentlich zusetzen. Zerstörbare Körperteile bei der goldenen Rathian sind ihr Kopf, die beiden Flügel, der Schwanz und der Rücken. Der Schwanz lässt sich mit Klingenwaffen abtrennen.

Im Kampf verhält sich die goldene Rathian nicht anders als die rosa Rathian, hat jedoch ein paar wenige neue Bewegungsmuster dazu bekommen. Der Kampf wird zudem dadurch erschwert, dass das Monster um einiges stärker ist und mehr Leben hat als die vorherigen Rathian. Ihr werdet das Monster nur in der Turmspitze bekämpfen, welches aus einem Gebiet besteht, wodurch weder ihr oder das Monster fliehen könnt. Wie schon die normale Rathian, wird auch die goldenen Unterart ständig auf euch zu rennen oder mit Feuerbällen nach euch schießen. Der Angriff mit den Feuerbällen hat sich bei der goldenen Rathian etwas verändert. Sie schießt während sie auf dem Boden ist immer drei Feuerbälle nach euch und geht nach jedem abgeschossen Feuerball einen Schritt zurück. Eine immer noch sehr gefährlich Attacke ist der Salto der goldenen Rathian. Dabei springt sie hoch und zieht ihren Schwanz mit nach oben. Dieser Angriff sorgt für extrem viel Schaden bei euch und vergiftet euch zudem, weshalb ihr immer ein paar Gegengifte parat halten solltet. Die goldene Rathian kann mehrere Salto hinter einander machen, also passt sehr gut auf, dass ihr allen ausweicht. Sie kann den Salto zudem direkt aus der Luft starten, wenn sie über euch schwebt, was nochmal sehr gefährlich ist. So wie beim silbernen Rathalos wäre es ratsam so viele Blitzbomben wie möglich zum Kampf mit zu nehmen, da die goldene Rathian sich ebenfalls sehr häufig in der Luft aufhält. Schmeißt so häufig ihr könnt eine Blitzbombe vor das Gesicht des Monsters, wenn es sich in der Luft befindet, damit es zu Boden fällt und ihr es ungestört angreifen könnt.

Gebiete in denen die goldene Rathian vorkommt: Turmspitze

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wüsten-Seltas

von: Spieletipps Team / 11.05.2015 um 21:09

Ansicht vergrössern!

Der Wüsten-Seltas ist eine Unterart vom normalen Seltas. Ihr werdet diesem Monster im Offline-Modus in der Quest Stufe 10 begegnen. Vom Aussehen her, hat sich bei der Wüsten-Version einiges verändern. Die Farbe des Panzers ist nun gelb-braun und anders als der normale Seltas, der nur ein gerades Horn besitzt, hat der Wüsten-Seltas zwei gebogene Hörner. Die größte Schwäche des Wüsten-Seltas sind Eis-und-Donner-Element-Waffen, weshalb ihr diese benutzen solltet. Das Monster selbst benutzt keine Elemente im Kampf, kann euch jedoch mit einem Angriff paralysieren. Zerstörbare Körperteile bei diesem Monster sind nur seine Hörner.

Der Wüsten-Seltas hat sich im Kampf gegenüber seiner normalen Variante kaum verändern. So wie jede Unterart, ist auch der Wüsten-Seltas stärker als der gewöhnliche Seltas und besitzt mehr Leben. Ziemlich häufig wird das Monster mit seinem Horn voran auf euch zu rasen und versuchen euch so umzuhauen. Eine neue Fähigkeit des Wüsten-Seltas ist, dass er sich in den Boden eingraben kann. Dies macht er um unter seinem Gegner wieder aufzutauchen und euch von unten zu attackieren. Zudem schießt er manchmal drei gelbe Kugeln nach einander in eure Richtung. Dieser Angriff ist auch neu und werdet ihr von einer dieser Kugeln erwischt, werdet ihr paralysiert und seid völlig ungeschützt gegenüber einem weiteren Angriff des Wüsten-Seltas. Ansonsten gleicht der Kampf gegen einen Wüsten-Seltas so ziemlich dem eines normalen Seltas.

