Shiny-Pokémon fangen - Pokémon Sonne und Mond

von: Spieletipps Team (21. November 2016)

Schillernde Pokémon werden von den meisten Spielern als Shiny-Pokemon oder Shinys bezeichnet. Auch in Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond gibt diese besonders seltenen Taschenmonster. Hier möchten wir euch einige Möglichkeiten vorstellen, wie ihr Shiny-Pokemon fangen oder finden könnt. Außerdem verraten wir euch das Geheimnis hinter der Masuda-Methode, die eure Chance auf Shinys enorm erhöht.

Pokémon Sonne und Mond: Eines dieser drei Starter könnt ihr schon als Shiny-Pokémon fangen.Pokémon Sonne und Mond: Eines dieser drei Starter könnt ihr schon als Shiny-Pokémon fangen.

Pokémon Sonne und Mond: Was sind Shiny-Pokémon?

Shiny-Pokemon erkennt ihr in erster Linie an ihrer Farbe, die sie von der üblichen Version abhebt. Außerdem glitzern sie für einen kurzen Moment, wenn sie aus dem Pokéball hüpfen und in den Kampf geschickt werden. Könnt ihr Shinies nicht eindeutig identifizieren, dann könnt ihr den Bericht des jeweiligen Monsters aufrufen. Ein roter Stern markiert eines dieser seltenen Pokémon.

Das wohl bekannteste Shiny-Pokémon dürfte für viele das rote Garados aus Pokémon - Gold und Pokémon - Silber sein. Im normalen Spielverlauf sind schillernde Pokémon äußerst selten. Die Chance, in den neuen Editionen auf ein Shiny-Pokémon zu treffen, liegt etwa bei 1:4096 - das macht etwa 0,024% pro Begegnung.

Diese Seltenheit macht die schillernden Pokémon bei Sammlern so begehrt. Das weiß auch Nintendo, weshalb ihr einige Shinies bei speziellen Events abstauben könnt. Andernfalls könnt ihr die Masuda-Methode anwenden, mit der ihr die Chance auf ein Shiny-Pokémon auf 1:683 erhöht. Wie genau ihr die nach dem Projektleiter Junichi Masuda benannte Praktik anwendet, möchten wir euch hier kurz verraten.

So funktioniert die Masuda-Methode

Um die Chance auf ein Shiny-Pokémon nochmals zu erhöhen, könnt ihr ein Pokémon, das ihr aus einem anderen Land getauscht habt, mit einem eurer Monster in der Pension kreuzen. Das Ei, das bei dieser Paarung entsteht, enthält zu einer Wahrscheinlichkeit von 1:683 ein schillerndes Pokémon. Woher ein getauschtes Pokémon genau stammt, könnt ihr im Bericht des jeweiligen Monsters einsehen.

Dank der Masuda-Methode ist dieses schillernde Bisasam aus dem Ei geschlüpft.Dank der Masuda-Methode ist dieses schillernde Bisasam aus dem Ei geschlüpft.

Mit der Masuda-Methode sollte ursprünglich der internationale Tausch von Pokémon gefördert werden. Sie bietet sich allerdings auch an, wenn ihr ein wertvolles Shiny-Pokémon fangen wollt. Alternativ nutzt ihr noch ein Basis-Item namens Schillerpin, das die Wahrscheinlichkeit auf ein Shiny nochmals erhöht. Dies wirkt allerdings nur bei Begegnungen außerhalb der Kontaktsafari.

Shiny-Starter-Pokémon in Sonne und Mond

In Pokémon Sonne & Mond könnt ihr gleich zu Beginn eines der seltenen Shiny-Pokemon fangen. Genau genommen, könnt ihr euch sogar eines aussuchen, es handelt sich nämlich um die Starter-Pokémon Bauz, Flamiau und Robball. Mit etwas Glück erhaltet ihr die Shiny-Version eines dieser drei Starter. Ein sehr simpler Trick kann euch dabei helfen:

  • Früh im Spiel trefft ihr auf Lilly, die ihr zurück zur Stadt begleiten sollt. Bevor ihr die Zwischensequenz einleitet und auf sie zugeht, solltet ihr euer Spiel speichern.

Ihr habt Lillys Pokémon gerettet und begleitet die Assistentin von Prof. Kukui zurück in die Stadt.Ihr habt Lillys Pokémon gerettet und begleitet die Assistentin von Prof. Kukui zurück in die Stadt.

  • Stellt eure Text-Geschwindigkeit auf das Maximum, da ihr diesen Vorgang mehrere Male wiederholen müsst, wenn ihr ein Shiny-Pokémon bekommen möchtet. Hört euch die Konversation an, bis euch die drei Starter präsentiert werden.
  • Ganz wichtig: Die Pokémon erscheinen erst dann als Shiny-Version, wenn ihr sie ausgewählt habt. Stehen sie bei der Auswahl nebeneinander, könnt ihr noch kein Shiny entdecken.
  • Wählt euer Starter-Pokémon aus. Sobald ihr dem Taschenmonster einen Spitznamen geben könnt, solltet ihr auch die abweichende Farbe wahrnehmen können. Bauz ist zum Beispiel grün anstatt gelb, Flamiaus Fell ist weiß anstatt schwarz und Roballs Blauton ist etwas dunkler. Außerdem hat das Wasser-Pokémon einen weißen Kragen, der in der normalen Version hellblau ist.
  • Kein Shiny-Pokémon erhalten? Nun müsst ihr einen Soft-Reset an eurem 3DS ausführen. Haltet die Schultertasten L und R gedrückt und betätigt anschließend die Select- oder Start-Taste.
  • Startet Pokémon Sonne oder Mond neu, ladet euren zuvor gesicherten Spielstand und versucht euer Glück erneut.

