Untoten-Siedlung - Teil 2

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

In dem zweiten Teil zur Komplettlösung der Untoten-Siedlung werden wir euch den Weg zum Eid: Wallbauer und zum Riesen zeigen, NPCs wie Eygon, Irina und Cornyx vorstellen und den Kampf gegen den Dämon beschreiben.

Untoten-Siedlung: Eid - Wallbauer finden

Dieses Video zu Dark Souls 3 schon gesehen?

Ihr habt die hölzerne Tür geöffnet und seid wieder aus der Hütte hinaus gelaufen. Hier biegt ihr links ab, rollt durch ein paar Kisten und lauft vorsichtig an der steinernen Klippe entlang, die euch an der Hütte vorbeiführt. Vorne warten einige kleine Kobolde, die euch von den Dächern aus mit Blasrohren beschießen. Erledigt die nervigen Viecher und schnappt euch die Schwindende Seele an dem leblosen Körper.

Klettert ihr auf die Dächer, findet ihr eine Brandbombe und zwei Heimatknochen. Hinter dem Haus liegt ein Plankenschild, dass euch den Pfad zu einem weiteren NPC weist. Hier steht eine Höhlenspinne, die ihr nicht angreifen solltet - redet lieber mit dem merkwürdigen Etwas.

Dieses Käfigmonster ist kein Gegner, sondern ein netter NPC.Dieses Käfigmonster ist kein Gegner, sondern ein netter NPC.

Klettert wieder auf eines der Dächer und haltet Ausschau nach einem großen Hüllendiener mit einem Käfig auf dem Rücken. Hier schlagt ihr einen Leichensack vom Baum und hebt den Flammensteinplattenring auf, danach lasst ihr euch hinunterfallen und steigt in den Käfig - keine Angst, der Gegner wird euch nicht angreifen.

Nach einer kurzen Zwischensequenz findet ihr euch in einer riesigen Höhle wieder, wo ihr rechts zunächst einen Kriegsgott-Holzschild aufnehmt. Sprecht nun mit dem NPC, der euch den Eid Wallbauer und einen Heimatknochen übergibt. Direkt neben dem NPC seht ihr ein Opferaltar. Hier könnt ihr das Item Bande der Wirbelsäule spenden, damit ihr den Rang des Eids erhöhen könnt.

Nutzt nun einen Heimatknochen, um zum letzten Leuchtfeuer zu gelangen, an dem ihr gerastet habt. Die kryptischen Anweisungen des Käfig-NPCs habt ihr damit auch schon gelöst. Von dem Platz mit dem brennenden Baum und der Kathedralen-Missionarin aus, lauft ihr wieder über die große Holzbrücke. Kämpft euch durch den Schuppen und lauft durch die Tür, die ihr vorhin geöffnet habt. Schaut ihr direkt nach rechts, könnt ihr einen Caduceus-Rundschild aufnehmen.

Leuchtfeuer: Kliffunterseite und Cornyx

Vor euch seht ihr nun eine kurze Brücke und davor einige explosive Fässer. Sobald ihr euch nähert, werden die Rüpel oben auf den Dächern mit Brandbomben nach euch werfen. Springt von der Klippe rechts herunter - achtet vorher auf eure Gesundheit und trinkt ggf. von euren Estus-Flakons. Unten auf dem geheimen Pfad werdet ihr direkt von zwei Bauernhüllen angegriffen. Lauft rechts und schnappt euch am Ende des Pfades eine Kleine Titanitscherbe. Dreht wieder um und betretet die Hütte vor euch. Hier entzündet ihr das Leuchtfeuer: Kliffunterseite.

Nun verlasst ihr das Gebäude wieder und lauft rechts die hölzernen Treppen hinauf. Über das Dach gelangt ihr in den Rücken der Brandbombenwerfer, die ihr auf der Stelle erledigen könnt. Dreht euch um und schießt den Leichensack vom Dach herunter, damit ihr eine Partisane aufsammeln könnt. Folgt ihr dem Pfad, trefft ihr auf einen NPC, der in einem Käfig eingesperrt ist - es handelt sich um Cornyx, dem Pyromantie-Lehrer. Sprecht mit ihm und nehmt seine Dienste an. Ihr findet ihn künftig im Feuerband-Schrein.

