Bloodborne: Gegner und Bossgegner in Bloodborne

Einleitung

von: User_968410 / 24.03.2015 um 14:20

Diese Leitfaden soll einen Überblick geben, welche Bosse in Bloodborne auf euch warten. Hier ist die Wahl der Waffen meist eine Frage des Geschmacks, daher sind die Kämpfe beispielhaft.


Habt ihr bereits Erfahrungen mit dem einen oder anderen Boss gemacht und könnt Tipps dazu geben? Dann sendet sie doch bitte hier ein.

Zur Zeit sind wir noch als Jäger in Yharnam, falls also eine Episode oder ein Gegner fehlt, so schaut doch bitte später vorbei.


Bosse:

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kleriker-Bestie

von: User_968410 / 24.03.2015 um 13:16

Die Kleriker Bestie (Cleric Beast) findet man auf der großen Brücke (Zentrum Yharnam). Da das Finden keine große Herausforderung stellt, haben wir im Video den Kampf aufgezeichnet.

Hilfe-Tipp


Boss-Profil:

Die Kleriker Bestie ist groß und verhalten schnell. Die Aktionsreichweite ist nicht zu unterschätzen, also wenn irgendwie möglich Abstand halten.

Der "Kopf" ist eine Schwachstelle, hält man ihn unter Dauerbeschuss, gibt es weniger Gegenwehr. Zudem geht die Bestie irgendwann in die Knie. Hier könnt ihr den verheerenden "Eingeweideangriff" ausführen R1. Auch im Nahkampf, wenn man durch die Beine geht, hat man Chancen auf Erfolg. Springt kurz vor einer feindlichen Attacke durch die Beine und attackiert die Stelzen der Kreatur mit ein paar Hieben.

Alternativ-Taktik (Vorschlag) / "User"-Einsendung:

" Zugegebenermaßen hab ich die "Auf Abstand bleiben" Taktik nie getestet, aber ich halte es für wesentlich sinniger, sehr nah an der Klerikerbestie dran zu bleiben, da ihr Aktionsradius meistens zu groß ist, um jemanden treffen zu können, der nahe bei ihr ist. Wenn der Aktionsradius doch mal niedriger ist, kann man einfach bisschen um das Viech herum "rushen", Hauptsache nahe dran bleiben. Und auf diese Weise einfach zuschlagen, wann immer genug Ausdauer vorhanden ist. "

(Dank an "Thartalion")


Taktik:

  • Kopf befeuern (Fernkampfwaffe)
  • Beine attackieren (Nahkampfwaffe: Ketten-Peitsche)

Beute:

  • Blutechos (4.000)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Pater Gascoigne

von: User_968410 / 24.03.2015 um 13:18

Pater Gascoigne ist echt flink auf den Beinen und lässt sich auch nicht mit Bier bestechen (wie sein Namensvetter). Nach dem ersten Bosskampf, lässt der zweite anstrengende Kampf nicht lange auf sich warten. Durchquert ihr den Tümpel auf der anderen Seite der "Großen Brücke", seht ihr irgendwann ein riesiges Wildschwein in einem Tunnel stehen. Nehmt die Treppe nach oben und überquert erneut eine Brücke, um zu Pater Gascoigne zu gelangen.


Boss-Profil:

In diesem Bosskampf, müsst ihr zwei Phasen überstehen. Zu Beginn sieht euch Pater Gascoigne noch sehr ähnlich. In seiner menschlichen Gestalt, verfügt er über hohes Tempo. Dabei ist seine Reichweite mit der Axt sehr gering. Ihr habt nun zwei Möglichkeiten, ihn zu töten. Wartet bis er euch attackiert und unterbrecht ihn mit einem Schuss aus der Pistole. Mit etwas Glück geht er in die Knie und ihr könnt den "Eingeweideangriff" verwenden.

Solltet ihr keine Kugeln mehr besitzen, weicht ihr seiner 3er-Combo aus und schlagt zweimal zu. Direkt nach eurem Angriff, müsst ihr nach links hechten, um seinem Schuss aus der Schrotflinte auszuweichen. Diesen setzt er nämlich immer ein, sobald ihr ihn ein paar mal getroffen habt.

Ist sein Lebensbalken nur noch zu einem Drittel gefüllt, transformiert er sich in eine große Bestie - das ist Phase 2. Jetzt wird der Kampf etwas kniffliger. Sowohl Tempo, Schaden als auch seine Reichweite erhöhen sich enorm. Bleibt auf sicherer Distanz und versucht um den Brunnen zu laufen. Bei seinen Attacken bleibt er ab und zu an den Grabsteinen hängen. Landet ihr vereinzelt Treffer, zieht sich die Bestie etwas zurück und macht einen Schlachtruf. Stürmt nach vorne und schlagt auf Pater Gascoigne ein, bis er sich wieder erhebt.


Taktik:

Phase 1:

  • Kopfschüsse und anschließender Eingeweideangriff
  • 2er-Combo mit Ausweichmanöver nach links

Phase 2:

  • Brunnen als Polster nutzen / auf Distanz bleiben
  • Drei bis fünf Treffer während dem Schlachtruf

Schwächen:

  • Feuer

Beute:

  • Blutechos (1.800)

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Sehr hilfreich. So ziemlich genau so habe ich den Pater auch besiegt.

01. Mai 2015 um 23:36 von Thartalion melden

Erwähnenswert ist noch, dass man die kleine Spieluhr (die man in einer Nebenquest erhält) für diesen Kampf einsetzen kann.

