Unheimliche Gänge und Der Eiswächter - Trine 2

von: Tzimmer (28. Juli 2016)

Unheimliche Gänge

Diese Gänge sind wirklich unheimlich. Und eine drastische Steigerung des Schwierigkeitsgrades, wie Ihr dem Video entnehmen könnt. Hier sind wirklich voller Körper- und Geisteseinsatz gefragt. Aber der Reihe nach: Springt rechts in das Rohr und lernt nach der Rutschpartie ein Monster kennen, dass Ihr bis zum Ende des Levels immer mal wieder seht. Hübsch!

Setzt dann den Stopfen auf das Rohr rechts oben in der Wand und das T-Stück sowie das krumme Rohr so auf den unteren Auslass, dass Ihr auf die nächste Ebene springen könnt. Geht dann vorsichtig an den beiden Säurebächen vorbei und bekämpft alle auftauchenden Monster. Anschließend könnt Ihr oben auf den Stachelball eine Planke oder Kiste setzen. Über den Holzeimer kommt Ihr leicht mit Zoyas Enterhaken nach oben und könnt von dort nach rechts auf die Ebene springen oder eine weitere Planke ausfahren. Aber Vorsicht: Auf der Ebene werdet Ihr sofort mit Stachelbällen traktiert. Macht Euch am besten mit Pontius Schild einsatzbereit.

Das nächste Rätsel hat auch etwas gedauert. Aber am einfachsten ist es, wenn Ihr mit Pontius den Hammerwurf gelernt habt. Dann könnt Ihr die Steine zerstören und mit dem Felsblock oben eine Brücke über die Säure bauen. Dahinter ist dann der Schalter, um die Tritte zu aktivieren, na das kommt rechtzeitig. Noch eine Hüpfeinlage und Ihr habt es erst einmal geschafft - Wasser, keine Säure mehr.

Durch den hebel in der Mitte tauscht Ihr das Wasser zwischen den beiden Becken aus. Euer Ziel ist es, die Fässer aus dem linken Becken ins Rechte zu bekommen. Das eine könnt Ihr ganz einfach hinüberheben, das andere jedoch müsst Ihr erst mit Pontius' Schwert vom Boden lösen. Dazu müsst Ihr links das Wasser ablassen, sonst kann Pontius nicht zuschlagen. Habt ihr dann beide Fässer im rechten (gefüllten) Becken könnt Ihr mit einer Planke ein Floss bauen - und das auch per Magie bewegen!

Die Spinnen im nächsten Raum sind sicherlich kein Problem für Euch. Im langen Gang, der nach oben führt müsst Ihr zunächst mit Zoyas Feuerpfeil das Fass entzünden und ein Loch in die Wand sprengen. Dann könnt Ihr mit Hilfe von der Holzdecke im Loch und Kisten und Planken nach ganz oben klettern. Der Raum mit den zwei verbundenen Wippen und dem Rad mit Plattformen löst Ihr ganz einfach, indem Ihr die linke Plattform beschwert und sofort auf die Rechte hüpft, bevor sie sich wieder senkt. Die beiden Schrägen sind wieder eine Sache des richtigen Timings: Weicht den herabrollenden Stachelbällen aus und bekämpft die Spinnen von links bzw. die Echsen von rechts.

Auf der Brücke begegnet Euch das Monster wieder. Es hält Euch auf der Brücke und zerschlägt diese anschließend auch noch. Ihr fallt herab und rutscht ins nächste Becken. Nachdem Ihr hier erst einmal mit den Kobolden aufgeräumt habt stellt sich Euch das nächste Problem: Eine Maschine, die nicht funktioniert, weil die Rohre obendrüber nicht richtig verbunden sind. Also auf nach oben, Ihr Klemptnermeister. Werft wieder den Hamemr gegen die brüchigen Steine und lasst das Fass ins becken fallen. Ihr selber klettert derweil nach oben und reiht die Rohre an, wie auf dem Bild zu sehen ist:

Ob Amadeus im früheren Leben Klemptner war?Ob Amadeus im früheren Leben Klemptner war?

Jetzt funktioniert die Maschine wieder tadellos. lasst das Wasser zunächst einmal ab. Rollt das Fass ganz nach rechts und blockiert es mit einer Kiste. Hebt danach das Wasser wieder und spießt das nach oben geschwemmte Fass rechts an die Stacheln. Schwimmt nun auf die andere Seite und schießt Zoyas Enterhaken an das Fass. Voila!

Ein Stück weiter des Weges begegnet Euch wieder das Monster. Nutzt jede Gelegenheit, um seine Tentakel oder Augen anzugreifen. Im Raum mit der sich ständig bewegenden Wippe kommt es zum Showdown: Greift das Auge so oft an, bis sich das Monster zurückzieht und den Weg in den nächsten Abschnitt frei macht. Dort steht einer von Rosabels Spiegeln. Und in ihm erblickt Ihr Isabel. Folgt ihr!

