Kapitel 5 - Der Riesenturm: Komplettlösung Brothers

Kapitel 5 - Der Riesenturm

von: Tzimmer / 19.08.2015 um 10:28

Frisch gelandet rüsten sich die Brüder mit einem Seil für die jetzt folgende Kletterpartie. In diesem Abschnitt ist es wichtig für Euch zu wissen, dass immer einer der Brüder sich irgendwo festklammern sollte - beide Brüder können einander tragen. Der andere Bruder kann sich dann mit dem Seil auf höhere Plattformen und an höher gelegene Kanten zum Festhalten schwingen.

Dafür ist der erste Bereich sehr Llinear: Es gibt eigentlich immer nur eine (offensichtliche) Richtung. In der Hütte angekommen müsst Ihr über morsche Bodendielen zum nächsten Fenster und von dort wieder nach draußen. Ein Stück weiter oben legen die Brüder das Seil ab und können sich jetzt wieder unabhängig voneinander bewegen. Betretet die Kammer an der Turmspitze.

Klettert über die Bücher am Bett und die Fensterbänke rüber zum Schreibtisch mit dem Vogelkäfig. Dort geht Ihr mit Naiee durch den leeren Käfig und arbeitet Euch nach links zum Griff durch - dort hängt Ihr Euch dran und bleibt hängen. Von unten zieht Naia jetzt, bis Ihr den Vogel befreit habt. Zum Dank bietet Er Euch mit seiner letzten Kraft einen Freiflug zum anderen Ende der kaputten Brücke an.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 6 - Das Land der Riesen

von: Tzimmer / 19.08.2015 um 13:54

Jetzt kommen die Brüder in ein merkwürdiges Land. Hier fand wohl ein Kampf zwischen zwei Armeen aus Riesen statt. Folgt dem Weg nach unten, bis Ihr an das erste Hindernis stoßt: ein Arm. Schiebt Ihn zur Seite. Danach geht es ab in den blutigen Fluss. Rutscht die Schräge hinunter und schwimmt wieder gemeinsam ans andere Ufer.

Helft Naiee jetzt mit der Räuberleiter nach oben und klettert mit Ihm am Ast ganz nach links, so dass dieser sich anch unten biegt und Naia ihn greifen kann. Springt danach von der Plattform gemeinsam an den Pfeil, damit dieser den Riesen aus dem Weg schiebt. Es folgt der nächste blutige Fluss. Überquert rechts den Pfeil und schiebt den Arm mit der Axt nach unten. Die Axt löst Euer nächstes Hinderniss dann relativ blutig auf.

Das nächste Hindernis ist ein sitzender Riese im Fluss. Begebt Euch links um den Felsen und macht die Armbrust bereit (vorne zu zweit den Lademechanismus nach hinten ziehen) und feuert sie ab. nun ja, der Weg ist jetzt jedenfalls frei.

Folgt Ihr weiter dem Weg kommt Ihr zu einer Art Ritual. Durchquert die Höhle und den Fluss. Jetzt stellt Ihr fest, dass hier offenbar eine junge Frau geopfert werden soll. Das möchtet Ihr ja sicherlich verhindern. Also ab über den Bogen und nach unten. Dort seht Ihr einerseits wieder einen blutigen Wasserfall und andererseits eine Zeichnung von einer blutigen Figur aus zwei Menschen. Gedacht, getan. Stellt Euch an die Stelle der gezeichneten Figur und baut sie mit den beiden Jungs nach. Jetzt könnt Ihr die junge Frau befreien gehen und gemeinsam mit ihr fliehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 7 - Das eisige Dorf

von: Tzimmer / 19.08.2015 um 14:51

Das Mädchen führt Euch zu einem Boot. Das verhält sich übrigens wie ein Echtes: Wer stärker rudert steuert in die entgegengesetzte Richtung. Übt das am Besten, bevor Ihr zu den Orca-ähnlichen Fischen kommt. Die wollen sicher nur spielen, aber wenn Ihr unter ihnen landet wars das trotzdem.

Weiter auf dem Weg kommt Ihr zu einer Klippe mit Baum. Weiter oben am Berg findet Ihr noch einen Baum, der schnell freigesägt wird (Interaktion und links-rechts-Bewegung). Schleppt nun die Säge nach unten und sägt auch den zweiten Baum um. Diesen könnt Ihr jetzt als Brücke benutzen.

Als nächstes lauft an den Schneemännern vorbei zum Katapult. Schiebt es an, durch die Schneemänner hindurch. Jetzt betätigt mit Naia den hebel mehrmals, um das Mädchen und Naiee auf die Mauern zu schießen. Diese öffnen dann von dort die Zugbrücke. Direkt dahinter hört Ihr zumindest ein Monster - es ist nämlich unsichtbar und fällt nur durch seinen Lärm und die Fußspuren auf. Na Super!

