Tipps und Tricks im Einsteiger-Guide - Stellaris

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

In Stellaris entscheidet ihr euch für eine Menschen- oder Alienrasse, mit der ihr die Weiten des Weltalls erkunden werdet. Der aktuelle Überraschungshit auf Steam zählt dabei zu den sogenannten Globalstrategiespielen (auch als 4X-Strategie bekannt), da ihr neue Spezies entdeckt, eine eigene Flotte für Gefechte erstellt und Rohstoffe sowie Materialien verarbeitet. Da euch die umfangreichen Mechaniken von Stellaris womöglich erschlagen werden, möchten wir euch in diesem Einsteiger-Guide erste Tipps und Tricks für einen vereinfachten Start eurer Reise liefern.

Dieses Video zu Stellaris schon gesehen?

Unsere Tipps und Tricks befassen sich mit den Ressourcen und Forschungen im Spiel. Zudem findet ihr in dem Einsteiger-Guide nützliche Hinweise zum Kampf und euren Bauvorhaben. Wollt ihr euch mit einfacheren Mitteln zum Erfolg verhelfen, könnt ihr euch die Cheats und Konsolenbefehle zu Stellaris anschauen.

Stellaris: Tipps und Tricks zu Ressourcen

Das Management von Ressourcen ist vor allem bei Spielbeginn besonders wichtig. Die folgenden Tipps und Tricks helfen euch dabei, Ressourcen effizienter einzusetzen und somit leichter in das Abenteuer einzusteigen.

  • Energie-Credits aufsparen: Startet ihr eure Reise ins All, solltet ihr euch Energie-Credits und Mineralien aufsparen. Diese benötigt ihr zum Errichten sämtlicher Bauten in Stellaris.
  • Anzeige für Geld und Mineralien beachten: In der oberen Hälfte eures Bildschirmes seht ihr eine Leiste, die euch wichtige Informationen liefert. Das gelbe Blitzsymbol zeigt euch verfügbare Credits an, während eure Mineralien per roter Diamant dargestellt werden.
  • Bewohner zum Produzieren von Ressourcen umsiedeln: Jeder eurer Bewohner nimmt ein Feld ein. Nur hier könnt ihr entsprechende Ressourcen produzieren. Benötigt ihr eine andere Art von Rohstoffen, könnt ihr die Figuren einfach umsiedeln bzw. verschieben.
  • Botschaften mit Bedacht einsetzen: Diese Art von Ressource ist immer nur in geringen Mengen verfügbar. Schickt Botschaften nur zu anderen Zivilisationen, wenn ihr daraus wirklich einen Gewinn ziehen könnt, sonst verschwendet ihr diese wertvolle Ressource.

Tipps zur Forschung in Stellaris

Auch eine effiziente Forschung trägt zu einem erfolgreichen Einstieg in Stellaris bei. Hauptaugenmerk sollte dabei die Wissenschaft sein. Folgende Tipps und Tricks helfen euch dabei:

  • Forschungsschiffe und Forscher erweitern: Ihr könnt das All beinahe vollständig erkunden. Dafür benötigt ihr allerdings Forschungsschiffe und entsprechende Forscher. Holt euch also so früh wie möglich einen zweiten Forscher und ein passendes Schiff an Bord, um potenzielle Gefahren oder neue Planeten schnell aufspüren zu können.
  • Kommunikationsmittel schaffen: Stoßt ihr im All auf eine euch fremde Spezies, könnt ihr nicht auf Anhieb mit ihren Mitgliedern kommunizieren. Erforscht daher zunächst die Informationsübermittlung der Spezies.
  • Symbole der Forscher beachten: Erscheint neben einem eurer Forscher ein Symbol, dann könnt ihr das aktive Projekt (mit selbigem Symbol versehen) viel schneller abschließen. So spart ihr euch wertvolle Forschungszeit, die ihr anderweitig investieren könnt.
  • Forschungsfähigkeit ausbauen: Ihr verbessert die Forschungsfähigkeit eurer Wissenschaftler, indem ihr folgende Forschungsprojekte abschließt: Physik- und Ingenieurlabor sowie Wissenschaftliche Methode.

Tipps zum Bauen in Stellaris

Unser Einsteiger-Guide versorgt euch nun mit Tipps und Tricks zum Bauen in dem Weltraumstrategiespiel. Hier könnt ihr besonders direkt nach Spielstart einige Fehler machen, die ihr dringend vermeiden solltet.

