Hearthstone: Die besten 10 legendären Karten

Platz 10 Blutmagier Thalnos

von: Drakezero / 13.03.2015 um 16:36

Ansicht vergrössern!Hat vermutlich ein böses Lachen: Blutmagier Thalnos

Blutmagier Thalnos kommt Anfängern gerne mal als übermächtig vor. Zauberschaden und es entsteht(wenn er nicht zum Schweigen gebracht wird) kein Kartenverlust. Dennoch bietet er nicht soviel wie man glauben mag und ist deswegen auch nicht auf Platz 1 dieser Liste. Zunächst muss er als 1/1 in der Anfangsphase überleben, möchte man etwas mit ihm anfangen. Der Zauberschaden eignet sich am besten für Magier, Schamanen und auch Schurken, da diese viele kleine Anfangszauber besitzen, die schnell spielbar sind und Zauberschaden hier eine wichtige Rolle spielt.(z.B. Gewittersturm oder Dolchfächer). Im späteren Spielverlauf muss man ihn und eine Zauberkarte zusammen in einer Runde spielen, da die Wahrscheinlichkeit immer mehr für ihn sinkt, eine Runde zu überleben. Thalnos wird derzeitig vielleicht etwas unterschätzt, dennoch hat einen Anspruch auf allen Zauber basierten Decks und eignet sich besonders, um einen Kombo mit dem Schurken auszuführen.(Thalnos und dann z.B. Ausweiden spielen)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Hearthstone schon gesehen?

Platz 9 Lord Jaraxxus

von: Drakezero / 13.03.2015 um 17:04

Ansicht vergrössern!Sehr böser Zeitgenosse aber hey: Er hatte ne schwere Kindheit

Lord Jaraxxus ist eine der mächtigsten Karten in Hearthstone, vielleicht sogar die mächtigste. Das Leben wird auf 15 gesetzt, was einem gut das Leben retten kann. Da Hexenmeister generell nur im Rush oder als sogenanntes Handlock(Ich sammel Karten auf der Hand und spiele dann Sachen wie Bergriese in der vierten Runde) gespielt werden, sind sie meistens durch ihre Heldenfähigkeit bereits so stark angekratzt, dass man nicht viel Leben durch Jaraxxus verlieren kann. Lord Jaraxxus selbst kommt abgesehen von den 15 Lebenspunkten mit einer 3/8 Waffe ins Spiel. Die Heldenfähigkeit wird ausgetauscht und nun kann man für 2 Mana(!) eine 6/6 Höllenbestie rufen. Hat der Gegner nicht gerade die Feldkontrolle oder könnte das Spiel durch sonstige Karten sofort gewinnen, ist er nun stark im Nachteil. Abgesehen davon, dass die Waffe ewig hält und man jede Runde eine 6/6 bekommt, kann man immer noch seine Handkarten spielen und Jaraxxus(oder den Helden eben) hoch heilen und den Gegner massiv unter Druck setzen. Lord Jaraxxus wird für gewöhnlich in Handlock Decks gespielt, kann aber auch in einem Rush Deck seinen Platz finden. Andere Verwendungszwecke für den Hexenmeister gibt es ja derzeitig sowieso nicht.

Schon gewusst? Lord Jaraxxus sollte man nur mit Vorsicht gegen Priester oder andere Hexenmeister spielen. Denn die Karte "Opferpakt" (Vernichtet einen Dämon. Stellt 5 Leben bei eurem Helden wieder her) kann Lord Jaraxxus direkt vernichten und dem Gegner das Spiel sofort gewinnen lassen. Gott sei Dank(kommt hier wohl auf die Betrachtungsweise an) wird Opferpakt nur selten bis gar nicht mehr gespielt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Platz 8 Harrison Jones

von: Drakezero / 13.03.2015 um 17:16

Ansicht vergrössern!Ist ein gieriger Schatzsucher, nicht in Fort Knox lassen!

