Komplettlösung mit Video-Walkthrough - Zelda: Breath of the Wild

von: Spieletipps Team (31. März 2017)

The Legend of Zelda - Breath of the Wild ist endlich da! Viele Jahre war es in Entwicklung und viele Male wurde es verschoben. Pünktlich zum Release von Nintendos neuer Konsole erscheint das lang erwartete Abenteuer von Link für Switch und Wii U. Eine Komplettlösung ist in Zelda-Spielen immer hilfreich, in Breath of the Wild sogar umso mehr! Euch erwartet eine große offene Welt mit vielen Rätseln und Aufgaben. Ihr habt Schwierigkeiten? Dann seid ihr hier genau richtig!

Als Link erklimmt ihr in Breath of the Wild neue Höhen. Unsere Komplettlösung hilft euch bei Problemen.Als Link erklimmt ihr in Breath of the Wild neue Höhen. Unsere Komplettlösung hilft euch bei Problemen.

Wie ist unsere Komplettlösung aufgebaut? Die Lösung konzentriert sich hauptsächlich auf die Hauptmissionen des Spiels. Oft liegen zwischen Missionszielen aber sehr viele Kilometer, sodass wir auch erwähnen, welche Schreine oder Krogs ihr auf dem Weg einsammeln könnt. Unsere Texte werden von Videos ergänzt, die genau zeigen, was ihr zu tun habt. In Dungeons zeigen wir euch so z.B. auf den Punkt genau die Lösungen aller Rätsel. Für ein besseres Verständnis empfehlen wir euch, einen Blick in unseren Video-Walkthrough zu werfen.

Zelda - Breath of the Wild: Wichtige Guides im Überblick

Keine Sorge, unser Lösungsweg beinhaltet zwar nicht alle optionalen Aufgaben, aber wir arbeiten bereits an diversen Guides, die alle Fundorte und andere wichtige Sachen aufdecken:

Fundorte

Waffen und Ausrüstung

Sonstiges

Allgemeine Hinweise und nützliche Informationen

Wir wollen euch nicht gänzlich unvorbereitet nach Hyrule schicken. Es gibt mit Sicherheit viele Tipps und Tricks, die euch helfen werden, in der Spielwelt besser zurechtzukommen. Zuerst einmal sei der Schwierigkeitsgrad angesprochen – wider Erwarten ist dieser ziemlich hoch. Ihr werdet oft sterben, ihr werdet hin und wieder verzweifeln und euch Fragen, ob das wirklich ein Zelda-Spiel ist. Aber keine Sorge, mit laufender Spielzeit steigt auch die Erfahrung und ihr erhaltet bessere Ausrüstung.

Steuerung

Sobald ihr mit Waffen und Ausrüstung ausgestattet seid, solltet ihr euch gut mit der Steuerung vertraut machen. Das Geklicke in dem Menü könnt ihr euch fast komplett sparen, denn die Tasten auf eurem Controller haben für die wichtigsten Aktionen eine passende Tastenkombination parat. Über das Steuerkreuz könnt ihr schnell Waffen (rechts) oder den Schild (links) wechseln. Haltet ihr statt Schwert und Schild einen Bogen in den Händen, könnt ihr mit denselben Tasten den Bogen bzw. die Pfeile bestimmen.

Im Handumdrehen könnt ihr eure Waffe wechseln.Im Handumdrehen könnt ihr eure Waffe wechseln.

Über die obere Taste des Steuerkreuzes könnt ihr zwischen den Modulen des Shiekah-Steins wechseln, die ihr benötigt, um die Rätsel im Spiel zu lösen. Der Wechsel zwischen eurer Ausrüstung ist sehr wichtig im Kampf und die Befehle dafür werdet ihr schnell draufhaben. Es gibt aber auch ein paar Aktionen, die euch nicht sofort mitgeteilt werden:

  • Ihr fragt euch z.B. wie Link auf seinem Schild durch die Gegend rutschen kann? Dazu müsst ihr erst mit der Y-Taste springen und danach ZL (Schild rausholen) und X drücken. Ihr müsst nicht zwingend springen, sondern nur in der Luft sein. Wenn ihr gerade den Gleiter verwendet, könnt ihr auch über ZL + X auf den Schild umsteigen.

  • Wenn ihr eine Waffe in der Hand habt und R gedrückt haltet, könnt ihr eure Waffe wegwerfen. Das bietet sich z.B. an, um schnell eine Waffe loszuwerden, falls eure Tasche voll ist, aber natürlich könnt ihr so auch Gegner verletzen. Einen Schild könnt ihr übrigens nicht werfen.

Ein Bumerang ist zum Werfen besonders geeignet und kommt auch zu euch zurück.Ein Bumerang ist zum Werfen besonders geeignet und kommt auch zu euch zurück.

