Tipps und Tricks für künftige Turnier-Champions - Dragon Ball Fusions

von: Spieletipps Team (17. Februar 2017)

Zusammen mit eurem Freund Pinich ruft ihr in Dragon Ball - Fusions den heiligen Drachen Shenlong herbei. Ihr wünscht euch ein einzigartiges Turnier, dessen Gewinner zum größten Kämpfer aller Zeiten ernannt werden soll. Zu eurer Überraschung wird euch der Wunsch gewährt und ihr findet euch prompt in einer anderen Dimension wieder. Damit ihr hier nicht gänzlich verloren seid, möchten wir euch mit Tipps und Tricks zum neuen Abenteuer versorgen.

Unsere Tipps helfen euch bei dem außergewöhnlichen Kampfsystem, das etwas an den Wintersport "Curling" erinnert. Zudem erläutern wir euch kurz die Rassen und Typen im Spiel und was ihr mit der Energie alles anstellen könnt.

Dragon Ball Fusions: Tipps zu Klassen und Typen

Ähnlich wie in Dragon Ball - Xenoverse 2, erstellt ihr euch beim Start des Spiels einen eigenen Charakter. Dabei wählt ihr aus fünf Rassen aus, die jeweils ein Attribut von vornherein verbessern. Anders als bei dem großen Halbbruder für PC, PS4 und Xbox One, hat die Wahl eurer Spezies auf dem 3DS keinen allzu großen Effekt auf den weiteren Spielverlauf. Ihr müsst euch also keine Gedanken darüber machen, dass ihr die "falsche" Rasse gewählt habt. Diese Spezies könnt ihr auswählen:

  • Erdling: Schnell und durchschnittliche Werte für Offensive und Defensive.
  • Saiyajin: Erhöhter Nahkampfschaden, dafür aber langsame Bewegungen.
  • Namekianer: Niedrige Gesundheit, dafür starke Ki-Explosionen.
  • Außenweltler: Starke Ki-Explosionen und sehr schnell.
  • Außerirdischer: Stärker als der Saiyajin, dafür aber die langsamste Spezies.

Da eure Positionierung im Kampf besonders wichtig ist, würden wir euch am ehesten den Erdling empfehlen, der in keiner Kategorie wirklich unterlegen ist und sich schnell fortbewegen kann. Neben den Rassen gibt es noch drei Typen: Kraft, Tempo und Technik.

In Dragon Ball Fusions erstellt ihr euch einen eigenen Charakter, der Seite an Seite mit den bekannten Helden aus dem Universum kämpft.In Dragon Ball Fusions erstellt ihr euch einen eigenen Charakter, der Seite an Seite mit den bekannten Helden aus dem Universum kämpft.

Nappa und Radditz sind eure ersten Gegner, die euch wiederholt nach eurer Stärke bzw. nach eurem Typ fragen. Hier könnt ihr eine der genannten Stärken auswählen. Ähnlich wie in Fire Emblem Heroes besitzen alle Charaktere nämlich Vor- und Nachteile im "Schere-Stein-Papier"-Prinzip. Hier eine kurze Erläuterung dazu:

  • Kraft: Stark gegen Technik, schwach gegen Tempo.
  • Tempo: Stark gegen Kraft, schwach gegen Technik.
  • Technik: Stark gegen Tempo, schwach gegen Kraft.

Diese Vor- und Nachteile könnt ihr in den Kämpfen jederzeit unten auf dem Touchscreen einsehen. In eurem Team sollte also mindestens ein Krieger jeder Klasse vorhanden sein. Greift dabei überwiegend die Gegner an, die einen Nachteil gegen den Typen des angreifenden Charakters haben, um mehr Schaden auszuteilen.