Wieso heißt der eigentlich so? Ganz einfach:

Harrison Ford spielt Indiana Jones. Habt ihr diese Namenszusammensetzung jetzt endlich verstanden? Super, dann können wir mal weitermachen. Ähnlich wie Indiana manchmal nur mit Glück der Schlangengrube entkommt, spielt sich Harrison Jones in Hearthstone. Denn gegen Klassen, die Waffen haben(Paladin, Krieger, Jäger, Schurke, selten Hexenmeister und Schamanen) ist er hervorragend. Der Effekt, eine Waffe zu zerstören ist hierbei sogar eher zweitrangig, denn meistens kann man mehr Karten ziehen als Harrison Jones selber zum Spielen benötigt hat. Insbesondere benutzen Paladine mittlerweile weniger den Echtsilberchampion und legen über die Karte "Ruf zu den Waffen" die "Gerechtigkeit des Lichts" an. Dies bedeutet theoretisch 3 Handkarten für einen selber. Auf der anderen Seite ist Harrison Jones schlecht gegen alle Klassen, welche keine Waffen benutzen.(Druide, Hexenmeister, Magier und mit großer Sicherheit auch Priester) Dann ist er seine 5 Mana nicht mehr völlig wert. Dennoch ist er noch tragbar, wenn man auch manchmal nicht das Glück hat und gegen eine Waffenklasse antritt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Platz 7 Tirion Fordring

von: Drakezero / 13.03.2015 um 18:19

Ansicht vergrössern!

Eine sehr mächtige Karte, die den Paladinen vorbehalten bleibt. Wenn man sich verteidigen muss, gibt es wohl kaum eine bessere Karte. Zunächst muss ein Spieler(wenn er kein Magier ist) das Gottesschild durchbrechen und dann noch Karten haben, die stark genug sind, die 6 Leben abzuziehen. Am meisten Angst muss man vor Karten wie Verwandeln oder Gedankenkontrolle haben, da diese verhindern, dass man die Waffe bekommt. Auch verliert Tirion einiges an Wert, wenn er zum Schweigen gebracht wird aber er bleibt dennoch eine 6/6. Er ist also sehr stark in der Defensive aber durch sein Gottesschild und dem Aschenbringer kann er auch gut in der Offensive eingesetzt werden. Ich persönlich kann es nicht leiden, dass ich für die Vernichtung eines Dieners derart bestraft werde.

Tirion(der aus Game of Thrones wird mit y geschrieben) lässt sich am besten in einem Control Deck unterbringen, aber er ist auch so mächtig, dass er in jedes Paladin Deck gehört.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Platz 6 Der Schwarze Ritter

von: Drakezero / 13.03.2015 um 18:22

Ansicht vergrössern!Die anderen hänseln ihn, weil er noch keine Jungfrau entführt hat.

Dieser Ritter mit dem 0815 Namen kann generell in jedem Deck gespielt werden. Er zerstört einen Diener und stellt eine eigene Bedrohung dar. Dadurch lässt er sich wundebar in Control Decks, aber auch allen anderen spielen. Vom viel gespielt Nerv-o-tron bis hin zum Urtum des Krieges lässt sich hiermit alles zerstören. Spott Karten kommen in den unterschiedlichsten Varianten vor und einen schwarzen Ritter auf der Hand zu haben, kann daher nie verkehrt sein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Hearthstone - Die besten 10 legendären Karten: Platz 5 Alexstrasza / Platz 4 Loatheb / Platz 3 Ragnaros der Feuerfürst / Platz 2 Sylvanas Windläufer / Platz 1 Dr. Bumm


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Hearthstone - Heroes of Warcraft (10 Themen)

Hearthstone

Hearthstone - Heroes of Warcraft spieletipps meint: Viele neue Karten und Fähigkeiten machen Hearthstone ? Das große Turnier zu einer gelungenen Erweiterung, die sich kein aktiver Spieler entgehen lassen sollte. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hearthstone (Übersicht)

beobachten  (?