Witcher 3: Die Lustige Witwe

Die Lustige Witwe

von: Tzimmer / 18.05.2015 um 17:07

Start: [Velen] Am Anschlagbrett in Lindental.

Empfohlene Stufe: 10

Aufgabe: Irgendetwas stört den Frieden des Friedhofs. Ihr sollt prüfen worum es sich handelt und die Bedrohung beseitigen. Begebt Euch zum Friedhof und räumt hier erst einmal mit dem tollwütigen Hunden auf. Mit Euren Hexersinnen könnt Ihr auf den Gräbern Spuren entdecken. Hinter der Kapelle findet Ihr endlich was Ihr sucht: Eine Geruchsspur. Folgt Ihr zu einer einsamen Hütte, wo Ihr diue nächsten Hinweise findet. Ein Gruftweib also. Schnappt Euch die Schädel und geht zurück zum Friedhof. Platziert sie dort und wartet. Tipp: Benutzt Aard und werft das Gruftweib um. Dann könnt Ihr sie mit einem Schlag töten. Schnappt Euch die Trophäe und holt Euch Eure Belohnung ab.

Belohnung:

  • 240 ERF
  • 240 Kronen (mindestens)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Witcher 3 schon gesehen?

Hannah aus den Wäldern

von: Tzimmer / 18.05.2015 um 15:28

Start: [Velen] Dorfältesten in Mittelhain oder an verschiedenen Anschlagbrettern (z.B. Mittelhain).

Empfohlene Stufe: 10

Aufgabe: Hannah aus den Wäldern ist ein Geist, der Mittelhain unsicher macht. Befragt Agneta nach Hannah, sie hat sie gesehen und die Begegnung überlebt. Die hat allerdings wenig zu sagen, außer dass die Erscheinung in der Dämmerung auftaucht. Also begebt Euch auf die Felder, wo sie erschienen ist. Dort findet Ihr ein Stück Stoff, dass Euch zu einer Spur führt. Bald findet Ihr ein Messer und die vergrabene Leiche. Dort findet Ihr auch einen Brief, der die Namen Bokhai und Zula enthält. Begebt Euch wieder zurück zum Dorfältesten und fragt ihn nach den Beiden.

Der Älteste weiß Bescheid und informiert Euch über Zulas Verschwinden. Außerdem kann er Euch einen Ort nennen, an dem sich die Liebenden getroffen haben. Dort müsst Ihr Nachts das Lagerfeuer benutzen, um den Geist zu rufen. Hannah ist körperlos, das bedeutet Ihr könnt sie nur sehr schwach verletzen - wesentlich besser geht das, indem Ihr das Yrden-Zeichen benutzt. Im Kreis ist Hannah viel anfälliger gegen Eure Angriffe. Nach einiger Zeit wird sie sich teilen - tötet die drei Illusionen so schnell wie möglich (dies geht auch ohne Yrden), da sich Hannah in dieser Zeit heilt. Habt Ihr das ein paar Mal gemacht wird Hannah doch schließlich nachgeben müssen. Schnappt Euch anschließend die Trophäe und holt Euch vom Dorfältesten die Belohnung ab.

Belohnung:

  • 240 ERF
  • 239 Kronen (mindestens)

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Kann ich nur zustimmen Glaskanone. Umso schöner wenn man sie dann auf Todesmarsch auch erledigt hat^^

30. Juli 2015 um 07:32 von Zypher94 melden

Nerviges Weib, zumindest auf höchster Schwierigkeitsstufe.^^

25. Mai 2015 um 00:08 von Glaskanone melden


Das Ding aus dem Sumpf

von: Tzimmer / 19.05.2015 um 10:09

Ansicht vergrössern!

Start: [Velen] Bei Leslav in der Nähe von Niederwirr oder am Anschlagbrett in Niederwirr.

Empfohlene Stufe: 12

Aufgabe: Begebt Euch zum Auftraggeber, dem Torfstecher Leslav im Sumpf. Er kann Euch weitere Hinweise geben, wo Ihr nach dem Monster suchen sollt. Dort findet Ihr ein paar Ertrunkene und eine Leiche, die Ihr untersuchen könnt. Mit dem Auge von Nehaleni könnt Ihr magisch verschleierte Spuren entdecken. Folgt ihnen zur Hütte. Dort findet Ihr die nächste Leiche. Geht jetzt zum nahen Hügel und sucht ein Stück Felswand, dass wie eine Illusion wabert. Im Inneren der Höhle findet Ihr den Nebling Ignis Fatuus. Achtung, er schlägt aus dem Neben schnell und hart zu. Als sehr effektiv haben sich das Quen-Zeichen und das Nekrophagenöl erwiesen. Weicht außerdem ständig aus, selbst wenn Ignis Fatuus nicht zu sehen ist - er ist wahrscheinlich näher als Euch lieb ist. Schnappt Euch nach erfolgreichem Kampf die Trophäe und holt Euch Eure Belohnung ab.

