Story of Seasons: Kleines Geheimnis

Kleines Geheimnis

von: chadika / 18.01.2016 um 09:21

Vielleicht ist euch schon das eine oder andere Geheimnis aufgefallen, dass das Spiel bietet. Aber vielleicht kennt ihr einen der folgenden noch nicht:

Es gibt eine kleine Abkürzung für die faulen Treppengänger unter euch. Neben dem Schreiner gibt es einen Stapel Holzbretter, diesen könnt ihr hoch oder runter springen. Manchmal ziemlich praktisch!

Was euch auch interessieren könnte sind die Büsche, Beispiel rechts vom Restaurant. Hüpft auf den hinteren Busch, vielleicht findet ihr etwas kleines. Funktioniert auch hinter dem Laden und an so manch anderer Stelle.

Was euch auch interessieren könnte ist die Brücke die zur Rosenholz-Farm und zur Farm von Fritz führt. Springt ins Wasser und schwimmt zur Brücke. Dann Tauchen (funkioniert nur wenn ihr kein Ausrufezeichen über eurem Kopf habt!) und ta-da, ihr taucht unter der Brücke hindurch! Auf der anderen Seite könnt ihr manchmal einen Seeigel oder Oktopus finden. Der Stein in links neben der Brücke gibt auch manchmal Geschenke!

Das letzte Geheimnis birgt der Safaripark. Untersucht ruhig mal die Baumstümpfe die ihr links und recht vom Eingang und am See finden könnt!

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Dieses Video zu Story of Seasons schon gesehen?

Das erste Jahr

von: phai / 18.01.2016 um 09:49

Das erste Jahr kann sich unter Umständen ein wenig ziehen, deshalb eine kleine Anleitung durch das erste Jahr. Das ist natürlich nur eine Richtlinie wie man es machen kann, ihr müsst natürlich nicht, aber so hab ich das erste Jahr ganz gut geschafft.

Also, nach dem Tutorial mit Eda kauft euch so viele Samen wie möglich und pflanzt sie auch gleich an. Mit dem restlichen Geld kauft euch so viel Dünger, wie ihr kriegen könnt. Düngt nicht alle Pflanzen die ihr habt, das wird sich vor allem im Frühling noch nicht ausgehen mit eurem Geld, da der Dünger immer nur in 10 oder 20er Packs verkauft wird - nehmt am Besten erstmal nur 3 oder 4 Quadrate, die ihr düngt. So bekommt ihr schon mal mehr Geld für die Steckrüben und Kartoffeln.

Sammelt alles ein, was ihr finden könnt, vor allem Zweige, Äste, Felsen -> diese geben euch Holz, Stein, Kleinholz und kleine Steine, das werdet ihr im ganzen Spiel über immer wieder in großen Mengen brauchen. Geht jeden Tag tauchen, bei Eda, beim Maisfeld und bei der Brücke, wo ihr zu Fritz' Farm kommt. Die Fische und Meeresfrüchte die ihr dort bekommt, bringen für den Anfang ganz gutes Geld ein, vor allem Oktopus, Tintenfisch und Seeigel (Oktopus und Seeigel bekommt ihr nur dann, wenn ihr unter der Brücke durchtaucht). Sobald Asche vom Seidenland das Fischgehege verkauft, kauft euch gleich ein paar Stück davon und gebt Oktopus oder Tintenfisch hinein, dann habt ihr nach ein paar Tagen 3-5 Stück davon, was auf einen Schlag viel Geld bringt. Diamanten, die ihr manchmal findet (wie z.B: Topas) könnt ihr erstmal verkaufen, Eisen, Backstein und Glitzerstein solltet ihr euch behalten, da ihr diese Materialien noch oft genug brauchen werdet. Wenn ihr in dem Teich bei Eda taucht, findet ihr manchmal ein Uraltes Fischfossil, welches euch 4.000 G einbringt.

Bürstet eure Kuh jeden Tag und bringt sie so oft es geht raus, am Besten jeden Tag, das erhöht ihre Herzen schneller und ihr bekommt schneller bessere Milch, welche ihr zu einem höheren Preis verkaufen könnt. Ihr könnt die Insekten einsammeln und sie den Dorfbewohnern schenken (aber Achtung, nicht alle mögen Insekten! Maurice, Otmar, der Sohn vom Marktinfotyp, der Schreiner mögen sie jedenfalls), die Blumen, die ihr findet könnt ihr an die Frauen verschenken. So könnt ihr schon mal damit beginnen, die Freundschaften zu den Dorfbewohnern aufzubauen.

