Komplettlösung - Dorf der Zoras und Vah Ruta - Zelda: Breath of the Wild

von: Spieletipps Team (31. März 2017)

Das Dorf der Zoras

Wir empfehlen euch zuerst, zu dem Titanen Vah Ruta aufzubrechen, der sich im Reich der Zoras befindet. Dafür müsst ihr Kakariko im Norden verlassen und das Sumpfgebiet durchqueren. Im Nordosten liegt der Ranelle-Turm und auf der Strecke könnt ihr dem Data-Kusu-Schrein einen Besuch abstatten. Den Ranelle-Turm werdet ihr vermutlich vorerst nicht erreichen. Es regnet sehr stark, was das Klettern fast unmöglich macht. Gegenüber vom Turm gibt es aber den Sao-Kohi-Schrein – ihr könnt später also leicht zum Ranelle-Turm zurückkehren.

Sidon sucht nach einem Hylianer – ihr kommt ihm gerade recht.Sidon sucht nach einem Hylianer – ihr kommt ihm gerade recht.

Weiter östlich findet ihr die Indigo-Brücke, wo ihr Sidon trefft, der euch mit der Aufgabe „Das Dorf der Zoras“ vertraut macht. Ihr sollt dem Weg durch das Gebirge folgen, um die Heimatstätte der Zoras zu finden. Sidon schenkt euch einen Trank, der vor Elektrizität schützt – diesen könnt ihr gut gebrauchen.

Der Pfad am Fluss entlang entpuppt sich als wenig gefährlich, lediglich die Oktoroks können gewaltig nerven. Nehmt euch die Zeit und schleudert ihre Kugeln mit dem Schild zurück. Am Wegesrand wachsen viele Zittelinge, die euch vor Elektrizität schützen, wenn ihr sie in einem Gericht unterbringt – das könnte euch später noch nützlich werden.

Wenn es zu heikel wird, könnt ihr auf einfach die Beine in die Hand nehmen.Wenn es zu heikel wird, könnt ihr auf einfach die Beine in die Hand nehmen.

Denn nur wenig später werdet ihr von Echsalfos angegriffen, die euch unter anderem mit Elektropfeilen attackieren. Ohne Elektroschutz ist der Schaden immens, außerdem kann es passieren, dass Link die Waffen fallen lässt. Gegen Ende des Weges gibt es einen ähnlichen Hinterhalt, den ihr meistern müsst. Die Echsalfos sind die größte Herausforderung auf dem Ende zum Dorf der Zoras.

Sobald ihr dort angekommen seid, solltet ihr zuerst den Schrein aktivieren, damit ihr die Schnellreise zum Dorf nutzen könnt. Anschließend steigt die Treppe hinauf, um die obere Ebene zu erreichen. Redet dort mit dem König, um die Hauptaufgabe „Das Dorf der Zoras“ zu beenden.

Wassertitan Vah Ruta

Der König betraut euch mit der Aufgabe, den Wassertitan Vah Ruta zu besänftigen und gibt euch die Hauptaufgabe „Wassertitan Vah Ruta“. Er überreicht euch die Zora-Rüstung, womit ihr Wasserfälle hinauf schwimmen könnt. Muzu ist davon gar nicht begeistert und untersagt euch die Hilfe. Legt die Zora-Rüstung an und redet danach mit Sidon und Muzu, die unten neben der Statue stehen. Mizu fordert einen Beweis dafür, dass Link und Mipha sich nahestanden. Der Beweis dafür ist die Zora-Rüstung, die ihr während des Gesprächs tragen müsst.

Muzu sagt euch die Hilfe vorerst zu und klärt euch darüber auf, wo ihr Elektropfeile bekommen könnt – nämlich auf der Spitze des Donnerhorns. Ihr benötigt 20 Elektropfeile, aber möglicherweise habt ihr ja schon bereits ein paar von den Echsalfos klauen können.

Über die östliche Brücke gelangt ihr in das Gebiet, das zum Donnerhorn führt. Mit der Zora-Rüstung könnt ihr die Wasserfälle hochschwimmen und ein großes Stück des Wegs abkürzen. Fast auf der Spitze angekommen, solltet ihr die Bäume untersuchen, wo ihr die ersten Elektropfeile finden könnt.

Mit dem Leunen ist nicht zu spaßen. Vermeidet jeglichen Blickkontakt.Mit dem Leunen ist nicht zu spaßen. Vermeidet jeglichen Blickkontakt.

Oben gibt es noch viele weitere Bäume mit Elektropfeilen, allerdings wird das Gebiet von einem Leunen bewacht. Dieser Gegner ist momentan vermutlich noch viel zu stark für euch, weshalb ihr das Schleichen präferieren solltet. Im besten Falle habt ihr einen Trank dabei, der euch einen Schleichbonus gewährt. Untersucht das Gebiet, bis ihr etwa 15 Pfeile habt, denn im letzten Baum ganz oben stecken fünf Stück. Da Elektropfeile aber relativ teuer sind, bietet es sich an, so viele Pfeile wie möglich einzustecken.

Von der Spitze aus könnt ihr einen Hechtsprung wagen – keine Sorge, euch passiert nichts. Vielmehr seid ihr dann direkt vor eurem nächsten Ziel. Sidon steht bereits am Steg und wartet auf eure Ankunft. Redet mit ihm, wenn ihr den kleinen Bosskampf mit Vah Ruta starten wollt.

Spart eure Pfeile und verwendet das Cryomodul in diesem Kampf.Spart eure Pfeile und verwendet das Cryomodul in diesem Kampf.

Vah Ruta beschießt euch mit Eisblöcken und Eiskugeln, die ihr mit dem Cryomodul zerstören müsst. Nach jeder Salve bringt euch Sidon zu einem Wasserfall, den ihr hochschwimmen müsst. Mit einem gezielten Pfeilschuss (Elektropfeile ausrüsten) könnt ihr dann den leuchtenden Kern von Vah Ruta deaktivieren. Die Prozedur müsst ihr dreimal wiederholen, um letztlich den Titan betreten zu dürfen.

Zelda - Breath of the Wild

The Legend of Zelda - Breath of the Wild spieletipps meint: Dieses Spiel ist ein unverschämter Zeitfresser, das die Zukunft der Zelda-Reihe vielleicht entscheidend prägen wird! Artikel lesen
Spieletipps-Award91
Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Hellblade - Senua's Sacrifice: Die spielgewordene Wikinger-Hölle

Nichts für Weicheier! Nach circa drei Jahren Entwicklungszeit präsentiert Ninja Theory euch den irren (...) mehr

Weitere Artikel

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

One Piece: Neue Realserie könnte laut Produzent Kostenrekorde brechen

Der Produzent der kürzlich angekündigten Realserie von One Piece hat über die offenbar hohen Ambitionen (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Zelda - Breath of the Wild (Übersicht)

beobachten  (?