Beifahreransagen erklärt: So versteht ihr euren Co-Piloten - Dirt Rally

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Mit Dirt Rally wird euch endlich wieder eine richtige Simulation des Rallye-Sports serviert. Damit ihr nicht blind mit 150 km/h in eine Spitzkehre fahrt, solltet ihr die Beifahreransagen beachten. Die Ansagen eures Co-Piloten sind allerdings nicht immer einfach zu verstehen. Kennt ihr die Begriffe und wisst, wovon euer Beifahrer da redet, verschafft ihr euch einen großen Vorteil im Wettkampf um die Bestzeit.

Dieses Video zu Dirt Rally schon gesehen?

Einige Spieler mögen die Beifahreransagen als störend empfinden. Enthusiasten des Rallye-Sports wissen die Ansagen ihrer Co-Piloten aber zu schätzen. Wir möchten euch in diesem Guide die wichtigsten Begriffe und Ansagen erläutern, damit ihr eure Bestzeiten immer weiter verbessern könnt.

Dirt Rally: Das bedeuten die Beifahreransagen

Rallye-Strecken sind meistens sehr gefährlich und unübersichtlich. Die Ansagen eures Beifahrers helfen euch dabei, euren Wagen sicher und möglichst schnell ans Ziel zu bringen. Dieser erläutert euch nämlich jede sich nähernde Gefahr und jede einzelne Kurve der langen Etappen. Die Beifahreransagen beschränken sich dabei auf neun verschiedene Kurven-Typen. Sie werden immer in folgendem Muster angesagt:

  • Richtung der Kurve / Art der Kurve / Länge der Kurve / Zusätzliche Details

Beispiel: Rechts - 4 - halblang - Nicht schneiden

Es folgt eine halblange Rechtskurve, die ihr bestenfalls im vierten Gang durchfahren solltet. Vermeidet das Schneiden der Kurve, da hier Hindernisse oder Gefahren lauern.

Diese Grafik von der offiziellen Dirt-Seite hilft euch beim Verstehen der Beifahreransagen.Diese Grafik von der offiziellen Dirt-Seite hilft euch beim Verstehen der Beifahreransagen.

Die Kurvenrichtung beschränkt sich lediglich auf die Ansagen "Links" und "Rechts". Die Kurvenart wird dabei mit den Ziffern eins bis sechs beschrieben. Diese Zahl beschreibt den Gang, in welchem ihr die Kurve nehmen müsst bzw. solltet, sonst werft ihr euer Auto gegen den nächsten Baum. Zusätzlich zu den Zahlen, gibt euch der Beifahrer folgende Angaben zu den Kurven:

  • 90 Grad
  • Kehre: Haarnadelkurve mit einem Winkel von 150° bis 180°
  • Scharf

In diesen besonders riskanten Kurven empfehlen wir euch den Einsatz der Handbremse. So driftet ihr elegant und mit Stil durch die Kehre - zudem verliert ihr weniger Sekunden.

Beifahreransagen zur Kurvenlänge und wichtige Details

Die folgenden drei Ansagen zur Kurvenlänge, beschreiben euch die - wer hätte es gedacht - Länge der nächsten Kurve. Eine lange Kurve beispielsweise, zieht sich über mehrere hundert Meter. Auf nassem Asphalt oder losem Untergrund wie Schotter, solltet ihr genügend Tempo herausnehmen und den optimalen Scheitelpunkt genau treffen, sonst landet ihr ganz schnell im Graben. Das sind die Beifahreransagen zur Kurvenlänge:

  • halblang
  • lang
  • lang doppelt

Kehren und scharfe Kurven sind für gewöhnlich sehr kurz.Kehren und scharfe Kurven sind für gewöhnlich sehr kurz.

Fehlt diese Angabe, müsst ihr von einer üblichen Kurvenlänge ausgehen. Diese unterscheidet sich allerdings je nach Kurventyp. Zusätzlich zur Länge der Kurve bekommt ihr folgende Details in den Ansagen des Beifahrers:

  • Nicht schneiden: Im inneren der Kurve befindet sich ein Hindernis, wie eine Leitplanke, ein Stein oder ein Graben. Schneidet ihr diese, werdet ihr womöglich damit kollidieren.
  • Innen halten: Bleibt beim Durchfahren der Kurve innen, da sich außen Gefahren wie Hindernisse oder tiefe Gräben befinden.
  • Außen halten: Bleibt beim Durchfahren der Kurve außen und ignoriert den optimalen Scheitelpunkt.
  • Macht zu: Der Kurvenverlauf wird zum Ende hin enger, kann aber immer noch mit dem angesagten Gang gefahren werden.
  • Macht auf: Der Kurvenverlauf öffnet sich zum Ende hin. Hier könnt ihr meistens nach dem Scheitelpunkt mehr Gas geben.
  • Bergab: Die Kurve verläuft abwärts und beschleunigt euren Wagen dadurch automatisch. Hier solltet ihr das Gaspedal aus der Kurve heraus mit etwas mehr Gefühl betätigen.
  • Hängt nach außen: Die Oberfläche der Kurve verläuft nicht gerade, sondern ist nach außen hin gekippt. Fahrt diese Abbiegungen lieber weiter innen, da ihr mit zu hohem Tempo sonst aus der Kurve fliegt.
  • Täuscht: Hier ist der Kurvenverlauf besonders schwierig zu erkennen. Es handelt sich meist um Absperrungen oder Kreuzungen.

