6-2 Steinerne Korridore komplett gelöst - The Legend of Zelda: Triforce Heroes

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

6-2 Steinerne Korridore (Dünen)

Diese Objekte verwendet ihr in diesem Dungeon:

  • Greifhaken
  • Bumerang
  • Windkrug

Steinerne Korridore (1/4)

Sammelt die Items ein und fegt den Sandhaufen oben weg. Darunter verbirgt sich eine Statue, die ihr rechts in die passende Kerbe werft. Lauft nun ganz nach Norden - hier ist ein ähnlicher Sandhaufen mit einer weiteren Statue. Nun müsst ihr mit der Statue rechts über den Sandstrom kommen - Windkrug und Bumerang helfen. Zuletzt müsst ihr die Statue bis nach oben auf die Pyramide bringen, damit der Durchgang zum Triforce-Teleporter geöffnet wird.

Steinerne Korridore (2/4)

Bildet ein 3er-Totem und setzt den Greifhaken am Gitterfester ein. Zieht euch dann zur Statue und stellt euch auf den Schalter, damit die anderen Figuren nachkommen können. Ihr werdet nun schon Pfeilen beschossen. Um hier sicher durchzukommen, müsst ihr die Statue vor euch platzieren und sie mit dem Windkrug immer weiter nach vorne schleudern.

Als nächstes will euch eine Walze das Leben schwer machen. Geht ähnlich vor wie zuvor und werft die Statue vor euch hin, damit die Walze daran abprallt. Nachdem ihr die erste Walze überwunden habt, folgt dasselbe Spielchen noch mal. Zum Schluss werft ihr die Statue auf die entsprechende Position nach oben und stellt euch auf alle Schalter.

Steinerne Korridore (3/4)

In diesem Abschnitt müsst ihr mit Wippen und dem Gleichgewicht kämpfen. Spielt ihr im Einzelspielermodus, kann es recht knifflig werden. Das Beste, was ihr machen könnt, ist, euch über den Mittelbalken zu bewegen, sodass die Wippen im Gleichgewicht bleiben. Benutzt Windkrug, Greifhaken und Bumerang immer abwechselnd. Am Ende, auf der großen Wippe, müsst ihr das Gleichgewicht dann doch verlagern und zwei Figuren rechts positionieren, damit ihr die Statue links auf ihren Platz bringen könnt.

Steinerne Korridore (4/4)

Bei diesem Bosskampf geht es ebenfalls um Gleichgewicht, was im Einzelspielermodus super nervig sein kann. Um den Kampf zu erleichtern, müsst ihr die Wippe ins Wanken bringen - wenn sie links oder rechts auf dem Höhepunkt ist, bildet ihr ein 2er-Totem und werft eine Figur auf den Balken links oder rechts. Hier könnt ihr nun stehen bleiben und den Bossgeier treffen, sobald er in der Nähe ist. Sollte er auf der anderen Seite sein, bleibt einfach stehen und wartet ab. Nach genug Treffern kreist der Geier wild auf der mittleren Plattform. Die restlichen Schläge sollten kein großes Problem darstellen.

Diese Materialien könnt ihr als Belohnung erhalten:

  • Palmzapfen
  • Palmzapfen
  • Geheimstoff

Zelda - Triforce Heroes

The Legend of Zelda - Tri Force Heroes spieletipps meint: Die Zelda-Saga wird nach wie vor nicht recht warm mit dem Mehrspieler-Genre. Für einen Ableger mit kurzer Entwicklungszeit geht's aber in Ordnung. Artikel lesen
73
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Zelda - Triforce Heroes (Übersicht)

beobachten  (?