Einsteiger-Guide - Dungeons 2

von: Spieletipps Team (28. Juli 2016)

Dungeons 2 ist ein Echtzeit-Strategiespiel vom Hause Bullfrog Productions. Ihr übernehmt die Rolle des absolut Bösen und wollt somit alles Gute auslöschen. Dabei stellen sich euch eine Menge Helden in die Quere, die nicht nur ihre Städte und Dörfer verteidigen wollen, sondern auch euren Dungeon zerstören. Wie ihr euch in der Welt des absolut Bösen zurechtfindet und was ihr dabei zu beachten habt, erfahrt ihr hier! Sollten euch die Gebäude und Kreaturen von Dungeons 2 interessieren, werft doch einen Blick in den Dungeons 2: Gebäude und Kreaturen-Guide Dungeons 2 ist für PS4 und PC erhältlichDungeons 2 ist für PS4 und PC erhältlich

Der Dungeon

Dieses Video zu Dungeons 2 schon gesehen?

Der Dungeon ist eure Hauptbasis, die zu Beginn aus eurem Thronsaal und ein paar nervösen Schnodderlingen besteht. Es gilt sowohl im Gefecht, als auch in der Kampagne euren Dungeon zu erweitern, Gebäude auszubauen, Technologien zu erforschen, einen Trupp zusammenzustellen und Verteidigungen geschickt zu platzieren. Dabei ist es erstmals wichtig, sich mit der Steuerung vertraut zu machen. Denn anders als in anderen Strategiespielen steuert ihr hier die absolut böse Hand des Bösen.

Die Hand des Bösen

Hier seht ihr die Hand des BösenHier seht ihr die Hand des Bösen

Eure Hand des Bösen funktioniert tatsächlich viel mehr wie eine Hand, als der Ersatz eines Mauszeigers. Einheiten, wie Orks oder Schnodderlinge, müsst ihr einzeln aufsammeln. Nur wenn ihr Räume aufzieht, übernimmt die Hand die Rolle eines ansonst üblichen Markierungsinstruments. Dort, wo ihr die Kreatur abwerft, sucht sie sich auch etwas zu tun (Bsp. Lasst ihr einen Goblin neben der Tüftlerhöhle fallen, wird er Arbeit bei der Tüdtlerhöhle suchen). Generell gilt aber, dass jede Einheit nach ihrem Bau sofort jenes Gebäude aufsucht, bei dem es tätig werden kann.

Goldadern

Goldadern werden von den Schnodderlingen abgetragenGoldadern werden von den Schnodderlingen abgetragen

Wenn ihr simpel Mauern markiert, werden eure Schnodderlinge die markierten Mauern einreißen. Es empfiehlt sich von Anfang an dort zu graben, wo sich Goldadern befinden. Diese erkennt und differenziert ihr durch die Intensivität ihrer Goldfarbe. Schwere Goldadern leuchten heller und bieten insgesamt mehr Gold, geben dafür aber weniger Gold aufeinmal ab. Leichte Goldadern geben einmal mehr Gold ab, sind dann jedoch sofort aufgebraucht.

Tipp: Baut eure Schatzkammer in der Nähe einer schweren Goldader. So spart ihr Zeit, da eure Schnodderlinge nicht so lange brauchen, um das Gold von A nach B zu tragen.

Manakristalle

Hier wurde das Mana bereits freigebuddeltHier wurde das Mana bereits freigebuddelt

Manakristalle findet ihr versteckt zwischen den einzureißenden Mauern bzw. Wänden eures Dungeons. Anders als die Goldadern erkannt man sie, außer an ihrer Gestalt, an der blauen Farbe. Erst wenn ihr sie freigebuddelt und eine Kristallkammer rundherum aufgebaut habt, könnt ihr die Produktion aufnehmen.

Tipp: Nur Nagas können Mana aus den Kristallen gewinnen. Es ist kein Produktionsraum dafür notwendig.

Räume

Hier legen wir einen Raum anHier legen wir einen Raum an

Bei den Räumen, die ihr bauen könnt, handelt es sich tatsächlich nicht um Gebäude, sondern Räume. Wählt den entsprechenden Raum aus, zieht ein Feld auf und lasst die Taste wieder los, um einen Raum in eurer gewünschten Größe zu erstellen. Desto größer ein Raum ist, desto mehr Fläche bietet er, um die jeweiligen Güter einstweilen abzustellen. Dies bedeutet, dass ihr das Maximum eurer Güter durch die freie Fläche des Raums bestimmt.

