Dragon Quest 7: Transittafeln und ihre Dungeons

Transittafeln und ihre Dungeons

von: DJSinus / 27.10.2016 um 16:51

Transittafeln sind ein sehr elementares, wenn auch nicht unbedingt notwendiges Feature.

Die Tafeln können grundlegend in drei Kategorien unterteilt werden.

  • A. Transittafeln der Ex-Monster
  • B. Gefundene Tafeln
  • C. Besondere DLC-Tafeln
A. Transittafeln der Ex-Monster:

Ab einem bestimmten Punkt trefft ihr auf eine Insel mit einer versteinerten Stadt, welche in der Gegenwart trotz Rettung nicht mehr existieren wird. Dafür findet ihr dort eine Dame, welche euch ihren Traum von einer Stadt für Ex-Monster erzählt.

Das erste Ex-Monster findet ihr übrigens in eurer Heimatstadt.

Sobald ihr diese gefunden habt und zur Zuflucht gelangen, werden sie euch eine Transittafel geben, deren Dungeon bis auf späte Ausnahmen nur aus dem Monster bestehen (erste Tafel: Schleimhain, besteht ausschließlich aus Schleimen.).

Sprecht die Ex-Monster ein weiteres Mal an, und sie verraten euch ein Versteck des nächsten Ex-Monsters, falls ihr dieses nicht schon gefunden habt.

Tipp: So kommt ihr ab einer bestimmten Stelle auch an eine Tafel, wo ihr Metallschleime finden könnt ("Rückkehr in den Schleimhain").

B. Gefundene Tafeln:

Sobald ihr Bangweiler in der Vergangenheit gerettet habt und es in der Gegenwart auftaucht, wird sich ein Besitzer für den legendären Monsterpark finden (welchen ihr bis dahin vielleicht schon durch die Zuflucht gefunden habt).

Spätestens jetzt, solltet ihr da einen Blick riskieren und euch die leckere Süßigkeit auf dem Tisch schnappen. Damit könnt ihr Monster rekrutieren, welche euch ab jetzt auch Transittafeln beschaffen können.

Dafür müsst ihr nur den Mann in der rechten Haushälfte ansprechen und die entsprechende Option wählen. Nun müsst ihr erst einen Teamleiter und dann zwei weitere Monster wählen.

Der Teamleiter bestimmt die ersten drei Monstertypen im entsprechenden Dungeon, die Begleiter tauchen beide ebenfalls im Dungeon als Nr.4 und 5 auf.

Neben dem Leiter, welcher ebenfalls den Bossplatz einnimmt, sind in den meisten Fällen die nächsten beiden Plätze im Buch der Bestien im Dungeon (Numerisch sortiert). Solltet ihr als Leiter z.B: einen Schleim wählen, werden automatisch auch Überginen und Kriecher erscheinen. (BdB Nr.1-3)

falls ihr zufälligerweise genau diese beiden Monster als Partner schickt, werdet ihr dadurch insgesamt nur diese 3 Monstertypen antreffen, was man sich in manchen Fällen zunutze machen sollte (Weniger Auswahl = häufigere Begegnung mit dem gewünschten Monster).

  • Tipp 1: Somit könnt ihr euch theoretisch nach und nach zu einem bestimmten Monster im Buch der Bestien vorarbeiten, indem ihr die neuen Monster, die durch den Leiter bestimmt werden, rekrutiert, und diese bei der nächsten Transittafel als Leiter nehmt.
  • Tipp 2: Ihr könnt natürlich nur jene Monster schicken, welche ihr bereits rekrutiert habt.

Sollten frisch rekrutierte Monster nicht in der Auswahl erscheinen, sprecht nochmal den Professor in der linken Haushälfte an. Dies aktualisiert immer die Liste der rekrutierten Monster.

Solltet ihr beim Rekrutieren Probleme haben, schaut im Abschnitt "Zusätzliches" in diesem Beitrag.

C. Besondere DLC-Transittafeln:

Seit dem Startschuss des Remakes, gibt es wie in den meisten Spielen DLC-Inhalte. Bei Dragon Quest 7 sind es bisher bis auf eine Ausnahme besondere Transittafeln, welche etwa wöchentlich ausgetauscht werden (bisher waren immer je 5-6 Tafeln aktiv wovon jede Woche 2-3 ausgetauscht werden).

Diese herunterladbaren Tafeln beinhalten Dungeons mit meist besonderen Monstern, welche auch im Buch der Bestien im entsprechenden Bereich aufgelistet werden. In manchen Fällen sind es sehr besondere Monster die ebenfalls sehr viele Exp oder viel Gold bringen.

Es lohnt sich daher wirklich jede Woche oder gar jeden Tag reinzuschauen und jede herunterzuladen. Ab und an kann es passieren, dass der Bosskampf dann besonders schwer ist (z.b. etwa Niveau Lv70-80), dafür gibt es in fast allen besonderen DLC-Dungeons besondere bzw. seltene Ausrüstung/Items als Belohnung.

Um diese DLC Transittafeln herunterladen zu können, müsst ihr erst die Zuflucht "ausbauen", indem ihr die Ex-Monster aufsucht und nach und nach in die Zuflucht schickt. Nach kurzer Zeit sollte dann ein Cafe und eine Kirche erscheinen. Die letzte Ausbaustufe mit dem exklusiven Casinokeller wird ebenfalls Zugang zu einer der letzten Bonus-Tafelfragmente gewähren. Im Cafe könnt ihr euch dann mit Wifi verbinden.

