Pfad der Opferungen komplett gelöst

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Ihr habt die Untoten-Siedlung überlebt und das Fluchverderbte Großholz zu Kleinholz verarbeitet. Mit neuen Items und gewonnenen Erfahrungswerten geht es in diesem Teil der Komplettlösung in das nächste Gebiet von Dark Souls 3. Seid gewarnt: Auf dem Pfad der Opferungen lauern einige sehr finstere Kreaturen auf euch, die euer Können mächtig auf die Probe stellen werden.

Dark Souls 3: Der Pfad der Opferungen

Dieses Video zu Dark Souls 3 schon gesehen?

Bevor ihr in das tiefe Sumpfgebiet gelangt und gegen riesengroße Krabben kämpfen dürft, müsst ihr euch durch einen dunklen Wald kämpfen. Vom Leuchtfeuer Pfad der Opferungen aus folgt ihr der Route, ehe ihr schon auf eine neue Art von Gegner trefft: den Krähendämon. Greift dieses Federvieh schnell an, da sonst Flügel aus dem knochigen Körper hervorsprießen. Befinden sich diese Gegner erstmal in der Luft, sind sie schwieriger zu treffen.

Alleine sind die Dämonen leichte Beute. In einer Gruppe können sie euch gefährlich werden.Alleine sind die Dämonen leichte Beute. In einer Gruppe können sie euch gefährlich werden.

Springt links neben dem Baum in die Tiefe und attackiert den dort lauernden Dämon per Fallattacke. Hier nehmt ihr noch einen Beichtstein auf. Vor euch seht ihr nun eine umgestürzte Kutsche, hinter der sich zwei Krähendämonen verstecken. Direkt dahinter seht ihr einen sogenannten Krähendämon-Geschichtenerzähler, der euch aus der Ferne mit Feuer- und Gift-Zaubern angreifen wird. Kümmert euch immer zuerst um den zaubernden Dämon und haut ihn zu Brei. Danach könnt ihr euch den anderen beiden Widersachern widmen. Lasst euch von den Krähen nicht zu oft treffen, ansonsten erleidet ihr Blutverlust und eure Lebensleiste schießt gen Null.

Kampf gegen Unentfachte und jede Menge Items

Sammelt nun die Seele eines unbekannten Reisenden an der Kutsche ein und folgt dem mittleren Weg. Hier solltet ihr zusehen, dass ihr eure Gesundheit mit Estus-Flakons auffüllt, da euch hier gleich ein zäher Kampf erwartet. Anstatt durch den Torbogen vor euch zu gehen, biegt ihr links ab. Hier seht ihr ein Item, welches ihr noch nicht aufnehmen solltet. Lasst euch nicht täuschen und schaut links den schmalen Pfad hinunter: eine bezaubernde Unentfachte will euch töten.

Die Dame will euch auf dem Pfad der Opferungen mit ihrem riesigen Schlachtermesser erschlagen.Die Dame will euch auf dem Pfad der Opferungen mit ihrem riesigen Schlachtermesser erschlagen.

Versucht sie ein Stück nach oben zu locken und greift sie erst dann an. Mit etwas Glück könnt ihr sie so von der Klippe stoßen. Ansonsten weicht ihr ihren schwungvollen Attacken nach hinten aus und setzt dann gezielte Treffer gegen ihren halbnackten und schutzlosen Körper an. Ist die schöne Frau tot, überlässt sie euch das Schlachtermesser. Das Item oben an der Klippe ist eine Banditenaxt. Geht ihr weiter nach unten, findet ihr zudem eine Banditen-Rüstung und Banditen-Doppeldolche - eine ordentliche Beute für ein derart offensichtliches Versteck.

Lauft nun den Berg wieder hoch, durchschreitet den Torbogen und lauft links den rötlichen Weg entlang, um auf den Übergang zu gelangen. Hier zerlegt ihr zwei Dämonen und schnappt euch die Kleine Titanitscherbe. Nun kehrt ihr erneut um und widmet euch der Brücke. An deren Ende warten einige Krähendämonen und ein Krähendämon-Geschichtenerzähler auf euch. Lockt einen nach dem anderen an und vernichtet die Unholde. Mit etwas Glück lässt einer der Feinde hier eine Krähendämon-Großsense fallen. Auf dem kleinen Hügel entnehmt ihr ein Mal Glut von dem leblosen Körper.

Schaut ihr von der Brücke nach unten, könnt ihr noch zwei weitere Items erblicken. Lasst euch am Anfang der Brücke rechts vorsichtig nach unten fallen und tötet die beiden Hunde, die dort in der Höhle lauern. Hier findet ihr den Folianten von Carim und Mornes Ring.

Anri von Astora, Horace und der Eid: Blauer Wächter

Setzt euren Weg fort und entzündet das nächste Leuchtfeuer Halbfeste. An dieser Stelle trefft ihr die beiden NPCs Anri von Astora und ihren Reisegefährten Horace. Zweiterer ist zwar nicht sehr gesprächig, übergibt euch dafür aber den Eid: Blauer Wächter.

Anri von Astora und Horace stehen direkt neben dem Leuchtfeuer. Später verschwinden sie.Anri von Astora und Horace stehen direkt neben dem Leuchtfeuer. Später verschwinden sie.

