TW - Attila: Ausrauben oder niederreißen?

Ausrauben oder niederreißen?

von: Spieletipps Team / 01.03.2015 um 14:48

Der Sieg sollte so gut wie sicher sein. Ihr seht in der kleinen Übersicht noch, wie viele Truppen der Gegner verloren hat und wie viele bei euch ins Gras gebissen haben. Es dürften im Normalfall nicht so viele auf eurer Seite sein.

Dann geht es um das Schicksal von Gelonos: ausrauben oder niederreißen? Wir empfehlen hier einfach mal Gelonos auszurauben, da das niederreißen keinen Mehrwert hat und wir ja noch an unser Ziel mit den Tributstaaten denken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu TW - Attila schon gesehen?

Rangaufstieg

von: Spieletipps Team / 01.03.2015 um 14:53

Ansicht vergrössern!Diese Skills (rot) sind überaus nützlich.

Durch das erobern der Siedlung ist euer General, also Charaton im Rang aufgestiegen. Der Rangaufstieg gewährt euch zwei Fähigkeitspunkte, die ihr beliebig verteilen könnt.

Eine wichtige Fähigkeit in der Zukunft könnte links unten (vorletzte Fähigkeit) "Lehnsheer" sein. Sie garantiert uns Hordenwachstum und einen höheren Steuersatz durch die Horde. Bis wir dort ankommen, investiert Punkte in die Fähigkeit Blitz und Vorhut.

Blitz bringt euch eine höhere Angriffsrate durch Pfeile der Kavallerie und Vorhut u.a. eine höhere Bewegungsreichweite auf der Kampagnenkarte. Beides sehr, sehr praktische Fähigkeiten. Denkt auch immer daran: die Hunnen lieben Pferde! Kavallerie sollte immer ganz oben stehen, wenn ihr dort etwas verbessern könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Friedensabkommen

von: Spieletipps Team / 11.03.2015 um 12:28

Ansicht vergrössern!Zeit für Frieden. Der Norden ist uns zu kalt.

Bevor es jetzt weitergeht, entscheiden wir uns für ein Friedensabkommen mit den Sklaviniern. Ruft dazu das Diplomatie-Menü auf (alternativ 9 drücken) und wählt aus den Fraktionen die Sklavinier aus. Unter "Angebot/Forderungen hinzufügen" wählt ihr einfach Friedensabkommen aus und seht bereits unten am Bildschirm, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass die gegnerische Fraktion annimmt.

In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit hoch, nicht zuletzt, weil unsere Fraktion vom Kräfteverhältnis her (gelb-roter Balken) doch recht gut dasteht. Dennoch hat der gute Geilamir einen höheren Machtrang. Wir lassen also erstmal von ihm ab, der Norden ist erst einmal tabu. Der Winter ist zwar noch etwas hin, aber sollte sich ein Krieg anbahnen, dann müsste man sehr effektiv und schnell vorgehen. Truppenverschleiß bei Kälte ist unschön - also vermeiden wir das.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Lager aufschlagen

von: Spieletipps Team / 11.03.2015 um 12:37

Ansicht vergrössern!

Als mobile Fraktion ist es wichtig, dass wir immer wieder Lager aufschlagen. Bei unseren Hunnen ist es jetzt so, dass sie eine vergleichsweise kleine Schlacht gegen Gelonos geschlagen haben und dabei ein wenig an Truppen eingebüßt haben. Um unsere volle Kapazität wieder zu erlangen, müssen wir Lager aufschlagen.

Also nehmen wir uns Charatons "Sturmwinde" und gehen mit diesen etwas in den Süden. Vorsicht: Achtet links auf die Aktionspunkte (grüner Kasten). Diese zeigen an, wie weit ihr gehen könnt. Für ein Lager müssen aber noch 25% der Aktionspunkte übrig bleiben (ein Balkenabschnitt).

Klickt dann das Flaggensymbol auf der linken Seite an und wählt dann das Lagersymbol. Ihr seht dann die verschiedenen Effekte, die so ein Lager mit sich bringt. Unter anderem natürlich Wachstum. Wichtig ist natürlich auch der Aspekt des Geldes. Wohlstand in diesem Fall. Mit den Gebäuden, die ein Heer mitschleppt, wird Wohlstand und/oder Nahrung produziert - auch der Truppenverschleiß wird verhindert.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Gebäudeansicht

von: Spieletipps Team / 11.03.2015 um 12:49

Mit den Hunnen wirtschaftlich weiterzukommen ist nicht immer ganz einfach, aber machbar. Habt ihr das Lager aufgeschlagen, könnt ihr zur "Gebäudeansicht" wechseln. Hier seht ihr eure derzeitigen aktiven Gebäude des Heeres. Was soll ich jetzt bauen?

Unser Goldbestand gibt uns im Grunde genommen keinen Anlass, uns Sorgen zu machen. Auch Nahrungstechnisch stehen wir mit 85 Nahrungseinheiten doch relativ solide dar. Dennoch sollten wir voranschreiten und diese Werte ausbessern.

Wir nehmen uns vor, unser Heer zu vergrößern. Dafür ist langfristig Wohlstand nötig, um Gold zu verdienen. Charatons Heer fasst derzeit 10/20 Einheiten, wir können also noch 10 Einheiten mit Truppen rekrutieren (Söldner sind aufgrund von hohen Kosten keine Alternative). Wir sehen in der Gebäudeansicht sechs Bauplätze. Fünf davon sind mit Gebäuden belegt (erkennbar an der römischen Ziffer, die die Gebäudestufe angibt). Den sechsten Bauslot können wir also mit einem völlig neuen Gebäude belegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: TW - Attila - Der Hunnen-Guide: Wirtschaft aufbauen

Zurück zu: TW - Attila - Der Hunnen-Guide: Ziele / Technologisches Ziel / Charakter und Armee / Taktische Ansicht / Kampf um Gelonos

Seite 1: TW - Attila - Der Hunnen-Guide
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Total War - Attila (3 Themen)

TW - Attila

Total War - Attila

Letzte Inhalte zum Spiel

Metal Gear Survive: Wir haben es angespielt

Metal Gear Survive: Wir haben es angespielt

Es ist schon eine Weile her, seit Metal Gear Survive ein Lebenszeichen von sich gegeben hat. Im Zuge der E3 2017 hatten (...) mehr

Weitere Artikel

Conan O'Brien zockt ARMS mit Hollywood-Star Will Arnett

Conan O'Brien zockt ARMS mit Hollywood-Star Will Arnett

In seinem Format "Clueless Gamer" befasst sich die "US Late Night"-Legende Conan O'Brien gerne regelmäßig mi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

TW - Attila (Übersicht)

beobachten  (?