Legendäre Pokémon: Fundorte und Attacken - Pokémon Sonne und Mond

von: Spieletipps Team (09. Dezember 2016)

Auch in Pokémon - Sonne und Pokémon - Mond könnt ihr legendäre Pokémon fangen, die nicht nur äußerst selten sind, sondern auch besondere Attacken lernen können. Egal, ob Zygarde, Magearna, Solgaleo oder Lunala: In diesem Beitrag möchten wir euch alle legendären Pokémon der neuen Editionen vorstellen. Hier findet ihr Fundorte, Spezialattacken und alle weiteren wichtigen Informationen zu den seltenen Taschenmonstern.

An dieser Stelle möchten wir eine Spoiler-Warnung an alle Pokémon-Fans herausgeben. Wir zeigen euch die legendären Pokémon und verraten euch außerdem alle Details, wie ihr sie bekommen oder fangen könnt. Möchtet ihr dieses Mysterium also selbstständig erforschen, dann könnt ihr euch in der Zwischenzeit anderen Guides von uns widmen.

Pokémon Sonne und Mond: Legendäre Pokémon und wie ihr sie bekommen könnt

Im Vergleich zu den vorigen Editionen Pokémon X und Pokémon Y, hat sich in dem neuesten Pokémon-Abenteuer so einiges geändert. Arenaleiter, so wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Dafür müsst ihr Inselprüfungen bestehen, oder die Alola-Liga bezwingen. Dafür werdet ihr das ein oder andere legendäre Pokémon brauchen, die wir euch hier auflisten möchten. Zwei davon werden euch direkt beim Kauf auf dem Cover präsentiert: Solgaleo in Pokémon Sonne und Lunala in Pokémon Mond.

Zum ersten Mal in der langen Geschichte der Taschenmonster handelt es sich bei den exklusiven und legendären Pokémon um eine Evolutionsstufe. Solgaleo und Lunala sind nämlich das Ergebnis einer Entwicklung von Cosmog, das ihr nach dem Abschluss der Hauptgeschichte erhaltet. Besiegt die Inselkönige und geht zum Sonnenkreis-See bzw. zum Mondscheiben-See - nach einer kurzen Zwischensequenz könnt ihr Cosmog aufnehmen.

Mit Level 43 entwickelt ihr das niedliche Psycho-Pokémon in ein Cosmovum und dann ab Level 53 in ein Solgaleo, wenn ihr die Sonnen-Edition besitzt oder in ein Lunala, wenn ihr euch für die Mond-Edition entschieden habt. Am Ende der Story könnt ihr euch in jeder Edition eines der beiden legendären Pokémon fangen. Ihr habt also immer zwei Lunalas oder zwei Solgaleos - eines davon könnt ihr zum Beispiel tauschen. Diese erhaltet ihr am Sonnenkreis-Podium bzw. am Mondscheiben-Podium.

Solgaleo aus Pokémon Sonne

Das legendäre Pokémon Solgaleo ist vom Typ Psycho und Stahl. In der Alola-Region wird der Abgesandte der Sonne auch als Sonnenverschlinger bezeichnet. Die Löwen-artige Kreatur existiert natürlich erst seit der siebten Generation und ziert das Cover von Pokémon Sonne.

Solgaleo: Das legendäre Pokémon in der Sonnen-Edition.Solgaleo: Das legendäre Pokémon in der Sonnen-Edition.

Hier ein Überblick zur Spezialattacke und Fähigkeit von Solgaleo:

  • Stahlgestirn (Spezialattacke): Diese Stahl-Attacke wurde mit der siebten Generation eingeführt und lässt das legendäre Pokémon wie einen Meteor auf seinen Gegner stürzen. Außerdem werden bei einem Angriff die Fähigkeiten eures Ziels ignoriert.

  • Metallprotektor (Fähigkeit): Solgaleos Statuswerte können nicht durch Attacken oder Fähigkeiten des Gegenübers verändert werden.

