Alle Dungeons: So öffnet ihr die geheimen Dungeons - Final Fantasy 15

von: Spieletipps Team (02. Dezember 2016)

In Final Fantasy 15 gibt es jede Menge Dungeons, in denen sich zudem verschlossene Türen befinden. In diesen geheimen Dungeons lauern die stärksten Gegner und viele lohnenswerte Belohnungen.

In diesem Artikel zeigen wir euch sämtliche Standorte dieser Dungeons, einschließlich einer Wegbeschreibung. Darüber hinaus verraten wir euch, welche Gegner, Bosse und Waffen sowie Items hier gefunden werden können. Natürlich verraten wir euch auch was sich hinter den verschlossenen Türen befindet.

Final-Fantasy-XV-Dungeons finden sich überall auf der Karte, sie erscheinen erst, wenn ihr mit bestimmten NPCs gesprochen habt oder zum Beispiel mit Restaurantbesitzern. Auf der Karte sind sie mit roten Symbolen gekennzeichnet.

Final Fantasy 15: Alle Dungeon-Standorte bis Level 55

Ein Ausflug in die gefährlichen Dungeons ist dennoch lohnenswert, hier finden sich auch mächtige Königswaffen, mit mächtigen Königswaffen-Fertigkeiten. Die zum Beispiel im Kampf gegen die gewaltigen Riesenschildkröte Adaman Taimai von Nutzen sein können. Wir haben auch noch mehr Inhalte erstellt, bezüglich Kampf-Tipps und alle sonstigen verfügbaren Waffen für Final Fantasy 15. Diese sollten euch helfen, damit ihr euch richtig auf eure Dungeon-Exkursionen vorbereiten könnt.

Dungeons finden sich überall auf der Karte!Dungeons finden sich überall auf der Karte!

Dungeons stellen eine gefährliche Herausforderung für jedes Team dar, so müsst ihr euch teilweise gefährlichen Bossen stellen.

Falls ihr bei einem Dungeon-Plünderungssversuch sterbt, dann müsst ihr noch einmal von vorne beginnen.

  • Hinweis: Es gibt aber eine Möglichkeit diese Problem zu umgehen. Falls ihr schon tiefer in den Dungeon vorgedrungen seit, dann könnt ihr euch über das Kartenmenü wieder zurück zum Eingang teleportieren lassen, hier ist es möglich abzuspeichern. Auf diese Weise bleiben auch alle Monster tot, die ihr bis zu diesem Zeitpunkt getötet habt.

12 Dungeons in Eos: Level-Schwierigkeitsgrade

Dungeons unterscheiden sich vor allem durch ihren Schwierigkeitslevel, bestimmte Dungeons solltet ihr nur mit einem bestimmten Level betreten. Sonst werden euch die Gegner mit einem höheren Level schnell auseinandernehmen. Es gibt auch Dungeons die nur nachts beteten werden können, bzw. nur in einem bestimmten Zeitraum.

Im Anschluss haben wir eine Liste mit 12 Dungeons aufgeführt, einschließlich der Level-Schwierigkeit.

  1. Keycatrich-Schanze: An diesen Ort kommt ihr wenn ihr Kapitel 2 absolviert.
  2. Greyshire-Grotte: An diesen Ort kommt ihr wenn ihr Kapitel 3 absolviert.
  3. Fociaugh-Höhle: An diesen Ort kommt ihr wenn ihr Kapitel 6 absolviert.
  4. Steyliff-Ruine: An diesen Ort kommt ihr wenn ihr Kapitel 7 absolviert.

High-Level-Dungeons:

  1. Daurell-Höhlen: Empfohlener Level 28
  2. Ravatogha: Empfohlener Level 30
  3. Malmalam-Wald: Empfohlener Level 35
  4. Myrlwald: Empfohlener Level 35
  5. Crestholm-Aquädukte: Empfohlener Level 50
  6. Balouve-Minen: Empfohlener Level 50
  7. Küstenmark-Turm: Empfohlener Level 55
  8. Pitioss-Ruinen: Hier ist das Level unwichtig. Es muss der Regalia Typ-F freigeschaltet werden. Ansonsten bleibt der Dungeon verschlossen.

