Cheats, Hacks und Cracks für Items und Münzen - Pokémon GO

von: Spieletipps Team (26. Juli 2016)

Mit echtem Geld kauft ihr euch in Pokémon Go sogenannte Pokémünzen, mit denen ihr euch im Shop neue Items kauft. Nun gibt es kurz nach dem Start des AR-Abenteuers schon einige Cheats, mit denen ihr euch Zugang zu unendlich Münzen oder ähnlichen Vorteilen verschafft. In diesem Guide möchten wir euch eine Übersicht zu Cheats, Hacks und Cracks liefern, sobald diese für alle Nutzer verfügbar sind.

Welche Items ihr über Mikrotransaktionen kaufen könnt, verraten wir euch in dem separaten Guide. Hierfür nutzt ihr Pokécoins, damit ihr zum Beispiel Pokebälle kaufen könnt. Diese wiederum setzt ihr ein, wenn ihr euch in eurer Welt bewegt und Pokémon fangen möchtet. Wie ihr seht, erhaltet ihr dadurch einen wichtigen Vorteil. Gibt es nun Cheats oder Hacks, mit denen ihr euch Items oder Münzen ganz ohne Kosten beschafft?

Update vom 22. Juli: Weiter unten im Guide liefern wir euch einige Tricks, mit denen Cheats oder Münzen-Hacks schon fast überflüssig werden. So könnt ihr Eier ausbrüten, ohne euch zu bewegen oder euren Avatar per Joystick steuern.

Pokémon GO: Diese Cheats, Hacks und Cracks gibt es

Durch das Bezahlmodell soll sich Pokémon GO von selbst finanzieren. Ihr ladet euch das Spiel kostenlos herunter und investiert dann ein paar Euro in die virtuelle Welt der Pokémon. Einige Trainer umgehen dieses Modell, indem sie einen Münzen-Cheat oder Sternenstaub-Hack ausnutzen.

Durch Cheats und Hacks wollen euch nun unbekannte Seiten dazu bringen, eure Account-Daten an Dritte weiterzugeben, nur damit ihr euch Items und Münzen beschafft, ohne dafür Zeit in das Spiel zu investieren oder zum Portemonnaie zu greifen. Wir raten euch von diesen zweifelhaften Seiten ab, da ihr meist eine Mail-Adresse oder den Namen eures Charakters freigeben müsst.

Andere Tools versprechen euch unendlich Pokécoins, wenn ihr Namen, Region und Plattform angebt. Offiziell sind diese Cheats natürlich nicht. Es droht die Gefahr, Viren und ähnliches auf euer Smartphone zu ziehen oder der Bann eurer Spieler-ID.

Wie Entwickler Niantic Labs zu der Nutzung von Cheats steht, machen sie auf ihrer offiziellen Seite deutlich. In einer Stellungname heißt es unter anderem: "Konten werden für Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen oder die Trainer-Richtlinien bestraft – wir können eine Warnung aussprechen, deine Teilnahme am Spiel aussetzen oder (bei schweren oder wiederholten Verstößen) dein Konto sperren."

Zu diesen Verstößen zählen modifizierte oder inoffizielle Software, das Spielen mit mehreren Konten und die Verwendung von Tools zur Änderung oder Fälschung des eigenen Standorts. Damit sind sogenannte GPS-Faker gemeint, die mittlerweile sogar als App in den Stores für iOS- und Android-Geräte verfügbar sind.

Mit Cheats und Hacks sind die Mikrotransaktionen für Münzen wohl nicht mehr nötig.Mit Cheats und Hacks sind die Mikrotransaktionen für Münzen wohl nicht mehr nötig.

Einfache Tricks, mit denen Cheats überflüssig werden

Nutzt ihr einen Münzen-Hack, sogenannte Cracks oder unerlaubte Apps und Tools, müsst ihr mit einem Bann rechnen. Womöglich wird euer Account komplett gesperrt. Wollt ihr das System hinter Pokémon GO dennoch austricksen, haben wir hier ein paar Tricks für euch gesammelt. Einige dieser Methoden sind sogar legal. Ihr lasst euch per Website Pokémon in eurer Nähe anzeigen oder klebt euer Smartphone auf eine Schallplatte, um Eier auszubrüten.

  • Eier ausbrüten, ohne sich zu bewegen: Ihr habt heute keine Lust nach draußen zu gehen, es regnet oder vielleicht habt ihr euch beim Sport verletzt und könnt keine zehn Schritte ohne Schmerzen gehen? Es gibt mehrere Tricks, wie ihr Eier ausbrüten könnt, ohne euch zu bewegen - ein Cheat oder doch nur harmlose Schummelei? Schaltet das Spiel ein und stellt euren Display auf "Always on". So schaltet er sich nicht aus und ihr könnt euer Smartphone beispielsweise an einen Ventilator an der Decke befestigen oder das Gerät auf einen Plattenspieler legen, um die Bewegung zu simulieren. Alternativ lasst ihr euer Handy einfach neben euch liegen und beobachtet euren Trainer. Durch das schwankende GPS-Signal bewegt sich dieser immer wieder hin und her. Nach kurzer Zeit habt ihr einige Kilometer gesammelt, ohne das Smartphone überhaupt bewegt zu haben.

  • Pokémon-Fundorte anzeigen lassen: Dieser Vorgang ist weder ein Cheat, noch ein Hack. Es gibt mehrere Internetseiten wie pokevision.com oder pokemonradargo.com, die euch Fundorte aller Pokémon in eurer Umgebung oder an einem festgelegten Ort anzeigen. Wenn ihr ein seltenes Kicklee in eurem Park findet, erzählt ihr euren Freunden doch auch davon oder? Hier müsst ihr nicht mit einem Bann rechnen, allerdings haben die Entwickler solche Programme bereits offline genommen.

  • Unendlich Rauch einsetzen: Der erste Glitch in unserer Sammlung. Mit einem simplen Trick, könnt ihr die Wirkungszeit von Rauch unendlich in die Länge ziehen. Nutzt ihr diesen Glitch zum ersten Mal aus, werdet ihr etwa für eine Stunde gebannt - das haben wir selber für euch getestet. Der Effekt, dass wilde Pokémon angezogen werden, wird ebenfalls deaktiviert. Dennoch könnt ihr das Item aktivieren, und die Zeit in euren Systemeinstellungen zurücksetzen, damit der Timer wieder von vorne beginnt. Hier ein kurzes Video, wie genau dieser Glitch funktioniert - seid vorsichtig! Somit spart ihr euch den ein oder anderen Münzen-Hack.

  • Avatar per Joystick steuern: Mit diesem Cheat oder Hack könnt ihr euren Trainer per Joystick bzw. mithilfe von Richtungstasten fortbewegen. Ihr lauft dabei über die gesamte Karte, ohne euch auch nur einen Zentimeter von der Couch zu bewegen. Nutzt ihr das in dem Video vorgestellte Tool, werdet ihr mit sehr großer Wahrscheinlichkeit vom Spielen ausgeschlossen. Schaut euch das Video an, wenn ihr diesen Hack einsetzen wollt.

Wie wir bereits erwähnt haben, nutzt ihr diese Cheats, Hacks und Cracks auf eigene Gefahr. Trefft euch lieber mit ein paar Freunden draußen an der frischen Luft und geht auf Pokémon-Jagd.

Pokémon Go

Pokémon Go spieletipps meint: Pokémon verlagert das Monstersammeln gelungen in die reale Welt. Allerdings muss Nintendo die technischen Mängel schnell beheben, um Frustmomente zu vermindern. Artikel lesen
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon Go (Übersicht)

beobachten  (?