Meist sagt euer Co-Pilot nicht nur eine Kurve, sondern gleich einen ganzen Streckenabschnitt an. Aufeinanderfolgende Kurven werden von eurem Beifahrer dann mit "in" angesagt bzw. verknüpft.

  • Beispiel: Links - 3 - lang doppelt - in Rechts - 5 - macht auf

Führt eine Kurve in eine Gerade, wird die Wegstrecke mit einer Zahl gekennzeichnet. Diese wird in Metern gemessen.

  • Beispiel: Rechts - 2 - lang - 50

Beschaffenheit der Strecke

Die Beifahreransagen beschränken sich nicht nur auf die Kurven. So werden wichtige Details zur Streckenbeschaffenheit genannt, die euch vor Gefahren oder Besonderheiten der Strecke warnen. Diese werden der Ansage einfach angehangen. Das sind die wichtigsten Begriffe:

  • Kuppe: Eine Kuppe blockiert euch die Sicht auf den weiteren Streckenverlauf. Zudem könnte euer Wagen mit erhöhter Geschwindigkeit abheben und fliegen lernen...
  • Sprung: Stellt euch auf einen Sprung ein, in dem ihr das Tempo anpasst und den Wagen gerade ausrichtet.
  • Vielleicht Sprung: Senkt ihr das Tempo, umgeht ihr den Sprung möglicherweise. Auch hier richtet ihr den Wagen gerade aus.
  • Wellen: Wieder stellt ihr das Auto gerade, damit ihr die Bodenwellen mit angemessenem Tempo überfahren könnt. Andernfalls droht ein Überschlag!
  • Über Kreuzung: Ihr überfahrt gleich eine Kreuzung. Lasst euch von den abgesperrten Wegen links und rechts nicht irritieren!
  • Durch Tor: Ihr fahrt durch ein Tor oder ein ähnliches Gebäude - einfach oder? Allerdings wird der Straßenverlauf meistens etwas enger, seid also etwas vorsichtiger.
  • Spritzwasser: In einer Kuhle hat sich etwas Wasser angesammelt. Lasst euch den Spaß nicht nehmen und brettert mit so viel Tempo wie möglich durch die großen Pfützen. In der Cockpit-Perspektive wird eure Sicht kurz eingeschränkt - den Rest übernimmt der Scheibenwischer. Handelt es sich um einen sehr großen Tümpel, könntet ihr etwas an Geschwindigkeit verlieren.

Ein Sprung sieht toll aus, kann aber einige Teile am Auto beschädigen, wenn ihr falsch landet.Ein Sprung sieht toll aus, kann aber einige Teile am Auto beschädigen, wenn ihr falsch landet.

Fahrhinweise des Co-Piloten

Besonders aufmerksam solltet ihr die Fahrhinweise beachten, die ihr des Öfteren in den Beifahreransagen hören werden. Dies sind besondere Warnungen, die euch auf gefährliche Streckenabschnitte hinweisen.

  • Vorsicht: Hier solltet ihr sehr aufmerksam auf die Ansagen des Beifahrers achten. Es folgt ein schwieriger Streckenabschnitt.
  • Achtung: Ähnlich wie die Ansage "Vorsicht" warnt euch dieser Begriff vor einem noch gefährlicheren Abschnitt. Haltet euch an die Beifahreransagen! Jetzt solltet ihr sie ja vollständig verstehen können.
  • Bremsen: Wenn der Co-Pilot "Bremsen" anhängt, solltet ihr auch kräftig auf das Gaspedal drücken. Meist sind enge Kurven oder schwierige Straßenverhältnisse von Kuppen oder anderen Hindernissen verdeckt und ihr erkennt sie nicht sofort.

Wir empfehlen euch, das Timing der Beifahreransagen im Menü auf "Später" zu stellen. So sagt euer Co-Pilot immer die nächste Kurve an und nicht schon die dritte oder vierte Abbiegung, die ihr noch gar nicht auf dem Schirm habt.

Euer Beifahrer macht zudem Ansagen zu dem Zustand eures Rallye-Wagens. Außerdem bezieht sich keine der Ansagen eures Co-Piloten auf die Geschwindigkeit eures Autos. Diese hängt nämlich immer von der jeweiligen Rennklasse ab, mit der ihr am Wettbewerb teilgenommen habt. Alle Autos und Lackierungen entnehmt ihr unserem separaten Guide.

Dirt Rally

Dirt Rally spieletipps meint: Beinharte Rallye-Simulation, die vollste Konzentration verlangt. Stressig, fordernd, aber ungemein spaßig. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Crash Bandicoot: Sony präsentiert Vergleichstrailer und neue Details zur Neuauflage

Crash Bandicoot: Sony präsentiert Vergleichstrailer und neue Details zur Neuauflage

Zu einem noch nicht bekannten Zeitpunkt in der Zukunft wollen Sony und das Entwicklerstudio Vicarious Visions eine Neua (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dirt Rally (Übersicht)

beobachten  (?