Cities - Skylines: Einsteigerguide (Beginners-Guide)

Einsteigerguide zu Cities - Skyline

von: Tzimmer / 17.03.2015 um 10:33

Cities - Skylines ist ein Spiel, in dem Ihr zum Bürgermeister einer virtuellen Stadt ernannt werdet. Beim Aufbau Eurer Stadt habt Ihr freie Hand, daher ist es sehr einfach, etwas falsch zu machen. Damit Eure Stadt einen guten Anfang nimmt und florieren kann haben wir für Euch hier einige Tipps und Tricks notiert. Diese sind natürlich nicht zwingend,aber haben sich für uns als sehr nützlich erwiesen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Cities - Skylines schon gesehen?

Vor dem ersten Stein: Die richtige Planung

von: Tzimmer / 17.03.2015 um 10:56

Vielleicht kennt Ihr das schon: Ihr habt wild entschlossen und ohne großen Plan drauflosgebaut, Eure Stadt ist kräftig am wachsen und plötzlich sieht es in Eurer Stadt aus als wären gerade eine Horde Hunnen durchmarschiert.

Damit das nicht passiert ist eine ordentliche Planung unabdingbar. Zu Beginn des Spiels könnt Ihr unten Links über die Schaltfläche "Bereiche" die Karte einsehen. Hier könnt Ihr einen großen Bereich im Kopf "vorplanen", damit nicht plötzlich ganz unerwartet ein Fluss auftaucht, der Euch einen Strich durch das neue Wohngebiet macht.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Zwingend benötigt: Wasser

von: Tzimmer / 17.03.2015 um 11:26

Eins der wichtigen Dinge, die Eure Stadt benötigt ist eine gute Versorgung mit Frischwasser und ein Abwassersystem. Widmen wir uns zunächst der Versorgung Eurer Bürger mit Trinkwasser. Dazu habt Ihr mehrere Optionen:

1. Wassertürme

Wassertürme sind teurer im Aufbau als eine Pumpstation und kosten im Unterhalt gleich viel. Dafür liefern sie auch nur die Hälfte. Ihr Vorteil: Sie sind weder auf Straßen noch auf einen Fluss in der Nähe angewiesen, Ihr könnt sie als überall bauen. Mit Wassertürmen schont Ihr also auch den Fluss: Zu viele Pumpstationen können das Flussbett leeren.

2. Pumpstation

Die Pumpstation hat gegenüber den Wassertürmen den Vorteil, dass sie günstiger im Aufbau ist und doppelt so viel Leistung bringt. Allerdings ist sie eben zwingend auf einen Fluss angewiesen. Zu viele Pumpen können sogar den Fluss leeren. Lasst trotzdem bei Eurer ersten Pumpstation ein wenig Platz für mehr Stationen. Eure Stadt soll ja schließlich kräftig gedeihen und hat bald sicher mehr Bedarf an Trinkwasser. Achtung: Nie flussabwärts einer Abwasserstation bauen, wieso erklären wir hier. Am Besten ist es, das Abwasser weit unterhalb des Stromes wieder zurückzuleiten.

Jetzt müsst Ihr nur noch Euer Straßennetz mit Wasserleitungen versorgen. Wie weit das reicht seht Ihr beim Bauen der Wasserrohre (die blauen Flächen).

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Was rein kommt muss auch wieder raus: Abwasser

von: Tzimmer / 17.03.2015 um 11:33

Da Ihr Eure Stadt jetzt mit Trinkwasser versorgt habt müsst IhrEuch natürlich darum kümmern, dass das Abwasser auch verschwindet. Dazu steht Euch zu Beginn des Spiels prinzipiell nur eine Lösung zur Verfügung. Allerdings listen wir die andere Möglichkeit der Vollständigkeit halber auch auf.

1. Abwasserrohr

Das Abwasserrohr macht nichts weiter, als Euer Abwasser zurück in den Fluss zu leiten. Nicht sehr appetitlich, aber Ihr habt erstmal keine andere Wahl. Achtung: Baut die Abwasserrohre immer abwärts des Stroms. Auf gar keinen Fall darf das Abwasser an Euren Trinkwasserpumpen vorbeifließen. Ihr könnt Euch sicher denken wieso (in kurz: Eure Bürger trinken das verunreinigte Wasser und werden krank bzw. sterben).

2. Wasseraufbereitungsanlage

Die Aufbereitungsanlage könnt Ihr zu Spielbeginn noch nicht bauen, wird später aber wichtig. Im Gegensatz zu Abwasserrohren säubert die Anlage das Abwasser und macht es 85% sauberer, bevor es zurück in den Fluss geleitet wird.

Extratipp: Achtet beim Abwasser darauf, nicht zu viel an der selben Stelle zurück in den Fluss zu leiten. An engen Flussstellen kann es hierbei zu Überschwemmungen kommen (mit Abwasser, na lecker!).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Straßen ins Glück? Der Straßenbau

von: Tzimmer / 17.03.2015 um 11:51

Der Straßenbau in Cities - Skyline funktioniert sehr intuitiv. Für jede Art Straße gibt es ein Helfertool.

Zunächst müsst Ihr Eure Stadt natürlich ans allgemeine Verkehrsnetz anbinden. Achtet auch darauf, dass Ihr sowohl Zufahrt als auch Abfahrt mit Eurem Straßennetz verknüpft. Für den Anfang reicht natürlich erst mal die kleine Straße. Aber lasst Platz am "Eingang" für einen Industriepark. Wieso erklären wir später im Beitrag über die Zonen.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Cities - Skylines - Einsteigerguide (Beginners-Guide): Volle Energie: Eure Stromversorgung / Zonenbau / Geldprobleme? / Eure Stadt wächst und gedeiht... / Verschmutzung und Lärm


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cities - Skylines

Cities - Skylines spieletipps meint: Überraschend durchdachte Städte- und Verkehrssimulation, die das große Vorbild Sim City hinter sich lässt. Schöne Weiterentwicklung von Cities in Motion. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Cities - Skylines (Übersicht)

beobachten  (?