Der zarte Hauch des Bösen komplett gelöst - The Witcher 3: Hearts of Stone

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Der zarte Hauch des Bösen

Sobald ihr das Spiel mit installierter Erweiterung startet, erhaltet ihr automatisch die Quest Der zarte Hauch des Bösen. Euer erstes Ziel ist dabei das Anschlagbrett bei der Kaserne Sieben Katzen - hier soll es einen interessanten Auftrag geben. Die Kaserne befindet sich östlich von Novigrad. Wenn ihr das Hauptspiel gespielt habt, wird das nicht euer erster Besuch dort sein.

Dieses Video zu Witcher 3 - Hearts of Stone schon gesehen?

Beim Anschlagbrett angekommen scheint nichts von Hexers Interesse zu sein. Gut, dass just in diesem Moment ein neuer Nagel eingehämmert wird. Ein grässliches Monster ist das Anliegen - kommt wie gerufen. Lest euch den Auftrag Monster in der Kanalisation durch, um eure Quest zu aktualisieren.

Sucht Olgierd von Everec auf

Euer Auftraggeber scheint ein gewisser Oldierd von Everec zu sein, der im Garin-Anwesen haust. Das besagte Anwesen befindet sich nordöstlich von Novigrad und ist nur einen Plötze-Ritt von der Einsamen Hütte entfernt.

Vor dem Anwesen startet eine Sequenz und ihr werdet ins Innere gebeten. Drinnen wartet ein Pack, das sich einen Spaß auf eure Kosten gönnt. Irgendwann ist es aber auch genug und ihr könnt folgende zwei Optionen wählen:

  • Ein Haufen Idioten.
  • Sehr lustig, aber ich bin geschäftlich hier.

Beide Optionen bringen euch zum Ziel - nämlich zu Olgierd. Während bei der zweiten Option Geralt stoisch reagiert, dreht er bei der ersten Option den Spieß um und macht sich selbst einen Spaß. Das zieht einen Faustkampf nach sich, bei dem ihr immerhin ein paar Erfahrungspunkte sammeln könnt. Die beste Methode um einen Faustkampf zu gewinnen ist Abwarten. Meist holen die Gegner zu einem kraftvollen, aber langsamen Schlag aus. Diesen könnt ihr ohne Probleme kontern und selbst Treffer verteilen.

Was Narben angeht, kann Olgierd durchaus mit Geralt mithalten.Was Narben angeht, kann Olgierd durchaus mit Geralt mithalten.

Olgierd erzählt euch von einem Monster, das seine Köchin gefressen hat und möchte euch den Auftrag geben. Über die Belohnung könnt ihr nicht eigenständig verhandeln ... seltsam. Bleibt nun nur noch den Auftrag anzunehmen. Sobald ihr das Anwesen verlasst, werdet ihr von einer jungen Frau abgefangen, die euch mit der Nebenquest Rose auf einem roten Feld behelligt.

Betretet die Kanalisation in Oxenfurt

Euer nächstes Ziel ist Oxenfurt. Bevor ihr die Kanalisation erreicht, werdet ihr von einem Steuervertreter zur Aussage gebeten. Klauen? Ihr doch nicht! Gold mit Perlen farmen? Wie kann er es nur wagen! Einmal mehr zahlt sich hier die Ehrlichkeit zur Unehrlichkeit aus - auch wenn gelogen, könnt ihr alles verneinen und werdet als aufrechter Steuerzahler verabschiedet. Nebenbei schließt ihr die Nebenquest ab und erhaltet ein paar magere Erfahrungspunkte.

Beim Brunnen findet ihr dann eine Leiter, die euch in die Kanalisation führt. In der Kanalisation werdet ihr auf viele Ertrunkene treffen - bereitet euch also gut darauf vor (Nekrophagenöl). Bei der ersten Möglichkeit geht ihr durch die linke Gittertür und untersucht verdächtige Stellen mit euren Hexersinnen. Wenig später startet eine neue Sequenz, bei der ihr eine alte Bekannte trefft - Shani.

Der Eingang zur Kanalisation.Der Eingang zur Kanalisation.

Nach einer netten Begrüßung und folgendem Informationsaustausch, zersprengt ihr die rissige Wand auf der rechten Seite mit Aard und dringt tiefer in die Kanalisation ein. Ihr findet weitere von Shanis Männern, die ebenfalls dem Monster erlegen sind.

