Bloodborne: Überlebenstipps für Neulinge

Vorwort

von: Spieletipps Team / 24.03.2015 um 09:49

Die Bevölkerung der Stadt Yharnam fällt einer seltsamen Krankheit zum Opfer. Ihr erschafft euren eigenen Charakter, stellt euch den finsteren Kreaturen und deckt die Geheimnisse dieser dunklen Welt auf.

Wer die Entwickler "From Software" kennt, weiß dass hinter jeder Ecke der Tod lauert. Ihr neuestes Werk Bloodborne ist nämlich der indirekte Nachfolger von Demon's Souls und Dark Souls .

Die folgenden Überlebenstipps richten sich vor allem an Neulinge der "Serie". Euch erwarten knallharte Kämpfe, taktische Bosskämpfe und zahlreiche Tode. Wir wollen euch mit ein paar einfachen Tipps den Einstieg in die Welt von Yharnam erleichtern.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Bloodborne schon gesehen?

Übersicht

von: Spieletipps Team / 24.03.2015 um 10:13

Folgende Lektionen werden euch im Kampf gegen die dunklen Kreaturen helfen:

  1. Wegrennen ist keine Schande
  2. Helft euren Mitmenschen
  3. Nutzt die Waffenvielfalt aus
  4. Verwendet eure Munition mit Bedacht
  5. Defensive ist oberstes Gebot
  6. Angriff ist die beste Verteidigung
  7. Weniger Sorgen durch neue Kleider
  8. Hallo? Jemand zu Hause?

Seit ihr diese Tipps durchgegangen, findet ihr hier wertvolle Tipps zur Steuerung.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Lektion 1: Wegrennen ist keine Schande

von: Spieletipps Team / 24.03.2015 um 10:14

In "Bloodborne" reichen meist drei bis vier Treffer gegen euch aus, um eure Lebensanzeige komplett zu leeren. Ihr solltet also vor jedem Gegnertypen respekt haben, bis ihr seine genauen Bewegungsabläufe verinnerlicht habt.

Ihr werdet euch in vielen Situationen wiederfinden, in denen ihr am besten die Beine in die Hand nehmt und einfach wegrennt. Werdet ihr von mehreren Gegnern umzingelt, ist es meistens schon zu spät.

Zu Beginn werdet ihr vielen Gegnergruppen begegnen, die ihr bezwingen müsst, um den vorgegebenen Pfad freizuräumen. Hier könnt ihr den Kampf nicht umgehen. Auf alternativen Routen hingegen, die euch oft als Abkürzungen dienen, lauern meist weniger Feinde. Diese solltet ihr versuchen zu umgehen, damit ihr für den nächsten wichtigen Kampf eine volle Lebensanzeige und ein volles Magazin zur Verfügung habt.

Vor dem ersten Bosskampf, trefft ihr auf zwei riesige Werwölfe. Hier reicht es zum Beispiel aus, in eines der Gebäude zu fliehen und sie im Eingang der Tür zu erledigen. Mit ihren brachialen Körpern, passen diese nämlich nicht durch die Tür und bleiben draußen hängen.

Zudem könnt ihr einige Feinde aus einer großen Gruppe anlocken, um sie dann voneinander getrennt auszulöschen. Macht sie zum Beispiel mithilfe von Steinen oder Schüssen aus der Pistole auf euch aufmerksam und erledigt sie alle nacheinander.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Guter Tipp mit den Türen ;)

26. März 2015 um 11:27 von Uliza melden


Lektion 2: Helft euren Mitmenschen

von: Spieletipps Team / 24.03.2015 um 10:14

Auf eurer Reise trefft ihr vermehrt auf NPCs, die eure Hilfe benötigen. Erfüllt ihr euren Mitmenschen einen besonderen Wunsch, besteht die Möglichkeit, dass sie euch wertvolle Gegenstände spendieren. Andernfalls, tauchen sie sogar zu einem späteren Zeitpunkt im Spiel erneut auf und stehen euch als Verbündete zur Seite.

Es bleibt euch überlassen, was ihr mit ihnen anstellt...

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Lektion 3: Nutzt die Waffenvielfalt aus

von: Spieletipps Team / 24.03.2015 um 10:14

Zu Beginn eures Abenteuers, müsst ihr eine Primär- und Sekundärwaffe auswählen. Die Waffen unterscheiden sich im Wesentlichen in Werten wie Schaden, Schnelligkeit und Reichweite. Entweder greift ihr langsam an und macht viel Schaden oder ihr verzichtet auf den hohen Schaden und setzt auf eine schnelle Angriffsfolge. Hier unser Tipp: Probiert alle Waffen aus und wählt dann die Ausrüstung, die eurem Spielstil entspricht.

Im späteren Verlauf der Geschichte, werdet ihr weitere Waffen finden. Ihr seid also nicht auf einen Waffentypen beschränkt und könnt die Ausrüstung immer mal wieder austauschen.

Uns hat die Kombination aus dem "Gewunderten Stock" und der "Jägerpistole" am besten gefallen. Mit der alternativen Form der Primärwaffe (eine Art Peitsche), könnt ihr den Angriff mehrerer Gegner leicht unterbrechen. Die Pistole erlaubt es euch, Feinde mit einem Schuss zu betäuben und ihnen dann den Gnadenstoß zu versetzen ("Eingeweideangriff"). Diese Taktik ist vor allem beim ersten Endboss hilfreich.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Bloodborne - Überlebenstipps für Neulinge: Lektion 4: Verwendet eure Munition mit Bedacht / Lektion 5: Defensive ist oberstes Gebot / Lektion 6: Angriff ist die beste Verteidigung / Lektion 7: Weniger Sorgen durch neue Kleider / Lektion 8: Hallo? Jemand zu Hause?


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Bloodborne

Bloodborne spieletipps meint: Brachial düsteres Abenteuer mit hohem Schwierigkeitsgrad. Motivation und Geheimnisse werden jedoch großgeschrieben. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)

beobachten  (?