Evoli entwickeln: Psiana, Nachtara und weitere bekommen - Pokémon GO

von: Spieletipps Team (17. Februar 2017)

Spieler der ersten beiden Editionen von Pokémon kennen die Evolutionen von Evoli. In Pokémon Go könnt ihr euch das süße Pokémon fangen und in ein Aquana, Blitza oder Flamara entwickeln. Seit dem neuesten Update könnt ihr endlich auch ein Psiana oder Nachtara bekommen, die der zweiten Generation entstammen. In unserem guide verraten wir euch, von welchen Faktoren die Evolution abhängig ist und wie ihr euer Evoli entwickeln könnt. Dafür gibt es nämlich einen ganz einfachen Trick, bei dem ihr einfach den Namen eures Taschenmonsters ändert.

Zunächst müsst ihr euch ein Evoli besorgen. Sucht in der Wildnis nach dem Pokémon oder versucht es mit einem 10-km-Ei. Wie ihr Eier ausbrüten könnt und welche Pokémon daraus schlüpfen, verraten wir euch in einem separaten Guide. Habt ihr euch ein Evoli gefangen, könnt ihr es in die folgenden Evolutionen entwickeln:

  • Aquana (Typ: Wasser)
  • Blitza (Typ: Elektro)
  • Flamara (Typ: Feuer)
  • Psiana (Typ: Psycho)
  • Nachtara (Typ: Unlicht)

Pokémon GO: Psiana, Nachtara, Flamara, Blitza oder Aquana bekommen

Wollt ihr euer Evoli in ein Psiana, Nachtara, Aquana, Blitza oder Flamara entwickeln, müsst ihr den Spitznamen von Evoli festlegen. Dafür nutzt ihr englische Begriffe, die wir euch in Folgendem vorstellen möchten. Zunächst wählt ihr in der Pokémon-Liste ein Evoli aus und klickt auf dessen Namen. Hier gebt ihr einen der folgenden Spitznamen ein, um die jeweilige Entwicklung auszulösen:

  1. Rainer für Aquana.
  2. Sparky für Blitza.
  3. Pyro für Flamara.
  4. Sakura für Psiana.
  5. Tamao für Nachtara.

Schließt danach die App und startet Pokémon GO neu. Wenn ihr das Evoli nun entwickelt, erhaltet ihr eure Wunsch-Evolution.

Jetzt neu mit dabei: Psiana und Nachtara aus der zweiten Generation von Pokémon.Jetzt neu mit dabei: Psiana und Nachtara aus der zweiten Generation von Pokémon.

Evoli-Entwicklung: Alle Theorien im Überblick

Bevor der aktuelle Vorgang für Evolis Entwicklung in Pokemon GO bekannt wurde, geisterten viele Theorien und Spekulationen im Internet herum. Hier haben wir einige davon zusammengefasst - denkt daran, dass diese Vorgehensweisen nicht korrekt sind. Ihr wollt ein Evoli zu Blitza entwickeln oder lieber ein Flamara oder Aquana besitzen? Dann müsst ihr eurem Pokémon den entsprechenden Spitznamen verleihen.

Theorie Nummer 1: Die Evolutionen von Evoli gleichen den drei Farben der Teams. Aquana - Team Blau, Blitza - Team Gelb und Flamara - Team Rot. Zunächst müsst ihr also eine Arena betreten, wenn euer Avatar Level 5 erreicht hat. Wie ihr euren Trainer schnell leveln könnt, zeigen wir euch in dem verlinkten Beitrag. Je nachdem, für welches Team ihr euch in der Arena entscheidet, wird sich auch euer Evoli entwickeln.

Die zweite Theorie: Die nächste Evolutionsstufe eures Evoli ist abhängig von den Attacken, die es erlernt hat. So müsst ihr auf euer Evoli klicken und die Spezialattacke anschauen. So könnte sich euer Evoli entwickeln:

  • Sternschauer: Mit dieser Attacke vom Typ Normal, wird sich das Evoli in das Wasser-Pokémon Aquana entwickeln.
  • Bodyslam: Diese Attacke ist ebenfalls vom Typ Normal. Allerdings lässt sie euer Evoli in das Elektro-Pokémon Blitza entwickeln.
  • Schaufler: Mit dieser Attacke vom Typ Boden, dürft ihr euch auf das Feuer-Pokémon Flamara freuen.

Das Rätsel ist gelöst: Das müsst ihr tun, um eure Wunschevolution zu bekommen.Das Rätsel ist gelöst: Das müsst ihr tun, um eure Wunschevolution zu bekommen.

Das behauptet die dritte Theorie: Wie sich das Evoli entwickeln wird, hängt von dem Ort ab, an dem ihr die Evolution aktiviert:

  • Aquana: Diese Evolution von Evoli ist ein Wasser-Pokémon, daher solltet ihr euch in der Nähe eines Flusses, eines Sees oder eventuell sogar im Schwimmbad befinden, wenn ihr das Evoli entwickeln möchtet.
  • Blitza: Elektro-Pokémon gehören momentan zu den seltensten Kreaturen in Pokémon GO. Versucht das Evoli in der Nähe eines Gewerbeparks oder eines Umspannwerks zu entwickeln.
  • Flamara: Wollt ihr lieber ein Feuer-Pokémon in eurer Sammlung haben, solltet ihr euch beim Entwickeln in Wohn- und Siedlungsgebieten aufhalten.

Viele Spieler berichten von einer zufälligen Entwicklung. Egal wo sie sich aufhalten oder welche Attacken das Evoli besitzt, kommt immer ein anderes Pokémon als Evolutionsstufe heraus. Probiert die Theorien aus und sendet uns Tipps ein, falls ihr andere Erfahrungen mit der Entwicklung von Evoli gemacht habt. Für die Evolution benötigt ihr Bonbons und Sternenstaub. In dem verlinkten Guide verraten wir euch, wie ihr diese hilfreichen Items bekommt.

Pokémon Go

Pokémon Go spieletipps meint: Pokémon verlagert das Monstersammeln gelungen in die reale Welt. Allerdings muss Nintendo die technischen Mängel schnell beheben, um Frustmomente zu vermindern. Artikel lesen
Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Shiness - The Lightning Kingdom: Der schöne Schein trügt

Eine malerische Idylle aus saftigen Wiesen, herumtollenden Schweinehörnchen und klaren Bächen - dieser Frieden (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

Nintendo: Eine Entwicklerlegende geht in den Ruhestand

(Bildquelle: Game Watch Impress) Genyo Takeda verlässt Nintendo und wird im Juni im Alter von 68 Jahren in den Ruh (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Keys für Orcs Must Die - Unchained
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon Go (Übersicht)

beobachten  (?