Ein weiteres Feature ist natürlich das Teilen von Tafeln via Wifi und Streetpass. Per Wifi könnt ihr eine ausgewählte Tafel pro Tag bis zu dreimal teilen (in einem Durchgang, wird aber auch vom System festgelegt.) Für jedes erfolgreiche Teilen bekommt ihr auch eine Tafel, d.h. max 3 pro Tag zurück. Falls ihr zufällig eine bestimmte DLC Tafel verpasst habt, könntet ihr Glück haben, dass diese von jemandem geteilt wird.

Zusätzliches:

- Besondere Monster besitzen als Leiter sogut wie immer keine Nebenmonster im Dungeon. Damit sind fast immer nur 3 Monstertypen im entsprechenden Dungeon. Weitere Besonderheiten in Bezug auf besondere Monster in eigenen Transitdungeons sind meinerseits noch nicht bekannt.

- Neben dem Metallkönigsschleim als sehr gutes Exp-Monster, gibt es noch ein weiteres: Platinkönigsjuwel, welches satte 65.000 XP liefert. Dieses kann bisher nur durch das fortlaufende Rekrutieren und losschicken in Transittafeln gefunden werden.

- Beim Teilen einer selbst gefundenen Tafel, steigt das Monster, welches Leiter ist um ein Level auf. Bisher hat es nur Auswirkungen auf die Stärke des jeweiligen Monsters im Dungeon, wobei diese nur sehr schwach ansteigen.

Z.B: eine Fresskiste auf Lv99 macht vergleichweise 2-10mal soviel einzelnen Schaden und hat etwa 3-4mal soviele LP als eine normale Fresskiste.

Weitere Besonderheiten in Dungeons mit verbesserten Monstern sind bisher noch nicht bekannt.

- Ihr habt massive Probleme beim Rekrutieren von Monstern oder es geht euch mit Glück zu langsam?

Lasst einen oder zwei eurer Kameraden den Beruf Monstermeister erlernen (fortgeschrittener Beruf) und sie werden nach kurzer Zeit die nützliche Fähigkeit "Tierischer Magnetismus" lernen. Setzt ihr diese Fähigkeit in einem Kampf mindestens 5mal beim selben Monster ein und es als letztes Monster einzeln (!) besiegt, wird es sich garantiert in den Monsterpark aufmachen wollen. (100% Garantie)

Ein relativ einfaches Teambeispiel:

Held (Berufung egal) mit Schlaffähigkeit, wie Süßer Odem, Waffe egal

2 Monstermeister, mindestens einer sollte eine einfache Waffe haben (Ziel: 1 Monster), beide möglichst mit der höchsten Flinkheit.

1 weiteres Mitglied, Fähigkeit egal, aber auch eine einfache Waffe, möglichst als letztes agierend.

Ablauf:

Runde 1: Süßer Odem auf das Ziel, 2mal Tierischer Magnetismus und falls andere Monster auf dem Feld sind, diese beseitigen, entweder mit Gruppenschaden (nicht Gesamtflächenschaden) oder einzeln.

Runde 2: nochmal Süßer Odem falls notwendig, 2mal Tierischer Magnetismus, und falls mehr als 1 Monster da sind (inklusive die betroffene Monstergruppe), diese beseitigen. Im Bestfall ist 1 Exemplar des zu rekrutierenden Monsters übrig.

Runde 3: Abwehren, 2x Tierischer Magnetismus (falls zwei Monster da sind, 1x Einzelangriff, 1x Tierischer Magnetismus), letzter Angriff. In ziemlich jedem Fall sollte man damit das Monster rekrutieren können.

Schwierig wird das nur bei Metallmonstern, welche durch ihre Fluchtrate ein gewisses Maß an Ausdauer benötigen.

Da sollte man möglichst mit 2x Teufelsbeil und 2x Tierischer Magnetismus arbeiten. Das hebt zumindest die Chance dass sich eines dieser Monster anschließt, da 5x Tierischer Magnetismus sogut wie nie klappt.

Solltet ihr das Glück haben und eine Transittafel mit einem Metallboss bekommen (durch Wifi oder Streetpass), so habt ihr das Monster quasi schon fast rekrutiert, da dieses nicht fliehen kann. (Taktik: erst 5mal Tierischer Magnetismus, danach mit Teufelsbeil behageln und wenn notwendig heilen. Den Metallschleim bekommt ihr übrigens durch ein Ex-Monster, wie oben beschrieben.

- Levelcaps?

Es ist bekannt, dass sogut wie überall auf der Weltkarte bestimmte Levelcaps herrschen. Hat man an einem dieser Gebiete das Levelcap schon erreicht/überschritten, werden betroffene Teammember keine Erfahrung erhalten. Auch Joberfahrung wird dann nicht steigen.

Der beste Ort zum Weiterleveln sind selbst gefundene Transittafeln. In diesen Dungeons sind keine Caps. Man kann dort bis Lv99 trainieren, im Gegensatz zu normalen Gebieten.

Ausnahmen sind die Transittafeln die ihr von Ex-Monstern bekommt. Diese enthalten meist ein Levelcap.

- Es lohnt sich auch, den Dungeon jedes Ex-Monster abzuschließen, da es beim ersten Abschluss einen Statussamen gibt, welchem der besondere Zusatz X zugefügt ist. Diese Statussamen steigern die Statuswerte stärker als normale Samen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Dragon Quest 7 (2 Themen)

Dragon Quest 7

Dragon Quest 7 spieletipps meint: Klassisches Rollenspiel mit gigantischem Umfang, gemächlichem Tempo und einem Fokus auf in sich meist abgeschlossenen Kurzgeschichten. Artikel lesen
83

Beliebte Tipps zu Dragon Quest 7

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Quest 7 (Übersicht)

beobachten  (?