Eier ausbrüten: Liste aller Pokémon (inkl. 2. Generation) - Pokémon GO

von: Spieletipps Team (22. Februar 2017)

Durch PokéStops gelangt ihr in Pokémon Go an Eier. Diese könnt ihr mithilfe einer Ei-Brutmaschine ausbrüten, um dadurch neue Pokémon für eure Sammlung zu erhalten. In diesem Guide möchten wir euch erklären, wie ihr Eier ausbrüten könnt und welche Taschenmonster aus den kleinen, mittleren und großen Eiern schlüpfen können.

Pokémon fangen, sie trainieren und in die Arena schicken: das ist Pokémon GO. Dabei gibt es gleich mehrere Möglichkeiten, an seltene Pokémon zu gelangen. Zum einen müsst ihr euren Trainer leveln, um stärkeren Taschenmonstern zu begegnen. Zudem könnt ihr Eier ausbrüten, damit ihr an Pokémon-Arten gelangt, die es so gar nicht in eurer Umgebung gibt. Ihr wollt zudem wissen, welches Pokémon aus welchem Ei schlüpft? Dann seid ihr hier genau richtig.

Pokémon GO: So könnt ihr Eier ausbrüten

Bevor wir euch eine ausführliche Tabelle mit allen Pokémon in den Eiern zusammenstellen, möchten wir euch erläutern, wie ihr ein Ei ausbrüten könnt. Zunächst müsst ihr an einen PokéStop gelangen, der mit einem blauen Rechteck auf der Karte markiert ist - mit etwas Glück spuckt dieser ein Ei aus. Mithilfe einer Brutmaschine, könnt ihr nun das Ei ausbrüten, indem ihr die angegebene Anzahl an Kilometern zurücklegt. Dabei werden eure Schritte und euer Standort gemessen - ihr könnt also nicht einfach in Bus und Bahn steigen, um die Eier ausbrüten zu können.

Wollt ihr nicht nur ein Ei zur selben Zeit ausbrüten, dann legt euch durch Mikrotransaktionen oder Levelaufstiege neue Geräte zu. Die meisten könnt ihr allerdings nur drei Mal einsetzen. Sobald ihr das Ei in den Inkubator gelegt habt, müsst ihr nur noch 2, 5 oder 10 km zurücklegen.

Eier ausbrüten: Im Menü bekommt ihr alle Eier angezeigt, die ihr an PokéStops eingesammelt habt.Eier ausbrüten: Im Menü bekommt ihr alle Eier angezeigt, die ihr an PokéStops eingesammelt habt.

Für das Ausbrüten bekommt ihr sogar noch Erfahrungspunkte spendiert. So teilen sie sich auf die verschiedenen Arten von Eiern aus:

  • 2-km-Ei: 200 EP
  • 5-km-Ei: 500 EP
  • 10-km-Ei: 1.000 EP

Diese Pokémon schlüpfen aus den Eiern

Welches Pokémon aus dem Ei schlüpft ist reiner Zufall. Allerdings gibt es bestimmte Arten von Taschenmonstern, die nur in den 2-km-Eiern auftauchen können. Selbiges gilt natürlich für die 5-km- und 10-km-Eier. Daher haben wir hier eine ausführliche Tabelle mit allen Pokémon für euch erstellt, die aus sämtlichen Eiern der PokéStops schlüpfen können.

Update (22.02.2017): Die erste Tabelle zeigt euch die Pokémon aus der ersten Generation. Wollt ihr wissen, welche Taschenmonster aus der zweiten Generation aus den Eiern schlüpfen, dann schaut ihr euch die Tabelle darunter an.

Pokémon der ersten Generation, die aus 2-, 5-, und 10-km-Eiern schlüpfen:

Eier Mögliche Pokémon
2-km-Ei • Bisasam • Glumanda • Schiggy • Pikachu • Raupy • Hornliu
• Taubsi • Kleinstein • Rattfratz • Habitak • Pummeluff • Piepi
• Zubat • Karpador
5-km-Ei • Rettan • Sandan • Nidoran • Vulpix • Myrapla • Fukano
• Quapsel • Knofensa • Tentacha • Magnetilo • Porenta
• Sleima • Muschas • Krabby • Voltobal • Schlurp • Smogon
• Kangama • Seeper • Tauros • Paras • Bluzuk • Digda
• Mauzi • Enton • Menki • Abra • Machollo • Ponita
• Flegmon • Dodu • Jurob • Nebulak • Traumato • Owei
• Tragosso • Rihorn • Tangela • Goldini • Sterndu • Porygon
10-km-Ei • Onix • Kicklee • Nockchan • Chaneira • Pantimos • Sichlor
• Amonitas • Kabuto • Dratini • Rossana • Elektek • Magmar
• Pinsir • Lapras • Evoli • Aerodactyl • Relaxo

Die zweite Generation ist da! Schnappt euch neue Eier und brütet sie aus.Die zweite Generation ist da! Schnappt euch neue Eier und brütet sie aus.

Pokémon der zweiten Generation, die aus die aus 2-, 5-, und 10-km-Eiern schlüpfen:

Eier Mögliche Pokémon
2-km-Ei • Endivie • Feurigel • Karnimani • Griffel • Traunfugil
• Remoraid • Schneckmag • Pichu • Togepi • Pii
• Fluffeluff • Ledyba
5-km-Ei • Elekid • Sniebel • Yanma • Girafarig • Natu • Magby
• Phanpy • Qwilfish • Pottrott • Kussilla • Damphirplex
• Rabauz • Woingenau • Felino • Dummisel
10-km-Ei • Skorgla • Miltank • Larvitar • Mantax • Voltilamm
• Tannza • Panzaeron • Mogelbaum

Wie ihr seht, könnt ihr auch Starter-Pokémon aus den Eiern erhalten. Es lohnt sich also definitiv, jedes Ei ausbrüten zu lassen. Wie ihr Pikachu als Starter-Pokémon erhaltet, verraten wir euch in einem separaten Guide.

Pokémon Go

Pokémon Go spieletipps meint: Pokémon verlagert das Monstersammeln gelungen in die reale Welt. Allerdings muss Nintendo die technischen Mängel schnell beheben, um Frustmomente zu vermindern. Artikel lesen
The Elder Scrolls Online - Morrowind: Rückkehr nach Vvardenfell

The Elder Scrolls Online - Morrowind: Rückkehr nach Vvardenfell

The Elder Scrolls Online hatte einen holprigen Start. Doch das gehört der Vergangenheit an und zahlreiche Spieler (...) mehr

Weitere Artikel

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia kündigt die Geforce GTX 1080 Ti an - Schneller als die Titan X

Nvidia hat im Rahmen der Games Developer Conference die Geforce GTX 1080 Ti angekündigt. Dabei handelt es sich um (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon Go (Übersicht)

beobachten  (?