Schießt diesen Leichensack herunter, um eine Partisane zu erhalten.Schießt diesen Leichensack herunter, um eine Partisane zu erhalten.

Lauft ihr weiter um das Haus herum, findet ihr eine Handaxt. Hier springt ihr auch gleich wieder nach unten durch das Loch des Balkons und kümmert euch um den Obermotz mit der übergroßen Salatschale. In dem Bereich findet ihr die Seele eines unbekannten Reisenden, der in einem Foltergerät steckt. Direkt dahinter findet ihr einen Steg, an dem ihr den Feuerklauenring erhaltet.

Geht nun durch den Torbogen. Vor euch solltet ihr jetzt das große Tor sehen, welches wir vorhin geöffnet haben. Das ist der Weg zum Fluchverderbten Großholz. Bevor ihr die Treppen nach unten lauft und rechts abbiegt, nehmt ihr hinter dem Haus eine Große Seele eines verlassenen Leichnams auf. Achtung: Hier springt euch noch ein kleiner Gnom in den Rücken. Anstatt wieder die Kanalisation zu betreten, nehmt ihr den Pfad über die Brücke links, wenn ihr unten seid - vorsicht, hier lauern einige Hüllendiener. Auf der Brücke selber findet ihr noch ein Mal Glut.

Irina von Carim und der Grabschlüssel

Lockt einen Gegner nach dem anderen über die Brücke und erledigt sie in Ruhe. Ist der Bereich sicher, lauft ihr die kleine Treppe nach oben, wo ihr eine Hütte seht. Hier verstecken sich zwei angriffslustige Hunde, die eine Große Seele eines verlassenen Leichnams und drei Köderschädel verteidigen. Begebt ihr euch wieder auf den Weg zum großen Tor hin, werdet ihr links auf Eygon treffen. Dieser NPC schützt Irina von Carim, die wir nun besuchen werden.

Den Eingang zu ihrem Versteck, erreicht ihr über die Kanalisation. Öffnet das verschlossene Tor mit dem Grabschlüssel. Diesen erhaltet ihr, indem ihr der Schrein-Maid im Feuerband-Schrein die Asche eines Bestatters überreicht. Dieses Item findet ihr wiederum auf dem Friedhof, den der Riese mit seinen Speeren attackiert. Für 1.500 Seelen gehört der Grabschlüssel dann euch.

Irina von Carim wird euch künftig Wunder beibringen.Irina von Carim wird euch künftig Wunder beibringen.

Schließt ihr die Tür auf, werdet ihr gleich rechts Velka die Sündengöttin vorfinden. An dieser Statue findet ihr ein Lendentuch. Zudem könnt ihr vor ihr beten und "Vergebung erbitten" oder "Läuterung erbitten". Zweiteres kehrt eure Aushöhlung um. Lauft nun weiter in das Grab hinein und sucht links nach einer Rotgriff-Hellebarde. In diesem Raum werdet ihr auf eine neue Art von Gegnern stoßen. Die Skelette bauen sich langsam zusammen und greifen euch dann an.

Sammelt die Seele eines unbekannten Reisenden ein und geht nach draußen. Dieses Gebiet konntet ihr bereits von oben betrachten. Bevor ihr irgendwelche Items aufsammelt, solltet ihr immer mal wieder nach oben schauen. Einige Feinde stürzen sich hier nämlich direkt auf euch. Biegt zunächst rechts ab - hier seht ihr eine Kristallechse, die euch einen Schweren Edelstein liefert. Die anderen Items sind jeweils eine Kleine Titanitscherbe. Kehrt wieder zurück und nehmt euch des eigentlichen Pfades an. Hier hängt ein Leichensack über dem nächsten Eingang. Schießt ihn mit Pfeil und Bogen oder einer Armbrust hinunter und sammelt einen Gesegneten Rotweiß-Rundschild +1 ein.