20. April 2015 um 12:54 von Feynir13 melden


Bluthungrige Bestie (Blood-starved Beast)

von: Spieletipps Team / 25.03.2015 um 14:48

Die Bluthungrige Bestie findet ihr in Alt-Yharnam. Um dorthin zu gelangen, müsst ihr den Pfad mit dem Heckenschützen überstehen. Danach gelangt ihr in eine Kirche, in der ein lebloser Bestien-Körper von der Decke hängt. Durchquert sie, überlebt die Angriffe der fünf Werwölfe und schon erwartet euch die eben noch leblose Bestie in einer Art Kathedrale.


Boss-Profil:

Bevor ihr euch in den dritten Bosskampf stürzt, solltet ihr euren Vorrat an Gegengift bis zum Anschlag füllen. Betretet ihr das Gebäude, findet ihr ganz hinten im Raum hinter der Statue drei weitere Rationen des Gegenmittels.

Die Bluthungrige Bestie hat nur wenige Angriffe auf Lager - dafür ist sie sehr schnell. Sie holt meist mit dem rechten Arm aus und schlägt von links nach rechts. Steht ihr also vor ihr, könnt ihr zwei bis maximal drei Treffer landen, bevor ihr nach links ausweicht. Alternativ könnt ihr bei dem etwas stärkeren Angriff (Bestie holt dabei länger aus) auch direkt unter ihre Beine rollen. So erleidet ihr keinen Treffer und landet direkt hinter der Kreatur - nach ein paar Hieben auf das haarige Hinterteil, könnt ihr die Taktik wiederholen.

Habt ihr etwa ein Drittel der Lebensanzeige geleert, kommt das Gift ins Spiel. Die Bestie plustert sich auf, während sie von giftigen Sporen umgeben wird. Hier solltet ihr Abstand halten, da ihr sonst sehr schnell vergiftet werdet und kontinuierlich Energie verliert. Schlagt nun weiter auf das Monster ein, bis ihr Leben bei etwa 25% liegt.

Die Bluthungrige Bestie wird jetzt nochmal richtig böse. Sie erhöht Tempo und Schaden und schlägt öfter zu. Die Taktik bleibt dabei dieselbe. Wir empfehlen eine Fernkampfwaffe (wie die Peitsche) und ein paar Kugeln im Magazin. Betäubt die Bestie mit der Pistole und wendet den Eingeweideangriff an.


Taktik:

  • Zwei bis maximal drei Treffer / Ausweichmanöver nach links
  • Schuss kurz nach der gegnerischen Attacke / anschließender Eingeweideangriff bei Paralyse
  • Distanz halten wegen giftiger Sporen

Beute:

  • Pthumeru-Kelch
  • Blutechos (6.600)

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Noch ein kleiner Tipp....

Wenn die Bestie seine Rechte Hand zeigt nach links hechten. Wenn sie sich auf die Hinterbeine stellt sofort mit der Pistole oder Flinte schießen, denn nun könnt Ihr einen Eingeweideangriff starten. Nach dem Eingeweideangriff nicht zurück schrecken, denn wenn Ihr in der nähe der Bestie bleibt stellt sie sich erneut auf die Hinterbeine und ihr könnt die Prozedur wiederholen. Heisst Sie steht auf --> Flintenschuss -->E-Angriff--> dran bleiben--> steht auf etc.!

03. Mai 2015 um 14:52 von LEEHONG66 melden


Vikarin Amelia

von: User_968410 / 31.03.2015 um 13:37

Vikarin Amelia


Boss-Profil: Diese Bossin beeindruckt zunächst einmal durch ihre Größe. Sie erinnert ein wenig an Fuchur aus der unendlichen Geschichte, nur in Böse. Ihr größter Trumpf sind ihre Schläge auf den Boden. Die dadurch erzeugte Druckwelle fügt euch mächtig Schaden zu. Auch hat sie die Fähigkeit ihren Lebensbalken zu regenerieren.


Taktik: Ihre Schwachstellen sind der Kopf und die Gliedmaßen. Oberste Regel sollte aber lauten: Abstand wahren. Es gibt Momente, wo die Vikarin sich goldgelb leuchtend aufrichtet und eine Pause zu machen scheint, das ist dann die Zeit der Hiebe. Ihr könnte sie umkreisen und mit gezielten Schlägen von hinten schwächen. Allgemein gilt schnell nach vorn zum Angriff, Rückzug und Ausweichen.


Beute: 15.000 Blutechos und Goldanhänger

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wie genau kann ich den Boss kooperativ bekämpfen?
Kann ich das mit einem Freund machen oder wird mir eine person random zugeteilt?

16. April 2015 um 23:31 von Uliza melden


Weiter mit: Bloodborne - Gegner und Bossgegner in Bloodborne: Schatten von Yharnam / Rom, die geistlose Spinne / Hexe von Hemwick / Dunkelbestie Paarl / Der Wiedergeborene


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Bloodborne

Bloodborne spieletipps meint: Brachial düsteres Abenteuer mit hohem Schwierigkeitsgrad. Motivation und Geheimnisse werden jedoch großgeschrieben. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Lioncast: Günstiges Headset LX50 für Zocker erschienen

Hardware-Hersteller Lioncast bringt zur Weihnachtszeit mit dem LX50 ein neues Gaming-Headset auf den Markt. Unter dem M (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)

beobachten  (?