Tipps für das Kampfsystem

Das Kampfsystem von Dragon Ball Fusions ist wirklich außergewöhnlich. Ihr tretet immer im Team gegen eine Gruppe von Feinden an, die maximal aus fünf Kriegern besteht. Alle Charaktere starten dabei in einem abgesperrten Gebiet. Das Kampfsystem ist rundenbasiert und die Leiste am unteren Bildschirmrand zeigt euch an, welcher Krieger im nächsten Zug angreifen darf. Seid ihr dran, wählt ihr mit dem jeweiligen Charakter eine Aktion aus. Dies können Nahkampfangriffe, Spezial-Moves oder sogenannte Zenkai-Angriffe sein - dazu später mehr. An dieser Stelle möchten wir euch einige tolle Tipps zu diesem System beibringen:

  • Spezial-Moves freischalten: Wir haben zu Beginn dieses Beitrages den Vergleich zur Sportart namens "Curling" gezogen. Ihr könnt eure Gegner nämlich nicht nur k.o. schlagen, sondern sie aus dem Ring stoßen - wie beim Curling eben. Wenn ihr das schafft, werdet ihr mit etwas Glück mit Spezial-Moves belohnt. Diese könnt ihr nach dem Kampf für einen späteren Zeitpunkt sichern oder einem Charakter zuweisen. Habt ihr doppelte Spezial-Moves gesammelt, solltet ihr euch immer die Boni anschauen. Manche steigern nämlich Attribute wie Stärke oder Tempo, wenn ihr sie ausrüstet. Einer der wichtigsten Tipps in unserer Sammlung!

Trunks nimmt sich unsere Tipps zu Herzen und setzt einen Spezial-Move ein.Trunks nimmt sich unsere Tipps zu Herzen und setzt einen Spezial-Move ein.

  • Positionierung ist der Schlüssel: In dem rundenbasierten Kampfsystem kommt es vor allem auf eure Positionierung an. Bei Nahkampfangriffen bewegt ihr euch direkt auf den Gegner zu, während ihr euch bei Ki-Explosionen frei platzieren könnt. Schaut euch immer genau an, wo ihr nach einem Angriff landet, damit ihr nicht von Gegnern umzingelt oder gar aus dem Ring geboxt werdet. Versucht zudem, nicht zu nah an Verbündete zu gelangen, da ihr sonst einer mächtigen Kombo zum Opfer fallen könntet.

  • Erfolgreich blocken: Das Blocken ist wohl eine der wichtigsten Funktionen dieses Kampfsystems. Jeden noch so mächtigen Spezial-Move könnt ihr mit einem erfolgreichen Block abwehren. Der Schaden wird dann meist um mehr als die Hälfte reduziert. Bei einem Angriff wird euch auch der Gegner meist aus dem Ring schlagen wollen. So könnt ihr manchmal abwägen, in welche Richtung ihr den Stick beim Blocken drücken müsst, wenn ihr euch eure Position zur Grenze merkt. Habt ihr besonders gute Reaktionen, könnt ihr euch den Teleport eures Gegners kurz vor der Attacke anschauen und im letzten Moment blocken.

  • Angriffe planen: Wie bereits erwähnt, solltet ihr niemals blind attackieren. Versucht euren Gegner stets aus dem Ring zu stoßen. Ihr könnt die Richtung, in die ihr euren Feind drückt, beim gegnerischen Block beeinflussen. Greift ihr von links an, schubst ihr ihn nach rechts. Kommt die Attacke von oben, so fliegt der benommene Gegner gen Süden - ihr versteht das Prinzip! Eure Gegner wollen natürlich auch vermeiden, dass sie aus dem Ring fliegen - also werden sie entsprechend blocken. Nutzt dies zu eurem Vorteil, wenn ihr doppelten oder dreifachen Schaden austeilen wollt. Greift ihr nämlich genau zur entgegengesetzten Richtung des Blocks an, so erreicht ihr einen "sauberen Treffer".

Positioniert euch richtig und plant eure Angriffe bis ins Detail, um jeden Gegner zu überwältigen.Positioniert euch richtig und plant eure Angriffe bis ins Detail, um jeden Gegner zu überwältigen.

  • Unterstützungsangriffe: Es ist nicht sinnvoll, alle Krieger auf einem Fleck zu platzieren, allerdings sollte die Entfernung zwischen euren Teammitgliedern auch nicht allzu groß sein. Befinden sie sich bei einem Nahkampfangriff oder einer Ki-Explosion in eurer Nähe, so verbünden sie sich mit euch und führen einen starken Unterstützungsangriff aus, der ordentlich viel Schaden macht.