Falls ihr heiraten wollt, beginnt so schnell wie möglich damit, eure Frau/euren Mann zu beschenken. So lange, bis er/sie eine lila Blume hat, danach braucht ihr einen Ring, um weiterzukommen, welchen ihr selber herstellen müsst, aber dazu kommen wir noch.

Mittlerweile solltet ihr durch eure Farmerträge (Milch, Gemüse) und durch diverse Produkte vom Tauchen genug Geld haben, um euch ein Schaf zuzulegen. Dazu braucht ihr allerdings den zweiten Händler Hüttenland, für diesen müsst ihr Sachen im Wert von 150.000 G bei Asche verkauft haben. Schafe sind ganz wichtig! Kauft euch so früh wie möglich eins, früher als ihr den Hühnerstall baut. Wofür Schafe so wichtig sind, werde ich weiter unten erklären. Für den Anfang allerdings könnt ihr die Wolle für recht gutes Geld verkaufen. Sammelt von dieser allerdings 5 Stück! Diese benötigt ihr für den Bau des Nähateliers, zu welchem wir gleich noch kommen.

Sammelt so viel Holz und Stein wie möglich, wenn ihr keine Ausdauer mehr habt, esst etwas im Restaurant oder esst ein paar Fische, die sind zwar nicht so ergiebig wie ein Menü im Restaurant, aber für den Anfang wahrscheinlich eure einzige Möglichkeit.

Sobald ihr ein wenig Geld übrig habt, kauft euch den Bauplan für die Küche und stellt sie her - damit könnt ihr Essen kochen und eure Energie teilweise wiederherstellen, wenn ihr euch Rezepte kauft, ich empfehle vor allem gegrillten Fisch, weil der ganz gut die Energie wiederherstellt und man nur Fisch als Zutat braucht. Jetzt könnt ihr darüber nachdenken (bei mir war es Mitte Sommer), euch den Hühnerstall zuzulegen, die Eier bringen zwar nicht so viel Geld, aber ihr müsst kein Geld für weiter Hühner investieren - haltet aber in einem Hühnerstall erst mal nur sechs Hühner!

Wenn ihr jetzt noch genug Geld und Materialien zur Verfügung habt, könnt ihr euer Haus erweitern. Im Sommer sind Tomaten übrigens eine gute Geldquelle, weil sie mehrmals nachwachsen. Wenn ihr 3 oder 4 Pflanzen regelmäßig düngt, solltet ihr dadurch recht gut an zusätzliches Geld kommen.

Nehmt an allen Festivals teil, auch wenn es im ersten Jahr eher unwahrscheinlich ist, dass ihr gewinnt, aber es steigert die Freundschaft zu den Dorfbewohnern. Den Kochwettbewerb habe ich mit dem Rezept Reisomlett gewonnen, probiert es einfach mal aus. Das Erntefest im Herbst habe ich mit einer 2-Sterne Aubergine gewonnen - auch hier, probiert es einfach mal aus und bringt euer bestes Gemüse hin. Es ist immer leichter zu gewinnen,wenn No-Name-Leute an den Festivals teilnehmen als wenn "richtige" Dorfbewohner eure Konkurrenten sind (möglicherweise kann man dies durch speichern und resetten beeinflussen).

Sobald ihr im Herbst angekommen seid, könnt ihr Agate freischalten und somit den Safaripark, geht dafür einfach am ersten Herbsttag zur Gilde. Agate wird sich vorstellen und ihr könnt ab sofort den Safaripark nutzen und dort Erze abbauen, was eine sehr gute Geldquelle ist. Baut nun (da ihr durch die Erze jetzt viel Geld verdient) spätestens das Nähatelier, mit diesem werdet ihr nämlich nie wieder Geldsorgen haben. Dort könnt ihr goldenen Leinenstoff, goldenen Stoff und goldenen Kaninchenstoff herstellen, welcher euch sehr viel Geld einbringt, vor allem Leinenstoff ist sehr ertragreich, da die Samen dafür nicht viel kosten und ihr viele davon ernten könnt. Mittlerweile solltet ihr leicht das Geld für ein zweites Schaf, eine zweite Kuh und für 2 Angorakaninchen haben.

Die Angorakaninchen werden im Hühnerstall gehalten, ihr könnt immer nur zwei in einem Stall halten, das heißt sechs Hühner und zwei Kaninchen oder 7 Hühner und 1 Kaninchen, mehr als 2 Kaninchen gehen allerdings nicht in einem Stall.