Auch legendäre Pokémon haben Schwächen. Da der Sonnenlöwe vom Typ Psycho und Stahl ist, solltet ihr Feuer-, Boden-, Geist- oder Unlicht-Attacken gegen ihn einsetzen, falls euer Gegner ein Solgaleo besitzen sollte. Die folgende Tabelle zeigt euch Immunitäten und Resistenzen, wenn eine Attacke gegen Solgaleo ausgeführt wird. Der Schaden wird mit den folgenden Werten multipliziert:

Multiplikator Pokémon-Typen
x0 Gift
x0,25 Psycho
x0,5 Normal, Pflanze, Eis, Flug, Gestein, Drache, Stahl, Fee
x1 Wasser, Elektro, Kampf, Käfer
x2 Feuer, Boden, Geist, Unlicht
x4 -

Lunala aus Pokémon Mond

Das legendäre Pokémon Lunala besitzt ebenfalls zwei Typen: Psycho und Geist. Ähnlich wie sein Gegenüber, wird die Fledermaus-ähnliche Kreatur als Abgesandter des Mondes verehrt, wodurch ihm der Name Mondbringer verliehen wurde. Lunala ziert das Cover von Pokémon Mond und ist seit der siebten Generation zum ersten Mal dabei.

Lunala: Das legendäre Pokémon in der Mond-Edition.Lunala: Das legendäre Pokémon in der Mond-Edition.

Hier findet ihr seine Spezialattacke und die besondere Fähigkeit:

  • Schattenstrahl (Spezialattacke): Diese Geist-Attacke lässt Lunala einen verheerenden Lichtstrahl erzeugen, den er auf seine Gegner feuert. Bei einem Angriff werden die Fähigkeiten des Ziels ignoriert.

  • Phantomschutz (Fähigkeit): Der erlittene Schaden wird bei voller Gesundheit (KP) verringert. Der erste Angriff eines Gegners ist somit kaum effektiv.

Die legendäre Mond-Kreatur besitzt allerdings auch Schwächen im Kampf. Solltet ihr euch einem Lunala stellen müssen, empfehlen sich Attacken vom Typ Geist und Unlicht. Alle anderen Typen machen normalen Schaden oder werden durch Immunitäten und Resistenzen geschwächt. Der ausgeteilte Schaden gegen ein Lunala wird mit folgenden Faktoren multipliziert:

Multiplikator Pokémon-Typen
x0 Normal, Kampf
x0,25 -
x0,5 Gift, Psycho
x1 Pflanze, Feuer, Wasser, Elektro, Eis, Boden, Flug, Käfer, Gestein, Drache, Stahl, Fee
x2 -
x4 Geist, Unlicht

Necrozma, die schwarze Bestie

Das dritte legendäre Pokémon im Bunde heißt Necrozma. Die Fangrate der Kreatur vom Typ Psycho ist mit 3% äußerst gering. Hier können wir euch schon fast den Meisterball empfehlen, da ihr Necrozma sowieso erst am Ende eurer langen Reise fangen werdet.

Zunächst müsst ihr alle Ultrabestien in der Alola-Region eingefangen haben. Alleine diese Aufgabe wird euch einiges abverlangen. Die letzte Ultrabestie ist Schlingking (auch als "Vielfraß" bekannt). Habt ihr euch dieses Pokémon geschnappt, kehrt ihr in das Dorf des Seevolkes auf der Insel Poni zurück, wo ihr euch erneut mit LeBelle und Anabel im Motel treffen müsst.

So könnt ihr Necrozma fangen und damit eure Sammlung an legendären Pokémon erweitern.So könnt ihr Necrozma fangen und damit eure Sammlung an legendären Pokémon erweitern.

Sie schicken euch kurzerhand zum Aether-Paradies, wo ihr euch im Laborbereich (2. UG) mit Pia und Anabel verabredet. Nach kurzer Zeit stößt LeBelle hinzu, der euch von einer mysteriösen schwarzen Bestie - dem Necrozma - erzählt. LeBelle überreicht euch außerdem noch 1.000.000 Pokédollar für eure Mühen und ihr macht euch auf den Weg zum Tenkarat-Hügel in Mele-Mele.

Begebt euch hier in das Gebiet "Zentraler Felskessel" und hofft auf euer Glück. Schon früh wird das Necrozma auftauchen. Wollt ihr es schwächen, empfehlen sich Unlicht- und Geist-Attacken. Wie bereits erwähnt ist die Fangrate sehr niedrig. Ihr benötigt also viele Pokébälle oder setzt euren geschätzten Meisterball ein. Alternativ lest ihr euch unsere Hinweise zum "Pokémon fangen" durch.