Tipp: Die Kristallkammer und die Schatzkammer benütigen keinen Produktionsraum. Desto größer die Flüche des Raums ist, desto mehr Mana bzw. Gold kann darauf abgelegt werden.

Produktionsgebäude

Das ist die TüftlerhöhleDas ist die Tüftlerhöhle

Auch bei den Produktionsgebäuden müsst ihr erst ein Feld aufziehen, um die Größe zu bestimmen. Auch hier gilt dasselbe Prinzip: Desto größer die Fläche, desto mehr Güter können darauf abgelegt werden. Die Produktionsgebäude unterscheiden sich von den Räumen darin, dass, wie der Name schon sagt, hier eine Produktion stattfindet.

Tipp: Produktionsräume sollten mit massig Platz zum Vergrößern errichtet werden. Es ist nämlich möglich, bis zu 3 Gebäude in einen Produktionsraum zu platzieren.

Geheime Räume

Wir haben einen Geheimraum entdeckt!Wir haben einen Geheimraum entdeckt!

Es kommt vor, dass ihr eure Schnodderlinge anweist, sich weiter in ungewagtes Gebiet zu buddeln, und diese dann ein Gebiet freischaufeln, dass von Spinnenwesen oder salamanderähnlichen Drachen besiedelt wird. Indem ihr sie mit euren kräftigen Einheiten bekämpft, habt ihr nicht nur einen neuen leerstehenden Raum zur Verfügung, sondern erhaltet obendrein noch XP und so manches Mal auch ein Item, dass eure Einheiten verbessern kann

Boshaftigkeit

Im Laufe des Gefechts ist es notwendig euren Thronsaal zu verbessern, um so an stärkere Einheiten zu gelangen und effizienter produzieren zu können. Dazu benötigt ihr jedoch eine bestimmte Menge an Boshaftigkeit, die ihr nur an der Oberfläche erzielen könnt. Auf der Oberflächenkarte werdet ihr zwei rot markierte Bereiche sehen bzw. aufdecken. Zerstört diese Bereiche, um Boshaftigkeit zu erhalten.

Tipp: Diese Bereiche sind oft schwer bewacht. Schickt nur eure besten und erfahrendsten Einheiten, aber noch wichtiger: Seht zu, dass euer Dungeon einstweilen nicht unbewacht ist.

Effizienz

Wenn eure Kreaturen nichts zu tun haben, wird ihnen langweilig. Umso langweiliger ihnen wird, desto langsamer produzieren sie Güter. Um dem entgegenzuwirken könnt ihr ihnen einen Klapps verabreichen.

Tipp: Auch die Arena (Dungeon Stufe 2) bietet Gebäude bzw. Geräte, die euren Kreaturen dabei helfen, wieder fitt und munter zu sein.

Verteidigung

Diese Schatztruhe wird jeden Moment explodierenDiese Schatztruhe wird jeden Moment explodieren

Hin und wieder werden Helden versuchen, euren Dungeon zu zerstören. Da ihr eure Kreaturen einzeln aufpicken müsst, um sie in der Nähe der Helden abzusetzen, ist es ratsam für Verteidigungsmaßnahmen zu sorgen.

Tipp: Die Helden werden keine Umwege gehen, sondern nur den Hauptweg nehmen, um euren Thronsaal schlussendlich zu erreichen. Platziert eure Verteidigungen deshalb nur auf den Hauptwegen.

Die Oberfläche

Noch wissen die Guten noch nichts vom BösenNoch wissen die Guten noch nichts vom Bösen

Abenteuer erwarten euch nicht nur in eurem Dungeon, sondern auch an der Oberfläche. Sammelt die Kreaturen, die ihr an die Oberfläche bringen wollt mit eurer absolut bösen Hand ein und lasst sie dort fallen, wo die Helden immer herein spazieren, dem Dungeoneingang. Sie bewegen sich demnach automatisch an die Oberläche.

Steuerung

An der Oberfläche könnt ihr eure Einheiten markierenAn der Oberfläche könnt ihr eure Einheiten markieren

Anders als im Dungeon steuert ihr an der Oberfläche nicht mehr die Hand des Bösen, sondern habt einen runden Cursor. Mit diesem könnt ihr nun eure Einheiten gewohnt markieren und befehligen. Der blaue Cursor färbt sich bei Feindkontakt rot und bei Höhlen-, bzw. Dungeoneingägen gelb.