Folgt dem Weg und klettert mit Naia rüber zu Naiee. Das Mädchen legt einen beachtlichen Sprung hin und öffnet gleich noch die Tür. Dahinter findet Ihr drei Schneemänner. Versteckt Euch hinter ihnen und nehmt auch mit der Interaktionstaste (halten!) die selbe Pose hin - sonst sieht Euch das Monster. Sobald das Mädchen losläuft könnt Ihr auch laufen. Lasst sie jetzt den kran holen und hängt Euch dran. Auf der anderen Seite spielt Ihr noch einmal das Schneemannspiel.

Jetzt kommt Ihr zu einem Haus. Aber zu spät, das Monster hat Euch entdeckt. Lauft nach oben, aber macht dabei keine Fehler: An dieser Stelle ist das definitiv Euer letzter. Aber habt Ihr es geschafft fällt das Monster mit den Brückenresten in den Abgrund.

Das Mädchen führt Euch jetzt zu einer merkwürdigen Höhle. Naiee hat berechtigte Zweifel, dort hinein zu gehen, aber lässt sich von seinem älteren Bruder umstimmen. Blöde Idee...

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 8 - In den Fängen der Spinne

von: Tzimmer / 19.08.2015 um 15:34

Nun, Naiee hatte wohl Recht: Das war eine blöde Idee. Die Brüder finden sich jetzt bei der inzwischen nicht mehr so netten Dame in ein Netz eingesponnen von der Decke baumelnd.

Wackelt hin und her, bis die Kugel von der Decke fällt. Die Spinne wird versuchen sich Naiee zu schnappen, aber Naia wirft sich dazwischen.

Bevor die Spinne Naia jetzt tötet müsst Ihr mit Naiee Anlauf nehmen und die Spinne wegrammen. Sie wir dann auf dem Rücken liegen bleiben und ein Bein weit weg strecken - das ist mit Naia Eure Chance, das Bein auszureißen.

Dies wiederholt Ihr jetzt einfach sechs Mal. Nach dem sechsten Bein wird die Spinne Naia jedoch erwischen können und durchbohrt seinen Brustkorb, bevor sie stirbt. Schleppt mit Naiee Euren Bruder jetzt aus der Höhle. Nach einer Rutschpartie entdeckt Ihr Euer Ziel der Reise - den Baum des Lebens, wo Ihr auch das Wasser des Lebens finden werdet.

Naia hat nicht die Kraft, das Wasser zu holen, also schickt er Naiee los, an die Spitze des Baumes. Also los. Der Weg nach oben ist linear und dramaturgischer Natur, sollte Euch also keine Probleme bereiten.

Oben angekommen füllt Naiee den Beutel mit dem Wasser. Hinten rechts ist eine Rutsche, mit der Ihr wieder zu Naia kommt. Leider kommt naiees Hilfe zu spät: Naia ist bereits tot.

Nach den folgenden herzzerreißenden Zwischensequenzen seht Ihr, dass Naiee ein Grab für seinen Bruder ausgehoben hat. Geht zu Naias Leichnam und tragt Ihn zum Grab. Dort müsst Ihr Ihn nun beerdigen.

Schließlich taucht ein Vogel auf, der dem aus Kapitel 5 ähnlich sieht. Er bringt Euch nach Hause.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Epilog

von: Tzimmer / 19.08.2015 um 15:43

Im Epilog ist Naiee auf sich allein gestellt - fast. Folgt dem linearen Weg, bis Ihr an ein Gewässer kommt. Dort trefft Ihr auf den Geist Eurer Mutter, die versucht Euch zu trösten. Alleine traut sich Naiee trotzdem nicht ins Wasser, aber mit der Interaktionstaste von Naia könnt Ihr ihm den nötigen Mut verleihen, doch zu schwimmen.

Auch beid en folgenden Hindernissen verhält es sich ähnlich: Alles, was bisher Naia erledigen musste kann Naiee jetzt alleine, wenn Ihr ihm als Naias Geist unter die Arme greift. An er Hütte des Heilers angekommen startet die nächste Zwischensequenz: Der Vater der Brüder wird dank des selbstlosen Einsatzes seiner Söhne überleben.

Der nächste Tag am Strand: Naiee sitzt gedankenverloren dort. Geht den Weg nach oben zum Grab der Mutter. Dort findet Ihr den Vater, der einen neuen Grabstein für Naia errichtet hat.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung Brothers: Prolog / Kapitel 1 - Das Dorf / Kapitel 2 - Die Höhle / Kapitel 3 - Nacht im Wald / Kapitel 4 - Am Berg

Seite 1: Komplettlösung Brothers
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Brothers - A Tale of Two Sons (2 Themen)

Brothers

Brothers - A Tale of Two Sons spieletipps meint: Gefühlsbetontes Märchen mit leichten wie pfiffigen Kooperativ-Rätseln, die an die Kampagne von World of Illusion erinnern. Linear aber empfehlenswert. Artikel lesen
Spieletipps-Award85
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Brothers (Übersicht)

beobachten  (?