Kapitel 3: Komplettlösung Goodbye Deponia

Ihr benutzt nun den richtigen Schlüssel, um in Cletus Zimmer zu gelangen. Dort schnappt ihr euch den Koffer und versteckt euch dann im Schrank, da Cletus wiederkommt. Im Schrank packt ihr noch den Teppichreiniger und die Mottenkugeln ein. Als nächstes kombiniert ihr die Zahnpasta mit dem Teppichrieniger und versucht nun mit dem Schraubendreher den Spiegel zu öffnen. Dafür müsst ihr zunächst auf den Spiegel klicken und dann mit dem Schraubendreher unten rechts auf die Mutter. Der Spiegel wird nun zur Seite weggeschoben. Ihr verstauscht nun die Zahnpasta von Cletus mit der euren und werft dann einige Mottenkugeln in den Belüftungsschacht. Dieser ist oben im Schrank. Eure Mottenkugeln landen in der Pralinenschale, welche Cletus gleich isst. Dieses befördert ihn dazu sich die Zähne zu putzen.

Das nächste Minispiel steht am Start: Zuerst müsst ihr dafür den Spiegel zur Seite schieben und dann mit der Zahnbürste den Bewegungen von Cletus genau folgen. Dadurch vermittelt es ihm den Eindruck, als wärt ihr wirklich sein Spiegelbild. Leider hat Rufus beim Manipulieren der Zahnpasta nicht richtig aufgepasst und putzt sich nun selbst die Zähne mit der ekligen Zahnpasta. Das hat zur Folge, dass euer Held bewusstlos wird. Aber wie durch ein Wunder fällt auch Cletus um, stößt sich dabei den Kopf und ist bewusstlos. Kurz darauf taucht Oppenbot auf und fragt euch nach dem Koffer mit dem Geld. Rufus gibt ihm den Koffer von Bozo ... zumindest geht Rufus davon aus. Es stellt sich heraus, dass er Oppenbot den richtigen Koffer übergeben hat, weshalb Rufus ihm jetzt hinterher muss.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Goodbye Deponia schon gesehen?

In der Rezeption vertauscht Rufus die Koffer und kehrt zurück in Zimmer 5. Hier stellt sich heraus, dass Goal wieder okay ist. Ihr streitet mit Bozo und dem Doc, denn diese wollen euch los werden, woraufhin ihr das Zimmer verlasst. Auf dem Flur trefft ihr auf Cletus, Donna und Amtmann. Diese wollen Goal und Rufus natürlich nichts Gutes, was euch zu einem Minispiel bringt, in wlechem ihr versucht Cletus abzuhängen.

Rennt in dieser Reihenfolge in die Zimmer:

  • Zimmer 5 (Doc)
  • das dunkle Zimmer (Geist)
  • das dunkle Zimmer(Geist)
  • Schrank
  • Treppe am unteren Bildschirmrand
  • das dunkle Zimmer (Geist)

Habt ihr das geschafft, wird Cletus im Schrank von Donna verhauen und ihr trefft im Flur, zusammen mit Goal, auf Amtmann, welcher Rufus für Cletus hält. Ohne euch als den falschen Cletus zu outen, folgt ihr und Goal Amtmann nach Porto Fisco.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 3

von: Spieletipps Team / 18.05.2015 um 16:40

Noch seid ihr nicht in Porto Fisco, sondern in einer Kabine des Organon Kreuzers. Ein Brieföffner befindet sich neben Goal, welchen ihr aber natürlich sofort einsteckt. Öffnet nun die Schubladen und entnehmt darin die Stiefel. Danach könnt ihr euch noch einen Becher Kaffe an der Kaffemaschine holen, welche sich hinter der grünen Abdeckung befindet.

Falls ihr die Kabine verlassen wollt, ist euch dies aufgrund der Wache davor nicht möglich. Ihr könnt nun nichts anderes machen, als euch schlafen zu legen, was dazu führt, dass Rufus sich vor der Überwachungskamera auszieht. Nun ist es eure Aufgabe die Videobänder zu löschen. Dazu muss die Wache vor der Tür weggelockt werden. Kombiniert dafür den Kaffee und den Brieföffner mit den Schuhen. Stellt es dann in den Schrank unter die dort hängende Kleidung. Nun schraubt das Gitter vor dem Klimaschacht mit dem Brieföffner auf und räumt danach das Bettzeug zur Seite um das Lattenrost nehmen zu können.

Dies könnt ihr nun benutzen, um daraus eine Art Leiter vor dem Klimaschacht zu bauen. Sprecht mit der Wache, damit diese euer Zimmer druchsucht. Die Wache glaubt, dass sich jemand im Schrank befindet, welcher durch den Klimaschacht reingekommen ist. Also klettert er in den Schacht, woraufhin ihr den Knopf für die Schublade betätigt und somit die Wache in den Bettkasten schubst und wegschließt. Nun habt ihr freie Bahn und verlasst die Kabine

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ansicht vergrössern!

