Nahrung herstellen - RimWorld

von: Spieletipps Team (22. Juli 2016)

Eine der wichtigsten Anforderungen für eure Kolonisten in RimWorld ist Nahrung. Da es davon eigentlich nie genug geben kann, wollen wir euch die verschiedenen Wege zu einem prall gefühlten Kühlhaus zeigen.

RimWorld: Der Weg zu ausreichend Nahrung

Kurz nachdem eure Kolonisten aus ihren Cryokapseln geklettert sind, ist eines der ersten Dinge, die ihr erledigen solltet, die Nahrungsversorgung. Dafür stehen euch diverse Wege zur Verfügung und wir wollen sie euch in aller Detail vorstellen.

Jagen: Fleisch und Felle

Die Jagd in RimWorld ist eine der anspruchlosesten Arbeiten, die ihr bereits von Anfang an beherrschen solltet. Alles, was ein Siedler dafür braucht ist eine Waffe (und auch ohne könntet ihr euch Eichhörnchen, Ratten oder Waschbären erlegen). Empfehlenswert ist hier das Gewehr, das beim Absturz mit euch niedergeht.

  • Markiert entweder ein einzelnes oder mehrere Tiere (startet besser mit den kleineren harmlosen) und klickt Taste O oder wählt manuell Jagen aus
  • Ein als Jäger festgelegter Kolonist wird nun losziehen und das Tier erlegen
  • Von Jägern erlegte Tiere werden direkt in das nächste Lager getragen (besser, ihr habt ein Kühlhaus)

Tipps zur Jagd

  • Damit das Fleisch nun von den Kadavern entfernt wird, benötigt ihr einen Schlachtertisch
  • Wildert ihr die komplette Karte leer, dauert es länger, ehe wieder Tiere spawnen. Gebt ihnen Zeit, Nachwachs zu produzieren
  • Verzichtet auf den Verzehr von Menschenfleisch. Ehrlich

Landwirtschaft: Vielfalt der Felder

Die Landwirtschaft braucht etwas mehr Zeit, ehe ihr die Früchte eurer Arbeit genießen könnt, dafür ist es aber auch mit weniger Arbeit selbst verbunden.

Um Felder anzubauen, müsst ihr lediglich unter Architekt > Zonen Anbauflächen auswählen und anschließend bestimmen, welches Gemüse oder Obst ihr anbauen wollt. Zur Verfügung an essbaren Pflanzen stehen:

  • Kartoffeln (Standard)
  • Erdbeeren
  • Mais
  • Reis

Während Reis und Erdbeeren (bis zu 6 Einheiten) am schnellsten voll ausgewachsen sind, liefern sie aber bei weitem nicht so viel Nahrung wie zum Beispiel Kartoffeln (8 Einheiten) oder die mehr als doppelt so lang reifende Maispflanze (bis zu 18 Einheiten).

Legt mindestens einen Landwirt fest, der zum einen aussät, zum anderen aber natürlich zur Ernte zugegen ist und alles einholt.

Feldfrüchte verrotten bei weitem nicht so schnell wie Fleisch und kann daher länger auf den Feldern liegenbleiben.

Tipps zur Landwirtschaft

  • Achtet darauf, wie fruchtbar der Boden ist, auf dem ihr das Anbaugebiet platziert. Einige Böden bieten keinen guten Grund zum Anbauen
  • Zu Beginn einer neuen Map könnt ihr sehen, wie lange fruchtbare Saison ist. In gemäßigtem und warmem Klima kann dies ganzjährig sein, in kalten Regionen müsst ihr den Winter immer mit einberechnen, der mit Einbruch alle Pflanzen zerstört
  • Ist eure Forschung bis zu Hydroponics fortgeschritten, könnt ihr auch Gewächshäuser bauen, die im Winter Anbau von Pflanzen ermöglichen

Viehhaltung: Tiere zähmen und nutzen

Mit einem hohen Wert in Tiere kann ein Kolonist versuchen, Tiere auf der Karte zu zähmen. Diesen Weg der Nahrungsmittelgewinnung solltet ihr allerdings erst in Erwägung ziehen, wenn eure Siedlung gut läuft und ihr nur vorsorgen wollt.

Klickt dafür einfach ein Tier eurer Wahl an und wählt Zähmen aus. Es besteht hierbei eine geringe Chance, dass euch das Tier angreift (Raubtiere sind dabei anfälliger für Angriffe), wenn euer Zähmversuch misslingt.

Habt ihr das Tier gezähmt und wollt es nicht als Haustier sondern als Nutzvieh verwenden, müsst ihr weiter nicht viel tun, außer ein Exemplar derselben Gattung zu zähmen, das dem anderen Geschlecht entspricht. Nach kurzer Zeit werden die lieben Tierchen sich dann paaren und alsbald habt ihr neue Tiere.

Wichtig: Da Inzucht bei Tieren ausgeschaltet wurde, solltet ihr für dauerhaften Nachwuchs stets weitere Tiere zähmen und könnt alsbald die Eltern zur Schlachtbank führen.

Folgende Tiere liefern euch neben Fleisch auch noch andere Ressourcen:

Tierart produziert täglich (durchschnittlich)
Alpaka 4 Wolle
Dromedar 1,5 Milch, 1,67 Wolle
Elch 1,5 Milch
Emu 1,67 Eier
Huhn 5 Eier
Karibu 3 Milch
Kasuar 1,5 Eier
Kobra 3 Eier
Kuh 8 Milch
Leguan 3 Eier
Muffalo 1,5 Milch, 1,67 Wolle
Schildkröte 2 Eier
Strauß Eier
Truthahn 1,8 Eier

Kochen: Die richtige Zubereitung macht's

Essen eure Kolonisten fortwährend rohes Fleisch und Kartoffeln, werden sie zwar auch irgendwie satt, allerdings schlägt sich das negativ auf ihre Laune nieder und kann zu Krankheiten führen. Daher: Kochen (ist auch nicht viel mehr als heiß machen, ein paar Gewürze hinzu und die wichtigste Zutat - Liebe - oben drauf)!

Es gibt zwei Arten, wie ihr Mahlzeiten zubereiten könnt:

  • Lagerfeuer (nur Einfache Mahlzeit)
  • Kochstation (Einfache, Gute und Üppige Mahlzeit)

Habt ihr eine dieser Stationen errichtet, könnt ihr über das Konfigurationsmenü dieses Objekts auswählen, was ein Koch herstellen soll.

Mahlzeit benötigt ben. Level Bonus
Einfache Mahlzeit 10x rohe Nahrung - -
Gute Mahlzeit 5x Fleisch, 5x Gemüse 6 +5
Üppige Mahlzeit 10x Fleisch, 10x Gemüse 10 +10

Cheats zu RimWorld (5 Themen)

Rimworld

RimWorld
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Rimworld (Übersicht)

beobachten  (?