Assetto Corsa: Sonstige Tipps und Tricks

Einsteiger-Tipps

von: Gangstarappa / 14.09.2016 um 16:49

Assetto Corsa ist eine waschechte Renn-Simulation, die keine Fehler verzeiht, so wundert es nicht, dass Rennspiel-Neulinge oder welche, die bisher nur Arcade-Racer gezockt haben, häufiger das Kiesbett glatt bügeln, anstatt auf der Strecke zu bleiben.

Doch auch der absolute Einsteiger kann in Assetto Corsa schnell eigene Erfolge einfahren:

  • Verabschiedet euch zu Beginn vom Wunschgedanken, direkt eine 8er Rundenzeit auf der Nordschleife zu schaffen, bis man hier ist, dauert es eine Weile, zudem ist die Nordschleife nicht der richtige Platz zum üben.
  • Bevor ihr gegen die KI antretet, dreht erstmal einige Runden im Zeitfahr-Modus und verbessert so einerseits eure Rundenzeiten, andererseits lernt ihr auch schnell, wie sich die meisten Autos verhalten, wo ihre Knackpunkte sind und vor allem: Wie Assetto Corsa Physik funktioniert.
  • Sucht euch zu Beginn eine einfache Strecke aus. Monza Junior oder Monza '66 Full sind sehr einfache Rundkurse, die euch sehr schnell die ersten positiven Rennerfahrungen liefern und zudem eine Menge Spaß machen, da man hier oft ordentlich Dampf auf die Orgel geben kann.
  • Stellt im "Summary"- Menü die Streckenbeschaffenheit auf "Optimum", so habt ihr eine ideale Oberfläche, die weder rutschig noch stark abgefahren ist.
  • Sucht euch zu Beginn einen Wagen aus der Mittelklasse aus, z.B. der Audi Sport Quattro oder der BMW M3. Diese Schüsseln sind mit knapp 200km/h Topspeed natürlich keine brutalen Rennwagen, erlauben euch aber, dank der recht gemäßigten Geschwindigkeit stets die Übersicht zu behalten. Einen Pagani Zonda mit Tempo 350 zu beherrschen ist zu Beginn fast unmöglich!
  • Freundet euch mit verschiedenen Kurvenradien an. Während ihr große, offene Kurven wie die Curva Grande ruhig mit ordentlich Speed (etwa 200 km/h) durchfahren könnt, sind enge Kurven (z.B. die Curva di Lesmo) deutlich langsamer anzugehen, damit ihr nicht aus der Kurve geschleudert wird.
  • Lasst unbedingt die Flossen vom Tuning. Reifendruck und Radsturz, Differential und Spoiler können einen Wagen zwar um 180° umkrempeln, zu Beginn reichen die fertigen Setups aber voll und ganz aus. Lediglich die Reifenmischung könnt ihr als Anfänger schon variieren, für mich sind Semi-Slicks die erste Wahl.

Zudem empfiehlt es sich, die Tankfüllung anzupassen, da jedes Gramm, welches eingespart wird, in mehr Speed resultieren kann.

Bei kurzen Rennen (insg. unter 10km Renndistanz) reicht 1/4 Tank voll aus, bei 3 Runden Nordschleife sollte die Füllung mindestens 50% betragen, richtig lange Rennen startet ihr am besten mit 3/4 Tank.

  • Aktiviert auf jeden Fall die Pedal- und die Tyre-App (dazu den Mauszeiger an den rechten Bildschirmrand bewegen), um stehts ein virtuelles Feedback über eure Aktionen zu haben.

Auch sind Minimap und Streckenbeschreibung nicht verkehrt.

Ordnet eure Apps auf dem Bildschirm so an, wie sie euch am besten gefallen und nicht stören. Denkt daran, dass ihr die Größe der Apps anpassen könnt. Erledigt dies am besten gleich beim allerersten Rennen.

Vergesst nicht, eure Einstellung mit der Pinnwandnadel der App zu "speichern". Fortan sind alle Apps da, wo ihr sie platziert habt, sampt der eingestellten Größe.

  • Auch wenn kurze Rennen spaßig sind, solltet ihr zumindest 3 Runden fahren. Der Grund ist ganz einfach: Assetto Corsa simuliert dynamische Reifen. Während eure Gummis direkt beim Start noch kalt sind, wärmen sie sich während der Fahrt auf, aufgewärmte Reifen haben automatisch mehr Grip.

Stellt daher die Temperatur im "Summary"-Menü nicht unter 25°, damit die Strecke schon aufgeheizt ist und ihr euch Manöver ersparen könnt, um die Pneus auf Temperatur zu bringen.

  • Beachtet, dass auch die KI keine Millisekunde schnell agieren kann. Fahrt daher so, dass die KI auch auf euch reagieren kann. Kurz vor der Kurve in die Eisen gehen führ unweigerlich dazu, dass der Gegner hinter euch den Kofferraum penetriert. Nicht, weil die KI euch mobben will, sondern weil kein Fahrer der Welt so schnell reagieren kann!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Assetto Corsa schon gesehen?


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Assetto Corsa

Assetto Corsa spieletipps meint: Die realitätsnahe Rennsimulation von Kunos Simulazioni beweist bestes Fahrgefühl, verzeiht jedoch keine Fehler. Artikel lesen
82
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Assetto Corsa (Übersicht)

beobachten  (?