Anfängertipps für den Siedlungsbau - Fallout 4

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Wir haben im vorherigen Abschnitt den Siedlungsbau in Fallout 4 beschrieben und alle Aspekte der neuen Baumöglichkeiten und die Funktionen des Werkstattsystems. Doch jetzt haben für euch noch ein paar einfache Tipps für den Anfang, wenn ihr zum ersten Mal eine Siedlung baut und verwaltet. Eine Checkliste sozusagen!

Dieses Video zu Fallout 4 schon gesehen?

Wichtige Anfängertipps für die erste Siedlung

  • Betten: Baut ausreichend Betten für eure Siedler. Zum Bau dieser Gegenstände braucht ihr höchsten die Werkstoffe Holz und Stahl. Ihr müsst jetzt nicht für jeden Siedler ein Haus bauen, aber ein Bett sollte für jeden Siedler vorhanden sein und vielleicht 2-3 leere Betten in Reserve.

  • Nahrung (Essen anbauen): Also zieht raus in die Weiten von Fallout und sammelt Pflanzensamen ein, mit diesen könnt ihr dann „Nahrung“ anpflanzen. Sammelt einfach alle essbaren Grünzeug ein und nehmt es mit. Anschließend muss dem Feld einen Siedler zuweisen, somit ist er für die Feldarbeit eingteilt.

  • Wasser: Um die Wasserversorgung zu sichern, müsst ihr Wasserpumpen bauen.

  • Strom: Für die Stromerzeugung werden Generatoren benötigt. Ein Generator kann mehrere „Objekte“ mit Strom versorgen. Aber jedes Objekt muss dafür erst mit einer Stromleitung an den Generator angeschlossen werden. Für "bestimmte" Geräte reicht es sogar aus, sie einfach neben einen Generator zu setzen.

  • Sicherheit: Jede Siedlung hat das dringende Bedürfnis nach Sicherheit, vor allem in einer postapokalyptischen Welt mit verstrahlten Mutanten und gefährlichen Kreaturen. Also teilt Wachen ein und errichtet Verteidigungsanlagen (siehe Beispiel unten).

  • Läden bauen: Ihr könnt ein Haus bauen, dass ihr dann mit kleinen Läden füllt. Dann müsst ihr wieder Siedler zuweisen und sie als Händler einteilen. Somit könnt ihr bespielsweise für Waffen und Nahrung und sonstige Güter, verschiedene Läden in einem "Fallout 4-Warenhaus" vereinen, ganz nach euren Bedürfnissen.

  • Plünderstation: Ihr habt keine Lust mehr, ewig nach Ressourcen für eure Siedlung zu suchen? Dann baut für 5 Holz und 3 Stahl eine Plünderstation und weist einen Siedler fürs Plündern zu. Dieser wird dann täglich eine zufällige Auswahl an Handwerksmaterialien sammeln und eurer Werkbank zukommen lassen. Mögliche Ressourcen sind: Stahl, Holz, Gummi, Beton, Nukleares Material, Dünger, Schrauben, Schreibmaschinen und Stoff.

  • Verbindungsrouten einrichten: Es mag angenehm erscheinen, wenn ihr lediglich eine Siedlung ausbaut und alle Siedler aus anderen befreiten Dörfern zum Beispiel nach Sanctuary schickt. Allerdings hat es schon seinen Sinn, dass es im Commonwealth mehrere Bauflächen gibt. Denn irgendwann geht euch halbwegs der Platz, die Möglichkeit für Pflanzen oder Wasserpumpen aus. Hier helfen die sogenannten Verbindungsrouten. Klickt einfach, während ihr euch im Baumenü befindet, einen Siedler an und wählt Verbindungsroute. Bestimmt eine nahegelegene Siedlung, mit der euer Siedler dann Ressourcen tauschen wird. Auf der Karte im Pipboy könnt ihr euch die bestehenden Handelsrouten anzeigen lassen. Es ist nicht nötig, zwischen allen Siedlungen eine Route aufzubauen. Überschüssige Rohstoffe und Hilfsmittel werden automatisch an die nächste Siedlung weitertransportiert.

Einzelhaus-Bauelement für euer erstes HausEinzelhaus-Bauelement für euer erstes Haus

Fall-Beispiel - Sicherung von Sanctuary:

  • Sichert sowohl die Brücke, als auch die gegenüberliegende Seite des Ortes mit einem Wachturm und sammelt dann die benötigten Werkstoffe für „Geschütztürme“, um die Sicherheit noch weiter zu erhöhen.

  • Außerdem müssen natürlich Wachen eingeteilt werden, die auch bewaffnet und mit Rüstungen ausgestattet sein müssen. Siedlungen können überfallen werden und dies jederzeit.

Errichtet GeschütztürmeErrichtet Geschütztürme

Hinweis: Siedlungen müssen mit Versorgungsrouten miteinander verbunden werden, damit alle möglichen Gegenstände und Versorgungsgüter von einer Siedlung, in die nächste Siedlung gelangen. Denkt immer daran eurer Bevölkerungswachstum im Auge zu behalten, wenn ihr neue Siedler rekrutieren wollt, müsst ihr diese auch versorgen und beschützen können. Dafür gibt es auch vereinzelt Erfolge und Trophäen.

Fallout 4

Fallout 4 spieletipps meint: Ein umfangreiches Rollenspiel in einer faszinierenden postapokalytptischen Welt. Endlich wieder zurück ins Ödland! Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem: Vom NES-Urgestein zum portablen Strategie-Hit

Fire Emblem gehört zu den beliebtesten Strategiespielen aus dem Hause Nintendo. Was heute jedoch ein fester (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fallout 4 (Übersicht)

beobachten  (?