  • Im Kampf habt ihr zwei Möglichkeiten, um eine kritische Kombination auszuführen. Die erste ist offensichtlich: Ihr müsst einem gegnerischen Angriff im richtigen Moment ausweichen – eine Zeitlupe wird ausgelöst und ihr könnt auf die Tasten hämmern. Die Alternative ist, die Schläge mit dem Schild zu kontern. Dazu müsst ihr den Schild hochhalten und zum richtigen Zeitpunkt die A-Taste drücken.

  • Wenn ihr den Gleiter nutzt oder vom Pferd abspringt, könnt ihr die ZR-Taste drücken, um in Zeitlupe mit dem Bogen zielen zu können. Das ist eine sehr gute Methode, um einen Überraschungsangriff zu starten.

Wenn euch die Steuerung nicht zusagt, könnt ihr die Tastenbelegung leider nicht selbst wählen. In den Optionen könnt ihr lediglich die Sprungtaste ändern, da sie standardgemäß auf Y liegt, was für den ein oder anderen gewöhnungsbedürftig sein kann.

Überleben

Ihr wundert euch zurecht, es gibt keine Herzen und keine Rubine, wenn ihr Objekte in der Spielwelt zerstört. Ein Treffer von einem Gegner ist also mehr als bedenklich. Wenn ihr euch heilen wollt, müsst ihr Nahrungsmittel suchen und diese essen. Zutaten können an einem Lagerfeuer zu Gerichten verarbeitet werden. Gerichte heilen mehr Herzen und können nützliche Effekte haben (z.B. Kälteresistenz, mehr Schaden, etc.) – ihr könnt bis zu fünf Zutaten für den Kochprozess benutzen. Keine Sorge: Falsche Kombinationen gibt es nicht. Wenn ihr ein Gericht untersucht, könnt ihr nachsehen, welche Zutaten ihr verwendet habt.

Ihr könnt fünf Zutaten in „die Hand nehmen“ und in den Kochtopf werfen.Ihr könnt fünf Zutaten in „die Hand nehmen“ und in den Kochtopf werfen.

Sammelt also stets alles ein, was ihr finden könnt. In Dörfern findet ihr immer Feuerplätze, wo ihr kochen könnt. Wenn ihr selbst ein Lagerfeuer machen wollt, benötigt ihr Holz und einen Feuerstein. Legt den Feuerstein an die Feuerstelle und schlagt mit dem Schwert dagegen, um das Feuer zu entfachen.

Aber ihr könnt nicht nur Gerichte kochen, sondern auch Medizin herstellen. Medizin wird „gekocht“, wenn ihr ein Insekt, Frosch oder Ähnliches mit einem Monsteritem mischt. Für Gerichte solltet ihr diese Items aber nicht verwenden.

Kämpfen

Ihr habt es sicher bemerkt: In Zelda - Breath of the Wild können die Waffen im Kampf zerbrechen. Ihr müsst also immer neue Waffen suchen und weise nutzen. Wägt ab, ob sich der Kampf überhaupt lohnt und lauft im besten Fall davon. Die Haltbarkeit von Waffen wird euch nicht angezeigt, aber wenn die Waffe zu zerbrechen droht, erhaltet ihr eine Nachricht. Bögen und Schilde zerbrechen ebenfalls, nicht aber eure Kleidung. Immer wenn ihr einen neuen Gegner vor euch habt, solltet ihr den Schild hochladen und die Angriffsmuster lernen, um Schaden zu vermeiden.

Waffen die bald zerbrechen, blinken rot.Waffen die bald zerbrechen, blinken rot.

Fühlt ihr euch gut vorbereitet? Falls ihr noch mehr Tipps braucht, können wir euch unseren umfangreichen Einsteigerguide ans Herz legen. Auf der nächsten Seite starten wir mit der Komplettlösung des ersten Gebiets – wir „lesen“ uns dort!

Zelda - Breath of the Wild

The Legend of Zelda - Breath of the Wild spieletipps meint: Dieses Spiel ist ein unverschämter Zeitfresser, das die Zukunft der Zelda-Reihe vielleicht entscheidend prägen wird! Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Nintendo: Vergangenheit ist Zukunft

Im Frankfurter Europa-Hauptquartier von Nintendo fand kürzlich eine Nachfolgeveranstaltung zur E3 2017 statt. (...) mehr

Weitere Artikel

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

PlayStation Plus: Das sind alle Gratisspiele im Juli 2017

Es ist mal wieder so weit: Sony verkündet die "PlayStation Plus"-Spiele für den Juli 2017 auf dem PlayStation (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda - Breath of the Wild (Übersicht)

beobachten  (?