Nachdem ihr einige Runden auf dem Schiff gedreht habt, geht ihr zurück in die Kabine und in den Klimaschacht, wo ihr am Ende angelangt, durch das Gitter den Computerkern sehen könnt. Ihr gießt nun den Kaffe über die Fussmatte unterhalb des Gitters, woraufhin ein Putzroboter auftaucht und den von euch verursachten Mist entfernt. Geht zurück und verlasst die Kabine.

Im Flur entdeckt ihr auch eine Fussmatte, welche ich sogleich mit Kaffee verschmutzt. Der Putzibot taucht auf und verichtet in Ruhe seine Arbeit. Stellt den Becher Kaffe in de Getränkehalter des Roboters und stecht mit Hilfe des Brieföffners einige Löcher rein. Geht in die Kabine und holt euch mehr Kaffee, klettert den Schacht runter und schüttet zum wiederholten Mal den Kaffee auf die Fussmatte. Der Putzibot taucht auf und hinterlässt durch den tropfenden Kaffee eine Kaffeespur hinter sich. Ihr gießt von oben nochmal Kaffee in den Becher und verlasst dann den Schacht.

Vor der Kabine befindet sich nun eine Spur der ihr folgen könnt. Ihr gelangt zum Computerkern wo Rufus auf seine geliebte Goal trifft. Goal muss nun zu jedem Terminal gelangen ohne von der Überwachungskamera erfasst zu werden, um die Bänder zu löschen. Also muss euer Held an den Kameras vorbeilaufen, um auf sich zu lenken und somit Goal freie Bahn zu liefern. Diesen Vorgang muss Rufus ganze dreimal wiederholen.

Das Bild oben zeigt euch, wie ihr vorzugehen habt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Habt ihr es geschafft die Bänder zu löschen, werdet ihr leider schon von Argus und seinen Wachen entdeckt. Eure Geliebte wird in Gewahrsam gebracht und somit zur Brücke des Schiffes verschleppt. Euer Held wird immer noch für Cletus gehalten, was ihm aber nicht hilft, denn auch er soll abgeführt und anschließend exekutiert werden.

Aber Rufus wäre nicht Rufus, wenn er dem nicht entgehen und auch sein Goal retten würde. Ihr werdet von der Wache nach eurem letzen Willen gefragt, wo ihr um den Kaffee bittet. Rufus kippt diesen auf den Boden, woraufhin der Putzroboter auftaucht und die Wache umstößt. Verlasst rechts den Raum und ihr stoßt auf das nächste Hindernis, denn Donna und Cletus huschen um die Ecke. Rufus sucht sich ein sicheres Versteck und beobachtet von da aus die Wache, die Cletus abführt. Bei Pechvogel Rufus entpuppt das Versteck als Kapsel, welche ihn zur Brücke befördert.

Dort lauscht ihr dem Gerede zwischen Argus und Goal, wonach ihr versucht eure Liebste zu retten. Wie aber zu erwarten, scheitert Rufus daran. Nachdem ihr viermal wahllos auf Knöpfe drückt, verpasst ihr eurer rothaarigen Goal eine tödliche Injektion und wandert somit in die "HÖLLE". Ihr befindet euch im Tutorial der Hölle und es macht den Anschein, als wärt ihr am Ende des Spiels angekommen. Allerdings ist dem nicht so. Nehmt das schwarze Yin an euch und geht nach rechts wo es plötzlich hell wird. Hier legt ihr das Yin auf die merkwürdige Bodenplatte wodurch eine Konsole sichbar wird. Dort entnehmt ihr den Stromumkehrer und legt ihn in die Aussparung der Presse rein. Drückt den Knopf der Presse und bewegt euch zum Fließband wo ihr versucht Heil darüber zu kommen. Geht zurück zur Konsole, wo ihr die Foltermethoden so konfiguriert, dass sie sich gegenseitig neutralisieren. Schaltet also in folgender Reihenfolge:

  • Einfrieren
  • Zersägen
  • Lasern
  • Verbrennen
  • Schlagen

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Goodbye Deponia: Kapitel 4

Zurück zu: Komplettlösung Goodbye Deponia: Seite 2

Seite 1: Komplettlösung Goodbye Deponia
Übersicht: alle Komplettlösungen

Goodbye Deponia

Goodbye Deponia spieletipps meint: Ein würdiger Abschluss der Deponia-Trilogie, der mit abgedrehter Rätselmechanik und vor allem tollem Humor daherkommt. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Goodbye Deponia (Übersicht)

beobachten  (?