Bloodborne: Märtyrer Logarius

Märtyrer Logarius

von: Spieletipps Team / 01.04.2015 um 17:06

Märtyrer Logarius


Boss-Profil: Ein König? Wer weiß, zumindest sieht er so aus. Ihr gelangt zu dem Kerl, wenn ihr Schloss Cainhurst durchquert. Schloss Cainhurst erreicht ihr wiederrum über eine Kutsche auf der Hemwick Knochenstraße, wenn ihr die Einladung aus Iosefkas Klinik dabei habt.


Taktik: Die ersten beiden Phasen sind am machbarsten. Versucht die Schornsteine auf dem Dach als "Schutz" zu nutzen. In der 1. Phase wird Logarius Furchangriffe starten, mal vereinzelte oder einen großen. Lasst euch davon nicht erwischen und versucht durch geschicktes ausweichen in die Nähe von Logarius zu kommen. In der 2. Phase wird er seine Sense u.a. auspacken und auch damit das Leben schwer machen. Seine Angriffe kommen entweder ganz normal in einer Kombo oder er greift von oben an, weshalb ihr hier im richtigen Moment ausweichen müsst. Das gibt euch die Chance ihn, in den Rücken zu fallen und ein, zwei Hiebe zu landen. In der 3. Phase kommen dann noch seine nervigen "Adds" in Form von Pfeilen dazu, die er aufstellt. Ignoriert diese einfach, da er sofort wieder die Appartur aufstellt. Verzieht euch stattdessen lieber in eine weitergelegene Ecke und bekämpft Logarius im selben Stil, wie in Phase 2.


Beute: 25.000 Echos

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Gehrman, der erste Jäger

von: Spieletipps Team / 01.04.2015 um 16:05

Gehrman, der erste Jäger


Boss-Profil: Wer hätte das gedacht, dass wir im letzten Bosskampf gegen den mysteriösen Kerl im Rohlstuhl aus dem Haus kämpfen müssen? Allerdings nur, wenn ihr mit ihm sprecht und dann "Ablehnen" auswählt. Ist das geschehen, dürft ihr euch auf ein endgültiges Ende freuen.


Taktik:

Phase 1: Eine ganz entscheidende Phase im Bosskampf, ist die erste. Gehrman wird mit einer Sense kämpfen, die ihn vor allem seitlichen Schutz verschafft. Seine Angriffe sind aber parierbar. Drückt also im richtigen Moment , wenn Gehrman grade angreifen will - und führt dann schnell einen Eingeweideangriff mit aus! Damit macht ihr guten Schaden und ihr kommt gut aus der 1. Phase heraus.

Phase 2: Beginnt damit, dass er sich halb hinkniet und kurz brüllt. Das ist ganz gut, um zumindest einen kurzen (oder gar schweren) Hieb zu setzen. Danach solltet ihr wieder zurückweichen. Gehrman leuchtet jetzt bläulich auf und ist flinker unterwegs. Er wechselt dann immer wieder seine Waffenart, was aber im Prinzip für euch nichts Großes bedeutet. Hat er seine Sense aber nicht mehr, ist es ein wenig einfacher im richtigen Moment einen gezielten Schlag zu landen. Tipp sobald er in die Luft steigt: wartet einen Moment, sobald er in der Luft geschlagen hat und weicht dann im richtigen Moment nach rechts aus. So entgeht ihr der Druckwelle, die viel Schaden macht, am Besten.


Beute: Altes Jägerabzeichen

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Präsenz des Mondes

von: Spieletipps Team / 01.04.2015 um 15:54

Präsenz des Mondes


Boss-Profil: Die Präsenz des Mondes ist ein optionaler Boss und ist Teil eines Endes von ingesamt drei Enden. Ihr könnt nur unter bestimmten Bedingungen gegen diese Kreatur kämpfen. Zuvor müsst ihr mindestens drei der vier folgenden Nabelschnüre finden:

  • Besiegt Mergos Amme im Gebiet Mensis- Alptraum für ein [Ein Drittel einer Nabelschnur].
  • Ein weiteres Drittel findet ihr in der verlassenen Werkstatt - Oedon Kapelle.
  • Iosefka lässt ein Drittel fallen, wenn ihr sie in der Klinik im Kampf besiegt. Wartet bis sie geschwächt auf dem Tisch liegt, erst dann bekommt ihr das Drittel der Nabelschnur. Sollte sie nicht gegen euch kämpfen, dann müsst ihr zu ihr kommen, nachdem ihr Rom besiegt habt. Redet mit ihr und tötet sie dann einfach, damit sie das Drittel fallen lässt.
  • Ihr trefft auf Arianne auf dem Weg vom Kathedralenbezirk zu Byrgenwerth. Besiegt danach Mergos Amme und kehrt danach in die Abwasserkanäle unter der Oedon Kapelle zurück.

Konsumiert alle drei (oder vier) bevor ihr mit dem Jäger im Traum redet und wählt dann wie gewohnt "Ablehnen" aus. Ihr müsst zunächst Gehrmann besiegen.