Umgebung

So sieht eingenommenes Gebiet ausSo sieht eingenommenes Gebiet aus

Zerstört ihr an der Oberfläche feindliche Gebäude, wird sich die Region in eine düstere verwandeln. Bäume verlieren ihre Blätter, die zerschlagenen Gebäude brennen und liegen in Schutt und Asche, das saftig grüne Gras dörrt aus, der Erdboden bekommt Risse und überall da, wo einst Wasser floss, fließt nun Lava. Diese Umgebungsveränderung ist hübsch anzusehen, hat jedoch keinen spielerischen Mehrwert.

Gebäude

Hieraus spawnen neue Helden!Hieraus spawnen neue Helden!

Die meisten eurer Widersacher spawnen aus einem bestimmten Gebäude. Wenn ihr sie erledigt habt, solltet ihr euch umgehend um das jeweilgie Gebäude kümmern, da es nur eine Frage der Zeit ist, bis daraus wieder eine Truppe hervortritt. Erkennen könnt ihr diese Spawn-Gebäude an ihrem hellleuchtenden Eingang. Andere Gebäude, wie Wachtürme, spawnen zwar keine neuen Truppen, aber untersützen eure Widersacher.

Tipp: Trolle eignen sich prima, um Gebäude zu zerstören. Lasst sie aber nicht einzeln gegen lebendige Wesen antreten.

Neutrale Gegner

Wie in eurem Dungeon, werdet ihr auch an der Oberfläche auf neutrale Gegner stoßen. Neutral nicht, weil sie euch nicht angreifen, ganz im Gegenteil: Sie attackieren sowohl euch, als auch eure Feinde. Manche von ihnen könnt ihr vernichten, aber erscheinen innerhalb kurzer Zeit wieder an Ort und Stelle. Es gibt in diesem Fall oft kein Gebäude, dass ihr zerstören könnt, um dies zu verhindern.

Fähigkeiten

An der Oberfläche ist es euren Kreaturen möglich Fähigkeiten einzusetzen. Ein Ork-Hauptmann z.B. kann einen Kampfschrei entfesseln, der eure Truppen von Verzauberungen bzw. "Stuns" befreit. Diese Fähigkeiten müssen aktiv aktiviert werden und können nur an der Oberfläche zum Einsatz kommen

Allgemein

Es gibt einige Dinge, die euch sowohl im Dungeon, als auch an der Oberfläche erwarten bzw. bereitstehen

Zauber

Mithilfe des erwirtschafteten Manas könnt ihr Zauber erforschen, die ihr wirken könnt. Manche davon, besonders betroffen sind Schadenszauber, könnt ihr nur im Inneren des Dungeons wirken. Sammlungszauber oder Verstärkungen lassen sich hingegen auch auf der Oberfläche wirken.

Gegenstände

So manches Mal lässt sich ein Item findenSo manches Mal lässt sich ein Item finden

Items, wie Bücher oder Heiltränke lassen sich sowohl im Dungeon, als auch an der Oberfläche finden. Zumeist jedoch müsst ihr dafür Einheiten ausschalten oder Gebäude vernichten. Manche Items verhelfen euren Kreaturen zu mehr Gesundheit oder einer schnelleren Regenerationszeit

Tipp: Wenn ihr im Dungeon nicht sofortigen Einsatz für diese Items findet, Legt sie einstweilen an einem Ort ab, andem ihr sie sicher wiederfinden. Ansonsten passiert es allzu leicht, dass ihr darauf vergesst.

Erzähler

Gerade in der Kampagne ist der Erzähler nicht nur ein, von eurem Geschmack abhängiger, Spaßvogel, sondern auch ein nützlicher Unterstützer des Bösen. Er verrät euch oft, was ihr zunächst zu tun habt, um eure Aufgaben abzuschließen. In den Gefechten hält er meistens die Klappe. Sollte er euch dennoch auf den Geist gehen, könnt ihr die Erzählerstimme auch im Optionsmenü ausschalten.

Cheats zu Dungeons 2 (3 Themen)

Dungeons 2

Dungeons 2 spieletipps meint: Planarbeit im Kerker: Entwickler Realmforge nähert sich in Dungeons 2 immer weiter dem großen Vorbild Dungeon Keeper. Artikel lesen
5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dungeons 2 (Übersicht)

beobachten  (?