Dungeon-Standorte im Überblick!Dungeon-Standorte im Überblick!

Tipps und Tricks zu den High-Level-Dungeons (Level 28 - Level 55)

Die ersten 4 Dungeons in unsere Liste sollten kein größeres Problem darstellen. Die Dungeons 5-11 sind da schon von einem anderen Kaliber. Wir werfen deshalb einen Schlaglicht auf diese Top-7 Dungeons (High-Level) und geben euch ein paar Tipps und Hinweise, die euch vielleicht von Nutzen sein werden.

  • Sobald ihr einen Fuß in einen Dungeon setzt, wird zudem eine dazugehörige Nebenquest eurem Journal hinzugefügt. Ihr könnt die Quest aktivieren und bekommt Wegmarkierungen eingeblendet, diese Wegmarkierungen erleichtern die Orientierung in den unübersichtlichen Dungeons.

Daurell-Höhlen – Dungeon 5 (Level 28)

  • Wegbeschreibung: Ihr erreicht diesen Dungeon über die Straße die sich im Norden vorbei-schlängelt.

  • Der Dungeon gleicht einer riesigen Höhle. Aktiviert also die Nebenquest und stellt sie auf aktiv, damit die Wegmarkierungen eingeblendet werden.

  • Ihr werdet in dieser Höhle auch auf Feinde mit Level 40 treffen, obwohl das Mindestlevel dieses Dungeons nur bei Level 28 liegt, also seid gewarnt.

  • Außerdem kann in dieser Höhle geangelt werden.

Ravatogha – Dungeon 6 (Level 30)

  • Diese Höhle ist weniger spektakulär, es warten eher Feinde mit niedrigeren Levelstufen auf euch. Also erledigt sie und erkundet alle Räume des Dungeons. Bewegt euch in Richtung des Vulkans. Klettert ganz nach oben, hier wartet ein Königsgrab auf euch.

Malmalam-Wald und Myrlwald - Dungeon 7 + 8 (Level 35)

  • Am Ende beider Dungeons erwartet euch jeweils ein Königsgrab auf euch, mit verschiedenen Königswaffen. Außerdem müsst ihr jeweils einen Miniboss ins Jenseits befördern. Der Dungeon ist relativ kurz, aber ein Besuch lohnt sich.

Crestholm-Aquädukte – Dungeon 9 (Level 50)

  • Wegbeschreibung: Der Eingang ist leider etwas schwerer zu finden, also haltet in der Nähe des Kartensymbols nach einem Loch im Zaun Ausschau. Danach führt eine Treppe hinunter, diese führt euch zu einer Leiter, über die ihr in den Dungeon gelangt.

  • Dieser Dungeon hat ein besonders hohes Level, ihr solltet ihn also erst besuchen, wenn ihr die Hauptgeschichte absolviert habt.

  • Boss: Zum Endgegner des Dungeons gelangt ihr erst, wenn ihr 4 Schalttafeln aktiviert, welche dann ein Tor öffnen.

Balouve-Minen – Dungeon 10 (Level 50)

  • Dieser Dungeon ist eine Mine und auch so aufgebaut, es gibt verschiedene Ebenen und Verzweigungen. Jeder der Ebenen ist dabei mit einem Aufzug verbunden. Es gibt insgesamt 3 Fahrstühle. Sobald ihr auf der untersten Ebene angekommen seid, müsst ihr euch zum Ende vorkämpfen, hier findet sich ein versteckter Mechanismus in der Wand. Wenn ihr ihn aktiviert, kommt ihr zu einem weiteren königlichen Grabmal.

  • Auch bei diesem Dungeon ist es ratsam, die Nebenquest auf aktiv zu stellen und den Wegmarkierungen zu folgen.

  • Die meisten Gegner, die ihr in diesem Dungeon antreffen werdet, haben eher ein niedriges Level (Level 7) und stellen keine große Herausforderung dar. In den Tiefen des Dungeons lauert aber ein mächtiger Boss-Gegner (Level 50).