Magearna, die mysteriöse Maschine

Dieses mysteriöse Pokémon ist vom Typ Stahl und Fee - eine außergewöhnliche Paarung. Anders als die legendären Kreaturen, könnt ihr Magearna per QR-Code freischalten, den ihr in eurem Pokédex aktiviert. Das Magearna-Event startet am 5. Dezember 2016 und setzt das Abschließen der Geschichte von Sonne und Mond voraus. Hier findet ihr den entsprechenden QR-Code:

Magearna ist eine Maschine, die vor 500 Jahren von einem unbekannten Wissenschaftler erschaffen wurde. Dank ihres Seelenherzens konnte die niedliche Blechbüchse mit der Lebensenergie anderer Pokémon zum Leben erweckt werden. Dadurch spürt es Schmerzen anderer Kreaturen, die sich in ihrer Nähe aufhalten. Das ist die besondere Fähigkeit des mysteriösen Pokémons:

  • Seelenherz (Fähigkeit): Sobald ein Partner in einem Teamkampf stirbt, wird der Spezial-Angriff (Statuswert) von Magearna um eins erhöht.

Magearna: Ein mysteriöses und legendäres Pokémon, das ihr per QR-Code freischaltet.Magearna: Ein mysteriöses und legendäres Pokémon, das ihr per QR-Code freischaltet.

Trefft ihr auf ein feindliches Magearna, dann solltet ihr vermehrt Feuer- und Boden-Attacken einsetzen. Hier seht ihr den Multiplikator für den Schaden, wenn das mysteriöse und legendäre Robo-Pokémon angegriffen wird.

Multiplikator Pokémon-Typen
x0 Gift, Drache
x0,25 Käfer
x0,5 Normal, Pflanze, Eis, Flug, Psycho, Gestein, Unlicht, Fee
x1 Wasser, Elektro, Kampf, Geist, Stahl
x2 Feuer, Boden
x4 -

Die Attacken von dem Event-Magearna sind Rechte Hand, Beschwörung, Lichtkanone und Kanonenbouquet. Außerdem trägt es einen Silberkronkorken und ein Wunschband.

Zygarde und seine alternativen Formen

Das letzte legendäre Pokémon ist Zygarde, das die meisten Spieler noch aus der sechsten Generation kennen dürften. In Pokémon Sonne und Mond kann Zygarde sogar verschiedene Formen annehmen, wenn ihr Zygarde-Kerne, -Zellen und -Würfel einsammelt. Die drei Formen des legendären Pokémons sind folgende: 10%-Zygarde, 50%-Zygarde und Optimum-Zygarde.

Optimum-Zygarde: Das ist die neue und stärkste Form des legendären Pokémons.Optimum-Zygarde: Das ist die neue und stärkste Form des legendären Pokémons.

Um die stärkste und letzte Evolutionsstufe, die Optimum-Form, zu erreichen, müsst ihr die Attacke Scharwandel im Kampf als 10%- oder 50%-Zygarde einsetzen. Lasst eure KP auf die Hälfte reduzieren, um die Attacke einsetzen zu können - ihr nehmt folglich die Optimum-Form an. Hier seht ihr alle Spezialattacken des legendären Pokémons:

  • Sanktionskern - Typ: Drache
  • Bodengewalt - Typ: Boden
  • Tausend Pfeile - Typ: Boden
  • Tausend Wellen - Typ: Boden

Allerdings hat auch Zygarde so einige Schwächen. Besonders effektiv sind Drachen- und Feen-Angriffe. Mit folgenden Faktoren wird der Schaden gegen ein Zygarde multipliziert.

Multiplikator Pokémon-Typen
x0 Gift, Drache
x0,25 Käfer
x0,5 Normal, Pflanze, Eis, Flug, Psycho, Gestein, Unlicht, Fee
x1 Wasser, Elektro, Kampf, Geist, Stahl
x2 Feuer, Boden
x4 -

Wie genau ihr alle Teile für Zygarde finden könnt, erfahrt ihr in Kürze in einem separaten Guide.

Pokémon - Sonne

Pokémon - Sonne spieletipps meint: Nintendo macht mit Pokémon Sonne und Mond vieles neu und vieles richtig. Sämtliche Innovationen sind gut durchdacht und überraschen auch Veteranen. Artikel lesen
Spieletipps-Award91

Tipp gehört zu diesen Spielen

Pokémon - Sonne
Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Die 25 reichsten Spielefirmen: Platz 1 geht an ...

Habt ihr euch schon mal gefragt, welche Publisher so richtig Kohle machen und ganz oben auf der Liste der reichsten Fir (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Pokémon - Sonne (Übersicht)

beobachten  (?