Groschenroman-Verbrechen: Erinnerung 7 Der meistgehasste Mann Londons - Assassin's Creed Syndicate

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Erinnerung 7 - Der meistgehasste Mann Londons

  • Beschreibung: Finden Sie heraus, welcher der potenziellen Mörder Ashton tatsächlich ermordet hat.
  • Belohnungen: £ 2500 / XP 1000
Dieses Video zu AC - Syndicate schon gesehen?

Das Verbrechen

Dieser reiche Schnösel hat ein besonderes Talent. Er schafft es, jeden in seiner Umgebung gegen sich aufzubringen. Studiert seinen Terminkalender um herauszufinden, an welchem Angriff er starb und welche zu spät kamen.

Straße - Hinweise

  1. Ashtons Leiche

    Information: Die Leiche von Ashton ist gut mitgenommen. Laut der Verfärbung der Augen und der Haut, wurde das Opfer vergiftet. Eine Stichwunde im Bauch könnte ebenfalls die Todesursache sein, doch ebenso die Schusswunde durch den Revolver. Oder wurde er durch die herabfallende Kiste getötet? Ihr sollt nun herausfinden, welche Verletzung den Tod herbeiführte und damit den eigentlichen Mörder unter vielen bestimmen.

  2. Spuren

    Information: Hier könnt ihr den Spuren folgen, die Ashton vor seinem Tod hinterließ.

  3. Ashtons Terminkalender

    Information: Der Kalender ist ein wichtiges Indiz. Anhand der eingetragenen Zeiten, errechnet ihr letztendlich die Todesursache.

  4. Uhr

    Information: Dabei ist auch die Uhr hilfreich, die euch zeigt, wann die Kiste Ashton erschlagen hat.

  5. Kiste

    Information: Der Kran steht direkt über der Kiste und ist ebenfalls ein Ort, den ihr untersuchen könnt.

Straße - Zeugen

  1. Dr. Chester

    Information: Dr. Chester klärt euch über die Verwirrung um die Todesursache auf.

Baustelle - Hinweise

  1. Kran

    Information: Der Kran kann nur von fachkundigem Personal bedient werden.

  2. Flugblatt

    Information: Ein eher unwichtiger Hinweis.

Baustelle - Zeugen

  1. Eddie - Arbeiter

  2. Frank - Kranführer

    Information: Neben der Information, dass niemand ohne die nötige Erfahrung eine Kiste derart präzise fallen lassen könnte, erfahrt ihr nichts wichtiges von den beiden Herrschaften.

Apotheke - Hinweise

  1. Medikamente

    Information: Scheinbar gibt es ein Gift, dass die Augen gelb färbt und ein anderes, dass die Haut grün färbt. Das Opfer muss also beide Gifte bekommen haben. Für euch sind hier die Zeiten sehr wichtig, so dass ihr errechnen könnt, wann der Tod eingetroffen sein muss.

  2. Brief

    Information: Ein weiterer Fall, in dem sich Ashton Feinde machte. Die halbe Stadt wollte ihn tot sehen.

  3. Medizinpackung

    Information: Dieser Beweis gehört zur Theorie, dass eines der Gifte Aston getötet hat.

Apotheke - Zeugen

  1. Mr. Reese - Apotheker

    Information: Mr. Reese klärt euch über die Begebenheiten im Brief auf.

  2. Mary - Gehilfe

    Information: Mary hat etwas mit dem Apfelstand zu schaffen. Wie sich später herausstellt, bezahlte sie die Apfelverkäuferin dafür, dass sie Ashton auf seinem täglichen Rundgang, einen ganz speziellen Apfel verkaufe. Dass dieser vergiftet war, denkt ihr euch sicherlich bereits.

Ein Weg voller Rätsel

  1. Die Zeitachse

    Information: Dank des Adlerauges, seht ihr die genauen Uhrzeiten auf dem Weg, den Ashton ging.

  2. Der Weg

    Information: Anhand der Fußspuren könnt ihr seinen genauen Weg nachvollziehen.

Pub - Hinweise

  1. Zeitungsstand

    Information: Und wieder schaffte sich Ashton Feinde und somit Mord-Motive.

  2. Revolver

    Information: Dieser Revolver gehört zu den Mordwaffen. Die Frage ist jedoch, ob die Schusswunde die Todesursache war.

Die übrigen Zeugen

  1. Mr. Hendricks (Pub)

    Information: Mr. Hendricks schafft es kaum seine Motive zu verbergen.

  2. Apfelverkäuferin (auf der Straße)

    Information: Die Apfelverkäuferin ist gemeinsam mit Mary, der Apotheken-Gehilfin, in die Vergiftung mittels einem Apfel verwickelt.

  3. Mrs. Ashton

    Information: Mrs. Ashton trifft jeden Tag ihren Mann zu exakt der gleichen Zeit an dieser Stelle. Ihre Haarnadeln sind eine sehr verdächtige Stichwaffe.

Die Lösung

Ohne euch mit einem komplexen Rechenweg zu langweilen, kommt die Katze direkt aus dem Satz: Mrs. Ashton hat ihren Mann erstochen. Zwar wurde er im gleichen Zeitraum zweifach vergiftet und erschossen, doch sind weder diese Angriffe noch die Kiste, unter der sein Leichnam nun begraben liegt, die tatsächliche Todesursache. Somit ist Mrs. Ashton schuldig, auch wenn die anderen Täter den Versuch eines Mordes zumindest gewagt haben.

Hier seht ihr, wie viel Geld und wie viele Erfahrungspunkt euch entgehen, wenn ihr einmal falsch liegt und danach den richtigen Mörder stellt. Ihr könnt die Werte mit der zu Beginn des Falls angekündigten Belohnung vergleichen.

AC - Syndicate

Assassin's Creed - Syndicate spieletipps meint: Was einst ein Netz aus Verschwörungstheorien und Geschichte begann, ist nun ein dünner roter Faden. Die Spielmechanik selbst ist aber auf der Höhe der Zeit. Artikel lesen
80
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AC - Syndicate (Übersicht)

beobachten  (?