Ihr könnt euch auch die Käserei bauen, durch die verdient ihr nochmal mehr Geld, weil der Käse relativ gut zu verkaufen ist, für die Käserei braucht ihr allerdings 3x Gold.

Zurück zu eurem Herzblatt: Stellt im Nähaltelier den Ring her, für den ihr Silber und Fluorit braucht und schenkt es eurem Auserwählten/eurer Auserwählten, ihr seid jetzt fest zusammen. Beschenkt sie/ihn immer weiter und baut euer Haus auf das große Haus aus, das ist Voraussetzung, um heiraten zu können - dafür braucht ihr 7x Smaragd, diesen findet ihr relativ häufig bei der Mine.

Nach einiger Zeit werdet ihr merken, dass ihr Geld im Überfluss habt, ihr könnt es entweder dazu nutzen, euer Haus zu verschönern/Ställe zu bauen oder euch Sachen für die Farm zu kaufen (wie z.B: eben die Käserei oder Dekoartikel wie den Teich), ihr könnt euch aber auch regelmäßig alles an Holz/Stein kaufen, was der Schreiner anbietet, wenn ihr es nicht selbst schlagen wollt - für die letzte Stufe eures Hauses benötigt ihr nämlich jeweils 160x Holz und 160x Stein. Es wäre außerdem ratsam, die Axt/den Hammer mindestens auf die Goldstufe aufzuwerten, weil das Bäume fällen und Felsen zerschlagen damit wesentlich schneller geht - mit dem Goldhammer findet ihr bei dem Minenspalt übrigens auch bessere Erze bzw bekommt ihr schneller Gold und Silber.

Da ihr immer fleißig am Marktplatz verkauft habt, solltet ihr mittlerweile alle "normalen" Händler haben - jetzt könnt ihr schauen, wo ihr eure verschiedenen Produkte zum besten Preis verkaufen könnt. Hüttenland z.B: kauft Milchprodukte meist nur für den Standardpreis oder deutlich darunter, weil sie selber Milchprodukte produzieren. Im Herbst könnt ihr übrigens insgesamt 4 Charakter freischalten: Agate, Witchie (kommt automatisch), Dessi (für sie müsst ihr alle Erntewichtel gesehen haben, geht dafür zu den unterschiedlichen Pachtfeldern, Dessi ist unerlässlich für eure Hochzeit) und Nadi (geht an einem Montag, Dienstag, Mittwoch an einem sonnigen Tag zur Farm von Elise in der Zeit zwischen 8 und halb 12 Uhr Morgens).

Sobald ihr im ersten Winter angekommen seid, wird euch mehr Land gehören, was ihr entweder dafür nutzen könnt, so viel wie möglich anzubauen (Lein und Baumwolle sind empfehlenswert), oder ihr stellt eure Gebäude hier hin und nutzt eure eigene Farm für das Anpflanzen. Allerdings kann man auf dem neuen Land keine Ställe unterbringen, zumindest ging es bei mir nicht.

Irgendwann wird Asche euch möglicherweise ansprechen, dass ihr einer ihrer besten Kunden seid und sie schenkt euch etwas für die Safari, dafür müsst ihr beim Schreiner allerdings erst einen großen Baum kaufen, der 600 Holz braucht. Was genau dieser bringt kann ich nicht sagen, da ich ihn noch nicht gemacht habe. Langsam könnt ihr darüber nachdenken, euch mehr Tiere zuzulegen - je nachdem, wieviele ihr mittlerweile habt, braucht ihr möglicherweise einen zweiten Stall, in einen gehen immer nur sechs Tiere rein, und nach meiner Empfehlung solltet ihr auf jeden Fall jetzt schon 2x Schaf, 2x Kuh und 1x Pferd haben.

Spätestens jetzt solltet ihr anfangen, euch für die Pachtfelder zu interessieren, vor allem für das Reisfeld und für das Honig- und Pilzgebiet. Wenn ihr Elise als Konkurrentin habt, kann es schon mal recht schwierig sein, zu gewinnen, ich empfehle immer einen Wettkampf, wer die meisten G an einem Tag verdient - speichert zuvor aber ab, denn es kann sein, dass Veronica die Entscheidung auf einen Tag legt, wo kein Händler in der Stadt ist, dann einfach resetten.

Elise kann schon mal Einkünfte über 100.000 G an einem Tag haben, ist also ein würdiger Gegner. Wenn ihr nicht gerade viel goldenen Stoff fertig habt, ist es schwierig, das nur mit den Verkauf eurer Erze/Farmprodukte zu erreichen, ich habe es immer so gemacht, dass ich einige Tage vorher die Sachen schon gebunkert habe (vor allem Erze) und dann alles an einem Tag - dem Tag der Entscheidung natürlich - verkauft habe, so könnt ihr auf 200.000 G kommen, was auch Elise nicht schlagen kann.

