Waisenknabe von Kos - Boss-Guide - Bloodborne: The Old Hunters

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Im DLC The Old Hunters von Bloodborne erwartet euch der letzte und nicht ganz so leichte Endgegner. Ihr begegnet ihm an der Küste, am Ende des Fischerdorfs, wo er aus einer angespülten Parasiten-Schnecke schlüpft. Dieser Boss besitzt eine breite Palette von fießen Attacken, die eure Reaktionsgeschwindigkeit unter die Probe stellen.

Weitere Guides für Bloodborne - The Old Hunters:

Der Bosskampf gegen den Waisenknabe von Kos

Zur Küste und letzten Schlachtarena gelangt ihr, wenn ihr von der Lampe der Lichtturmhütte den Fahrstuhl nach unten nehmt und die Abzweigung nehmt, die von unzähligen menschenartigen Schnecken gefüllt ist. Diese Gegner sind in einer verbeugenden Pose und ignorieren euch komplett. Lauft vorbei, bis ihr zur finalen Küste ankommt, damit der finale Bosskampf beginnen kann.

Er schwingt als Waffe eine Axt, die aus Knochen, Organen und Fleisch besteht. Den fleischigen Griff nutzt er, um seine Waffe wie eine Peitsche mit enormer Reichweite zu schwingen. Der gesamte Bosskampf kann in zwei Phasen aufgeteilt werden. Beachtet aber vorher noch einige Hinweise:

  • Einige Angriffe sind in den beiden Phasen gut parierbar.
  • Bleibt im Kampf besser nah an ihm dran und umkreist ihn mit einer rechtslaufenden Bewegung. Seinen Attacken könnt ihr auf mittlerer und ferner Distanz nur schwer ausweichen.
  • Die Kampfarena ist enorm groß und lässt eine menge Platz zum Ausweichen zu. Jedoch ist das Ufer mit einigen Sträuchern versehen, die euch blockieren können. Habt also keine Angst, auf dem Wasser zu kämpfen. Die niedrige Wasseroberfläche, gewährt euch freie Bewegung und durch eine unsichtbare Wand, könnt ihr nicht in die Tiefe fallen.

Bleibt immer direkt am Boss dran und fallt ihm, nach seinen Attacken, in die Seite.Bleibt immer direkt am Boss dran und fallt ihm, nach seinen Attacken, in die Seite.

So besiegt ihr den Waisenknaben von Kos (1. Phase)

Der Waisenknabe von Kos geht schon nach Beginn des Kampfen wild auf euch los und greift mit weitreichenden und schnellen Attacken an. Berücksichtigt dazu folgende Tipps:

  • Eine Attacke besteht darin, dass er einen großen Sprung zurück macht und seine Waffe an die Stelle schleudert, wo er zuvor stand. Bleibt also an ihm dran und punktet mit einigen Schlägen.
  • Gebt Acht auf seine Hand, falls er seine rote Magie einsetzen möchte. Darauf folgt eine Flächenattacke oder auch, wenn ihr weiter weg steht, befeuert er euch mit roten Geschossen. Möglich ist auch, dass nach dem kanalisieren der roten Magie, gar nichts passiert und ihr ihn weiter angreifen könnt.
  • Um sich etwas Platz zu verschaffen, wird der Waisenknabe ein Rundumschlag einsetzen, womit er seine Axt wie eine Peitsche, in zwei vollen Runden, um sich schlägt. Geht dabei frühzeitig auf Abstand.
  • Ansonsten wird euch der Waisenknabe von Kos mit Kombos, bestehend aus vertikalen und horizontalen Hieben, angreifen. Abgesehen der Flächenattacken, solltet ihr immer direkt an ihm dranbleiben und ihm langsam aber sicher die ersten 50% seiner Gesundheit ausrangieren.

So besiegt ihr den Waisenknaben von Kos (2. Phase)

Nach halber Gesundheit des Endgegners, wird der Waisenknabe von Kos eine Transformation durchführen, bei der er seine Waffe in den Boden schlägt und ihm Schleier am Rücken wachsen. Hoffentlich habt ihr noch mehr als die Hälfte eurer Blutphiolen aufgespart, denn die letzte Phase wird brutal. Beachtet dabei folgende Strategien:

  • Durch die schleierhaften Flügel, kann sich der Waisenknabe in die Luft heben, um wieder mit harter Wucht auf euch zu landen. Dadurch verliert ihr ihn aus dem Auto-Lock, wesshalb ihr in allen Richtungen ausweichen solltet, um keinen fatalen Treffer einzustecken.
  • In der Phase könnt ihr seinen Angriffen etwas besser ausweichen, da er nun mehr Zeit zum Ausholen der Schläge benötigt.
  • Achtet besonders auf die Attacke, wo er rote Geschosse vor sich auf den Boden wirft, anschließen über euch her fliegt und wieder Geschosse in eure Richtung wirft.
  • Die gefährligste Attacken kündigt der Waisenknabe durch lautes Geschrei an, worauf hin Wellen von Blitzen beschwört, die über das gesamte Kampfareal fegen. Zwischen den Blitzen sind noch gut erkennbare Lücken in denen ihr euch in Sicherheit begeben solltet, ohne den Waisenknabe außer Acht zu lassen.

Sein Gebrüll kündigt eine Welle aus Blitzen an.Sein Gebrüll kündigt eine Welle aus Blitzen an.

Nach dem bestialischen Kampf erscheint noch ein schwarzer Schemen aus der angespülten Schnecken-Leiche. Tötet es mit einem Schlag, um die Endsequenz des Add-ons auszulöses.

Beute

Nach dem langen Kampf erhaltet ihr als Belohnung die "Alte Jäger"-Waffe Kos-Parasit.

Außerdem erhaltet ihr die Trophäe Waisenknabe von Kos.

Bloodborne - Old Hunters

Bloodborne - The Old Hunters
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Bloodborne - Old Hunters (Übersicht)

beobachten  (?