Buggy - Tipps zu Upgrades, Waffen und Benzin - Dying Light: The Following

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Das Gameplay von Dying Light wird mit der Erweiterung The Following um einen robusten Buggy bereichert. In dem großen und weitläufigen Randgebiet von Harran, benötigt ihr dieses Fahrzeug, um weite Strecken zu überbrücken und Zombiehorden auf offenem Feld niederzumähen. Nachdem ihr den Buggy mit Upgrades und Waffen ausgestattet habt, verpasst ihr ihm eine einzigartige Lackierung und absolviert zahlreiche Rennen und Herausforderungen. In diesem Guide geben wir euch einige hilfreiche Tipps zu eurem neuen fahrbaren Untersatz in Dying Light - The Following, verraten euch wo ihr Benzin findet, wie ihr Blaupausen einsetzt und was ihr beim Fahren durch verrottetes Zombiefleisch beachten solltet.

Dieses Video zu Dying Light - The Following schon gesehen?

Während ihr im Hauptspiel noch über Häuserdächer und Wäscheleinen hüpft, kämpft ihr im The Following-DLC auf offenen Feldern und weitläufigen Landschaften. Damit ihr in dem riesigen Gebiet etwas mobiler seid, klaut ihr euch gleich in der ersten Mission einen Buggy. Dieser steht euch von nun an immer und überall zur Verfügung. Sollte er einmal verschwinden, kehrt ihr in euer Hauptquartier zurück und setzt die Position des Fahrzeugs an einer Art Radio zurück - der Buggy taucht danach meist unter eurem Carport auf.

Dying Light - The Following: Tipps und Tricks im Umgang mit dem Buggy

Der Buggy überwindet jedes Terrain. Dennoch solltet ihr lieber auf Straßen oder Eisenbahn-Gleisen fahren, damit eure Fahrzeugteile keinen Schaden nehmen. Stunts und gewagte Sprünge erhöhen zwar eure Fahrerstufe, sollten aber mit Vorsicht genossen werden. Auch Stürze und das Rammen von untotem Fleisch, fügen eurem Buggy Schaden zu. Am Steuer des Wagens seht ihr die verbauten Fahrzeugteile am unteren linken Bildschirmrand. Wird eines davon beschädigt, fängt es an rot zu leuchten.

Achtet auf eure Fahrweise! Ihr dürft Spaß haben und reihenweise Zombies umfahren, solltet aber immer ein Auge auf den Zustand eures Fahrzeugs haben.

Taktiken gegen Zombies

Einfache Streuner und Beißer überrollt ihr mit Leichtigkeit. Gegen größere Brocken wie den Rammer (engl. Goon) habt ihr kaum eine Chance. Ein Zusammenstoß mit dieser Kreatur fügt eurem Buggy erheblichen Schaden zu. Die besonders schnellen und aggressiven Wiedergänger (im englischen auch Viral genannt), springen auf euer Fahrzeug, wenn ihr nicht schnell genug unterwegs seid. Diese hängt ihr am schnellsten mit einem Nitro-Schub ab.

Auf den Feldern treiben sich besonders viele Untote herum. Hier bietet sich ein Buggy an...Auf den Feldern treiben sich besonders viele Untote herum. Hier bietet sich ein Buggy an...

Am Steuer eines Buggys sind die Selbstmörder die gefährlichsten Zombies. Diese wandelnden Minen fügen euch und eurem Fahrzeug großen Schaden zu, wenn ihr sie trefft oder ihnen zu nahe kommt. Versucht sie also zu umgehen, anstatt ihre explosiven Körperteile zum Platzen zu bringen.

Spazierfahrten bei Nacht solltet ihr auslassen. Unterwegs verfolgen euch Schattenjäger, die ihr nur mit einem Nitro-Upgrade der Stufe 2 abhängt.

Benzin finden und Reparaturen ausführen

Wenn ihr vermehrt Touren mit eurem Buggy macht, benötigt ihr früher oder später Benzin. Haltet Ausschau nach verlassenen Autos und LKW in der Nähe von Straßen oder fahrt zur nächsten Tankstelle. Durchsucht die Benzintanks der Fahrzeuge, sammelt die Schrauben aus den Motorhauben ein und schaut euch im Kofferraum nach zusätzlichem Loot um. Hier einige Tipps, wie ihr vermehrt Benzin findet:

  • LKW besitzen zwei Tanks. Einen auf der linken und einen auf der rechten Seite des Fahrzeugs. Hier findet ihr mit besonders hoher Wahrscheinlichkeit eine Flasche oder einen Kanister mit Benzin.
  • Begebt euch zum Highway, den ihr auf der Karte an der langgezogenen Linie (von Norden in Richtung Süden) erkennt. Auf der Brücke gab es während der ausbrechenden Apokalypse wohl einen Stau. Hier stehen besonders viele Autos.
  • Militärfahrzeuge, Krankenwagen und Polizei-Autos liefern euch besonders seltene Materialien, Waffen und Upgrades.

Um den Buggy zu tanken, stellt ihr euch hinter das Fahrzeug und drückt die angezeigte Taste. Bevor ihr das tut, solltet ihr die Umgebung von Zombies befreit haben - das Tanken kann manchmal etwas länger dauern.