Der Eiswächter

Durch den Spiegel getreten findet Ihr Euch leider in einer Gefängniszelle wieder. Sehr ungünstig. Um hier heraus zu kommen müsst Ihr irgendwie aus der Sichtlinie des Kobolds vor der Tür verschwinden. Nehmt also die Holzkiste und spießt sie an die Stacheln über der Tür. Schwingt Euch nun nach oben und stellt Euch auf die Kiste (passt trotzdem auf die Stacheln auf). Da er Euch nicht mehr sieht kommt der Kobold nun in die Zelle. Das ist der Moment um ihn zu töten und zu entkommen.

Schnappt Euch draußen bevor Ihr in die Sichtweite des Bogenschützen kommts sofort eins der Sprengfässer und sprengt die Geröllwand oben rechts. Arbeitet Euch dann mit Hilfe von Kisten und Planken zum neuen Durchgang empor. Im nächsten Raum zerstört Ihr erst mit Pontius' Hammer die Steinwand. Dann wählt Zoya aus und geht vorsichtig auf die Rampe. Von dort müsst Ihr die Wasserblase mit dem Bogen treffen, damit die Pflanze wächst.

Springt über die neu gewachsenen Pilze nach oben. Weiter im Level geht es rechts, aber vorsicht: Dort befindet sich eine Eisrutsche. Ein Weg zurück ist nicht mehr möglich. Nach der kurzen Rutschpartie dürft Ihr Euch erneut mit Kobolden messen. Anschließend gilt es eine Eisrutsche zu überwinden. Solltet Ihr alle Fässer zerstört haben tretet auf den Schalter - ein neues Fass erscheint. Dieses manövriert Ihr jetzt mit Amadeus an den Flammenwerfern vorbei und spießt es rechts auf den Stachelball. Diesen bringt Ihr dann zum Schwingen und hakt Euch mit Zoyas Enterhaken ein und schwingt über die Rutsche. Dies braucht ein wenig Geschick, aber ist möglich!

Nach den zwei Kreissägen kommt Ihr in einen Raum mit einer Statue, die in einer Hand eine Glaskugel hält. Zerstört erst links oben in der Decke die Steine mit einem Explosivpfeil oder einem Hammerwurf. Anschließend müsst Ihr die Kugel in der Höhe halten, dass Ihr gebrochenes Licht auf den Sensor rechts fällt. Am besten legt Ihr eine Kiste auf die Hand rechts und lasst sie langsam auf die Hand herab.

Nach einer kurzen Sprungeinlage landet Ihr wieder vor einem geschlossenen Tor. Lasst Euch mit Zoya in den Abgrund fallen, aber schießt im Fallen einen Explosionspfeil an die Steinmauer (alternativ werft mit Pontius den Hammer). Da der Checkpoint direkt obendrüber liegt können die Toten direkt wieder spawnen. ist der Weg frei könnt Ihr Euch dort mit dem Enterhaken festhalten und den Schalter aktivieren.

Ein Stück weiter kommt Ihr wieder zu einer funktionsuntüchtigen Maschine. Zum Glück ist direkt ein Sprengfass vorhanden, um dieses Problem zu lösen. Schützt Euch mit Pontius Schild bei der Fahrt nach unten. Über die Lava kommt Ihr mit Planken und Kisten sehr gut auf die andere Seite. Am Ende des Ganges weicht Ihr dem Feuer aus und benutzt eine Planke, um nach oben zu schweben. Anschließend könnt Ihr die Rohre anders anordnen, um die Überquerung des nächsten Lavasees einfacher zu machen.

Das erste Paar Rohre: Hier könnt Ihr den Lavastrom komplett ignorieren.Hier könnt Ihr den Lavastrom komplett ignorieren.

Das zweite Paar Rohre: So wird es einfacher, dem Lavastrom bei der Überquerung auszuweichen.So wird es einfacher, dem Lavastrom bei der Überquerung auszuweichen.

Anschließend dürft Ihr wieder mit Spiegeln spielen um dickes Eis zu schmelzen. Ordnet die Spiegel folgendermaßen an:

So schmelzt Ihr das dicke GletschereisSo schmelzt Ihr das dicke Gletschereis

Habt Ihr Euch jetzt noch durch eine Horde Kobolde geprügelt bemerkt Amadeus ganz richtig, dass die Eisrutsche tödlich für das Trio sein wird. Entzündet also das Fass und befreit den dicken Schneeball. Dieser rollt vor Euch herunter und blockiert den Fall in die Tiefe. Dahinter kommt Ihr zu einer Sackgass. Doch die Wand wird pltzöich von einem Eis-Knochenbrecher gesprengt. Wie Ihr mit dem umzugehen habt wisst Ihr ja inzwischen sicherlich. Dahinter müsst Ihr nur noch mit ein paar Kisten das Hindernis überwinden und der Level ist vorbei. bereitet Euch auf den letzten Level vor!

Trine 2

Trine 2 - Director's Cut

Tipp gehört zu diesen Spielen

Trine 2 - Director's Cut
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Trine 2 (Übersicht)

beobachten  (?