Nutzt den Eingang und klettert die Stufen hinunter. Hier tauchen viele Ratten auf, die euch ans Fleisch wollen. Zerlegt sie und nehmt einen Heiligen-Talisman auf. Klettert die lange leiter nach oben und öffnet rechts das Gittertor. Ta-da: Das ist die Abkürzung zu NPC Eygon. Dreht wieder um und sprecht mit Irina von Carim. Ihr erhaltet die Geste Gebet und sie bietet euch ihre Dienste im Feuerband-Schrein an. Verlasst das Grab und sprecht erneut mit Eygon. Solange ihr Irina schützt, wird euch Eygon ebenfalls zur Verfügung stehen.

Siegward von Catarina und der Vorreiterritter

Nachdem ihr euch Irina von Carim gewidmet habt, könnt ihr links durch das große Tor am Ende der Treppen schreiten. Spielt ihr Dark Souls 3 im Koop, muss euer Partner hier das Spiel verlassen. Der kommenden Herausforderung müsst ihr euch alleine stellen. Kerzen erhellen den Raum und ein alter Freund fährt mit dem Fahrstuhl auf eure Ebene: es ist Siegward von Catarina, der vielen auch als Zwiebelritter bekannt ist. Sprecht ihn wiederholt an und fahrt mit dem Aufzug in den Keller des Gebäudes.

Gegen den Vorreiterritter helfen euch Blitz- und Feuer-Effekte.Gegen den Vorreiterritter helfen euch Blitz- und Feuer-Effekte.

Hier findet ihr das Item Glut und vor euch taucht ein Vorreiterritter auf. Dieser Gegner gleicht fast einem Boss, ist aber schnell erledigt. Da er Eisangriffe nutzt, könnt ihr eure Waffe mit Feuer oder Blitz verstärken. Ihr verursacht so mehr Schaden. Zusätzlich nutzt ihr die Pfeiler als Deckung. Die kann der Vorreiterritter nicht durchdringen. Tötet den Ritter, um das Gerade Irithyll Schwert als Belohnung zu erhalten.

Öffnet das Tor, um in das nächste Gebiet zu gelangen: der Pfad der Opferungen. Entzündet hier das gleichnamige Leuchtfeuer und kehrt erst einmal zurück. Fahrt mit dem Fahrstuhl nach oben. Nun rollt ihr über den Schalter des Aufzuges und wartet einen kurzen Moment, bis eine weitere Plattform erscheint. Diese bringt euch nach oben, wo der Riese auf euch wartet. Dieser hat euch zuvor mit Speeren beworfen und wird euch nichts tun, solange ihr einen Jungen Weißen Zweig dabei habt.

Ihr sprecht mit dem Riesen und könnt Frieden schließen. Künftig wird er euch nicht mehr angreifen. Befindet ihr euch in einem Gebiet mit einer weißen Birke, wird euch der Riese unterstützen. Alternativ könnt ihr den gewaltigen Sklaven töten, um an den Falkenring zu gelangen. Diesen Gegenstand erhaltet ihr auch auf andere Weise, lasst den Riesen also am Leben.

Auf dem Friedhof der Untoten-Siedlung könnt ihr nun ganz in Ruhe nach Items suchen. Hier findet ihr folgende Items:

  • Asche eines Bestatters
  • Junger Weißer Zweig
  • Kleriker-Rüstung
  • Schwindende Seele
  • Große Seele eines verlassenen Leichnams
  • Glut

Den Feuerdämon besiegen

Steigt nun wieder in den Aufzug bei Siegward und springt auf mittlerer Höhe heraus. Die Stelle erkennt ihr, wenn euch der Zwiebelritter mit einem langgezogenen "Hmm" begegnet. Sprecht mit Siegward und springt auf das Dach vor euch. Hier seht ihr einen rot leuchtenden Feuerdämon, den ihr zusammen mit dem NPC erledigen müsst. Dieser Zwischenboss stellt euch nicht vor eine allzu große Herausforderung, da Siegward ordentlich Schaden austeilt. Haltet euch allerdings von dem Feueratem fern, der euch schnell zu Asche verglühen lässt.