Belohnung:

  • 240 ERF
  • 242 Kronen (mindestens)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mysteriöse Spuren

von: Spieletipps Team / 28.05.2015 um 23:23

Start: [Velen] Am Anschlagbrett in Lindental.

Empfohlene Stufe: 20

Aufgabe: Geht nach Lindental und redet dort mit dem Jäger. Dieser erzählt euch von einem Monster im Wald. Geht also in den Wald südlich des Dorfes und sucht nach Spuren mit euren Hexersinnen. Habt ihr die Spuren gefunden, folgt ihr diesen bis ihr Fell an einem Baum entdeckt. Untersucht das Fell und folgt der Duftspur, welche euch zu einer Höhle führt. Allerding liegt die Höhle in einer Höhe, zu welcher Geralt keinen Zugang hat. Geht also den Hügel rauf und ihr entdeckt direkt oberhalb der Höhle ein Loch im Boden. Lasst euch runter und untersucht die Höhle. Ihr findet ein totes Bies, Spuren auf den Boden und Fell eines anderen Monsters. Geralt kommt zum Entschluss, dass das zweite Monster ein Brüllaffe sein muss, jedoch müsst ihr es erst mit einem Köder herlocken. Stellt den Tschortköder her und verteilt diesen an vier Stellen rund um den Hügel. Ist der Köder gelegt begebt ihr euch in die Höhle und wartet dort auf das Monster. Der Brüllaffe lässt nicht lange auf sich warten. Gegen das Monster sind Reliktöl und Teufelsbovist effektiv. Holt euch nach eurem Sieg die Trophäe und kehrt zum Jäger in Lindental zurück.

Belohnung:

  • 400 ERF
  • 260 Kronen

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Rätsel der Morde von Kleinweg

von: Spieletipps Team / 02.06.2015 um 00:00

Ansicht vergrössern!

Start: [Velen] Sobald Ihr die Gemeinde Kleinweg im Süden von Velen betretet oder Anschlagbretter (z.B. Erzdorf).

Empfohlene Stufe: 22

Aufgabe: Der nilfgaardische Kommandant vermisst seine Patrouille, geht und findet heraus was aus ihr in Kleinweg geworden ist. Kaum seid ihr im Dorf angekommen, werdet ihr schon von einer Herde Ghoule angegriffen. Besiegt diese und sucht danach nach den Überlebenden. Es zeigen sich euch zwei Dorfbewohner, welche euch augenscheinlich etwas verheimlichen. Untersucht das Dorf weiter mit euren Hexersinnen und ihr findet an einer Leiche einen ziemlich starken Blutgeruch, welchem ihr bis zu einer Hütte folgt. Die Überlebenden klären euch auf und geben euch den Schlüssel zur Tür. Betretet das Haus und öffnet die Falltür am Boden. Untersucht das Höhlengewölbe und trefft dabei auf ein Ekimma. Bekämpft es, nützlich dazu sind Vampiröl und Igni. Schnappt euch dann die Trophäe und teilt es Bytomir mit (216 Kronen). Kehrt danach zum Kommandanten in Erzdorf zurück und erstattet ihm Bericht.

Belohnung:

  • 300 ERF
  • 195 Kronen

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Witcher 3 - Alle Hexeraufträge: Phantom der Handelsroute / Der Greif im Hochland / Der Betrunkene von Oxenfurt / Der vermisste Bruder / Kreatur aus dem Wald von Oxenfurt

Zurück zu: Witcher 3 - Alle Hexeraufträge: Einleitung / Inhaltsverzeichnis / Teufel beim Brunnen / Monster im Wald / Vermisste Patroille / Kreischling

Seite 1: Witcher 3 - Alle Hexeraufträge
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Witcher 3

The Witcher 3 - Wild Hunt spieletipps meint: Die umwerfende Spielwelt glänzt mit vielfältigen Beschäftigungen, glaubhafter Umgebung und genialer Inszenierung. Ein Meisterwerk für Kenner wie Einsteiger! Artikel lesen
Spieletipps-Award92
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 3 (Übersicht)

beobachten  (?