Am Straßenrand findet ihr viele verlassene Fahrzeuge. LKW sind dabei besonders interessant.Am Straßenrand findet ihr viele verlassene Fahrzeuge. LKW sind dabei besonders interessant.

Die Schrauben benötigt ihr für Reparaturen an eurem Buggy. Jedes verbaute Teil kann dabei nur dreimal erneuert werden. Danach müsst ihr euch auf die Suche nach neuen Bauteilen machen. Gerade keine Schräubchen am Start? Dann schaut im Hauptquartier vorbei und stattet dem Händler einen Besuch ab. Hier versorgt ihr euch mit Nachschub.

Blaupausen für Bauteile

Die Blaupausen für euren Buggy, funktionieren genauso wie die für Waffen und andere Gegenstände. Wie bereits erwähnt, können Bauteile maximal dreimal repariert werden. Mit etwas Glück findet ihr neue Teile in Kisten oder verlassenen Gebäuden. Alternativ nutzt ihr Blaupausen, um sie herzustellen.

Habt ihr zum Beispiel ein Level-5-Upgrade zur Verfügung, solltet ihr euch gut überlegen, wann ihr euren Buggy damit aufstockt. Hebt euch solche Bauteile für schwierige Rennen oder Missionen auf. Brettert ihr ohne Ziel herum, zerstört ihr damit wertvolle Komponenten.

Upgrades und Waffen für euren Buggy

Stellt euch neben das Fahrzeug und schaut auf die Motorhaube, um zum Upgrade-Bildschirm zu gelangen. Folgende fünf Komponenten könnt bzw. müsst ihr in euren Buggy einbauen und verbessern:

  • Turbo
  • Motor
  • Antrieb
  • Bremsen
  • Federung

Hier seht ihr die Fahrzeugwerte eures Buggys, sowie Ausrüstungen und Upgrades.Hier seht ihr die Fahrzeugwerte eures Buggys, sowie Ausrüstungen und Upgrades.

Wir empfehlen mit ansteigender Fahrerstufe, das Nitro eures Buggys zu aktivieren und weiter zu verbessern. In Rennen verschafft ihr euch damit einen wichtigen Vorteil.

Wenn ihr viele Schrauben sammelt, könnt ihr sogar Waffen an euren Buggy anbringen. Welche ihr davon einsetzen solltet, liegt an eurem Spielstil:

  • Flammenwerfer: Zombies auf größere Distanz töten.
  • Rammschutz: Unaufhaltsam beim Durchstreifen der Landschaft. Euer Buggy erleidet zudem weniger Schaden bei Zusammenstößen mit totem Fleisch.
  • Elektrokäfig: Hält euch sämtliche Zombies vom Leib, die auf euren Wagen springen.
  • UV-Scheinwerfer: Ihr blendet Zombies und habt etwas bessere Sicht bei Nacht. Entscheidet euch lieber für eines der oberen Upgrades.

Lackierungen und optisches Tuning

Mit außergewöhnlichen Lackierungen und Wackelpuppen im Cockpit, hebt ihr euch optisch von anderen Online-Spielern ab. So wisst ihr immer genau, welcher Buggy euch gehört. Die meisten Paintjobs und Bobbleheads erhaltet ihr nach dem Abschluss bestimmter Missionen. Einige findet ihr in der Spielwelt. Hier zwei Lackierungen, die wir bereits gefunden haben:

  • Schwarze Witwe: Im Südosten der ländlichen Gegend befindet sich ein Friedhof. Hier seht ihr eine große Engelsstatue, die vor einer Wand steht. Bewegt euch hinter die Wand und sammelt die Lackierung auf.
  • Kultist: Begebt euch zur Farm von Jasir und lauft in Richtung Süden. Hier findet ihr einen Steinhaufen, der von einem Fluss begleitet wird. Im Wasser findet ihr eine weitere Lackierung für euren Buggy.

Rennen und Herausforderungen

Absolviert ihr Rennen mit eurem Buggy, könnt ihr wertvolle Blaupausen gewinnen. Je höher der von euch gewählte Schwierigkeitsgrad, desto besser fällt die Belohnung aus.

Wir empfehlen euch, mit leichten Rennen anzufangen, da ihr für die schwierigen Herausforderungen einen aufgemotzten Buggy benötigt. Absolviert also Rennen auf leicht und normal, schaltet euch neue Teile frei und wagt euch dann an die härteren Herausforderungen.

Buggy für andere Spieler verfügbar machen

Geht im Menü auf den Reiter Online. Hier könnt ihr einstellen, ob euer Buggy für andere Online-Spieler verfügbar sein soll oder nicht. Stellt ihr den Regler auf "aus", seid ihr die einzige Person, die sich hinter das Steuer eures Buggys klemmen kann.

Jeder Spieler hat seinen eigenen Buggy. Ihr entscheidet, ob ihr teilen möchtet.Jeder Spieler hat seinen eigenen Buggy. Ihr entscheidet, ob ihr teilen möchtet.

Hier könnt ihr zudem alle Trophäen und Erfolge einsehen, die ihr in Dying Light: The Following freischalten könnt.

Dying Light - The Following

Dying Light - The Following spieletipps meint: Die Erweiterung bietet neue interessante Ansätze und einen üppigen Umfang. Nur Deutschland geht mal wieder leer aus. Artikel lesen
81
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dying Light - The Following (Übersicht)

beobachten  (?