  • Hinweis: Falls ihr diese Level auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad spielt, dann hilft euch die Auto-Wiederbelebung, falls ihr an einer Stelle an eure Grenzen stoßen solltet. D.h. für euch, dass ihr diesen Dungeon auch schon sehr früh im Spielverlauf absolvieren könnt, trotz eines Mindestlevel von 50.

  • Am Ende diese Dungeons findet ihr eine der besonderen verschlossenen Türen.

Küstenmark-Turm – Dungeon 11 (Level 55)

  • Dieser Dungeon kann nur zu einer ganz bestimmten Zeit betreten werden, erst um 20 Uhr Ingame-Zeit.

  • Dieser Dungeon hat ein Mindestlevel von 55, es erwarten euch also schwere und vor allem zahlreiche Gegner. Außerdem ist der Küstenmark-Dungeon weitläufig und mit den vielen Gegner, werdet ihr mindestens 2,5 Spiel-Stunden investieren müssen.

Hinweis: Am Boden dieses Dungeons finden sich einige rote Knöpfe, tretet nicht darauf! Ihr werdet sonst automatisch an den Anfang des Levels zurückteleportiert. Hinweis 2 – Vorbereitung: Nehmt ca. 100 Heilungs-Potions mit, auch schon im normalen Schwierigkeitsgrad. Ein Level-55-Dungeon ist nicht zu unterschätzen.

  • Auf eurem Weg durch den Dungeon werdet ihr auf Bodenplatten stoßen, diese Platten bewegen sich auf und ab, ähnlich wie Fahrstühle. Sie werden euch in weitere Labyrinthabschnitte bringen, auch laueren wieder zahlreiche Feinde auf euch.

  • Ganz am Ende des Labyrinths wartet dann ein schwerer Bossgegner auf euch und vergesst nicht, ihr seid in einem Level-55-Dungeon, also einfach wird es nicht. Aber als Belohnung winkt eine der Königswaffen.

Pitioss-Ruinen – Dungeon 12: Erst nach Abschluss der Hauptgeschichte

  • Bedingung: Diesen Dungeon erreicht ihr erst nach Abschluss der Hauptgeschichte, zu dem Zeitpunkt wo ihr den Regalia-Typ-F (das fliegende Auto) freigeschaltet habt.

  • Außerdem müsst ihr zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt (Ingame-Zeit) in Lestallum sein. Ihr müsst zwischen 21h und 5 Uhr in Lestallum sein.

  • Es gibt keinen Mindestlevel für diesen Dungeon.

  • Im Osten der Stadt findet sich ein ganz bestimmtes Fenster, welches euch zu den Pitioss-Ruinen führen wird. Zunächst startet aber eine Quest, sobald ihr mit dem Fenster interagiert. Diese Quest führt euch letztendlich zu dem Dungeon.

Das besagte Fenster!Das besagte Fenster!

  • Das fliegende Auto Reglia Type F wird für diese Quest benötigt. Im Questverlauf werdet ihr an einer Stelle zu einem abgelegen Ort fliegen müssen, ganz im Norden des Vulkans in Cleigne. Hier befindet sich nur eine kleiner Feldweg auf dem ihr landen könnt.
  • Bewegt euch dann in Richtung der Ruinen, neben der Quest-Markierung findet ihr zudem einen Gegenstand. Sammelt das Item ein und und ihr bekommt 50000 XP, außerdem befindet ihr euch hier direkt am Eingang des Dungeons. Geht einfach durch die Öffnung im Zaun und hinein in den Dungeon.

  • Die Ruinen sind eigentlich ein riesiges Labyrinth, welches es zu erkunden gilt. Es laueren hier keine gefährlichen Feinde auf euch. Aber eure Orientierungssinn wird hier auf eine harte Probe gestellt.

