Hearts of Iron 4: See-Invasionen

See-Invasionen

von: MayaChan / 13.01.2017 um 10:15

Irgendwann kommt der Tag, an dem jeder auch mal über Wasser angreifen will. Besonders nervig ist es dann natürlich, wenn dem Invasionsbefehl keine Einheiten zugewiesen werden oder wenn die Einheit trotz erfolgreicher Zuweisung einfach nicht starten will. Dabei ist es aber gar nicht so schwer.

#1 - Welche Einheiten brauche ich?

Viele Neulinge erliegen dem Irrglauben, dass nur Marineeinheiten eine Seeinvasion starten können. Tatsächlich aber ist es letztendlich egal, mit welcher Einheit ihr angreift. Marineeinheiten bekommen allerdings einen Kampfbonus und eignen sich entsprechend natürlich besser um stark bewachte Küsten zu überfallen, gegen die KI aber sollte das nur selten nötig sein. Generell empfiehlt es sich aber immer, Einheiten mit viel Organisation und einer Logistikkompanie zu verschicken, um eventuelle anfängliche Versorgungsprobleme zu umgehen.

#2 - Invasionsbefehl einrichten

Den Invasionsbefehl findet ihr in der Befehlsleiste eurer Armeen ganz links. Wählt ihn aus und lingsklickt zuerst auf einen Hafen innerhalb eurer Grenze, den die Armee auch erreichen kann. Rechtsklickt anschließend auf einen Küstenabschnitt, den ihr angreifen wollt. Eure Ausgewählten Einheiten begeben sich nun zum angegebenen Hafen und bereiten sich vor.

#2.5 - Es tut sich nichts

Das wohl häufigste Problem ist, dass nach der Erstellung des Invasionsbefehl zwar eine Angriffslinie gezeichnet, dieser aber keine Einheit zugeordnet wird. Letztendlich ist das Problem aber doch eher banal, denn vom Spielstart an können maximal nur 10 Einheiten einem Invasionsbefehl zugeordnet werden. Hier gibt es nun 2 Möglichkeiten, dennoch eine Invasion zu starten:

  1. Wenn ihr nur einen teil eurer Armee ausgewählt habt und eine Invasion plant, so werden auch nur diese Armeen hinzugefügt. Der Rest bleibt dann da, wo sie gerade sind und können entweder einem weiteren Invasionsbefehl erhalten oder ihr nehmt zunächst mit dem ersten Trupp einen Hafen ein und holt die anderen anschließen mit dem normalen Bewegungsbefehl nach. Bedenkt bei mehreren Befehlen aber, dass immer alle gestartet werden und ihr sie so nicht staffeln könnt.
  2. Im Forschungsmenü habt ihr im Marine-Bereich ganz unden die Forschungen für die Landungsschiffe. Neben einigen anderen Boni erhöht ihr hierdurch auch die Anzahl verschickbarer Einheiten.

#3 - Vorbereitungen

Sind die Einheiten am Hafen angekommen, so fangen sie an, den Angriff zu planen. Für jede am Kampf teilnehmende Einheit wird dadurch die Zeit erhöht, die benötigt wird. Bei sehr großen Armeen empfiehlt es sich entsprechend, die Armee etwas aufzuteilen um so schneller startklar zu sein. Die verbleibende Vorbereitungszeit könnt ihr übrigens ablesen, indem ihr entweder über den Startpfeil der Armee unten geht oder indem ihr die Maus über den Angriffsbefehl haltet.

Zusätzlich benötigen die Einheiten außerdem auch Konvois, die sie sich einfach reservieren, bis ihr den Startbefehl gibt.

#4 - Seehoheit

Habt ihr eure Vorbereitungen abgeschlossen, so haben eure Einheiten aber noch eine letzte Bitte: Sie wollen nicht in See stechen, solange ihr kompletter weg nicht durch Schiffe abgesichert wurde. Sorgt also dafür, dass in jedem dieser Gebiete mindestens ein Schiff irgendeine Aufgabe erledigt bzw. setzt eure größeren Flotten dort ein, wo ihr mehr Gegenwehr erwartet. Solltet ihr durch Gebiete fahren, in denen womöglich große Flotten Warten könnte es auch durchaus empfehlenswert sein, dort vorher erstmal ein paar Wochen den "Suchen und Zerstören"-Befehl auszuführen, nur um sicher zu gehen, dass ihr nicht abgefangen werdet oder eure Geleitflotte zwischenzeitlich abgeschossen wird.

Zusätzlich wünschen sich die Einheiten außedem eine Lufthoheit, diese muss aber nicht zwingend geholt werden, eure Einheiten führen ihren Befehl also auch so durch.

#5 - Invasion

Neben den Vorbereitungen ist es viel wichtiger zu wissen, was danach kommt. Einfach nur eine Einheit planlos in Feindesland zu schicken endet nämlich sehr schnell darin, dass ihr nicht in der Lage seid, eure Einheiten zu versorgen. Eure Priorität sollte es also sein, möglichst einen Hafen anzusteuern oder dorthin zu schwimmen, wo ihr Problemlos schnell einen erobern könnt. Auch Städte sind ein hervorragendes Ziel, da diese mehr Versorgungsgüter produzieren als andere Provinzen.

Daneben ist es natürlich auch empfehlenswert dort anzugreifen, wo ihr eine gute Infrastruktur und große Häfen erwarten könnt. Bedenkt aber, dass eine Stadt einen höheren Verteidigungsbonus gibt und ihr diese nicht unbedingt angreifen solltet, wenn dort viele Einheiten drin stehen.

#6 - Ausbreiten

Nach einer gelungenen Landung solltet ihr euch möglichst schnell etwas Raum schaffen. Lasst dem Gegner keine Zeit um euch direkt zu umzingeln und nutzt aus, dass ihr oft erst nur wenig Gegenwehr habt. Anschließend habt ihr dann auch mehr Möglichkeiten, euren weiteren Angriffe zu planen und den Gegner in die Breite zu zwingen.

Lasst euch im Falle einer sehr geringen Versorgung (vor allem wenn ihr keinen Hafen angreift) nicht zu viel Zeit, denn im schlimmsten Fall verlieren eure Einheiten ihre komplette Organisation, verschleißen sehr stark und können sich irgendwann nicht mehr bewegen und das gilt es natürlich zu vermeiden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Hearts of Iron 4 schon gesehen?


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Hearts of Iron 4

Hearts of Iron 4

Letzte Inhalte zum Spiel

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Fünf knallharte Psycho-Trips zur Einstimmung auf Get Even

Schmelzende Gesichter, plötzlich aufschreckende Bestien, blutende Wände - der Horror in Videospielen hat viele (...) mehr

Weitere Artikel

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

5 Euro sparen beim Steam Summer-Sale

Der Sommer ist schön. Nöch schöner wird er für die Games-Community durch den obligatorischen Steam (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Hearts of Iron 4 (Übersicht)

beobachten  (?