Taktik: Viel Neues erwartet euch in diesem Kampf nicht. Ihr habt bereits im Spielverlauf ein paar Bestien als Bossgegner bekämpfen können und dieser hier ist der Leichteste. Sie agiert nicht arg aggressiv, was euch Spielraum zum Ausweichen und Beobachten bietet. Achtet darauf nicht von der Präsenz erwischt zu werden und passt auf, sobald sie inne hält. Dann folgt nämlich eine Explosion und ihr solltet etwas Abstand gehalten haben. Könnt ihr einen guten Treffer auf den Kopf landen, dann ist sogar ein effektiver Eingeweideangriff möglich.


Beute: 276.000 Blutechos

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zusätzliches Ende samt Boss

von: Lufia18 / 30.03.2015 um 22:07

Damit ihr dieses Ende sehen könnt und euch mit dem geheimen Boss messen könnt, benötigt ihr 3x Ein Drittel einer Nabelschnur, diese müsst ihr finden und verwenden, bevor ihr zum Endboss geht.

Finden könnt ihr sie an folgenden Stellen:

1) Durch den Sieg über Mergos Amme.

2) Durch das Töten des Babys vom NPC Arianna. Ihr müsst sie dazu in einem der verschlossenen Türen auf den sicheren Ort hinweisen (leider ist mir der genaue Ort nicht bekannt) und ihr dürft später diesen merkwürdigen Mann nichts von der Kapelle erzählen. Nach dem Sieg über die Amme, sollte sie dann unten bei der Leiter in der Kathedrale auf einem Stuhl sitzen und das Baby liegt davor.

3) In der alten Werkstatt. Nach dem Sieg über die blutrünstige Bestie, öffnet sich in der Kathedrale die kleine Tür rechts von euch, wenn ihr per Laterne dorthin reist. Folgt dem Weg und lauft dann bei dem Turm nicht rein, sondern umrundet ihn und springt bei der kaputten Stelle runter, wodurch ihr zu einem Eingang kommt, der euch in einen sehr tiefen Raum führt. Hier müsst ihr gleich links von euch auf die kleinen Holzplattformen springen (sehr tief und somit hoher Fallschaden), um eine Tür zu erreichen, in der ihr die Werkstatt findent. Die Nabelschnur liegt an der gleichen Stelle (ähnelt der Zuflucht), also an dem Altar, wo ihr eure Runen ausrüstet/wechselt.

4) Durch den Wald, wo ihr auch dieses kleine Dorf gefunden habt, könnt ihr die Klinik erreichen, natürlich ein Bereich, der vorher nicht zugänglich war. Schaut euch dort um, bis ihr einen Raum mit einer relativ schmalen Treppe findet, die nach oben führt. Wichtig dabei ist vor allem, dass ihr nicht weiter rauf geht, wenn euch eine Frauenstimmte davor warnt.

Erst wenn ihr ca. Rom, die Spinne erledigt habt, wird sie euch nicht mehr warnen und ihr könnt nach oben gehen. Sprecht sie an, sie liegt dort auf einer Art Tisch (kenne den Namen nicht genau). Nachdem sie euch von den Schmerzen erzählt hat, tötet sie und nehmt euch das Item.

Wenn ihr nun den letzten Boss besiegt habt, solltet ihr noch genügend Heilitems besitzen, da ihr sofort zum zusätzlichen Boss kommt, ohne euch vorher neu auszurüsten. Besiegt ihn und ihr seht das zusätzliche Ende.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kampf gegen die Trolle

von: Spieletipps Team / 26.03.2015 um 13:49

In den Straßen von Yharnam treiben sich einige wilde Trolle rum. Gerade zu Beginn solltet ihr einen großen Bogen um sie machen. Die wuchtigen Kreaturen findet ihr vor allem auf Pfaden zu Abkürzungen oder geheimen Räumen.

Wenn ihr trotzdem in einen Kampf verwickelt werdet, solltet ihr eure Molotowcocktails bereit halten. Zwei Stück davon reichen aus, um einen Troll zu töten.

Alternativ weicht ihr zur Seite aus und platziert euch hinter sie. Da die Trolle relativ langsam sind, brauchen sie eine Weile, bis sie sich wieder umgedreht haben. Nun attackiert ihr die Bestie und weicht erneut aus. So bereiten euch die Bestien weniger Probleme.

Achtung: Habt dabei immer ein Auge auf die Waffen eurer Feinde. Je nach Ausrüstung, haben die Trolle ein anderes Move-Set. So ändert sich ihr Verhalten euch gegenüber.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

für die molis zu verschwenden ist arg übertrieben, die lassen sich kinderleicht parrieren oder auch backstabben, zur not auch einfach so zugrunde richten, molis sind bei manchen bossen angebrachter.

15. Mai 2015 um 14:54 von Kryos melden


Weiter mit: Bloodborne - Gegner und Bossgegner in Bloodborne: BB: Gegner - Unsichtbares Dorf Yahar'gul

Zurück zu: Bloodborne - Gegner und Bossgegner in Bloodborne: Micolash, Wirt des Alptraums / Himmlischer Gesandter / Ebrietas, Tochter des Kosmos / Mergos Amme / Amygdala

Seite 1: Bloodborne - Gegner und Bossgegner in Bloodborne
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Bloodborne

Bloodborne spieletipps meint: Brachial düsteres Abenteuer mit hohem Schwierigkeitsgrad. Motivation und Geheimnisse werden jedoch großgeschrieben. Artikel lesen
Spieletipps-Award88
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne (Übersicht)

beobachten  (?