Verlasst ihr das Leuchtfeuer, gelangt ihr in das gefährliche Sumpfgebiet vom Pfad der Opferung. Hier werden euch vor allem viele Lykanthropenjäger begegnen, die euch mit einem spitzen Baumstamm attackieren. Diese Gegner könnt ihr sehr einfach umkreisen und ihnen per Backstab den Gnadenstoß verpassen. Achtet aber auf ihren aggressiven Stoßangriff. Trifft euch dieser, verliert ihr jede Menge Lebenssaft.

Da der Pfad der Opferungen ein sehr weitläufiges Gebiet ist, gibt es mehrere Wege, wie ihr alle Items in dem Sumpf aufsammeln könnt. In unserer Komplettlösung empfehlen wir euch zunächst den linken Teil des Gebietes zu erkunden, da ihr hier auch ein weiteres Leuchtfeuer entzünden könnt. Anstatt den vorgegebenen Pfad zu wählen, wo einige Lykanthropenjäger patrouillieren, springt ihr rechts den Berg vorsichtig hinunter. Auf der zweiten Ebene findet ihr die Seele eines unbekannten Reisenden und springt von hier aus links in den Sumpf.

Kleine Titanitscherben und Wald der Kreuzigung

Vorsicht: Hier lauert ein Kläffer auf eure Präsenz. Tötet ihn und richtet den zweiten Gegner hin, der vor einer Kleinen Titanitscherbe niederkniet. Von hier aus lauft ihr nun über das bunte Laub geradeaus und biegt links ab. Hier würdet ihr auch ankommen, wenn ihr nach dem Leuchtfeuer links den Weg hinunterlauft.

Die Lykanthropenjäger könnt ihr alle per Backstab töten.Die Lykanthropenjäger könnt ihr alle per Backstab töten.

Bewegt euch vorsichtig durch den westlichen Teil des Sumpfes, da hier viele Lykantropenjäger hinter den Bäumen lauern. Oftmals kauern sie auf dem Boden und richten sich auf, sobald sie euch sehen. Zudem gibt es hier einige Gifthornkäfer, die meist in Paaren auftauchen. Versprühen sie ihre Giftwolke, solltet ihr auf Abstand gehen, ansonsten stellen die Insekten kein Problem für euch dar.

Orientiert euch zunächst links an der Mauer, damit ihr euch nicht verlauft und von Gegner-Mobs überrascht werdet. Früh werdet ihr eine Ansammlung von Gifthornkäfern antreffen. Diese beschützen eine Kleine Titanitscherbe. Löst den Mob auf und schnappt euch das hilfreiche Item. Von hier aus schaut ihr geradeaus auf einige mächtige Bäume. Hinter einem findet ihr den Zwillingsdrachen-Großschild.

Lauft ihr hinter dem Fundort der Scherbe links den Berg hoch, wird euch gleich die nächste Kleine Titanitscherbe bei den Felsen ins Auge fallen. Geht wieder zurück und folgt dem Pfad, bis euch ein Hund von der Seite anfällt. Erledigt ihn und sammelt neben dem riesigen Torbogen eine Schwindende Seele ein. Lauft nun auf den Hügel und entzündet das nächste Leuchtfeuer: Wald der Kreuzigung. Hier solltet ihr erstmal nicht rasten, wenn ihr noch genügend Estus-Flakons dabei habt, da sonst alle Gegner wieder auftauchen. Ihr erschwert euch damit die Suche nach Items immens.

Rüstungen und Weisenring im Sumpf

Den westlichen Teil hätten wir damit komplett abgesucht. Nun könnt ihr euch dem Sumpf widmen, in dem ihr sehr viele nützliche Items finden werdet. Achtet im Sumpf darauf, dass es einige tiefere Gewässer gibt. Ihr bewegt euch hier nur sehr langsam fort und auch eure Ausweichmanöver ziehen sich in die Länge. Zudem solltet ihr euch vor den Riesenkrabben in Acht nehmen. Diese marschieren in rasantem Tempo auf euch zu und hauen mit ihren gigantischen Scheren auf euch ein. Eine der beiden Krabben lässt garantiert einen Ring des großen Sumpfes fallen.

Im nördlichen Teil des Sumpfes findet ihr ein Gebäude, in dem ein Ring und eine Rüstung liegen.Im nördlichen Teil des Sumpfes findet ihr ein Gebäude, in dem ein Ring und eine Rüstung liegen.

In dem gesamten Sumpf findet ihr folgende Items:

  • Grüne Blüte (6x)
  • Graswappenschild
  • Zwillingsdrachen-Großschild
  • Foliant des Großen Sumpfes
  • Rüstung des Pyromanten
  • Rüstung des gefallenen Ritters
  • Rüstung des Zauberers
  • Weisenring

Bevor ihr die Gewässer abklappert, solltet ihr die gefährlichen Riesenkrabben loswerden. Diese könnt ihr beispielsweise zum Gebäude-Eingang im Norden des Sumpfes locken, wo ihr den Ring und die Zaubererrüstung gefunden habt. Sie ist zu groß, um durch die Öffnung zu gelangen und ihr könnt gefahrlos zuschlagen.

Auf der nächsten Seite unserer Komplettlösung vom Pfad der Opferungen knöpfen wir uns den Schwarzen Ritter vor, erläutern euch den Weg zum Boss des Sumpf-Gebietes und zeigen euch den Fundort von Orbeck von Vinheim .

Dark Souls 3

Dark Souls 3 spieletipps meint: Opulent inszeniertes Action-RPG ohne große Neuerungen, dafür aber mit den besten Bestandteilen der Serie. Spielerisch eine gute Herausforderung. Artikel lesen
Spieletipps-Award86
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dark Souls 3 (Übersicht)

beobachten  (?