Ansonsten solltet ihr euer erstes Jahr jetzt schon relativ gut gemeistert haben, wichtig ist eben wirklich, dass ihr so früh wie möglich das Nähatelier baut. Auch der Samenschuppen ist eine gute zusätzliche Einnahmequelle, denn wenn ihr angebautes Gemüse dort wieder zu Samen macht, bekommen die Samen bessere Qualität und somit dann euer wieder angebautes Gemüse.

Ihr könnt übrigens durch drücken auf die linke Schultertaste sehen, wie sehr die Dorfbewohner euch mögen (Ihr müsst vor/hinter dem jeweiligen Dorfbewohner stehen).

Lasst eure Tiere so oft wie möglich hinaus oder geht zumindest mit ihnen in den Safaripark. Das wäre jetzt mal alles, was mir einfällt.

7 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das ist mal n haufen Information %uD83D%uDE00

05. April 2016 um 19:38 von Manaconda melden


So erhaltet ihr ein Drachenshirt

von: Federchen64 / 16.02.2016 um 09:18

Geht auf den Marktplatz und sprecht den Händler aus Sakuraland Punkt 17:55 Uhr an (Tag/Wetter ist egal). Er wird euch etwas von einem Sonderverkauf erzählen und euch sein letztes Drachenshirt anbieten.

  • Kostenpunkt: 5500 (mit ganz viel Glück bekommt ihr es sogar geschenkt)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schnelles Geld durch Kaufen und Verkaufen

von: Snoop-chan / 22.02.2016 um 09:43

Mir ist etwas bei den Händlern aufgefallen, was zu schnellem Geld verschafft.

Ihr müsst dabei auf den Grundpreis und den Kaufpreis bei Materialien (in erster Linie Perlen, manchmal auch Edelsteine) achten - der Kaufpreis der Waren (unten auf dem Touchscreen) ist oft niedriger, als der Grundpreis (auf dem oberen Bildschirm)!

Besonders beim Händler vom Sakura-Land ist mir das aufgefallen. Er verkauft seine Perlen für rund 2700 G und ihr könnt sie für 3000 G (oder mehr, wenn ein Händler nach Materialien "sucht") weiter verkaufen - das macht einen Umsatz von rund 300 G pro Perle und es geht schnell, ohne dass Spielzeit vergeht. Allein dadurch mache ich jedes mal, wenn der Sakura-Händler in Eichbaumhausen ist, rund 16.000 G Umsatz - es lohnt sich also, gerade, wenn man knapp bei Kasse ist oder auf etwas großes hinspart.

Selbiges, nur mit Edelsteinen, könnt ihr bei den anderen Händlern beobachten.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Grundsätztlich guter Tipp, ich bin mir aber nicht sicher ob er nicht überhaupt nur im Anfänger-Modus funktioniert.

Und nur eine Kleine Korrektur zur richtigen Wortwahl. Man macht pro Perle 300 G Gewinn. Umsatz macht man pro Perle 3.000 G.
Gewinn ist das was du mehr in der Tasche hast. Umsatz ist das was du insgesamt einnimmst, ohne Abzug deiner Ausgaben. Umsatz hilft dir aber in dem Spiel auch damit dich die Länder als besseren Handelspartner wahrnehmen.

23. Februar 2016 um 10:33 von Madlady melden


Glitzernde Steine

von: Schutzengel7 / 27.05.2016 um 14:12

Jeder kennt doch die glitzernde Steine, oder? Wenn man diese verkauft, erhält man nur 5 G. ABER: In diesen Steinen sind manchmal Edelsteine, Eisen oder anderes versteckt. Man muss nur den Hammer verwenden, allerdings gibt es keine Garantie für Edelsteine... Am besten vorher abspeichern.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Zurück zu: Story of Seasons - Sonstige Tipps und Tricks: Viel Geld durch Leinsamen verdienen / Vier Ställe bauen / Textboxen bei Tutorials ordentlich lesen / Heiraten - Mistel / Energiesparen beim Äste und Felsen zerkleinern

Seite 1: Story of Seasons - Sonstige Tipps und Tricks
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Story of Seasons

Story of Seasons spieletipps meint: Endlich ein würdiger Ableger von Harvest Moon auf 3DS. Nur der Einstieg in die Bauernhofsimulation gestaltet sich zäh.
81
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Story of Seasons (Übersicht)

beobachten  (?