Danach geht es eine Etage tiefer, wo ihr bis zum gelb markierten Bereich vordringt. Dort besiegt ihr alle Ertrunkenen, um eine Sequenz zu aktivieren, die neue Erkenntnisse bringt. Nun bleibt euch nur noch das Monsternest aufzusuchen.

Tötet das Monster

Die riesige Kröte geizt nicht mit Gift und beschießt euch regelmäßig damit. Kontakt führt zwangsläufig zu Vergiftung. Wenn ihr stillsteht, ist euch auch ein Hieb mit der riesigen Zunge sicher. Wenn ihr der Kröte zu Nahe kommt, stampft sie wie wild herum, was euch zurückschleudert und kurz betäubt, wenn ihr nicht im richtigen Moment ausweicht. Das kann sehr lästig sein. Achtet also darauf, dass eure Lebensleiste dauerhaft regeneriert wird und agiert mit Quen und Verfluchtenöl.

Igni kann eine wervolle Option im Kampf sein.Igni kann eine wervolle Option im Kampf sein.

Die effektivste Taktik ist aber, wenn ihr das Gift selbst gegen die Kröte verwendet. Igni sorgt in Kombination mit dem Gift für eine ordentliche Explosion und macht der Kröte mächtig Schaden. Wenn die Kröte Gift speiht, setzt ihr Igni ein. Ein gewöhnlicher Treffer mit Igni macht indes keinen Schaden und ist nicht effektiv.

Geralt in Gefangenschaft

Nach dem Kampf folgt eine Sequenz, die die Ereignisse auf den Kopf stellt. Die Kröte entpuppt sich als Prinz Ophirs, den ihr getötet habt. Im nächsten Moment stürmen Soldaten rein und nehmen euch fest. Auf dem Schiff scheint die Lage aussichtslos, bis der sogenannte Spiegelmeister auftaucht und euch einen Handel vorschlägt - bleibt nur die Zustimmung.

Trefft den Spiegelmeister um Mitternacht

Der geschlossene Pakt zeigt gleich Wirkung und lässt dank eines Sturms das Schiff sinken. Geralt wird durch den Sand geschleift und kann sich befreien. Ihr müsst nun ein ein paar Soldaten und einen Magier ausschalten. Der Magier nimmt euch mit seinen Sandstürmen ins Visier, weshalb ihr ständig in Bewegung sein solltet. Zuerst gilt es aber die normalen Soldaten zu besiegen, da der Magier sich ständig teleportiert, solange sie leben. Die Aufgabe ist aber optional - ihr könnt auch flüchten und euch direkt zum Treffpunkt begeben.

Da hat es Geralt von den Beinen gerissen.Da hat es Geralt von den Beinen gerissen.

Um den Spiegelmeister an der Kreuzung zu treffen, muss es wie abgemacht Mitternacht sein - meditiert demnach, wenn die Zeit nicht stimmt. Der Spiegelmeister erzählt euch, was Sache ist und sagt, dass sowohl er als auch Geralt von Olgierd an der Nase herumgeführt wird. Ihr sollt dem Spiegelmeister helfen den drei Forderungen von Olgierd nachzukommen - dann seid ihr quitt.

Sucht Olgierd auf

Als ihr beim Garin-Anwesen ankommt, müsst ihr feststellen, dass es in Flammen steht. Bevor Olgierd zur Sprache kommt, müsst ihr mit ansehen, wie ein Mann hingerichtet werden soll. Geralt hat natürlich Fragen ob der Schuld des Mannes. Wenn ihr Olgierds Leuten zu sehr auf die Pelle rückt, müsst ihr später einen Kampf gegen Olgierd austragen. Lasst ihr den Mann sterben, bleibt euch der Kampf erspart.

Nach einer längeren Sequenz erfahrt ihr zwei der drei Forderungen, die Olgierd hat. Ihr sollt seinem Bruder eine Sause bereiten und Olgierd ein Haus besorgen. Der Spiegelmeister gibt euch noch ein paar nähere Informationen zu den Aufgaben - diese Hauptquests erhaltet ihr:

  • Die Sause des toten Mannes
  • Sesam öffne dich!

Euch ist nun überlassen, um welche Quest ihr euch zuerst kümmern wollt. Die Sause des toten Mannes hat eine niedrigere Stufenempfehlung und bringt euch zudem Shani sehr Nahe.

Witcher 3 - Hearts of Stone

The Witcher 3 - Hearts of Stone spieletipps meint: Hearts of Stone erzählt eine eigene Geschichte. Hexer-Veteranen dürfen sich über eine gelungene Erweiterung freuen. Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Witcher 3 - Hearts of Stone (Übersicht)

beobachten  (?