Der Dämon ist immun gegen Eis und resistent gegen Feuer und Gift.Der Dämon ist immun gegen Eis und resistent gegen Feuer und Gift.

Ihr erhaltet ein Mal Feuriger Edelstein und dürft das restliche Gebiet erkunden. Sprecht nach dem Kampf nochmals mit dem erschöpften Siegward, der vor euren Augen einschlafen wird. Er überreicht euch allerdings noch ein Siegbräu und die Geste Anstoßen. Direkt neben dem Dach, von dem ihr vorhin heruntergesprungen seid, findet ihr einen Heimatknochen.

Chloranthie-Ring und Flynns Ring

Lauft ihr am Feuer vorbei, findet ihr eine Großkeule an dem Baum. Gegenüber könnt ihr auf das Dach einer kleinen Hütte klettern, wo ihr einen Leichensack von der Decke schneiden könnt. Hier findet ihr die Nordland-Rüstung. Lauft nun in das Haus und sammelt zwei Rote Käferkügelchen auf - keine Sorge, es fällt kein Gegner von der Decke. Noch nicht!

Geht die Treppen hinauf und tötet die zwei Käfig-Bestien, die euch von zwei Köderschädeln abbringen wollten. Folgt dem Weg weiter, bis ihr eine weitere Höhlenspinne und zwei Hunde umbringen könnt. Hier steht eine Truhe, der ihr vier Mal Menschliches Harz entnehmt. Hier stürzen sich nun mehrere Käfigmonster auf euch. Erledigt sie und begebt euch in die nächste Etage. Hier warten zwei Pyro-Hexen auf euch. Tötet sie oder flieht zu dem Ausgang hinter ihnen, der euch auf das Dach des Hauses bringt. Hier oben findet ihr Flynns Ring auf der hölzernen Plattform. Dieser erhöht euren Schadenswert exponentiell, je niedriger eure Traglasst ausfällt.

Der Chloranthie-Ring beschleunigt eure Ausdauer-Regenerierung.Der Chloranthie-Ring beschleunigt eure Ausdauer-Regenerierung.

Von dem Fundort aus springt ihr nach vorne auf das mit Gras bedeckte Dach und lasst euch eine weitere Ebene auf die Holzplanken fallen. Von hier aus springt ihr auf den Rand des Turmes unter euch. Lauft einmal um den Turm herum, um zwei Heimatknochen aufzusammeln. Betretet das Gebäude und lasst euch vorsichtig nach unten fallen. Füllt eure Gesundheit auf und versucht auf den drei Holzbalken vor euch zu landen. Unten findet ihr den Chloranthie-Ring, indem ihr die Kisten zermatscht und die Rüstung aus Mirrah direkt daneben. Der Ring lässt euch eure Ausdauer viel schneller regenerieren - ein toller Gegenstand für jeden Spieler.

Fluchverderbtes Großholz und der Wandlungsofen

Verlasst ihr den Turm, befindet ihr euch direkt vor dem Eingang zum optionalen Boss der Untoten-Siedlung. Wir empfehlen euch das Fluchverderbte Großholz auf jeden Fall zu töten, damit ihr den Wandlungsofen erhaltet und bei Ludleth im Feuerband-Schrein mächtige Waffen mit Boss-Seelen schmieden bzw. verstärken könnt. Wie genau ihr den monströsen Baum vernichtet, erfahrt ihr in unserem verlinkten Boss-Guide.

Nach dem Bosskampf verlasst ihr die Untoten-Siedlung und dürft euch auf das neue Gebiet Pfad der Opferungen freuen. Hier habt ihr ja bereits ein Leuchtfeuer entzündet. Auf der nächsten Seite unserer Komplettlösung geben wir euch Tipps und Tricks zu diesem Gebiet.

Dark Souls 3

Dark Souls 3 spieletipps meint: Opulent inszeniertes Action-RPG ohne große Neuerungen, dafür aber mit den besten Bestandteilen der Serie. Spielerisch eine gute Herausforderung. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Souls 3 (Übersicht)

beobachten  (?