Auf dem YouTube-Kanal von SmkGaming05 könnt ihr euch diesen Vorgang noch einmal genauer anschauen.

Alle Pokémon können als Shiny-Variante auftauchen. Einige der neuen Taschenmonster sind allerdings noch gesperrt, weshalb ihr sie nur durch Cheats oder Glitches erhalten könnt. Hier eine Liste aller Pokémon, deren Shiny-Version wohl erst später integriert oder nur durch Events freigespielt werden können:

  • Anego, Celebi, Cosmog, Cosmovum, Hoopa, Kaguron, Kapu-Riki, Kapu-Fala, Kapu-Toro, Kapu-Kime, Katagami, Keldeo, Lunala, Magearna, Marshadow, Masskito, Meloetta, Necrozma, Schabelle, Schlingking, Solgaleo, Victini, Volcanion, Voltriant und Zygarde.

Shinys mithilfe von Mitstreitern fangen

In Pokémon Sonne und Mond gibt es eine neue Mechanik, die sich Mitstreiter nennt. Alle wilden Pokémon können im Kampf um Hilfe rufen. Ein weiteres Taschenmonster seiner Art erscheint und kann mit etwas Glück sogar ein Shiny-Pokémon sein. In einigen Fällen besitzt das zweite Monster sogar spezielle Fähigkeiten oder höhere Statuswerte.

Damit ein Pokémon nach Hilfe ruft, müssen einige Bedingungen erfüllt werden. Am häufigsten holen sich die Pokémon einen Partner beiseite, wenn ihre KP sehr niedrig sind. Möchtet ihr den Hilferuf für das Shiny-Hunting also erzwingen, könnt ihr Attacken wie den Trugschlag einsetzen, der die KP des Gegners immer mindestens auf 1 verringert, ohne sie zu besiegen.

Zitterorb sei dank: Peppeck ruft einen Mitstreiter zur Hilfe - leider aber kein Shiny-Pokémon.Zitterorb sei dank: Peppeck ruft einen Mitstreiter zur Hilfe - leider aber kein Shiny-Pokémon.

Dazu besorgt ihr euch ein neues Item namens Zitterorb. Absolviert ihr die vierte Inselprüfung auf der zweiten Insel, könnt ihr diesen tollen Gegenstand für 300 Poké-Dollar in jedem beliebigen Markt kaufen. Alternativ erhaltet ihr Zitterorb übrigens an folgenden Standorten:

  • Route 4, Hügel des Gedenkens, Ula-Ula Blumenmeer, Alter Pfad von Poni

Der Zitterorb kann im Kampf von euch aktiviert werden - dieser erhöht die Chance, dass ein neuer Mitstreiter gerufen wird. So kettet ihr zwei Bedingungen aneinander und könnt gleichzeitig sogar ordentlich Erfahrungspunkte farmen, wenn ihr eines der beiden Kreaturen immer wieder besiegt.

Lasst immer eines der Kreaturen am Leben und hofft auf das Erscheinen eines schillernden Pokémons. Das kann, wie bereits erwähnt, einige Stunden dauern.

Shinys mit QR-Codes eintragen

Mit dem neuen QR-Code-Scanner könnt ihr euch die Einträge von Shinys im Pokédex sichern. In unserem Guide zu den QR-Codes zeigen wir euch alle Shiny-Pokémon, die es in Sonne und Mond gibt. Scannt ihr diese Codes ein, könnt ihr die schillernden Pokémon zwar nicht eurem Team hinzufügen, ihr erhaltet aber Informationen über sie in eurem Pokédex.

Pro Scan erhaltet ihr 10 Punkte. Habt ihr 100 davon gesammelt, dürft ihr einen besonderen Insel-Scan durchführen. Hier könnt ihr auf seltene Pokémon treffen.

Sobald wir weitere Methoden zum Fangen von Shiny-Pokémon finden, werden wir diese mit euch teilen und sie diesem Beitrag hinzufügen.

Pokémon - Sonne

Pokémon - Sonne spieletipps meint: Nintendo macht mit Pokémon Sonne und Mond vieles neu und vieles richtig. Sämtliche Innovationen sind gut durchdacht und überraschen auch Veteranen. Artikel lesen
Spieletipps-Award91

Tipp gehört zu diesen Spielen

Pokémon - Sonne
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Spieler kauft Entwicklerkonsole und findet haufenweise Daten

Spieler kauft Entwicklerkonsole und findet haufenweise Daten

Quelle: https://www.reddit.com/r/gaming/comments/5gcmde/guys_i_got_a_ps4_dev_kit_it_appears_to_have_800gb/ Das passiert (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon - Sonne (Übersicht)

beobachten  (?