  • Gesundheit regenerieren: Die Gesundheit eurer Charaktere füllt sich nach Kämpfen nicht automatisch auf. Ihr solltet also immer mal wieder Orte wie die Capsule Corporation oder das Haus von Meister Kaio aufsuchen, hier könnt ihr eure Gesundheit nämlich vollständig regenerieren. Speichern könnt ihr an diesen Orten ebenfalls.

  • Zenkai-Angriffe: Mit jedem Zug füllt sich eure Ultra-Leiste. Wenn diese voll ist, könnt ihr einen Zenkai-Angriff mit jedem beliebigen Charakter ausführen. Bei wiederholten Treffern könnt ihr Ki-Kugeln wiederherstellen, mit denen ihr eure Spezial-Moves ausführt.

Allgemeine Tipps

Mithilfe unserer Tipps werdet ihr das Kampfsystem schnell verinnerlicht haben. An dieser Stelle möchten wir euch noch einige allgemeine Hinweise mit auf den Weg geben, damit ihr das große Turnier letztendlich auch gewinnt. Lest hier alles zum Training und zur Energie.

  • Trainings abschließen: Drückt die Start- oder Select-Taste, um das Training im Menü aufzurufen. Dies sind Herausforderungen, die ihr über das gesamte Abenteuer hinweg freischalten könnt. Als Belohnung für abgeschlossene Aufträge in der Trainingsliste erhaltet ihr Boni auf Attribute wie Stärke, Verteidigung oder Ki-Explosionen. Außerdem erhaltet ihr Titel, mit denen ihr euch im Mehrspielermodus schmücken könnt.

Wichtige Tipps und Tricks: Die Herausforderungen im Training machen euch auf dauer stärker.Wichtige Tipps und Tricks: Die Herausforderungen im Training machen euch auf dauer stärker.

  • Charaktere anwerben: Erst wenn ihr im dritten Bereich der Spielwelt angekommen seid und damit die zweite Barriere durchbrochen habt, könnt ihr Charaktere aus anderen Teams rekrutieren. Ob ihr einen Krieger für euer Team gewinnen könnt, seht ihr an dem gelben Stern neben seinem Portrait. Wie das im Detail funktioniert, erfahrt ihr im Guide "Charaktere rekrutieren".

  • Story abschließen: Bevor ihr euch auf die Jagd nach neuen Kriegern macht, solltet ihr allerdings erst die Geschichte von Dragon Ball Fusions abschließen. Erst danach tauchen besonders mächtige Charaktere auf, die euch vorher erst gar nicht besuchen kommen.

  • Energie gewinnen: Um neue Areale erschließen zu können, müsst ihr ordentlich viel Energie sammeln. Diese gibt es in fünf Farben, die den Rassen (Erdling, Saiyajin etc.) entsprechen. Kämpft gegen Feinde mit entsprechender Aura, um die gewünschte Farbe an Energie nach dem Kampf zu gewinnen. Ein Guide zu diesem Thema folgt ebenfalls in Kürze.

  • Ränge: Kämpfer, Spezial-Moves und alle anderen wichtigen Inhalte im Spiel werden mit einem Rang versehen. Diese werden wie folgt aufgeteilt (von "Schwach" zu "Stark"): C, B, A, S, G. Wir bedanken uns an dieser Stelle bei unserem User MajidAH, der uns diesen Tipp eingesendet hat.

Dies sind unsere ersten Tipps zum neuen Abenteuer im Dragon-Ball-Universum. Habt ihr weitere Tricks für unsere Community auf Lager? Dann könnt ihr uns diese gerne einschicken. Wir werden diesen Guide aktualisieren, sobald es neue Hinweise gibt.

Dragon Ball - Fusions

Dragon Ball - Fusions

Letzte Inhalte zum Spiel

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Inspiration oder Datenklau? 10 dreiste Klone der Spielgeschichte

Nicht zu fassen: In der Welt der Spiele wird geklaut, was das Zeug hält! Und zwar nicht von den Spielern, sondern (...) mehr

Weitere Artikel

Dieses Spiel hat aktuell 94 Prozent auf Metacritic

Dieses Spiel hat aktuell 94 Prozent auf Metacritic

Persona 5 überzeugt Kritiker aus aller Welt und erntet weitestgehend nichts als Lob. Damit erreicht das japanische (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dragon Ball - Fusions (Übersicht)

beobachten  (?