Units verdienen und farmen - No Man's Sky

von: Spieletipps Team (12. August 2016)

In No Man's Sky könnt ihr Units verdienen, mit denen ihr euch neue Schiffe oder wichtige Ressourcen von anderen Händlern kaufen könnt. Es gibt viele Möglichkeiten die Ingame-Währung zu erhalten, daher möchten wir euch in diesem Guide einige Tipps geben, wie ihr schnell Units verdienen und farmen könnt.

No Man's Sky: Units verdienen leicht gemacht

Die Units benötigt ihr hauptsächlich zum Handeln mit außerirdischen Lebensformen. Wenn es eine gemeinsame Sprache in No Man's Sky gibt, dann sind es Units. Trefft ihr auf eurer Reise fremde Raumschiffe , könnt ihr mit ihnen interagieren. Mit dem Piloten könnt ihr Tauschgeschäfte aushandeln oder ihm für einen bestimmten Betrag an Units das gesamte Schiff abkaufen. Die Aliens verkaufen euch sogar Ressourcen, verlangen dafür aber meist horrende Summen.

Im Großen und Ganzen gibt es drei Möglichkeiten, um schnell Units verdienen zu können. Das sind folgende:

  • Entdeckte Galaxien, Planeten, Pflanzen und Tiere umbenennen und sie in den Atlas hochladen
  • Handelsgüter und nicht benötigte Ressourcen an Händler verkaufen
  • Asteroiden im All zerstören, und deren Materialien teuer verkaufen

Lebensformen scannen, umbenennen und hochladen

Wie wir euch in unserem Einsteiger-Guide bereits verraten haben, sollte das Analysevisier einer der ersten Gegenstände sein, den ihr repariert. Mit diesem Fernglas könnt ihr nahezu alles in eurer Welt scannen: Pflanzen, Tiere, Gestein und vieles mehr. Jedes entdeckte Mysterium wird im Menü unter Entdeckungen verzeichnet.

Hier könnt ihr eure Entdeckungen in den Atlas hochladen, wo sie für andere Spieler ersichtlich sind. Alleine dafür könnt ihr pro Lebensform 500 Units verdienen - für besonders große Kreaturen können schon einmal 2.500 Units daraus werden. Lüftet ihr das Geheimnis aller Lebensformen eines Planeten und findet dazu noch alle Wegpunkte, könnt ihr den gesamten Eintrag einsenden und dafür ca. 200.000 Units erhalten - toll, oder?

Unter Entdeckungen könnt ihr Lebensformen umbenennen und dadurch Units verdienen.Unter Entdeckungen könnt ihr Lebensformen umbenennen und dadurch Units verdienen.

In der linken Spalte seht ihr die Sternensysteme, die ihr für euch entdeckt habt. Hier könnt ihr ganze Systeme und Planeten umbenennen. Systeme liefern euch 5.000 Units, während neu benannte Planeten 2.000 Units einbringen. Scannt also auf jedem Planeten so viele Gegenstände und Lebensformen wie nur möglich, dann könnt ihr zu Spielbeginn schon massig Units verdienen. Hier eine kurze Zusammenfassung der Unit-Verdienste durch das umbenennen und hochladen von Mysterien:

  • Pro Entdeckung (Pflanzen, Tiere, etc. hochladen): 500 bis 2.500 Units
  • Wegpunkte hochladen: 1.000 Units
  • Planeten umbenennen: 2.000 Units
  • System umbenennen: 5.000 Units

Gegenstände verkaufen und Units verdienen

Wie in jedem anderen Spiel auch, könnt ihr in No Man's Sky nicht benötigte Gegenstände oder Ressourcen an Händler verkaufen. Dies empfiehlt sich sehr, da euer Inventar gerade am Anfang aus allen Nähten platzt. Packt alle Inventarplätze vom Anzug und im Schiff voll und verkauft sie anschließend gewinnbringend an Händler oder Roboter im Handelsposten. Alternativ haben wir einen separaten Guide für euch erstellt, der euch zeigt, wie ihr euer Inventar erweitern könnt.

Tipp: Craftet euch einen Überbrückungschip aus 10 Eisen und 10 Platin. Diesen könnt ihr für knapp 3.500 Units verkaufen. Besonders Eisen ist auf den meisten Planeten zu finden, deswegen könnt ihr schon früh viele dieser Items herstellen.

Im Handelsposten findet ihr diese Roboter, mit denen ihr handeln könnt.Im Handelsposten findet ihr diese Roboter, mit denen ihr handeln könnt.

In eurem Inventar findet ihr zunehmend dunkelgrüne Items, die nur für den Handel bestimmt sind. Diese könnt ihr Handelspartnern zum Tausch anbieten oder sie an interessierte Käufer verscherbeln. Besonders begehrt sind Elemente wie Gold oder Emiril, für die ihr viele Units erhaltet.

Asteroiden abschießen und die Beute verkaufen

Im All solltet ihr euch einen Planeten aussuchen, der nicht von Wächtern geschützt wird. In deren Atmosphäre könnt ihr nämlich ungestört Asteroiden abschießen, die ab und zu wertvolle Materialien für euch fallen lassen darunter zum Beispiel Thamium-9. Diese sammelt ihr automatisch ein und verkauft sie anschließend.

Asteroiden tauchen überall auf, vermehrt allerdings in der Atmosphäre des Planeten.Asteroiden tauchen überall auf, vermehrt allerdings in der Atmosphäre des Planeten.

Das tolle daran: Etwa alle 15 Minuten spawnen neue Asteroiden, die ihr mit den Geschützen an eurem Raumschiff abschießt. So könnt ihr Units farmen, ohne groß in Bedrängnis zu geraten.

Wenn ihr wissen wollt, ob No Man's Sky auf eurem Rechner ruckelfrei läuft, dann empfehlen wir euch unseren Guide mit den offiziellen Systemanforderungen zum Spiel.

No Man's Sky

No Man's Sky spieletipps meint: Auf dieser intergalaktischen Reise forscht, handelt, bastelt und kämpft ihr einem gigantischen Universum voller Überraschungen und unentdeckter Geheimnise Artikel lesen
82
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

No Man's Sky (Übersicht)

beobachten  (?