Was ein Mann sät ... komplett gelöst - The Witcher 3: Hearts of Stone

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Was ein Mann sät ...

Wichtig: Zu Beginn dieser Quest entscheidet sich, ob ihr später die Chance auf das lange (gute) Ende habt oder euch mit dem kurzen (schlechten) Ende begnügen müsst. Um das gute Ende erhalten zu können, müsst ihr zwingend die optionale Aufgabe erfüllen!

Sprecht mit Shani in ihrem Haus

Dieses Video zu Witcher 3 - Hearts of Stone schon gesehen?

Sucht Shani in Oxenfurt auf, denn wie vom Kontaktmann erfahren, hat sie nach euch gefragt. Sie berichtet euch von ihrem Umzug und von einem Professor, der mit Olgierd in Kontakt stand. Um mehr darüber zu erfahren, will Geralt den Professor sprechen.

Es ist leider Zeit für einen Abschied.Es ist leider Zeit für einen Abschied.

Folgt Shani zur Akademie

Shani möchte euch zur Akademie begleiten. Vor den Toren angekommen, wollen euch die Wachen nicht hineinlassen. Nach einigem Hin und Her darf Shani passieren - Geralt jedoch nicht.

Wie von Shani und Geralt abgemacht trefft ihr euch an der Westseite der Akademie. Geht dafür zurück auf die Brücke, springt ins Wasser und schwimmt zur entsprechenden Stelle. Dort tummeln sich einige Ertrunkene, die ihr töten müsst. Shani wirft euch ein Seil zu und ihr seid am Ziel angelangt.

Betretet Professor Schüttlocks Haus

Weil Hexenjäger auf den Straßen patrouillieren, verlässt euch Shani und ihr müsst alleine weiter. Erledigt die Hexenjäger und untersucht die Haustür, um festzustellen, dass sie abgeschlossen ist. Hinter euch befindet sich ein Holzgerüst, das euch bis auf das Dach bringt. Mit einem gezielten Sprung gelangt ihr dann auf den Balkon von Professor Schüttlocks Haus.

Und Sprung!Und Sprung!

Begebt euch ins Erdgeschoss, um mit dem Professor zu sprechen. Er erzählt euch alles, was er über Olgierd und Gaunter O'Dim weiß. Mit dem neuen Wissen könnt ihr zum Treffpunkt aufbrechen ... schade um den Professor.

Trefft euch mit Olgierd beim Tempel von Lilvani

Nutzt die Schnellreise nach Toderas und reitet nach Osten, um den Tempel zu erreichen. Vor dem Tempel gibt es eine Höhle, die ihr durchqueren müsst. Diese ist aber sehr linear und hält auch sonst weder Fallen noch Gegner für euch parat.

Der Tempel von Lilvani, euer Treffpunkt.Der Tempel von Lilvani, euer Treffpunkt.

Sobald ihr euer Ziel erreicht habt, treffen Olgierd und Gauter O'Dim ein. Der Spiegelmeister hat Olgierd in eine Falle gelockt und möchte seine Seele. Wenn ihr die optionale Aufgabe nicht erledigt habt, könnt ihr hier nicht eingreifen und müsst Olgierd seinem Schicksal überlassen. Gauter O'Dim entfernt das Mal von Geralts Gesicht und erfüllt euch einen Wunsch eurer Wahl.

Gutes Ende

Habt ihr die optionale Aufgabe erfüllt, könnt ihr Olgierd helfen und einen alternativen Weg einschlagen. Geralt schlägt Gauter ein Spiel vor, dessen Einsatz Geralts Seele ist.

Das Ende ist nahe.Das Ende ist nahe.

Gauter O'Dim zieht euch in eine Parallelwelt und gibt euch ein Rätsel auf. Schon beim ersten Hören könntet ihr darauf kommen, dass die Antwort "Spiegel" ist.

Problematisch könnte sein, dass ihr ein Zeitlimit habt. Rennt deshalb so schnell ihr könnt den Weg entlang, der durch rote Lichter markiert wird. Beachtet auch weder den Brunnen, noch die erschienenen Gegner.

Folgt dem Weg und unterlauft eine Brücke. Ihr landet bei einem Friedhof und trefft wenig später auf eine neue Erscheinung. Die Erscheinung steht vor einer Treppe. Wenn ihr sie bezwingt und dahinter hochlauft, findet ihr das Viperngiftsilberschwert - ansonsten folgt ihr dem rechten Weg.

Das Schwert solltet ihr mitnehmen.Das Schwert solltet ihr mitnehmen.

Etwas weiter wollen euch die Lichter zu einem großen Baum mit einer Schaukel locken. Ignoriert die Schaukel, denn es ist nicht die Lösung des Rätsels. Die letzte Gegnertraube beachtet ihr ebenfalls nicht und passiert das Anwesen (zuvor könnt ihr noch eine Höhle mit einigen Truhen untersuchen).

Nun wird auch Geralt klar, dass er einen Spiegel braucht. Leider zerstört O'Dim alle Spiegel, denen ihr zu Nahe kommt. Auf dem großen Platz des Tempels findet ihr hinter der ersten großen Ringeltreppe einen Brunnen. Geralt kommt auf die Idee, Wasser als Spiegel zu verwenden. Leider ist der Brunnen ausgetrocknet, aber Geralt spürt Wasser in der Nähe. Untersucht die rissige Wand hinter dem Brunnen - mit Aard könnt ihr sie einreißen und Wasser sprudeln lassen.

Sucht mit euren Hexersinnen nach dieser Wand.Sucht mit euren Hexersinnen nach dieser Wand.

Ihr schnappt O'Dim und habt das Spiel gewonnen. Mit Olgierd genießt ihr den Sonnenaufgang und eine letzte Konversation. Olgierd ist euch endlos dankbar und übergibt euch sein Schwert als Zeichen seines Neuanfangs. Sein Neuanfang ist euer Abschluss. Glückwunsch, ihr habt The Witcher 3 - Hearts of Stone durchgespielt!

Das Ende von The Witcher 3 - Hearts of Stone.Das Ende von The Witcher 3 - Hearts of Stone.

Witcher 3 - Hearts of Stone

The Witcher 3 - Hearts of Stone spieletipps meint: Hearts of Stone erzählt eine eigene Geschichte. Hexer-Veteranen dürfen sich über eine gelungene Erweiterung freuen. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 3 - Hearts of Stone (Übersicht)

beobachten  (?