Gebiete in denen der Wüsten-Seltas vorkommt: Ahnensteppe, Dünen, Hohlsenke, Immerwald

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Getarnter Nerscylla

von: Spieletipps Team / 11.05.2015 um 21:46

Ansicht vergrössern!

Der getarnte Nerscylla ist eine Unterart des normalen Nerscylla. Diesem Monster begegnet ihr in einer Quest der Stufe 10 im Offline-Modus. Vom Aussehen her sieht die Unterart genauso aus wie der normale Nerscylla. Jedoch ist die Unterart mit einer Hülle aus Khezu-Haut bedeckt, wodurch sie bläulich erscheint. Die größten Schwächen des getarnten Nerscylla sind Feuer-und-Eis-Element-Waffen, weshalb es von Vorteil wäre diese zu nutzen. Der getarnte Nerscylla benutzt keine Elemente, macht euch das Leben aber mit einer Menge Statusangriffe schwer. So kann er euch sehr stark vergiften, paralysieren und mit Spinnenweben einspinnen. Körperteile die ihr beim getarnten Nerscylla zerstören könnt sind sein Gesicht, seine Fangzähne, sein Hinterleib und sein Rücken, den ihr sogar zweimal zerstören könnt.

Neben der Tatsache, dass die Angriffe der Unterart stärker sind und das Monster mehr Leben besitzt als ein normaler Nerscylla, hat sich nicht wirklich viel an dem Kampf verändert. Der getarnte Nerscylla wird oft in die Luft springen und sich mit seinen Spinnenfäden sehr schnell zu euch schießen. Er wird euch auch einfach so mit seinen Spinnenweben abschießen, die euch einspinnen, sodass ihr euch nur noch eingeschränkt bewegen könnt. Die Unterart kann euch zudem mit vielen Angriffen vergiften. So beißt er z.B. mit seinen riesigen Fangzähnen nach euch, die euch sehr viel Leben abziehen und euch stark vergiften, wenn ihr getroffen werdet. Ab und zu wird er auch versuchen euch mit seinem Giftstachel am Hinterleib zu stecken, was euch ebenfalls vergiftet. Eine neue Fähigkeit des getarnten Nerscylla ist, dass er sich nun in den Boden eingraben kann. Ist er eingegraben, taucht er unter euch wieder auf und greift euch von unten an. Erwischt er euch, erleidet ihr neben viel Schaden auch eine starke Vergiftung. Nehmt also viel Gegengift zum Kampf mit. Die Stacheln auf dem Rücken des Monsters sind nochmal extra gefährlich, da sie euch paralysieren, wenn ihr von ihnen getroffen werdet. Schwingt das Monster nämlich z.B. mit seinen Spinnenweben über euch rüber, so kann er euch mit diesen Stacheln erwischen und ihr werdet paralysiert, sodass ihr einige Sekunden völlig ungeschützt seid.

Gebiete in denen der getarnte Nerscylla vorkommt: Dünen, Immerwald

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: MH4U - Monster-Guide: Weißer Monoblos / Diablos: Beschreibung / Diablos: Taktiken im Kampf / Grauer Kecha Wacha / Oroshi Kirin

Zurück zu: MH4U - Monster-Guide: Azurner Rathalos / Höllen-Zinogre / Dämonjho: Beschreibung / Dämonjho: Taktiken im Kampf / Rostender Kushala Daora

Seite 1: MH4U - Monster-Guide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

MH4U

Monster Hunter 4 Ultimate spieletipps meint: Diese Monsterjagd ist eine Herausforderung in bestem Sinne. Höchst befriedigende Kämpfen verleiten immer wieder zu einer neuen Jagdrunde. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

MH4U (Übersicht)

beobachten  (?