  • Bauten verbessern: Um eure Bauten zu erweitern, müsst ihr zunächst die Verbesserungen entsprechender Gebäude erforschen. In dem entsprechenden Feld erscheint bei möglicher Verbesserung ein gelbes Dreieck, welches einen Pfeil nach oben zeigt. Klickt ihr auf dieses Symbol, bekommt ihr alle möglichen Erweiterungen angezeigt.
  • Außenposten errichten: Um neue Planeten erforschen zu können, solltet ihr Außenposten auch außerhalb eures Bereiches bauen. Dafür benötigt ihr lediglich ein Konstruktionsschiff und eine ausreichend starke Eskorte. Besetzt ihr fremde Sternensysteme, müsst ihr mit monatlichem Verlust von "Einfluss" rechnen. Um Kosten zu sparen, könnt ihr diese Außenposten auch wieder vernichten.
  • Raumhafen ausbauen: Benötigt ihr eine höhere Nahrungsproduktion oder vermehrt Credits, solltet ihr euren Raumhafen weiter ausbauen und verbessern.

Kampftipps für Stellaris

Kämpfe treten in Stellaris etwas in den Hintergrund, dennoch möchten wir euch Tipps und Tricks zu Schiffsupgrades und Waffenarten geben.

  • Automatische Upgrades: Schiffsupgrades sind wichtig und können sogar von der KI übernommen werden. Wählt "Automatisch Fertigstellen", um Schiffe schnell und unkompliziert zu verbessern.
  • Unterschiedliche Waffenarten erforschen: Wie viele andere Dinge, könnt ihr in Stellaris auch neue Waffenarten erforschen. Versucht euch dabei verschiedene Typen anzueignen, damit ihr gegen jegliche Verteidigungen gerüstet seid. Konzentriert eure Forschung also nicht auf eine einzige Waffenart.
  • Verteidigung aufbauen: Kämpfe sind zu Beginn nicht sonderlich wichtig. Dennoch solltet ihr eine Verteidigung errichten, damit ihr nicht gänzlich ungeschützt seid.

Allgemeine Tipps für Einsteiger

Mit diesen Tipps und Tricks solltet ihr gut gewappnet sein. Fällt euch der Einstig dennoch schwer, haben wir hier einige allgemeine Tipps für euch.

Erforscht so viele neue Planeten wie möglich.Erforscht so viele neue Planeten wie möglich.

  • Systeme in Reichweite erkunden: Oftmals verfügt euer Startsystem nur über wenige Ressourcen. Diesen Zustand solltet ihr so früh wie möglich erkennen, damit ihr Systeme in der Nähe erkunden könnt. Dafür benötigt ihr lediglich Forschungsschiffe.
  • Spielstil analysieren: Versucht einen Spielstil zu entwickeln und diesen im besten Fall nicht mehr großartig zu verändern. Die "Ethiken" beispielsweise sollten eurer Spielweise entsprechen.
  • Benachrichtigungen lesen: Dieser Tipp scheint offensichtlich zu sein, dennoch solltet ihr die Benachrichtigungen am oberen Bildschirmrand immer lesen, damit ihr keine wichtigen Vorkommnisse verpasst.
  • Infofelder beachten: Genauso verhält es sich mit den Infofeldern, die am unteren rechten Rand eures Bildschirmes auftauchen. Hier erfahrt ihr zum Beispiel die Menge an Ressourcen, die ihr aktuell noch abbauen könnt.
  • Blockierte Felder: Felder, die gelb-schwarz oder rot-schwarz markiert werden, sind blockiert. Für Credits und Mineralien könnt ihr die meisten löschen. für alle anderen benötigt ihr die Erforschung der Löschmethode.
  • Planeten besiedeln: Besucht so viele Planeten wie möglich, haltet euch aber von Heiligen Welten fern. Diese solltet ihr erst dann einnehmen, wenn ihr eine starke Flotte besitzt.

Stellaris

Stellaris spieletipps meint: Weltraum-Strategie mit Tiefgang, die ihre Faszination aus umfangreichen Menüs, blinkenden Icons und komplexen weltraumschauplätzen zieht. Zäh, aber interessant. Artikel lesen
81
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stellaris (Übersicht)

beobachten  (?