Verschlossene Türen öffnen: Die geheimen Endgame-Dungeons freischalten(Level 55-99)

Die Entwickler von Final Fantasy 15 haben ein ganz besonderes Schmankerl für kampferprobte Spieler eingebaut, in vielen Dungeons oder auch Ruinen und Höhlen, werdet ihr auf riesige verschlossene Türen stoßen, massiv und undurchdringlich.

Hinter diesen gewaltigen Türen warten die geheimen Endgame-Dungeons auf euch. Gut gefüllt mit den härtesten Gegnern in Final Fantasy 15. Diese Dungeons stellen die größte Herausforderung dar, die Final Fantasy XV zu bieten hat. Dementsprechend gut ist die Ausrüstung, die ihr für eure Mühen als Belohnung erhaltet.

Im Spiel gibt es also 8 verschlossene Türen, die euch zu einem besonderen Endgame-Dungeon führen. Jeder dieser Dungeons hat ein sehr hohes Level.

Die 8 Endgame-Dungeons und Level-Angabe:

  • Keycatrich: Level 55
  • Fociaugh: Level 65
  • Grotto: Level 65
  • Daurell: Level 72
  • Balouve: Level 78
  • Steyliff: Level 86
  • Crestholm: Level 92
  • Costlemark: Level 99

Leider ist es nicht ganz so einfach diese verschlossenen Türen zu öffnen, im Folgenden haben wird deshalb eine Anleitung erstellt, wie ihr im Spielverlauf alle 8 verschlossenen Türen freischalten könnt.

  • Schritt 1: Es ist zunächst wichtig, dass ihr alle Kapitel der Hauptgeschichte erledigt. An dieser Stelle könnt ihr einen neuen Speicherstand anlegen, wenn euch das Spiel dazu auffordert.

  • Schritt 2: Ladet anschließend diesen Spielstand , ihr könnt später mit Hilfe von „Hund Humbra“ in die offene Spielwelt zurückkehren.

  • Schritt 3: Falls ihr noch keine Dungeons besucht habt, dann ist es jetzt Zeit. Ihr müsst die vier Dungeons Daurell-Höhlen, Küstenmark-Turm, Balouve-Minen und Crestholm-Aquädukte besuchen und abschließen (siehe oben).

  • Schritt 4: Nachdem ihr diverse Spielstunden ist diese Aufgabe investiert habt, müsst ihr zum HQ der Medalcio Jäger aufbrechen. Ihr findet diesen Ort ganz im Norden der Karte, ungefähr im Südosten der Steyliff-Ruine (Dungeon).

Die alte Dame auf der Veranda wird euch den Schlüssel geben!Die alte Dame auf der Veranda wird euch den Schlüssel geben!

  • Schritt 5: Reist nun an diesen Ort und sprecht die alte Frau auf der Veranda an. Sie ist die Quest-Geberin und als solche markiert.

  • Von ihr bekommt ihr einen Schlüssel, der euch alle 8 verschlossenen Türen öffnet.

  • Schritt 6: Wenn ihr eure Journal öffnet, seht ihr nun 8 neue Quests, diese führen euch direkt zu den den Endgame-Dungeons, bzw. zu den verschlossenen Türen. Es erwarten euch die härtesten Gegner in Final Fantasy 15, diese „droppen“ aber auch die beste Ausrüstung, die im Spiel verfügbar ist.

Für alle diejenigen, die schriftliche Erklärungen zu langatmig finden, für die haben wir noch ein Video herausgesucht. Dieses Video zeigt euch, wie ihr die Bunker-Türen zu den geheimen Dungeons öffnen könnt (Quelle: PowerPyx):

Final Fantasy 15

Final Fantasy 15 spieletipps meint: FF 15 liefert neue Höhepunkte. Allerdings liegen die weit auseinander: Lange Warte- und Wegzeiten stören den Spielfluss. Das Kampfsystem ist Geschmackssache. Artikel lesen
80
Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Nach mageren Umsatzzahlen: Gamestop schließt weltweit 150 Filialen

Der Finanzbericht des abgelaufenen Geschäftsjahres der Handelskette Gamestop liegt vor. Da die Geschäftszahle (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Final Fantasy 15 (Übersicht)

beobachten  (?